Zwischen zwei Männern

Benutzer188540  (34)

Ist noch neu hier
Ich benötige bitte dringend einen Rat. Mein Freund ist Mitte 30 und wir sind seit über 5 Jahren zusammen. Wir harmonieren charakterlich ganz gut, aber sexuell klappt es nicht so toll. Er lässt sich mitunter äußerlich halt auch recht gehen. Außerdem will er, im Gegensatz zu mir, definitiv keine Familie gründen und hat sich sogar schon sterilisieren lassen, ohne es mir vorher zu sagen! Zu Paartherapie ist er auch nicht bereit. Über das alles haben wir immer wieder geredet, aber mittlerweile reagiert er nur noch genervt.
Mein Bekannter ist jünger als ich, ein großer Familienmensch und will selbst auch unbedingt eine gründen. Sexuell klappt es auch wirklich gut. Wir haben aber auch erst ein Mal miteinander geschlafen. Charakterlich sind wir aber völlig unterschiedlich. Ist er am Ende nur eine Flucht für mich??
Beide lieben mich sehr, ich fühle mich seelisch aber nur zu meinem Freund hingezogen. Er gibt mir wie niemand anders das Gefühl, akzeptiert und geliebt zu werden. Er ist halt auch mein bester Freund. Vielleicht ist es aber auch nur Mitleid oder Gewohnheit, denn er hat außer mir niemanden und ich fürchte, sein Leben, das er kaum im Griff hat, würde sich ganz stark zum Schlechteren wenden, wenn ich ihn verlasse. Mindestens würde er wieder in Arbeitslosigkeit und Sucht abstürzen, womit er früher schon zu kämpfen hatte. Er ist ohne mich eigentlich gar nicht lebensfähig, denke ich immer. Ich sehe aber auf lange Sicht keine Perspektive mit ihm. Was soll ich bloß tun??
 

Benutzer187129 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich sehe aber auf lange Sicht keine Perspektive mit ihm.
Damit ist eigentlich schon alles gesagt.
Sonst wirkt vieles von dem, was Du sagst, mehr so, als wärst Du nicht seine Freundin, sondern seine Betreuerin, und darauf kann man auf Dauer keine Beziehung aufbauen.
Wenn Du Dich von Deinem Freund trennst, heißt das ja nicht, dass Du sofort eine auf Dauer angelegte Beziehung mit Deinem Bekannten eingehen musst. Wenn Du Dir überhaupt eine Dauerbeziehung mit ihm vorstellen kannst, wäre es vielleicht sinnvoll, erstmal vorzufühlen, wieweit Ihr zusammenpasst. Denn auch, wenn Dein Ziel "Familie" heißt, hast Du dafür ja noch ein paar Jahre Zeit und solltest nichts übers Knie brechen. Das wäre für eine Familie keine gute Voraussetzung.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Weiß dein Freund von dem Anderen?


Er ist ohne mich eigentlich gar nicht lebensfähig, denke ich immer.
Denkst Du. Muss aber nicht stimmen. Vielleicht ist das der Schuss, den er dann endlich hört und startet damit richtig durch. Das weiß man nie vorher, liegt aber auch nicht in Deiner Verantwortung, weder, wenn Du bei ihm bleibst noch, wenn Du es beendest.


Aber davon mal abgesehen: selbst ohne den Anderen klingt nichts in Deiner Beschreibung danach, dass Du mit Deinem Freund zusammen bleiben möchtest. Im Übrigen sagst Du es doch selbst: Du willst (eigene, nehme ich an) Kinder, er nicht, er kann auch keine mehr bekommen. Also hast Du doch eh keine Zukunft mit ihm. Im Übrigen bist Du 34, da bleibt auch nicht mehr ewig Zeit, noch zu überlegen, wie Du das Dilemma löst.
 

Benutzer187907  (32)

Klickt sich gerne rein
Er hat sich heimlich sterilisieren lassen? Ich bin ja wirklich jemand der Liebe und Sex trennen kann und so manche Liebe nicht wegen der Sexualität aufgeben würde bzw dazu raten würde, aber das ist ja schon ein massiver Vertrauensverlust, er entscheidet damit über deinen Kopf, wenn er davon ausgeht dass du eh bleibst. Das klingt für mich wirklich gar nicht nach einer gemeinsamen Basis um die es zu kämpfen gilt, was ist das denn für eine Partnerschaft?! Über den anderen würde ich nicht nachdenken, der ist nicht dein Problem und sollte auch nicht emotionslos zum Ersatzmann werden, das findet sich dann wenn es so sein soll.
 

Benutzer173507  (38)

Öfter im Forum
Das klingt für mich wirklich gar nicht nach einer gemeinsamen Basis um die es zu kämpfen gilt, was ist das denn für eine Partnerschaft?!
Von Basis kann hier kaum gesprochen werden, wenn jeweils der eine vom anderen gar nichts weiß und beide quasi betrogen werden?

Zieh dich lieber zurück, finde deine Mitte und entscheide dann.
Aber mit beiden quasi "Produkttesterei" betreiben und schauen, wo es günstiger/angenehmer/whatever ist, gehört sich nicht!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich benötige bitte dringend einen Rat. Mein Freund ist Mitte 30 und wir sind seit über 5 Jahren zusammen. Wir harmonieren charakterlich ganz gut, aber sexuell klappt es nicht so toll. Er lässt sich mitunter äußerlich halt auch recht gehen. Außerdem will er, im Gegensatz zu mir, definitiv keine Familie gründen und hat sich sogar schon sterilisieren lassen, ohne es mir vorher zu sagen! Zu Paartherapie ist er auch nicht bereit. Über das alles haben wir immer wieder geredet, aber mittlerweile reagiert er nur noch genervt.
klingt ja nach ganz großer Liebe und Perspektive :ratlos:
Sorry allein die Tatsache mit der heimlichen Sterilisation ist doch schon der Obergau!!
Und selbst wenn er es nicht heimlich gemacht hätte, es zeigt eben dass seine Einstellung zum Thema Familie endgültig ist und da könnt ihr noch so toll harmonieren, das passt dann doch nicht.

Mein Bekannter ist jünger als ich, ein großer Familienmensch und will selbst auch unbedingt eine gründen. Sexuell klappt es auch wirklich gut. Wir haben aber auch erst ein Mal miteinander geschlafen. Charakterlich sind wir aber völlig unterschiedlich. Ist er am Ende nur eine Flucht für mich??
ja vermutlich ist er Flucht für dich. Bietet sich eben an. ihr habt Sex und zum Thema Familie hat er auch die gleiche Einstellung wie du.


Beide lieben mich sehr, ich fühle mich seelisch aber nur zu meinem Freund hingezogen. Er gibt mir wie niemand anders das Gefühl, akzeptiert und geliebt zu werden.
Wie kann er dir das Gefühl geben geliebt zu werden, wenn er nicht ehrlich zu dir ist?
Und warum habt ihr eigentlich keinen Sex? War das immer schon so?
Die Sterilisation kann er sich ja sparen, wenn er ohnehin nicht mit dir schläft :ratlos:

Er ist halt auch mein bester Freund. Vielleicht ist es aber auch nur Mitleid oder Gewohnheit, denn er hat außer mir niemanden und ich fürchte, sein Leben, das er kaum im Griff hat, würde sich ganz stark zum Schlechteren wenden, wenn ich ihn verlasse.
tja sein Problem. Du bist doch nicht seine Mutter :ratlos:

Mindestens würde er wieder in Arbeitslosigkeit und Sucht abstürzen, womit er früher schon zu kämpfen hatte. Er ist ohne mich eigentlich gar nicht lebensfähig, denke ich immer. Ich sehe aber auf lange Sicht keine Perspektive mit ihm. Was soll ich bloß tun??
Ihn verlassen. Ganz einfach.
Sorry aber du bist weder seine Therapeutin noch sein Vormund. Und wenn er erwachsen genug ist, um sich sterilisieren zu lassen, dann kann er sich wohl auch einen Job suchen. Warum sollte er ohne dich abstürzen?
Und warum hältst du an einer Beziehung fest, die dir und deinen Wünschen null Perspektiven bietet?
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Ich sehe bei beiden, aus deiner Sicht, keine Basis für eine Beziehung.
 

Benutzer188308  (28)

Ist noch neu hier
Außerdem will er, im Gegensatz zu mir, definitiv keine Familie gründen und hat sich sogar schon sterilisieren lassen, ohne es mir vorher zu sagen!
Du bist 34 und er will/kann keine Kinder machen, Du schon. Ich find das ist ein gigantischer Unterschied in eurer Lebensplanung, bei dem man auch keine Kompromisse schließen kann. Ein bisschen Familiegründen geht nicht. Suche dir jemanden mit den du einen Familie gründen kannst. Oder willst du ihm in 15 Jahren vorwerfen, dass du wegen IHM keine Kinder hast, anstatt dass du jetzt dein Leben in die Hand nimmst und Entscheidungen triffst.
 

Benutzer131884  (60)

Sehr bekannt hier
will er, im Gegensatz zu mir, definitiv keine Familie gründen und hat sich sogar schon sterilisieren lassen, ohne es mir vorher zu sagen! Zu Paartherapie ist er auch nicht bereit. Über das alles haben wir immer wieder geredet, aber mittlerweile reagiert er nur noch genervt.
ich fühle mich seelisch aber nur zu meinem Freund hingezogen. Er gibt mir wie niemand anders das Gefühl, akzeptiert und geliebt zu werden.
Den Widerspruch siehst Du nicht? Er akzeptiert dich? Wo?

Und der ganze Rest? Er lässt sich von dir anscheinend sein Leben organisieren, ordnender was auch immer, zu was er selbst wohl nicht in der Lage ist. Und ansonsten macht er sein Ding, oder eben nicht (lässt sich äusserlich gehen, Sex ist wohl auch nicht so seins). Lebt ihr zusammen? Wer schmeißt den Laden, wer bring die Kohle rein, wer verwaltet die Finanzen, wer …?

Du zeichnest von ihm ein Charakterbild, da würde ich ganz sicher nicht behaupten, ich würde charakterlich zu ihm passen. Ich vermute das einzige was da gut passt, das ist seine sehr ausgeprägte Bereitschaft, da Hilfe und Entgegenkommen von dir anzunehmen, wo‘s ihm grad in den Kram passt, während Du anscheinend da sehr bereitwillig eintauchst.

Und noch ein Wort zum Thema Familiengründung. Dein Alter und der Umstand, dass es mit deinem Freund sicher nichts werden wird, das sagt dir schon was, oder? Auf was wartest Du eigentlich? Dass dir einer sagt, dass er schnellstens seinen Kram alleine machen soll und Du da schleunigst eigene Wege gehen sollst, ohne ihn versteht sich? Gut, kannst Du haben. Klare Ansage, da passt charakterlich aber so gar nichts, die Lebensplanung (so vorhanden) auch nicht, die Uhr tickt, also mach dem Blödsinn ein Ende.

Edit: weiß dein noch-Freund eigentlich von deinem Liebhaber? Wenn nicht, dann bin ich gespannt, wie die charakterliche Kompatibilität aussieht, wenn er‘s mitbekommt.
 

Benutzer186526  (32)

Klickt sich gerne rein
Normalerweise bin ich immer dafür das was man hat nicht so einfach aufzugeben, denn wir leben ja eh schon in einer Wegwerfgesellschaft und gerade so sachen wie beziehung, liebe sollte man immer darum kämpfen und nicht gleich aufgeben. Aber eure Vorstellungen gehen so weit auseinander und auch eurer Verhältnis zu einander passt überhaupt nicht da bleibt wirklich nur ein Neuanfang.
 

Benutzer184272 

Ist noch neu hier
Entscheide dich für Option C -> und das bist du!
Finde raus was dir wirklich wichtig ist und was du brauchst, um in deinem Leben glücklich zu werden. Denn letztendlich musst du mit deinen Entscheidungen leben und bei Dingen wie Kinder/keine Kinder spielt nunmal der Zeitfaktor schon eine Rolle. Nicht alle Dinge kann man ewig nachholen!
 
2 Woche(n) später

Benutzer188540  (34)

Ist noch neu hier
Wieso bist du dann fünf Jahre mit ihm zusammen?

Und weiß er von deinem Seitensprung?
Er weiß nichts davon. Ich habe es auch nur getan, weil ich mich so vernachlässigt gefühlt habe. Ich möchte das nicht wiederholen und niemanden ausnutzen, aber ich weiß auch nicht, ob es überhaupt noch einen Sinn hat mit ihm.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na ob es noch einen Sinn hat, das müsstest du langsam mal wissen.
wir reden von 5 Jahren Beziehung!!

wie lange brauchst du da noch?
 

Benutzer188879  (40)

dauerhaft gesperrt
Ganz unabhängig von deinem Bekannten, solltest du dir eine Frage stellen.
Willst du deine Beziehung, so wie sie ist, den Rest deines Lebens führen?

Menschen ändern sich eher selten und nur weil jemand an einem rumnörgelt wieso nicht.

Dir muss ganz bewusst sein, dass dein Partner immer so bleiben wird wie er ist und nur wenn du die Frage mit „ja“ beantwortest, dann solltest du an deiner Beziehung festhalten.
Eigentlich hast du diese Frage aber schon beantwortet…
dein Partner will keine Kinder, du schon. Du willst eine Therapie machen (wozu genau? Willst du, dass der Therapeut ihn dazu bringt sich zu ändern) er will keine Therapie.
Er lässt sich körperlich gehen und das findest du, berechtigt, nicht in Ordnung und beim sex klappt es auch nicht so gut.
Außerdem hältst du ihn für einen nicht lebensfähigen Mann, der ohne dich in Arbeitslosigkeit und sucht abrutscht.
Sicher, dass du ihn liebst, als Mann und auf die romantische Art und Weise, und ihn nicht einfach als Kinderersatz behalten und beschützen willst?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren