Zweifel in der Beziehung

Benutzer114259  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute :smile:

Also seit heute plagen mich da so ein paar zweifel die mich jetzt gerade echt mal wach halten und mir im Magen rumdrehen -.-

Ich denke da sich diese zweifel nicht nur auf eunen punkt beziehen, kann man da eher schlecht nen ultimativen rat geben... aber für anregungen bzw. ähnlich erlebte geschichten ( und beistand) wäre ich euch dankbar... :zwinker:

Also ich bin seit anderthalb monaten in einer neuen Beziehung - und super glücklich- dies ist meine erste beziehung mit anhang ( 2 kinder 2j. und 4j. ) ich bin absoluter familienmensch und fühle mich pudelwohl obwohl es sehr anstrengend ist^^

Wir leben quasi seit dem 1. tag unserer Beziehung zusammen (bei ihr) und hatten bisher noch keinen streit! Das hauptsächliche problem ist, dass ich heute ein gespräch zwischen meiner freundin und ihrer zwillingsschwester mitbekommen habe von dem ich -leider- nur fetzen mitbekommen habe, ich weiss das es falsch war bzw. ist da ''gelauscht'' zu haben...

Also ich habe seit dem 1. tag an noch kein einziges wort mit dem vater meiner freundin geredet! O-ton von ihr: er ist so, dass dauert! Sie hat schon viel palaver mit ex freunden hinter sich (was der vater auch immer mitbekommen hatte) deswegen ist er erstmal auf distanz. Aus dem Gespräch heraus bekam ich mit dass die schwester meiner freundin sagte , dass ich halt so bin wie ich bin und man mir das nicht übel nehmen kann... da ich eher der ruhigere mensch bin und nicht sofort auf andere leute zugehe -erst mal ''warm'' werden muss! Das ding ist einfach, dass ich verständnis dafür habe das er seine tochter schützen will... wie kann er aber sagen schon in der ersten woche, dass er mich nicht mag ohne bisher ein einziges wort mit mir geredet zu haben :what:
da wird dann indirekt verlangt, dass ich den ersten schritt auf IHN zumache... was ich eigentlich kategorisch ablehne 1. wegen meiner art 2. aufgrund seiner aussage !! Was würdet ihr machen? Wie komme ich aus dieser situation raus?

Natürlich werde ich mir im laufe des Tages die zeit nehmen und ausführlich mit meiner freundin über alles reden! Aber sie ist da auch eher kompliziert und redet einem nach der nase weil sie es einem recht machen möchte und angst hat, dass die beziehung zerbricht!

Insgesamt ecke ich schon seit vielen Jahren mit dieser art an , dass ich ''zu ruhig'' bin... aber ichbin 28 und werde mich wohl kaum ändern!

Ihre schwester meinte auch noch -persönlich zu mir- das sie mich toll findet und richtig gut mit mir klar kommt! Aber widerrum aus dem gespräch höre ich -> das ich zu perfekt sei, dass dann meist etwas nicht stimme... und SIE (meine freundin) es sich gut überlegen soll :cautious:

Ich kann die enttäuschungen verstehen die ihr widerfahren sind ( 2 kinder von 2 verschiedenen vätern; Schläge ; sexuell ausgenutzt; üble nachrede) trotzdem finde ich , dass man dies alles nicht auf mich projezieren sollte und mir einfach die chance gibt es besser zu machen als ihre vorgänger! Ich habe wirklich grosse Gefühle für diese frau und möchte wirklich nicht das sich von aussen so viel eingemischt wird sodass sie und mir da zweifel aufkommen!

Ich denke ich kann mich benehmen wie ich möchte es wird immer iwie falsch sein in den augen anderer! Auch überlegt man sich ob man sich nicht doch mal ne auszeit nehmen sollte (also mal paar tage zwischendurch nicht sehen) damit man auf andere Gedanken kommt und die zeit hat zu überlegen wo unsere beziehung uns hinführen wird!?

Wie beurteilt ihr das ganze?
 

Benutzer78066  (44)

Sehr bekannt hier
Ich bin gerade ein wenig verwirrt …. hat der Vater gesagt, dass er Dich nicht mag? Das ging aus dem Gelauschten ja nicht hervor.
Ich denke, dass er schon mehrere Streifen mit seiner Tochter (deiner Freundin) mitgemacht hat und er nur das Beste für sie möchte. Insofern wird er neuen Partnern (vor allem, wenn er sie nicht kennt) skeptisch gegenüberstehen. Oder er denkt … nicht schon wieder so Einer!!!!
Ich weiß, dass es schwer ist zu trennen ….. aber es hat nichts mit Dir als Mensch oder Person zu tun.

Noch hat niemand von Dir was verlangt … wegen des ersten Schrittes ….. Du denkst, dass es von Dir verlangt werden könnte. Warum lehnst Du es den ab? – Er braucht auch so lange wie Du, um warm zu werden …. das ist ja nicht schlimm, ganz und gar nicht. Kennenlernen langt doch ……
Außerdem … es ist „nur“ ihr Vater …… du musst ihn ja nicht gleich heiraten (im übertragenen Sinne) und ins Herz schließen …. Du bist mit Deiner Freundin zusammen und nicht mit ihm.

Und das Gespräch mit ihrer Zwillingsschwester hörte sich doch soweit gut an, zumindest was Du uns hier gesagt hast. – Hast Du das Du zu perfekt bist … gehört oder ist es interpretiert? Vielleicht hat sie auch schon viel mitgemacht, dass sie soviel Gutes nicht gewohnt ist? Vielleicht solle sie sich gut überlegen, was sie macht … dass sie das nicht aufs Spiel setzt?

Ich denke nochmal … es hat nichts mit Dir als Mensch zu tun! Du hast andere Erfahrungen und Erlebnisse … wohl die eher positiv behaftet sind, das wird sie nicht so kennen; daher kannst es Du es auch nicht als normal oder standard voraussetzen.
Und jetzt lass Dich von dem Gehörten doch nicht beeinflussen!! Du willst nur aufgrund von Gesprächsfetzen und Deiner Interpretation daraus eine Auszeit? Ich dachte, Du willst gerade nicht Dich von anderen beeinflussen lassen??
Lass Dich doch nicht bewerten …. bleib einfach Du selbst. Damit bist Du doch schon am Besten gefahren.

Du hast es schon gesagt …… dass Du mir ihr reden wirst. Top. Das ist das Wichtigste. Selbst wenn sie Dir nach dem Mund redet … locke sie doch aus der Reserve …. Du willst ja wissen, was sie wirklich denkt oder fühlt. Nicht sauer, wütend oder enttäuscht sein, wenn es aus Deiner Sicht nicht soo funktioniert wie Du es kennst oder Dir vorstellst … hilf ihr ein bisschen, damit sie da mehr aus sich herauskommen kann … sich emotional sicher fühlen kann, sich frei fallen lassen kann, mit der Grundlage wirst Du alles hören – vielleicht sogar mehr als Du eigentlich wissen willst?
Versuche aber einfühlsam zu sein7bleiben … Du hast ja die großen Gefühle!

Und …… ich drücke Dir/Euch die Daumen …… es liegt gaaaanz viel in Deiner! Hand!
 

Benutzer114259  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Zu erst einmal danke ich dir! Natürlich lasse ich mich nicht verbiegen oder werde mich aufgrung irgendeiner ''Kritik'' für jemanden ändern! Wir haben mehrfach drüber geredet wie wer (Mutter,Vater,Sis) über mich denken! Und JA er hatte es gesagt! Und das so in den ersten anderthalb Wochen :what:Ich finde es ja gut , dass sie ( die schwester) nur ihr bestes möchte... das will ich ja auch! Und aufgrund ihrer letzten Beziehungen ist sie bzw. alle von ihrer family so ein verhalten wie ich es habe nicht gewohnt! Was ich vergessen habe zu erwähnen , dass ich sie durch ihren ex kennengelernt habe der gleichzeitig ein jahrelanger kollege von mir ist.... Er war ihre grosse Liebe , weil er sie so nahm wie sie ist! Er ist aber leider ein sehr sex bezogener mensch und hat mit ihren Gefühlen gespielt! Sie hat weiterhin mit ihm geschlafen in der hoffnung eine neue chance zu bekommen. Das hat die familie natürlich mitbekommen. Auch das er sich kaum um seine tochter kümmert und das es da jetzt zum rechtstreit kommt wegen besuchsrecht und unterhalt :geknickt: Ich kanns absolut verstehen wenn jeder auch ein bisschen skepsis an den Tag legt um sich einfach der sache sicher zu sein! Habe nur Angst das meine Freundin diese sache in den falschen hals bekommt und sich darüber nicht so grosse gedanken macht!!! Ja klar, es waren nur fetzen aber wenn ich höre das ich zu perfekt sei und evtl. da etwas nicht stimmen könnte dreht es sich mir im Magen.. genauso die aussage das sie es sich gut überlegen solle. Da frage ich mich - WAS?- das ich obwohl ich ihr gut tue und mich bombe mit ihren kindern , ihrer mutter und der sis verstehe sie sich überlegen soll ob ich trotz allem der richtige bin? Vielleicht sieht der Vater mich auch nicht für den jenigen den er in Zukunft an der seite seiner tochter sehen möchte? Dassind so Fragen die mich beschäftigen. Ich mein man kann immer jemand mögen ihn toll finden und sehen das er jemandem gut tut und gleichzeitig auch charakterzüge erkennt, die man nicht für gut hält !
 

Benutzer78066  (44)

Sehr bekannt hier
Jeder möchte das Beste für den Anderen ……….. alles gut gemeint. Kennst du den Satz: Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. Sieht man ja an Dir. Du fährst Kopfkino … was Du an Fetzen gehört hast …. Ich hoffe mal, dass Du mit ihr nun schon mal gesprochen hast?

Ich mein man kann immer jemand mögen ihn toll finden und sehen das er jemandem gut tut und gleichzeitig auch charakterzüge erkennt, die man nicht für gut hält !


Niemand ist perfekt ….. und das ist auch gut so. Ich denke dass der Vater und die Schwester nicht nur das Beste für Deine Freundin …. sondern auch für die Kinder wollen. Wenn man eigene Kinder hat, da tickt man zusätzlich wohl anders ……….. da wirst Du nicht auf die gleichen Bahnen so kommen können. Es liegt nicht an Dir; es geht nicht gegen Dich.
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Lehn Dich zurück und lass sie labern. Überzeugen kann man derlei Zweifler nicht mit Worten oder Bemühungen. Die Zeit wird für Dich arbeiten. Du weißt ja, dass Du gut für Deine Freundin und die Kids bist und daher musst Du das Gerede nicht zu schwer bemessen. Dennoch würde ich Dir raten, wieder mehr auf Deine Unabhängigkeit zu achten,sprich wieder mehr mit Freunden zu unternehmen und auch mal hin und wieder daheim zu pennen - einfach damit Du Dich nicht nur über Deine Beziehung definierst und ihr zwei ab und zu ein bisschen Abstand habt. Den braucht jede Beziehung mal.
 

Benutzer78066  (44)

Sehr bekannt hier
Zweifel= Trennung

Der Zweifel ist der Anfang, nicht das Ende von Weisheit!

Es sind ja eher Selbstzweifel. Selbstweifel sind die Grundsteine für Misserfolge ... wenn man verunsichert ist ... Angst vor Ablehnung ......................................... aber das ist kein Ende! Da kann man was tun.

Die Formel ist viel zu einfach.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren