1.Mai: Matratzenlager & 3 Kondome

General Information

Haallloo,ich werde einfach mal beginnen zu erzählen.Also, ich war damals mit meinem Freund 2 Monate zusammen. Meine Eltern waren für 2 Wochen im Urlaub. Die meiste Zeit über war er bei mir.Das war die erste Chance für uns, uns wirklich näher zu kommen.In der Woche, wo es passieren sollte, schwänzten wir jeden Tag die Schule, aber das war es wert!Anfangs waren wir beide noch sehr schüchtern und sehr vorsichtig, aber nach den ersten Tagen und Nächten fielen dann alle Hemmungen. Wir liefen den ganzen Tag nackt herum, liebkosten uns zu jeder erdenklichen Minute. Diese Zeit war einfach wunderschön!Freitag, der 1.Mai, an dem Tag war ein großes Fest am Rummelplatz und er wollte mit seinen Freunden dorthin gehn. Wir konnten uns aber nicht von einander lösen. Irgendwann kamen wir auf die Idee meine Matratzen vom Bett ins Wohnzimmer umzulegen und so eine Art Matratzenlager zu bauen, gesagt getan.Wir lagen uns in den Armen, schauten fern, lachten, küssten uns, dann begannen wir über Sex zu reden. Er war 2 Jahre älter als ich und hatte dementsprechend mehr Erfahrung.Wir redeten wirklich sehr ausfürlich über das Thema. Ich schaute auf die Uhr, schon 6 Uhr Abend.Er verschwand kurz in meinem Zimmer und kam mit 3 Kondomen zurück.Zum Spaß zogen wir mal das Erste über, nur zu schaun, wie das so ist (also für mich).Mit der Zeit konnte ich mich nicht mehr vor seinen leidenschaftlichen Küssen retten, wir liebkosten, streichelten und wollten den andren spüren.Dann versuchte er das 2te Kondom überzuziehen, zu klein.Ich musste so arg lachen, das die Stimmung hinüber war und passend zum Augenblick riefen dann seine Freunde an, wo er denn bliebe, alle warten schon auf ihn. Er sagte ab und meinte, er wolle nicht die schönsten Momente seines bisherigen Lebens nur wegen eines Festes verpassen (ssüüß!!). Und wieder begann ein neues Vorspiel und diesmal klappte es mit dem letzten Kondom (alle guten Dinge sind 3 ). Als es dann so weit war, konnte ich nicht mehr klar denken.Ganz langsam führte er seinen Penis zu meiner Vagina und versuchte in mich einzudringen. Ich spürte seine Eichel an meinem Eingang, sein ganzer Körper zitterte, als wäre es sein erstes Mal. Ich entspannte mich, ließ locker und er kam in mich rein.Es tat schon irgendwie weh, aber dieses Gefühl wechselte von einem Moment zum anderen mit dem Gefühl von extremer Geilheit. Mal drückte ich ihn weg, im nächsten Augenblick wieder zu mir her.Dann kam der Knackpunkt: zu diesem Zeitpunkt tat es am meisten weh, anscheinend muss ich da mein Gesicht irgendwie verzogen haben oder gar ein paar Laute von mir gegen haben, denn er flüsterte mir ganz leise ins Ohr: Keine Sorge, ich bin da, ich bin ganz vorsichtig. Diese Worte wirkten wie ein Energieschub, weil von da an wurde es nur noch schöner. Abschließend kann ich sagen, ich hatte ein spontanes gelungenes erstes Mal.Wir sind jetzt immer noch glücklich zusammen. Seitdem ist fast ein halbes Jahr vergangen und es ist von mal zu mal besser.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
5.033

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren