Zungenpiercing?

Benutzer15773  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Habt ihr zungenpiercings, oder könnt mir sagen wie das funkioniert und wie lang man damit zu leiden hat, nachdem man es machen lässt.

Mich würde auch noch interessieren, ob es mehr positiv oder negativ ist und welche risiken es birgt!!

Mfg Surfer
 

Benutzer18610 

Verbringt hier viel Zeit
Die Heilungsprozesse sind bei jedem Menschen anders. Über Risiken solltest du deinen Piercer befragen, dafür ist er schließlich da.
 

Benutzer11922  (38)

Verbringt hier viel Zeit
tut weniger weh als sich auffe Zunge beißen....


Beim Heilungsprozess sind mehrere Faktoren ausschlaggebend, zum Beispiel dauert's meist etwas länger wenn du Raucher bist.....aber innerhalb vonner Woche sollte eigentlich alles überstanden sein....
 

Benutzer27435  (46)

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir hat es ca 1 Woche gedauert.

Das stechen selber ist nicht schlimm, würde es auch immer wieder ohne Betäubung/Eisspray machen lassen.

Danach auf jedenfall immer gut kühlen (mir hatten man Kamillentee als Eiswürfel empfohlen), die ersten 2 Tage (wenn es geht) auf`s rauchen verzichten und mit Listerine mehrmals am Tag spülen.

Kann jetzt also nur von mir reden und was man mir geraten hat.

Am Anfang ist es mir auch sehr oft passiert, das ich beim Essen auf die Kugel gebissen habe *aua*.
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Ich wollte soo gern ein Zungenpiercing haben und hab mich gut informiert - und dann schweren Herzens den Wunsch aufgegeben. Die Gefahr, daß Geschmacksnerven auf der Zunge verletzt und irreparabel geschädigt werden, ist sehr hoch. In der Nacht kannst Du es nicht einfach so herausnehmen, weil das Loch dann wieder zuwächst, und im Schlaf bewegt sich die Zunge hin und her. Selbst wenn Du nur ein Kunststoff-Piercing drin hast, schädigt das unkontrollierte Schlagen des Piercings die Backenzähne, weil es eben längerfristig und regelmäßig geschieht.
Jedesmal wenn Du ißt, läufst Du Gefahr, das Loch zu infizieren mit einem Bröckchen Nahrung, daß sich zwischen Piercing und Loch schiebt und dort allmählich vor sich hinfault.

Ich find Zungenpiercings immer noch total geil und ich hoffe sehr darauf, mal eine Freundin zu finden, die sowas hat ; aber für mich selbst hab ich das ausgeschlossen. Man muß nicht jeden Trend mitmachen....
 

Benutzer11922  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Grinsekater1968 schrieb:
Die Gefahr, daß Geschmacksnerven auf der Zunge verletzt und irreparabel geschädigt werden, ist sehr hoch.
das kann man so net sagen, wenn man nen guten Piercer hat (was man natürlich sollte) kannst die "Gefahr" schon arg minimieren, demnach bleibt nur noch, das Risiko, dass das bei dir nicht normal verläuft, aber das is doch mal ganz selten
Grinsekater1968 schrieb:
Man muß nicht jeden Trend mitmachen....
Trend?? Huh???
 

Benutzer11922  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Überzeugung?? Lebenseinstellung??? Sowas in der Art??
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
dergutekoenig schrieb:

Nennen wir es einfach: Gefallen daran.
(Oder hälst du es für Trend-Nachgerenne, wenn man es 3 Jahre lang haben will..? Ich weiß ja nicht. Aber darum gehts hier nicht, also werd ich mich NICHT weiter dazu auslassen.)

Die Gefahr, daß Geschmacksnerven auf der Zunge verletzt und irreparabel geschädigt werden, ist sehr hoch.

Diese Geschmacksnerven bilden sich immer wieder neu.

In der Nacht kannst Du es nicht einfach so herausnehmen, weil das Loch dann wieder zuwächst, und im Schlaf bewegt sich die Zunge hin und her. Selbst wenn Du nur ein Kunststoff-Piercing drin hast, schädigt das unkontrollierte Schlagen des Piercings die Backenzähne, weil es eben längerfristig und regelmäßig geschieht.

Kann ich mir bei meinem PTFE-Stab nur schwer vorstellen - der wird eher durch die Zähne geschrottet als umgekehrt.

Jedesmal wenn Du ißt, läufst Du Gefahr, das Loch zu infizieren mit einem Bröckchen Nahrung, daß sich zwischen Piercing und Loch schiebt und dort allmählich vor sich hinfault.

Gerade deshalb soll man während der Abheilphase ja nach jedem Essen spülen. Später sollte das kein Problem sein.. Hab zumindest noch nie davon gehört.

Jetzt mal zum Thread-Ersteller:

Stechen war quasi nicht spürbar (war allerdings mit Xylocain-Spray betäubt).
Funktioniert halt wie jedes Piercing: Desinfizieren, Anzeichnen, Zange dran, Nadel durch (von unten nach oben). Plastikstab vom Ende der Kanüle durch, Schmuck einfädeln, durchziehen, verschließen.

Zunge wird in der Regel dick, meine erst nach ein paar Stunden. Das war bei mir auch das einzige, was beim Reden gestört hat, da hab ich genuschelt, sonst nix.
Man muss lernen, das Essen wieder gescheit zu 'befördern'. So, von einer Seite auf die andere :zwinker: Aber das geht ganz gut mit der Zeit. Am Anfang besser weiche Nahrung essen.. Und immer gut Spülen (mir wurd gesagt, Mineralwasser reicht). Schwellung kann man wie schon erwähnt durch Kühlen mit Eiswürfeln, z.b. aus Kamillentee, lindern.
Geht aber nach ein paar Tagen vorbei.
Ich glaub, nach 2 Wochen war bei mir alles okay.. da hab ich den kurzen Stab reingemacht.. oder nach 3, weiß ich nicht mehr genau. Kommt aber immer drauf an.
Anfangs kanns beim Essen noch unangenehm sein -> bei Bewegungen der Zunge.. (die man auf gewisse Weise neu lernen muss.)


Mooonlight, die sich grad mit ihrem viel zu langem (wie ich den ein paar Monate tragen konnt.. naja, nach dem Erstlingsstab ist ja eh alles kürzer..) Titan-Stab ärgern muss, weil der PTFE ein Gewinde aufgegeben hat *Auf neuen Schmuck wart*
 

Benutzer14737  (62)

Verbringt hier viel Zeit
surfer2312 schrieb:
Habt ihr zungenpiercings,

nein, hab ich nicht, aber mein Smilie hat einen
punk2.gif
*gg*

soory, ich verschinde schon wieder, aber ich find die Smilies so süss, und ich kann die sonst nirgendwo anders posten als in solchen Threads.
f030.gif
 
A

Benutzer

Gast
also ich hatte bis vor kurzem eins:

stechen tut nicht weh, die gefahr, nerven zu beleidigen ist sehr gering, da diese nicht in der zungenmitte verlaufen (die zunge besteht eigentlich aus zwei muskelsträngen, die in der mitte nur mit bindegewebe zusammengewachsen sind und genau dort wird das gestochen

wenn das piercing richtig (also weit genug hinten) platziert wird ist die gefahr von zahnschäden erträglich (soweit du einen relativ kurzen stab wählst - je länger der stab, desto gefährlicher)

alternativ kannst du auch stab und (was rel. selten ist) kugeln aus ptfe nehmen, die sind deutlich weicher als der zahnschmelz und können aus dem grund schon nichts beschädigen

piercedbear
der überlegt ob er sichs wieder stechen lassen sollt...
 

Benutzer28421  (42)

Verbringt hier viel Zeit
ich habe mein Zungenpiercing im Juni nun 8 Jahre....und ich bin immer noch zufrieden damit :gluecklic manchmal vergesse ich, dass es überhaupt da ist und wenn ich es bemerke, erfreue ich mich immer wieder daran.

soweit ich mich erinnern kann, hatte ich ca. 14 Tage Nachsorge mit dem Zungenpiercing. habe es auch mit Kamillentee und da war noch was, gereinigt. aber das wird dir ein guter Piercer vorab erklären! ansonsten, kritisch nachfragen bitte!

tja, nach- und vorteile gibt es immer. sehr selten "beisse" ich zufällig darauf, dann schmerzt es natürlich ein wenig. aber an die Zähne kommt mein Piercing nicht. es ist relativ mittig bis gestochen. und der Stab ist auch nicht ellenlang.
falls es dich interessiert, wie es beim Knutschen etc. ist.....ich merke keinen Unterschied, ob Piercing drin oder nicht. ist es ein Nachteil? hmmm :grrr:
 
O

Benutzer

Gast
Hab meinen zungenpiercing jetzt seit einem Jahr und viel Spass damit...naja eher mein Freund :link:
Nach dem Stechen, was man fast gar net merkt (auf die zunge beißen ist 1000x schlimmer)dabei gesagt:ich hab keine eisspray etc bekommen (Baby ist ja sooo mutig *sich selber auf die schulter klopft*), hab ich immer Kamilletee-eiswürfel gelutscht...die hat mir der Piercer empfohlen!
Nachts hab ich n bissel gesabert...und tagsüber ein bissel komisch gelabert, aber das war ganz lustig....ist ja gott sei dank jetzt net mehr so!
Habe mich auch strikt an die "Verbote" gehalten, also 2 wochen keine Sachen mit Milch oder säurehaltiges, kein alkohol, keine zigaretten und wenig küssen... :flennen:
Naja am 2. Tag nach meinem Piercen, konnte ich schon wieder Spaghettis essen...das war echt zum schießen, vorallem weil sich die Dinger immer um den Stab gewickelt haben... :schuechte
Hab aber ne Bekannte die wochenlang nichts essen konnte...

Das mit dem Faulen ist absoluter unfug...wenn du das Piercing regelmäßig säuberst passiert das nicht (eigentlich braucht man es noch nicht mal machen, weil die zunge sich selber säubert...)!
Die Zunge schwillte bei mir für 1 woche an...nach einer weiteren woche bekam ich schon meinen kurzen stecker...

Lass dich von nem erfahrenen Piercer beraten....und achte vorallem auf Hygiene...brrr, ekelhaft wie manche Studios aussehen!
 

Benutzer15773  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Oh man Danke für die ganzen Antworten und die Tipps! ich werde mich noch mal mit einem Piercer unterhalten!
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Hab mein Piercing jetzt...hmm...ich glaub knapp 9 Monate und bin super zufrieden damit. Hat ne Woche gedauert bis Zunge abgeschwollen war. An die Zähne kommt es auch nicht,ich find's ärthetisch,Küssen macht auch Spaß damit und mit'm Piercing an der Eichel rumspielen macht ihm auch Spaß :grin:
 

Benutzer13537 

Verbringt hier viel Zeit
also ich hatte auch eins... aber ich habe es beim küssen nie bemerkt weil es einfach zu weit hinten ist... und ich küsse mit der Zungenspitze und nicht mit der ganzen Zunge... :grin:
also wirklich was bringen tut dir ein Zungenpiercing nichts....
ich bin froh dass ich es rausgemacht habe.....

In meinem Geschäft hatte ich mal diesen fall durch das Zungenpiercing:

..da kam eine Mädchen das hatte ihr Piercing 4 Jahre... und am 1 Zahn hat sich das Zahnfleisch zurückgebildet und was ganz schlimm ist sogar der Knochen der ja üblicherweise den Zahn hält.
naja und Knochenaufbauen an den Frontzähnen ist auch kein Vergnügen.... jap und sie konnten wir nicht behandeln wir mussten sie an einen Spezialisten überweißen... und bei so etwas da hört es dann auf.... weil das ist echt heftig... im schlimmsten fall fällt ihr ihr Zahn heraus und sie braucht mit 22 schon eine Brücke... das ist ja oberhässlich....
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
@sweety: Welcher Zahn soll das denn gewesen sein?
Kann ja eigentlich nur von innen an den unteren Schneidezähnen gewesen sein..
 

Benutzer13537 

Verbringt hier viel Zeit
ja genau Frontzahn unten (innen).... und die Wurzel lag außer etwa 3 mm komlpett frei.... es wunderte uns schon das der noch nicht nach hinten umgekippt ist.... weil ja keinen Halt mehr hatte....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren