Alkohol, du böser Geist! Die Überraschung folgte ein paar Monate später…

General Information

Hey Mädels! Ich möchte euch von meinem ersten Mal berichten. Gleich vorneweg, seid nicht so dumm und macht es gleich wie ich, ist nicht das Beste und auch nicht das Romantischste :zwinker:Also es passierte schon vor über einem Jahr. Ich war ganz normal fort in einem Club mit ein paar Leuten aus meiner Klasse. Mit dabei war ein Junge, ich nenne ihn mal X, der auch in meine Klasse geht und in den ich glaube ich ungefähr 2 Jahre verliebt war, ich war allerdings immer zu feige ihm das zu sagen, obwohl wir uns eigentlich immer ziemlich gut verstanden haben, aber er hatte nie Interesse gezeigt, dass er auch für mich mehr empfindet, also habe ich es gelassen. Er hatte zwischendurch auch eine Freundin und naja, auf jeden Fall bin ich ihm eben 2 Jahre hinterhergelaufen (sehr dumm von mir, ich weiß :grin:), habe unzählige Tränen vergossen, bis ich irgendwann mal über ihn hinweggekommen bin.An dem Abend haben wir alle ziemlich viel Alkohol getrunken und waren ziemlich betrunken. Ich bin den ganzen Abend neben X gesessen, wir hatten total viel Spaß, und doch war irgendwie etwas anders. Ich habe es von Anfang an gemerkt. Er hat mich anders angesehen, hat mir immer wieder Blicke zugeworfen… Als es dann spät geworden ist und ich nicht mehr gerade laufen konnte :ashamed:, wollte ich dann nach Hause. X ist dann mit mir raus, die anderen haben davon irgendwie nichts mitbekommen, aber die genauen Umstände weiß ich nicht mehr genau ^^ Als ich dann mit X draußen vor der Disko stand, wollte ich auf ein Taxi warten. Es war klarer Sternenhimmel, Stille (wir sind irgendwo ziemlich abseits gestanden) und naja, eben total romantisch und wie es nicht anders sein konnte, fingen wir an uns zu küssen. 2 Jahre lang hatte ich mir vorgestellt wie es wohl wäre ihn zu küssen und nun küsste ich ihn tatsächlich! Und das Traurige oder Gute, wie man‘s nimmt, dabei war, dass ich anscheinend mittlerweile wirklich über ihn hinweggekommen war, denn ich spürte nichts Besonderes. Es war einfach als ob ich irgendeinen beliebigen Jungen küssen würde. Irgendwann meinte X dann, dass ich in meinem Zustand nicht alleine heimfahren konnte und stattdessen mit ihm nach Hause fahren sollte, er würde auf mich aufpassen (klar :rolleyes:) Und ich, betrunken wie ich war, war natürlich sofort begeistert davon, obwohl ich genau wusste worauf es hinaus laufen würde, doch es war mir egal, ich war bereit dazu. Ich habe leider keine Ahnung mehr wie wir zu ihm gekommen sind, doch irgendwann lagen wir auf seinem Bett. Wir küssten uns wieder und seine Hände berührten mich überall. Kurze Zeit später lagen wir nackt nebeneinander und verwöhnten uns gegenseitig :zwinker: Wie es dann später weiter abgelaufen ist, weiß ich leider nicht mehr genau, ich weiß nur, dass ich irgendwann auf ihm drauf gesessen bin. Daran kann ich mich erstaunlicherweise noch ziemlich gut erinnern. Es tat überhaupt nicht weh (ob es am Alkohol lag, keine Ahnung :rolleyes: ). Allerdings weiß ich weder ob es schön gewesen ist, noch wie lange es gedauert hat oder sonst etwas. Finde ich wirklich sehr schade, aber naja, selber schuld, wenn man so dumm ist :schuettel:Am nächsten Morgen bin ich dann auf jeden Fall nackt neben ihm aufgewacht, immer noch nicht ganz nüchtern, und dachte mir aus erstes, dass ich träume. Irgendwann ist mir das ganze oder zu mindestens ansatzweise wieder ins Gedächtnis gerückt und ich konnte es wirklich nicht fassen. Irgendwann ist er dann auch aufgewacht, wurde auch gleich mit „Scheiße, was haben wir getan!? Das war der größte Fehler meines Lebens! Wenn du irgendwen davon erzählst, bring ich dich um!“ nett von mir begrüßt :tongue: Er war allerdings ähnlicher Meinung, worüber ich nicht einmal enttäuscht war, also ich war wirklich über ihn hinweg. Trotzdem wollte ich so schnell wie möglich weg von hier. Doch während ich meine Klamotten suchte, fiel es mir plötzlich siedend heiß ein. Hatten wir verhütet? Es lag zwar ein Kondom herum, doch weder X noch ich, konnten uns daran erinnern ob wir es auch wirklich richtig verwendet hatten. Schade, dass in diesem Moment niemand unsere Gesichtsausdrücke gefilmt hatte, wären sicher gigantisch gewesen. Mittlerweile kann ich darüber lachen, doch damals war ich wirklich kurz vor einem Nervenzusammenbruch und X’s ständiges Gemurmel „Scheiße, scheiße, was machen wir jetzt! Tu doch was!“ war auch nicht besser. Irgendwann fiel mir dann ein, dass es ja die Pille danach gab. Also informierten wir uns welche Apotheke am Sonntag geöffnet hatte und machten uns auf den Weg dahin. Ich kann euch sagen, das war wirklich nicht gerade angenehm, da so vor einem Glasfenster zu stehen und dem Apotheker zu erklären, dass man die Pille danach braucht (X brachte natürlich seinen Mund nicht auf :rolleyes:). Diesen Blick wie uns dieser Apotheker angeschaut hat, werde ich nie vergessen ^^ Ich habe sie dann eben genommen und für mich war die Sache gegessen, hatte in den nächsten Wochen keinen Gedanken mehr daran verschwendet, alles war wie immer, außer dass zwischen X und mir ziemlich peinliches Schweigen herrschte. Ich hatte ganz normal meine Tage, doch dann im nächsten Monat blieben sie aus. Ich dachte mir, dass es vom Stress kommt und wartete auf den nächsten Monat. Doch auch da kamen sie nicht! Nun bekam ich Panik, wollte X jedoch nicht unnötig in Aufregung versetzen und kaufte erstmal einen Schwangerschaftstest (wieder eine ziemlich peinliche Situation :grin: ). Dieser war positiv! Irgendwie hatte die Pille danach anscheinend nicht gewirkt. Ich heulte erstmal 3 Tage durch, dass genau ich eine der äußerst wenigen war, wo sie nicht funktioniert hat. Auch in der Schule konnte ich mich nicht zusammenreißen. Jeder bekam mit, dass mit mir etwas nicht stimmte und als ich X um ein Gespräch bat, wusste er natürlich sofort um was es ging. Er war natürlich genau so geschockt wie ich, doch trotzdem haben wir es gemeinsam geschafft und sind nun stolze Eltern eines süßen Jungen :smile:So, das war meine Geschichte, ist ein bisschen länger geworden, doch ich wollte es mal loswerden und andere davor bewahren, dass sie gleich „dumm“ sind wie ich. Natürlich bin ich jetzt total glücklich mit meinem Kind und bereue nichts, doch so jung Mutter zu sein, ist trotzdem nicht immer einfach.P.S. Achja, ich bin nicht zusammen mit dem Vater, aber wir verstehen uns sehr gut und vielleicht wird es ja irgendwann mal etwas :zwinker:

erstes Mal Geschichte information

Added by
lena_loreen
Aufrufe
2.755

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren