Zusammenhang zwischen körperlicher Nähe und der Gewichtung von Sex?

Wie funktioniert es bei dir?

  • Ich nehme insgesamt gerne Menschen in den Arm - aber Sex ist für mich was ganz besonderes

    Stimmen: 18 36,7%
  • Ich mag körperliche Berührungen insgesamt nicht gerne - und Sex ist für mich was ganz besonderes

    Stimmen: 9 18,4%
  • Ich nehme insgesamt gerne Menschen in den Arm - und Sex ist mir ein körperliches Grundbedürfnis

    Stimmen: 15 30,6%
  • Ich mag körperliche Berührungen insgesamt nicht gerne - aber Sex ist mir ein körperliches Grundbed.

    Stimmen: 4 8,2%
  • Völlig anders. Bitte posten.

    Stimmen: 3 6,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    49
J

Benutzer

Gast
Für mich gibt es nix wichtigeres und schöneres im Leben als Kuscheln und Körperliche Nähe zu spüren.Es gibt wenige Menschen in meinem Leben mit denen ich Kuschel oder sie oft in dem Arm nehme.Kommt nur bei meinen Besten Freunden vor,aber das gute ist,diese sind genauso kuschelsüchtig wie ich xD
Ganz klar Sex ist auch einen grundelegendes bedürfniss,aber darauf kann ich momentan sehr gut verzichten,da ich nur Sex mit Menschen habe die ich vom ganzen Herzen liebe und auch vollstens Vertrauen kann.Also muss ich weita meine Kuschelbedürfnisse bei meinen Freunden stillen ;P
 

Benutzer83045 

Verbringt hier viel Zeit
Ich möchte mal eine neue Theorie aufstellen:
Menschen die viel körperlichen Kontakt haben, und sich nicht langfristig binden können oder möchten, haben ein Problem, sich geistig auf andere Menschen einzulassen.

Ich finde diese Theorie wesentlich aufschlussreicher, als die Annahme, dass Menschen, die Sex mit vielen verschiedenen Partnern haben, kein Problem mit ihrem Körper haben. Ich würde eher sagen, sie haben ziemlich oft ein starkes Problem mit ihrem Geist und ihrer Seele.

Wie oft habe ich schon Menschen gesehen, die regelmäßig, selbst mit besten Freunden in Small Talk verfallen, anstatt wirklich tief und bedeutsam zu reden. Die gleichen Personen machen dann am Wochenende ordentlich einen drauf und schleppen Fremde ab, um rein körperlich Spaß zu haben...

Warum funktioniert das so schnell? Warum brauchen sie nicht die geistige-seelische Verbindung, um intim zu werden?
Weil sie diese entweder als nicht bedeutsam empfinden. Oder weil sie damit nicht zurechtkommen... :zwinker:
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Interessante Gedanken, wenn auch... leicht abwertend gegenüber anderen Menschen - und bei so was bin ich immer gerne vorsichtig.

Setzt du jetzt gerade eigentlich "viel körperlichen Konktakt" auch im Sinne von "gerne in den Arm nehmen" mit "sich nicht wirklich tief binden können oder wollen" gleich? Ich habe dich ehrlich gesagt so verstanden, aber das kann ich mir kaum vorstellen...
 
D

Benutzer

Gast
Ich möchte mal eine neue Theorie aufstellen:
Menschen die viel körperlichen Kontakt haben, und sich nicht langfristig binden können oder möchten, haben ein Problem, sich geistig auf andere Menschen einzulassen.

Ich finde diese Theorie wesentlich aufschlussreicher, als die Annahme, dass Menschen, die Sex mit vielen verschiedenen Partnern haben, kein Problem mit ihrem Körper haben. Ich würde eher sagen, sie haben ziemlich oft ein starkes Problem mit ihrem Geist und ihrer Seele.

Wie oft habe ich schon Menschen gesehen, die regelmäßig, selbst mit besten Freunden in Small Talk verfallen, anstatt wirklich tief und bedeutsam zu reden. Die gleichen Personen machen dann am Wochenende ordentlich einen drauf und schleppen Fremde ab, um rein körperlich Spaß zu haben...

Warum funktioniert das so schnell? Warum brauchen sie nicht die geistige-seelische Verbindung, um intim zu werden?
Weil sie diese entweder als nicht bedeutsam empfinden. Oder weil sie damit nicht zurechtkommen... :zwinker:

Sehr interessant was du da sagst. Aber stell dir vor, es soll sogar Menschen geben die keine tiefgehenden Gespräche führen. Denen es reicht über Themen zu sprechen die beide Gesprächspartner interessiert. Dir ist schon klar, daß du grade jedem der nur ONS hat und keine Nähe braucht ne Sozialschwäche unterstellst? Find ich ehrlich gesagt ne Frechheit dir das mit deinen 21 Lenzen rauszunehmen:kopfschue
Nur weil nicht jeder so ist wie du und auf Liebe, kuscheln usw steht hat/er sie noch lange keine Sozialschwäche. Unglaublich:angryfire
 

Benutzer83045 

Verbringt hier viel Zeit
Interessante Gedanken, wenn auch... leicht abwertend gegenüber anderen Menschen - und bei so was bin ich immer gerne vorsichtig.

Setzt du jetzt gerade eigentlich "viel körperlichen Konktakt" auch im Sinne von "gerne in den Arm nehmen" mit "sich nicht wirklich tief binden können oder wollen" gleich? Ich habe dich ehrlich gesagt so verstanden, aber das kann ich mir kaum vorstellen...

Nein das sicherlich nicht. Gute Freundinnen und Bekannte kann man ja schon mal in den Arm nehmen. Das ist dann absolut kein Zeichen von reiner körperlicher Beziehung.

Wobei ich Menschen, die gerade erst Kennengelernte umarmen und küssen, wiederum schwierig finde. Das hat immer sowas von zwanghafter Überwindung von eigentlicher Einsamkeit.
Ich hab da auch ein konkretes Beispiel. Ich kenne ein Mädchen, dass gute Klassenkameraden und Bekannte regelmäßig küsst und immer den körperlichen Kontakt sucht. Und an ihrem Verhalten merke ich, dass sie das eigentlich macht, um auf sich aufmerksam zu machen, weil sie sich einsam fühlt. Das finde ich dann nicht mal eklig, sondern einfach traurig... Und ich glaube, dass das bei Vielen, sicherlich nicht bei Allen, beim Thema Sex genauso ist.

Natürlich ist das jetzt sehr provokant. Aber ich stehe dazu, provokant zu sein. Und natürlich bin ich auch nicht der Meinung, dass es immer so ist. Aber sicherlich häufig. :zwinker: Aber naja. Ich habe in der letzten Zeit wohl tatsächlich zu viel Senf von mir gegeben zu dem Thema. :grin:

@ Dark: Sorry. Aber ich glaube, dass es wirklich so ist. Nicht immer. Aber oft. Und ich habe das auch schon konkret so erlebt.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Nun, Tide, dann wünsche ich dir genau wie mir, dass wir beide noch viel lernen und über die Welt erfahren werden.

Ich bin ehrlich gesagt überhaupt nicht gern provokant. Aber ich suche immer wieder nach Wahrheit, statt nach endgültigen, fertigen Aussagen und Erkenntnissen. Die Wahrheit schlängelt sich nämlich so gerne zwischen den Worten und den Taten hindurch und bleibt unsichtbar.

Off-Topic:
Sind tiefsinnige Gespräche eigentlich wirklich ein Zeichen von Nähe und tiefer Bindung? Solche Gespräche führe ich eigentlich wesentlich häufiger mit Leuten, die ich kaum kenne. Menschen, die mir wirklich nahe sind, bei denen ihc weiß, ich kann mich in Notsituationen auf sie verlassen und sie auf mich - da reden wir oft tatsächlich über Nebensächliches. Worte sind da nicht immer so wichtig.
 

Benutzer83045 

Verbringt hier viel Zeit
Nun, Tide, dann wünsche ich dir genau wie mir, dass wir beide noch viel lernen und über die Welt erfahren werden.

Ich bin ehrlich gesagt überhaupt nicht gern provokant.

Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. :tongue: Lernen ist das was ich am Liebsten mache. Und nur indem ich meine Position offensiv und radikal in einer Konfrontation vertrete, kann ich ihre Fehler erkennen. Deswegen finde ich Provokation wichtig, um mich selbst aber auch mein Gegenüber herauszufordern...

Aber ich suche immer wieder nach Wahrheit, statt nach endgültigen, fertigen Aussagen und Erkenntnissen. Die Wahrheit schlängelt sich nämlich so gerne zwischen den Worten und den Taten hindurch und bleibt unsichtbar.

Wahrheit...
Wer weiß schon, was sich hinter dem Vorhang der Erscheinungen versteckt?
Was man kann, ist mit den Erscheinungen arbeiten, wie sie sich uns bieten und daraus Schlüsse ziehen...
Das wusste bereits Kant.

Off-Topic:
Sind tiefsinnige Gespräche eigentlich wirklich ein Zeichen von Nähe und tiefer Bindung? Solche Gespräche führe ich eigentlich wesentlich häufiger mit Leuten, die ich kaum kenne. Menschen, die mir wirklich nahe sind, bei denen ihc weiß, ich kann mich in Notsituationen auf sie verlassen und sie auf mich - da reden wir oft tatsächlich über Nebensächliches. Worte sind da nicht immer so wichtig.

Off-Topic:
Das ist ja auch verständlich, denn irgendwann hat man sich schon alles gesagt. Auch ich habe mit Menschen, die mir nicht so bekannt sind häufiger tiefgründigere Gespräche, um die Grenzen abzustecken und um sie kennenzulernen. Das kann man aber nicht mit jedem machen. Mit Menschen, die ich gut kenne, mein bester Kumpel z.B., mit denen brauche ich über gewisse Themen gar nicht mehr reden, weil wir gegenseitig genau fühlen, wie wir funktionieren. Gewisse Themen sind dann eben ausgelutscht.
Das geht aber eben nur durch den vorherigen, intensiven geistigen Kontakt, der beim Sex und reiner Körperlichkeit mit Fremden vollkommen fehlt.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
für mich ist alles sexuelle sehr intim und ich will das nicht mit jedem haben. eigtl nur mit dem partner. rein körperlich kann das bei mir gar nicht sein. gut, ic hatte schon andere erfahrungen, aber ich hab gemerkt, dass es mr nichts gibt. berührungen an sich hab ich sehr gerne, aber nur von menschen, mit denen ich sehr vertraut bin. bei fremden scheue ich körperkontakt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren