Zweite Meinung...

Benutzer107185 

Sorgt für Gesprächsstoff
Tach auch zusammen!
War bisher nie ein großer Forumsmensch, aber ich bräuchte hier mal eine zweite (oder auch dritte, vierte usw.) Meinung...denke ich mach mich hier nur selber verrückt (ist so meine Art ) trotzdem wollte ich mal hören was der Rest der Welt so davon hält!

Zur Problemstellung:
Ich (28) bin mit meiner Freundin (25) nun knapp 2 Monate zusammen. Wir haben uns (wie sollte es auch anders sein  ) im Internet kennegelernt, aber eher auf Ihre Initiative hin. Nach ein paar Mails hin und her haben wir uns dann auch recht bald mal getroffen, sind was trinken gegangen und ins Kino. War total super, die Zeit mit Ihr verflog wie nix. Nach weiteren 2-3 Treffen wurden wir dann auch zum Paar und bisher lief eigentlich alles ganz gut, keine Streitereien und dergleichen (der Sex lief allerdings bisher nicht sonderlich, aber daran kann man ja auch arbeiten). Lag womöglich auch daran, das wir, noch bevor wir zusammengekommen sind, dem anderen klargemacht haben, was wir in einer Beziehung überhaupt nicht abkönnen. Ein Punkt, den wir hier gemeinsam hatten (so dachte ich zumindest weils Sie es auch sagte), ist das Antwortverhalten auf SMS/Anrufe. Ich persönlich kann es nicht leiden, zu lange auf Antworten warten zu müssen, liegt vielleicht auch an früheren Beziehungen meinerseits. Sprich Sie weiss das ganz genau, da es Ihr ja angeblich genauso geht.

Soweit so gut...Ganz zu Anfang der Beziehung, sprich vor ein paar Wochen, hat Sie noch recht zügig auf Meldungen meinerseits geantwortet, genauso andersherum. Da gingen täglich mehrere SMS hin und her, manchmal auch einfach mal eine ohne direkten Zusammenhang, einfach so um zu sagen wie gern man einander hat, sich liebt usw. Das blieb in den letzten Wochen vollkommen aus, und die Antworten Ihrerseits werden immer kürzer & „kälter“. So, dass ich doch des öfteren den Eindruck habe, Ihr irgendwie lästig zu sein oder Sie langweile, weil es inzwischen auch immer länger dauert, bis Sie antwortet. Ich will ihr ja auch nicht die Luft abschnüren oder Sie einengen, daher hab ich dann mein Verhalten in der Richtung auch angepasst, sagen wirs mal so.

Wenn Sie dann mal da ist (wir wohnen etwas auseinander und da ich z.Z. keinen FS habe, bleibt die Fahrerei an Ihr kleben und wir sehen uns normalerweise am WE und auch ab und zu mal unter der Woche), ist es auch zusehendst „kälter“ geworden. Wir reden nicht mehr so viel miteinander und das Kuscheln hat auch abgenommen (wobei ich das sehr mag und Sie eigentlich auch, da gabs auch schon andere Zeiten wo man Arm in Arm eingeschlafen ist usw.).

Kann es sein, das eine Beziehung so schnell derart erkaltet? Bin damit auch noch nicht an Sie rangetreten, da ich fürchte, gleich den Laufpass zu kassieren wenn ich nach so kurzer Zeit schon anfange rumzunörgeln...verlieren will ich sie in keinem Fall. Vielleicht mach ich mich hier auch nur unnötig verrückt.

Danke fürs Lesen und eure Kommentare!
 

Benutzer81102 

Meistens hier zu finden
Ich würde sagen, dass du dich "ganz einfach" etwas entspannen solltest.
Ihr seid gerade erst 2 Monate, also 8 Wochen (!) etwa zusammen.

Es kann meiner Meinung nach schon gut sein, dass du sie vielleicht zu sehr einengst oder bedrängst.

Lass der Liebe Luft und Zeit, sich zu entwickeln. Lehn dich zurück, genieß es doch einfach.

Ich meine, du machst dir nach 2 Monaten schon einen riesen Kopf, nur weil sie mittlerweile nicht mehr direkt auf deine SMS antwortet. Gut, vielleicht ist es jetzt auch angebracht, sich einen Kopf zu machen (da sie nach deiner Beschreibung ja ziemlich abgekühlt ist), aber vorher hättest du dem ganzen vielleicht mehr Raum geben sollen.

Den einzigen Rat, den ich dir hier geben kann, ist, dich ab sofort etwas zurück zu lehnen.
Auch wenns schwer fällt. Aber man kann auch mit zuviel "Liebe" und Gedanken die ersten zarten Triebe kaputt machen.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Kann es sein, das eine Beziehung so schnell derart erkaltet? Bin damit auch noch nicht an Sie rangetreten, da ich fürchte, gleich den Laufpass zu kassieren wenn ich nach so kurzer Zeit schon anfange rumzunörgeln...verlieren will ich sie in keinem Fall. Vielleicht mach ich mich hier auch nur unnötig verrückt.

Klar kann das sein. Gerade wenn man recht schnell zusammen kommt, dann lernt man ja viele Teile des Partners erst kennen. Da kann die anfängliche Verliebtheit noch von den Fakten des Lebens überrollt werden.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Vielleicht solltet ihr generell weniger kommunizieren, v.a. nicht per SMS.
Wenn ihr euch nicht seht, dann reicht doch ein(!) Anruf am Abend. Da muss man doch nicht im Lauf des Tages ein dutzend SMS schicken!
Von mir auch telefoniert auch zwei oder dreimal, aber redet eben am Telefon. Dann kriegt man auch gleich eine Antwort und muss sich nicht stundenlang den Kopf zerbrechen, warum der andere nicht antwortet.
 

Benutzer107185 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke erstmal für die schnellen Antworten!

Ich denke mal, das ihr da recht habt...dasselbe dachte ich mir eigentlich selber hab aber Bestätigung gebraucht...schliesslich will man ja auch kein Desinteresse vermitteln...

Wenn ihr euch nicht seht, dann reicht doch ein(!) Anruf am Abend. Da muss man doch nicht im Lauf des Tages ein dutzend SMS schicken!

Dutzende SMS am Tag waren es so oder so nicht, aber es geht hier wohl eher um Qualität als Quantität...

Werd mal versuchen mich da etwas zu relaxen und mal schauen wie es weitergeht.

LG
 

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
407
Gelöschtes Mitglied 183127
G
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren