Zwischen zwei Männern

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr lieben!

Ich (27) steh momentan komplett zwischen den Stühlen.

Mann A (32):
Wir haben uns im Januar im Geschäft kennen gelernt und arbeiten immernoch zusammen.
Wir haben uns Anfang Februar das erste Mal gedatet und sind relativ schnell zusammen gekommen... wir waren bis Juli zusammen. Es gab viele Streits aufgrund meiner Eifersucht. Und irgendwann war ich auch sehr frustriert, weil ich sehr viel Zeit ohne ihn verbringen musste. Er schraubt leidenschaftlich gern an so Americanischen PickUps und MuscleCars. Nachm geschäft abends meist so bis 22 uhr, und sogar Samstags und Sonntags. Gemeinsame Unternehmungen gab es wenig. Am Anfang ist er noch häufig Sonntags mit in Stall gekommen und war auch einmal mit aufm Reitturnier. Samstags waren wir öfters gemeinsam Essen. Unternehmungen mit Freunden gab es 2-3 mal nur mit seinen Freunden. Mit meinen nicht... ich hab weder seine Eltern noch seine Geschwister kennen gelernt.
Interessenmäßig sind wir ziemlich auseinander gedriftet...er mag eigentlich nur Country Musik, ich höre alles querbeet...er wollte mich vom Dressurreiten aufs Westernreiten umpolen,damit ich nicht so "spießig" bin. Ihm gefiel mein chicer und eleganterer Kleidungsstil nicht er wollte mich lieber in Jeans und Tshirt sehen. Ich bin leidenschaftlicher Fußball-fan (als teenie wars extremer) und er hat sich nicht mal bei der Fußball-Wm dazu bequemt mit mir fußball zu schauen.
Dennoch war und ist zwischen uns eine Anziehungskraft da, die sich nicht beschreiben lässt. Klar, auf sexueller Ebene kann/konnte ich mir niemand besseren Vorstellen. Aber auch so...er war IMMER für mich da, mit Rat und Tat und stand immer hinter mir. Hat sich alle meine Probleme angehört und immer versucht zu helfen.
Auch über das Beziehungsende hinaus war es eigentlich weiterhin wie eine Beziehung....wir haben uns mehrmals wöchentlich gesehen.
Ich bin im Monatelang hinterher gerannt aber er betonte er wolle keine Beziehung mehr mit mir, es würde einfach keinen Sinn machen aus folgendem Grund:

Er möchte nach Amerika auswandern.
Dies kommt jetzt immer näher. Aktuell ist er seit fast 4 Wochen (seit 7.November) drüben. Hat sich eine Werkstatthalle angemietet und ein Auto und Trailer für seine Fahrzeugtransporte gekauft. Sein Geld als Kapitalnachweis hat er auch zusammen. (Investorenvisum E2)

Anfangs hatten wir ziemliche "Probleme" weil er ja alles nicht als Beziehung betiteln wollte, obwohl die Welt am Anfang ja wirklich sehr rosa war. Wir haben anfangs auch viel zusammen unternommen...aber das hat schon nach 1-2 Monaten mehr als stark nachgelassen.



Mann B (wird im Januar 30):
Ich hab ihn das erste Mal vor etwa 3-4 Jahren gesehen. Bisher hatte er immer ne Freundin.
Er ist selbst Reiter und hat seit 1.November sein Pferd bei uns im Stall stehen.
Wir haben uns vom ersten Tag an gut verstanden. Samstag vor etwa 2 Wochen waren wir das erste Mal essen, also erstes Date außerhalb vom Stall, in dem wir uns ja eigentlich fast jeden Abend sehen und viel Reden. Das Date war sehr angenehm, haben nur gequatscht, er hat mich eingeladen und zur Verabschiedung gab es eine Umarmung. Dann das Wochenende danach sind wir Samstag und Sonntag jeweils abends ne Runde im Wald spazieren gegangen und haben uns wirklich sehr gut unterhalten. Und ja,wir sind auch Arm in Arm gelaufen bzw Händchenhaltend. Es war sehr angenehm.
Was den Reitsport betrifft sind wir was die grund"prinzipien" betrifft auf einer Wellenlänge. Er ist zwar eher der Springreiter, aber das ist ja nicht so grundverschieden als das Westernreiten^^
Er hat früher Fußball gespielt und findet es toll, dass ich auch Fußball mag. Er arbeitet auch in einem Autohaus. Aber eben nicht in der gleichen Gruppe wie ich, bevorzugt aber die gleichen Marken wie ich (bin ein kleiner vw und audi-Junkie :grin:)
Jetzt am Sonntag waren wir gemeinsam aufm weihnachtsmarkt. Auch wieder händchenhaltend. Es war wirklich sehr schön, sehr angenehm und ich finde es wirklich gut, dass er keiner ist, der mich gleich in die Kiste ziehen will. Er sagt selbst, er will mich richtig kennenlernen.
Am Samstag ist er mit zum Reitunterricht gefahren, als ich mit meinem Pferd bei einer externen Trainerin war. Im Stall helfen wir uns gegenseitig mit unseren Pferden.
Es ist schon so viel angenehme selbstverständlichkeit dabei. Und es wäre für mich sogar fast selbstverständlich, dass er nächsten Samstag mit aufn Weihnachtsmarkt geht, wenn ich mit meinen Mädels und deren Partner (sind aber auch singles dabei) dorthin gehe.
Seine Eltern haben mich schon kurz im Stall kennengelernt und er hat meinen Dad auch am Samstag beim externen Training kennengelernt.
Es ist einfach so unkompliziert und ich genieß die gemeinsamkeiten total und dass sich eigentlich jeder so für den anderen Interessiert. Ich fühl mich auch sehr wohl in seiner Nähe und fühl mich wohl in seinen Armen.
Dienstag vor ner Woche hat er extra Sekt für mich, meine Mädels und Ihn mit in stall gebracht weil ich eine Zusage für nen Job bekommen habe.:smile:

Ich weiss nicht wie es weitergehen soll... ich bin total traurig immer noch, dass A auswandern wird und mir hat das wirklich das Herz gebrochen. Da seine Entscheidung ja fest steht, hab ich ihm diese Woche am Telefon gesagt,dass wir uns privat nicht mehr sehen werden. Seitdem rennt er mir quasi hinterher und offenbarte mir, dass er möchte dass ich mitauswandere oder wir eine andere Lösung finden und gestand mir,dass er mich wohl doch liebt...das hat er mir noch nie gesagt. Er hat wohl seinen ganzen Koffer voll mit "Geschenken" (Jeans, Sneakers...) für mich...und hat wohl drüben in Amerika schon ausschau nach Reitställen gehalten und ist sich sicher, dass es mir drüben auch gefallen würde.

Mann B hab ich vollständig darüber aufgeklärt, was für ein gefühlswirr-warr bei mir stattfindet.
Er hat mir gesagt, dass ich mir alle Zeit der Welt lassen dürfte und wir ja selbst nicht wissen wo das mit uns hinführt. Er findet es schön, was wir "miteinander haben" und möchte auch nichts überstürzen. Er meinte aber auch,dass er mich nicht aufgeben wird und ich schon das richtige tun würde...

Leider kommt bei B dazu, dass inzwischen sehr viel Gerede im Stall ist. Die haben uns quasi schon alle "als Paar" im Auge,weil wir viel zusammen rumhängen. Meine ehemalige beste Freundin schrieb mir gestern, man hätte uns "händchenhaltend im Stall und knutschend aufm Weihnachtsmarkt" gesehen. Stimmt ja aber nicht. Flüsterpost ist also in vollem gange und ich lass mich davon immer sehr beeinflussen :frown: Meine ehemalige Freundin meinte dann auch dass es ja total dumm sei sich auf einen Reiter einzulassen und zumal wenn das nicht klappt, dann wäre er ja im selben Stall...und seine Exfreundin ist seit Samstag auch mit ihrem Pferd im Stall.


Am Freitag haben wir ein weiteres Date ausgemacht... und Samstag kommt aber A aus Amerika wieder zurück und möchte mich auch sehen.
Ich weiss einfach nicht was ich tun soll :frown:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer99946 

Meistens hier zu finden
Deinen Beschreibungen nach, passt Mann B eigentlich besser zu dir. Er akzeptiert dich wie du bist, öchte nichts an dir ändern und ist sehr verständnißvoll dir gegenüber in deiner Situation.

Mann A möchte dich so, wie er dich haben will, wenn schon reiten, dann Western. Auch habt ihr so wie es sich anhört wenig gemeinsame Intressen. Dies kann zwar spannend sein, aber auch Konfliktpotential bieten.

Da er sicher auswandert, musst du dir auch im Klaren sein, ob dies für dich überhaupt eine Option ist, zumal du gerade einen neuen Job bekommen hast. Und was ist, wenn die Beziehung in der USA scheitert??

Eine Entscheidung wie auch immer sie aussieht kannst nur du alleine treffen, aber eigentlich finde ich, hast du dir, wenn du den Text durchliest den du geschrieben hast die Antwort eigentlich schon zumindest tendenziell selbst gegeben.
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe mir das oft schon durch den Kopf gehen lassen, ob eine Auswanderung für mich in Frage käme. Ich meine, sicherlich ist es dort in Florida total schön und ein Leben mit ihm wäre sicher auch toll... aber ich finde es schwierig, mein Leben hier aufzugeben. Ich hab jetzt keinen so großen Freundeskreis oder bin jetzt ein großer Familienmensch...aber ich bin doch schon sehr "Papa-Kind" und hab doch hier alles was ich brauche. Das Ausland hatte für mich noch nie einen gr0ßen Reiz. Ich bin so ein richtiges Gewohnheitstier. Hab ab 2. Januar meinen "Traumjob" wieder, also nen Job von dem ich weiss,dass er mir Spaß macht. Ich hab mein Pferd hier und hab noch nie weiter weg von "zuhause" gewohnt als 15km und war in meinem Leben auch noch nie viel im Urlaub.

Wenn ich selbst den Wunsch hätte hier auszubrechen, dann wäre das sicherlich ne Option. Aber ich habe eben auch keine Lust, das Ihm zu Liebe zu machen um dann vielleicht in 5-6 Jahren festzustellen dass ich "drüben" nicht glücklich werde.
Ich hätte definitiv kein Problem 1-2 mal im Jahr in Urlaub dorthin zu gehen. Aber dauerhaft von hier weg? oh ne, da krieg ich beklemmungen :grin:

Solange er allerdings noch hier ist und bis Mitte nächsten Jahres wird er das ja auch sicher sein...hab ich einfach das Gefühl,dass ich nicht von ihm los komme .(

Ich musste mir aber auch schon anhören,dass das ja total FALSCH wäre, sich jetzt gleich in was neues zu stürzen :frown:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer147435 

Benutzer gesperrt
Dein Text oben liest sich fast wie ein Liebesbrief an B und eine klare Absage an A :zwinker: So mein Eindruck.
Oder kurz gesagt: Schnapp dir B und werd glücklich!
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab nicht mal das Gefühl, dass B für mich ein "trostpflaster" wäre.
Und ich würde ja jetzt auch nicht wegen dem Getuschel sagen "die sehen uns als paar also MÜSSEN wir zusammen sein".
Nein eher das gegenteil..weil ich eben so anfällig für getratschte bin und mir das immer tierisch aufn Keks geht wenn sich irgendwer einmischt. Ich will doch niemandem für irgendwas Rechenschaft ablegen müssen

Bis A vor knapp 4 Wochen nach Amerika gegangen ist, war ich mir sicher dass ich KEINEN anderen will. Hab andere Männer nicht auch mal nur angesehen und war mir sicher: ihn oder nie wieder nen anderen. Ok, nie wieder wäre vielleicht übertrieben, aber das Gefühl sagte mir, dass ich nur mit ihm glücklich werden kann.
Offiziell getrennt sind wir ja schon seit dem 2.Juli.

Und dann kam auf einmal B in mein Leben...und ich hätte das wirklich nicht auch nur annähernd geglaubt,dass mich ein anderer Mann interessieren könnte. Und jetzt ist das aber so. Und ich hab wirklich vor allem jetzt am Wochenende starke schmetterlinge im Bauch gehabt. War mir sicher, dass ich A hinter mir lassen könnte, da das ja sowieso keine Zukunft hat...und dann hat sich am Montag A mit seiner "Liebeserklärung" zurück gemeldet und seitdem bin ich einfach nur noch durcheinander.
 

Benutzer139069  (29)

Verbringt hier viel Zeit
ich bin ehrlich gesagt der Meinung, dass du keinen der beiden "nehmen" solltest. Zwar scheint ja Mann B dein klarer Favorit zu sein, trotzdem schwirrt Mann A noch soweit in deinem Kopf herum, dass es einen Thread wert ist/war.
 

Benutzer146682 

Meistens hier zu finden
Ich bin wie B der Meinung dass du dir Zeit lassen solltest. Allerdings bist du dir schon im Klaren, dass du auch A zuliebe nicht auswandern willst, somit fällt er als Zukünftiger für dich flach. Ich sehe auch sonst zu wenig Gemeinsamkeiten bei euch, wenn er dich lieber ein bisschen umkrempeln würde (Kleidung, Reitstil, Fußball).

B scheint da besser zu dir zu passen. Er weiß dass du verwirrt bist, hat Verständnis dafür, mag dich so wie du bist. Gefühle hast du auch für ihn.

Gesteh dir deine Verwirrung zu. Du hast bisher nie geglaubt dass dich und A etwas trennen bzw. dich ein anderer Mann genauso interessieren könnte, da ist es klar dass du nicht so richtig weißt wo du jetzt stehst. Schau dir an, was du schon weißt - nämlich wie du unabhängig von den beiden leben willst, was dir Spaß macht, wo du dich verwurzelt fühlst. Da liegt deine Zukunft.
Ob einer von beiden letztlich Teil davon wird, wirst du sehen. Aber ändere nichts, was du nicht selbst ändern willst bzw. was dir zumindest im Vergleich zur Partnerschaft unwichtig scheint.
:smile:
 

Benutzer122263  (30)

Meistens hier zu finden
Wenn man zwischen zwei überlegt ist es oft meistens hinterher ein 3.
Werf mal eine Münze , Kopf ist A, Zahl B.Du müsstest den Partner nehmen dessen Münzseite obenliegt! Meistens taucht unter so einem Entscheidungsdruck eine emotionale Präferenz auf. Horche dann mal in dich hinein ob du mit dem Ergebnis zufrieden wärst!
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich denke du solltest dir mal ein paar Gedanken zum Thema "Warum" machen.
Du hast uns hier von 2 Herren erzählt. Im Prinzip kann man sagen, dass du vor- und nachteile umschreibst, so wie man es bei dem ein- oder anderen Automodell machen würde. "Hat mehr PS" oder "Der spoiler sieht geil aus" oder "liegt gut in den Kurven". Nur bei einem von beiden hast du von Gefühlen gesprochen. Bei keinem von beiden hast du von "Liebe" gesprchen.

Mir gibt das zu denken...warum dir nicht?

Wenn ich dieses Wissen jetzt als Grundlage nehme, müsste ich dir eigentlich sagen: Bevor du eine Beziehung anfängst, solltest du erstmal zu dir selbst finden. Du schreibst z.B. dass du selbst extrem eifersüchtig bist. Warum bist du das? Und ich meine keine Ausreden von wegen "er könnte ja und er hat doch". DU hast dieses Gefühl. Warum?
Und weiter: Warum suchst du dir deine Freunde wie ein Auto aus?
Warum musst du überhaupt einen haben?
Warum tangiert es dich, dass andere sehen, dass du einem jungen Herren zugetan bist?

Du musst mir die Fragen nicht beantworten...du solltest sie dir selbst beantworten und zwar ausfürlich.

Dann wirst du auch wissen was der richtige Weg ist. Im Prinzip weißt du es auch jetzt schon, du traust dich nur nicht das richtige zu tun weil du vor irgendwas Angst hast. Vielleicht vorm alleine sein. Vielleicht vor dem ein oder anderen Herren, weil du weißt, dass es eigentlich nicht funktioniert...oder dass du dich zwar abhängig gemacht hast, ihn aber nicht liebst.

Wenn du darüber nachgedacht hast, dann kannst du hier gerne weitere Fragen stellen, denn die werden daraus entstehen. Die Frage ist: Traust du dich, dir selbst unangenehme Fragen zu beantworten, obwohl niemand da ist um die Antwort zu hören?
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Damian Damian : warum mir das nicht zu denken gibt? weil ich in beiden Fällen nicht von liebe sprechen kann... A hat mich mit seinem Verhalten schon zu sehr verletzt. Ich stand lange Zeit auf dem Abstellgleis. Und B kenne ich einfach noch zu wenig.


Naja die Frage ist ja jetzt nicht "gehe ich mit A oder mit B eine Beziehung ein?".

Sondern die eigentliche Frage war, welche Richtung klüger wäre.
Wenn ich mich GEGEN A entscheiden würde, heißt das ja nicht im umkehrschluss,dass ich sofort mit B eine Beziehung möchte.
Gesetz diesem Falle, würde ich auch mit B weiterhin nichts überstürzen sondern uns eben erstmal weiterhin ausgiebig kennenlernen.

Andererseits hab ich einfach Angst, dass ich das mit A wie bisher weiter führe...und er mich dann nächstes Jahr hier einfach allein zurück lässt. Darauf wird es aber wohl hinaus laufen.

Die beiden Herren sind wirklich gänzlich unterschiedlich. Und zu beiden fühle ich mich sehr hingezogen.

A ist eine mental sehr starke Persönlichkeit. Sein aktuelles Liebesgeständnis...ich weiss nicht ob ich ihn da so für voll nehmen soll...oder ob das nicht nur ist, damit er mich nicht an nen anderen verliert. Von B hab ich ihm auch erzählt...
A weiss viel zu gut, wie er mich "manipulieren" kann,dass ich wieder zu ihm zurück gehe.
Ab und an, kam ich mir etwas vor wie diese Anastasia in dem Buch "Shades of Grey". Zwar ohne SM etc...aber so von der Richtung her. Er weiss genau, dass er mich "besitzt"

Vielleicht hätte ich dazu im Eingangspost schreiben sollen, dass bei mir 2008 Borderline diagnostiziert wurde.
Dennoch würde ich sagen, dass ich KEINE Angst vor dem alleine sein habe. Bevor ich A kennengelernt habe, war ich über 2 Jahre Single und hab nichtmal auch nur ansatzweise irgendwas mit nem Kerl angefangen...dazu kommt,dass ich ja selbst eine Person bin, die viel Freiraum und Freizeit braucht. Ich hab mein Pferd, mit dem ich sehr sehr viel Zeit verbringe. Wochentags bin ich meist nicht vor 21 uhr zuhause und auch am Wochenende bin ich mehr als die Hälfte der Tageszeit im Stall zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer6428 

Doctor How
Du hast dir die Antworten doch schon fast selbst gegeben..warum da nicht weiter machen?

Stell dir doch mal die Frage:
Liebst du A WIRKLICH? Oder ist es doch eher Gewohnheit oder Abhängigkeit?
Ich kann dir sagen nach all den Dingern, die da kamen würde ich ihn sicherlich nicht mit "mental stark" bezeichnen, sondern eher als sehr SEHR schwach. Ich könnte ihn auch nicht lieben, denn das hat er schon zu oft verspielt. Mal ehrlich...einfach so in die USA gehen? Mal ganz davon abgesehen, dass ihr dann vermutlich mindestens verheiratet sein müsstet...

Übrigens ist Anastasia, so wie die Autorin (ich durfte es Auszugsweise auf Englisch genißen) nicht unbedingt das Hellste Gartenlicht. Sie lässt sich wie ein Gummiball, mit viel Luft drin, hin- und her spielen.

Du könntest jederzeit dein Schicksal in die Hand nehmen. Du könntest dich jederzeit von dem Lösen, was dir nicht gut tut.

Geh wirklich mal in dich und sei ehrlich zu dir, denn ich werde dir deine Probleme nicht lösen können und dir auch keine Antoworten auf dein Problem geben. Das ist deine Aufgabe, denn es geht ja schließlich auch um dein Leben.

Also nochmal: Was denkst du?
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn A auswandert und du dir nicht sehr gut vorstellen kannst, dauerhaft in die USA zu ziehen, hat eine Beziehung keine Zukunft, vollkommen egal was da noch mit reinspielt.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Wenn ich das wüsste, hätte ich hier keinen Thread eröffnet :geknickt:
Ich hab nicht gefragt "Wie solltest du dich entscheiden?"
Ich fragte: "Was denkst du?". Du hast nämlich eine Meinung. Jeder hat eine. Du traust dich nur nicht den Konsequenzen in die Augen zu blicken, oder? Das ist aber etwas anderes als etwas "nicht zu wissen" oder "keine Meinung" zu haben...
 

Benutzer122263  (30)

Meistens hier zu finden
Hm vll. mal ein bisschen mehr Zeit ins Land gehen lassen , aktiv Leben , Kontakte knüpfen und beide treffen und sehen wie sich das Ganze entwickelt !
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Hm vll. mal ein bisschen mehr Zeit ins Land gehen lassen , aktiv Leben , Kontakte knüpfen und beide treffen und sehen wie sich das Ganze entwickelt !

Das mit dem "beide Treffen" will ich vor allem B nicht antun. Denn er scheint es wirklich ehrlich zu meinen.
Und das Problem ist, wenn ich A treffe, dann geht wieder die alte Laier los...
...und wir landen auch definitiv im Bett.

Bei A war es ja eigentlich auch schon von Anfang an so,dass er sich nicht wirklich fest binden wollte. Ich hatte dazu im Februar auch schon einen Thread erstellt. Ihm war das Wort "Beziehung" immer zu wider...und ich hab aber keine Lust auf was "lockeres". Entweder ganz oder gar nicht.
Mit hat das sehr verletzt, dass er im Juli die Beziehung beendet hat, weil er sich eingeengt gefühlt hat und wir uns viel gestritten haben. Ganz beenden konnten wir das aber auch nicht.
Er meinte immer nur, "vielleicht kommen wir ja wieder zusammen".
Wenn ich Ihn sehen wollte stellte er sich immer quer...ich würde ihn bedrängen. Wollte er mich aber sehen, dann gab es quasi keine Ausrede... Das war generell so, dass er seine Meinung hatte und nichts anderes akzeptierte. Das hat schon bei ganz kleinen Sachen angefangen....ich war bei der Physio wegen ner Wirbelgeschichte...also normale krankengymnastik. Und er war stinksauer, dass ich seinen Rat nicht befolgen wollte und zu ner amerikanischen Chiro-Tante gehe. Alles was amerikanisch ist, ist sowieso mega toll...seiner Meinung nach.
Ehrlich gesagt, ich glaube so langsam nichtmal dran, dass es was werden würde, wenn er NICHT auswandern würde. Er ist einfach nicht so der Bindungs-Typ...
Die Wochen vor seiner Abreise hat er sich allerdings sehr viel mühe gegeben...zumindest haben wir uns fast täglich gesehen, waren miteinander aus, es war fast wieder wie in einer Beziehung.

Nein, ich liebe ihn nicht. Dazu hat er mir schon zu sehr weh getan. Aber ich bin doch sehr abhängig von ihm. Ich muss auch eingestehen, dass er mich öfters mal finanziell unterstützt hat. Das ist aber definitiv nicht der hauptgrund für die Abhängigkeit!

Aktiv leben...das tu ich ja, es ist ja nicht so,dass ich rund um die uhr nur darauf warte, dass sich einer von beiden meldet....
Heute geh ich in einen anderen Reitstall mit Freunden essen. Mann A würde in diese Clique NIEMALS rein passen. der Würde da nur anecken. Mit B sehe ich da eigentlich so gar kein problem. In zwei Wochen bin ich auf nen Winter-Grillfest eingeladen, B hat sogar schon gemeint, wenn ich möchte, würde er mitgehen. Mich freut das doch sehr.
Bei A hätte ich so meine Bedenken, ihn meiner gesamten Familie vorzustellen. Oder gar den Partnern meiner Mädels....bei B würde ich mich sogar eher darauf freuen. Und die Partner einiger meiner Mädels kennt er ja schon.
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Ich tendiere eigentlich dazu:

Zu A den privaten Kontakt abbrechen. Und B einfach mal weiter kennen lernen und schauen was passiert.

Aber was wenn A seine "Liebeserklärung" doch ernst meint?
Andererseits...ein Mann,der mir berichtet,dass seine Beantragung des USA Visums in vollem Gange ist bzw seinen Mietvertrag unterschrieben hat in Florida, und sauer wird weil er nicht versteht warum ich traurig bin und mich da wenig für ihn freuen kann...der hat doch einfach gar nirgends in meinem Leben was zu suchen. Der hat mich alles geheißen und hat tagelang den Kontakt abgebrochen


Total bescheuert ist ja aber, dass ich ihn spätestens am Montag ja trotzdem im geschäft sehe...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren