Zweiter Name oder Doppelname?

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich hab einen zweiten Vornamen, aber ich finde ihn wesentlich schrecklicher als meinen ersten Namen :grin: Zum Glück hat er aber keine Assoziation zu Patin, Oma o.ä. Meine Eltern haben ihn einfach so ausgesucht.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
In meiner Familie haben alle zwei Namen bekommen, ich z.B. den meiner Grossmutter. Da ich sie extrem gerne mochte finde ich das sehr schön.
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe einen zweiten Vornamen, aber benutze ihn nie. Engere Freunde von mir kennen ihn und benutzen ihn auch nicht - ich finde ihn aber schon ganz nett, obwohl er mir als Rufname nicht so gut gefallen hätte.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Als mein Papa beim Standesamt war um den Namen meines Bruders eintragen zu lassen, haben die ihm gesagt, dass der Vorname männlich oder weiblich sein kann und er einen Zweitnamen braucht. Da hat mein Papa ihm einfach den Namen, der in der Favouriten-Liste meiner Eltern den 2. Platz eingenommen hat, mitgegeben.

Sein Vor- und Nachname sind selten und in der Kombination sicher einzigartig.

Mein Opa väterlicherseits hat auch einen Doppelnamen. Meine Großcousine hat einen. Meine beste Freundin auch. Noch eine gute Freundin. Hm, spontan fallen mir nicht mehr Leute ein.

Würde mich aber nicht wundern, wenn meine Kinder später mit Zweitnamen gesegnet werden. Hehe.
 
M

Benutzer

Gast
Ich weiß nur von einer guten Freundin, die einen Zweitnamen hat. Ihr Vater ist Spanier und nachdem ihr erster Name zwar ebenfalls spanisch ist, aber auch im Deutschen oft vorkommt, ist der zweite eindeutig spanisch und hierzulande sehr ungewöhnlich: Estrella. Ich finde ihn schön, der Erste passt aber besser zu ihr. So 'ne Prinzessin ist sie dann doch nicht. Zumal der in Kombination mit dem deutschen Nachnamen echt schräg wäre. :zwinker:

Ich selber hab leider keinen Zweitnamen, hab mir aber immer einen gewünscht, weil ich meinen Vornamen nicht mag und dann wenigstens eine Alternative gehabt hätte. Für meine potenziellen Kinder hab ich schon schöne Namen ausgesucht, da passen auch klanglich irgendwie keine Zweitnamen dazu, aber ich will mal nicht ausschließen, dass sie nicht doch zwei bekommen. Irgendwo muss ich meine ganzen Namensideen ja unterbringen und vielleicht will sich der Vater auch noch verwirklichen. :grin: Mehr als zwei finde ich dann aber albern.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Mein Vater hat 2 Vornamen (der 2. ist einfach sein Taufname, nutzt er aber niemals), eine gute Freundin hat 4 Vornamen - was ich schon wieder absolut sinnlos finde- und eine andere Freundin hat 2.

Ich bin ganz glücklich, dass ich nur einen habe. Diese ganzen Doppelnamen wirken auf mich immer wie "Wir konnten uns nicht für einen Namen entscheiden, also klatschen wir 2 oder mehr zusammen".
 

Benutzer101478  (29)

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
eine gute Freundin hat 4 Vornamen - was ich schon wieder absolut sinnlos finde
4?! Sie lässt sich aber hoffentlich nur mit einem rufen oder? Ich meine 4 Namen durch die Gegend rufen, obwohl man nur eine Person meint, wäre schon "krank"...
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:

4?! Sie lässt sich aber hoffentlich nur mit einem rufen oder? Ich meine 4 Namen durch die Gegend rufen, obwohl man nur eine Person meint, wäre schon "krank"...

Nein, davon nutzt sie nur einen als Rufnamen, den ersten.
 

Benutzer101125  (30)

Meistens hier zu finden
Meine Cousinen und meine Mutter + Vater haben einen zweiten Vornamen. Bei meinen zwei Tanten weiß ich es nicht. Ich selber habe auch einen zweiten Vornamen, allerdings kennt den nur meine Familie.
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Ich habe einen Doppelnamen, von dem aber nur der vor dem Bindestrich mein Rufname ist. Außerdem haben mir meine netten Eltern noch zusätzlich die Namen meiner beiden Omas gegeben -.-
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Ich habe einen ersten Vornamen, der mein Rufname ist und einen zweiten Vornamen. Normal verwende ich den zweiten gar nicht (auf Dokumenten oder so, ich vergess da drauf), aber ich hab mich ein paar mal vor ein paar Leuten in Kombi der beiden Namen selbst so benannt, jetzt wird mein zweiter Vorname (in abgekürzter Form) manchmal scherzhaft zu mir gesagt.
Ich mag meinen zweiten Vornamen, auch wenn er altmodisch ist, weil es der Name meiner Mama ist. Meinen ersten Vornamen mag ich, weil er eigentlich bekannt ist, aber nicht allzu häufig vorkommt, so, dass nicht jede zweite Frau in der Uni zb so heißt.
Doppelnamen mit Bindestrich gefallen mir normal nicht so, das finde ich übertrieben.
 

Benutzer40300 

Benutzer gesperrt
Das mit dem doppelten Familiennamen habe ich nur gemacht, weil ich meinen Namen nicht aufgeben und gleichzeitig auch den Namen meiner Frau als Zeichen der Zuneigung und der Zusammengehörigkeit führen möchte.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Jetzt wo ich es lese: Ich habe noch eine Freundin mit 4 Vornamen. Ist allerdings 'ne Adelige.
 

Benutzer28114 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe einen spanischen Doppelvornamen. Gerufen werde ich mit dem 2. Teil dieses Namens, weil den ersten keiner richtig aussprechen kann. Mein Rufname ist auch ein ganz gewöhnlicher Name im deutschen Sprachraum. Mein Vater und mein Onkel haben 3 Vornamen - das wäre mir schon zuviel.
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
zwei vornamen sind bei uns eigentlich recht üblich... jeder in meiner verwandschaft hat zwei :hmm:
allerdings werden die nicht ausgesprochen.
meine tochter brauchte einen zweiten, da der "erstname" nicht eindeutig einem geschlecht zugeordnet werden konnte und ich die längere, weibliche form des namens nicht mochte.
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
Der Vater meines Freundes hat 5 Vornamen...wirklich schön find ich keinen davon :tongue:.
Ich selbst habe nur einen und finde das gut. Da ich keinen Sinn in einem zweiten Namen sehe, wird mein Kind auch nur einen bekommen.
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Bei uns in der Familie sind 2-3 Vornamen (aber bitte ohne Doppelstrich und eben nur einer als Rufname) Tradition. Bei den Männern ziehen sich ganz bestimmte Vornamen schon seit Jahrhunderten durch die Familie.
Sollte ich später mal Kinder haben werde ich ihnen auch einen zweiten oder vielleicht sogar dritten Vornamen mitgeben.
Einzige Ausnahme bei uns ist mein Bruder. Meine Eltern konnten sich schon kaum auf den ersten Namen einigen da wollten sie nicht noch einen zweiten aussuchen.
 

Benutzer107115 

Verbringt hier viel Zeit
meine Zweitgeborene hat einen Doppelnamen. Den Vornamen den mein Exmann damals unheimlich gerne wollte konnten wir als einzelnen Namen schlecht nehmen, ganz kurzer Vorname + ganz jurzer Nachname klingt einfach nicht. Also haben wir eine kombi gemacht aus dem den ich wollte als erstes, und seinem Wunsch als zweites. Sie ist jetzt 6 Jahre alt, kennt ihren Doppelnamen genau, mag aber nur mit dem ersten Teil angesprochen werden, und das sagt sie dann auch. Später ändert sich das vielleicht noch. Wenn sie in der Schule etwas unterschreibt schreibt sie immer den kompletten Namen.
 

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
Ich wurde nach meinem bereits vor meiner Geburt verstorbenen Großvater benannt und der hatte zwei Vornamen. In meiner väterlich-österreichischen Familien-Hälfte sind zwei Namen die Regel, in meiner mütterlich-holländischen Sippe eher die Ausnahme. So hat mein (aus Holland mitimportierter :tongue:) älterer (Halb-)Bruder nur einen Namen, mein kleiner Bruder so wie ich zwei. Meine Mutter führt dafür ihren Mädchennamen zusätzlich zum Familiennamen.

Meine Frau hat ebenfalls nur einen Vornamen - obwohl ihre Eltern beide zwei Namen haben und auch ihre kleine Schwester einen zweiten Namen hat.

Unserer Tochter haben wir auch zwei Namen gegeben, sie wurde nach meiner Oma und der Oma meiner Frau benannt. Wir sprechen sie aber derzeit nur mit einem Namen an (naja, manchmal sage ich auch einfach "Baby" zu ihr - aber sie ist auch erst sechs Monate alt :grin:).

Ich finde es schön, dass ich zwei Vornamen habe und habe immer die armen Kinder bedauert, die nur einen haben. :tongue: (Mein Schwager hat sogar vier Vornamen - das ist aber sogar mir zu viel!)
Ich führe meinen zweiten Vornamen vor allem im Schriftverkehr eigentlich immer an, entweder ausgeschrieben oder - häufiger - als "geheimnisvolle" Mittelinitiale. Habe das eigentlich schon immer so gemacht. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren