zum Verzweifeln: Singlefrauen gleich alle weg an Männeruni!

Benutzer86291 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nur weil eine Frau nicht studiert muss sie nicht automatisch dumm sein ;-).
Manche Leute haben nach der Schule einfach keine Lust weiter theoretisch weiterlernen, sondern wollen lieber praktisch arbeiten. Also warum sollen sie dann studieren?
Natürlich gibt es auch Leute, die es nicht bis zum Studium schaffen (egal aus welchen Gründen), aber du kannst nicht wissen, ob das Mädel aus der nächsten Dorfdisco dazugehört.

Du sagst, du findest an der Uni keine Freundin, willst aber eine.
Da hast du verschiedene Möglichkeiten:
- Du versuchst es weiter an der Uni und hast irgendwann evtl Glück... oder eben auch nicht.
- Du guckst etwas mehr über den Tellerrand und lernst auch mal außerhalb der Uni Leute kennen.
- Du findest dich damit ab keine Freundin zu finden.
Such dir etwas aus. Wir können auch nur Ratschläge geben. Den Frauenanteil an deiner Uni können wir nicht erhöhen und wir können auch nicht diesen Frauen eine Petition zukommen lassen dich zu daten.

ich habe einfach nur angst, dass irgendwann die dritte option zur realität wird. es gibt hier auch genug leute, die nochmal zehn jahre älter als ich und noch unerfahrener sind. das fänd ich grauenvoll. ich befürchte irgendwann nur noch zu arbeiten um meine sozialen defizite nicht mehr zu bemerken bzw eine ausrede (nämlich keine zeit zu haben) parat zu haben, wieso ich alleine bin.

weiterhin bin ich mir nicht sicher, was die ursache für mein problem ist. wirklich der geringe frauenanteil? wahrscheinlich nicht alleine, mit mehr frauen könnte ich jedoch auch häufiger üben zu flirten und würde mehr kennen lernen.

in den letzten drei monaten hatte ich etwa acht dates, das ist jedoch überproportional viel im vergleich zur durchschnittlichen anzahl an dates pro jahr seit meinem ersten date, denn insgesamt waren es nur unwesentlich mehr, vllt nochmal 50% davon. unglücklicherweise hatte ich alle davon im internet kennen gelernt, also nie jemanden angesprochen. daher hat es auch von mir aus so gut wie nie gepasst, und falls doch, dann hatte sie eben kein interesse.

es gelingt mir nicht, eine frau von mir zu überzeugen. ich möchte mich einerseits dezent verhalten und nicht angeben - andererseits liegen meine stärken aber auch nicht in den gebieten, die frauen jetzt toll finden würden.
 

Benutzer52152 

Meistens hier zu finden
Also ich als Ersti an einer TU muss mal was dazu sagen...^^
Ich fand es zum Teil äähm sehr krass, wie sich die älteren Studenten auf die Erstie Frauen stürzen wollten. Kaum ginf die O-Phase los, bekam ich im StudiVZ Nachrichten...ob ich denn nen Freund hätte blabla..hab ich hale gesagt "ja hab ich" und als Antwort kam "ja gut, dann muss ich mich wohl mal unter den anderen Erstis umgucken" :what:. Später hab ich rausgekriegt, dass der Typ echt alle möglichen Mädchen angeschrieben hat, die einigermaßen gut aussehen. Und nen anderer hat sich auch alle Erstimädels versucht zu adden und dann aufzureißen.
Da stellt sich mir die Frage: Warum sind da so eine so krass frustriert? Ich mein, ich finde das schon irgendwie na ja...weiß nicht. Es spricht sich dann ja auch herum, wie einer drauf ist. Ich hab mich dann auch mit ner Freundin drüber unterhalten, die auch von dem einen angeschrieben wurde und als die gehört hat, dass der das gleiche zu mir geschrieben hat, war der erst recht unten durch. Diese offensichtliche Sucherei unter Erstis..keine Ahnung, aber ich fand das jetzt nicht sooo toll. Klar sind deutlich mehr Männer da, und viele der Mädels hatten auch schon vor der Uni nen Freund, wie ich eben auch. Aber man kann mir doch nich erzählen, dass die gesamten Discos in der Stadt nur mit Männern voll sind und man da niemanden kennen lernen kann. Die Uni ist eben nunmal keine Singlebörse oder so was. Klar darf man jetzt nicht auf Maschinenbaupartys ne Horde an Frauen erwarten...aber normal in der Stadt (wieß ja nicht WO du studierst, aber in Dortmund iset wild gemischt) iset in den Discos normal.
Jedenfalls such nicht krampfhaft nach ner Freundin, wenn kommt so was von allein und man spürt es, wenn jemand verzweifelt ist und das ist dann eben nicht so der Burner.
 

Benutzer86291 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich als Ersti an einer TU muss mal was dazu sagen...^^
Ich fand es zum Teil äähm sehr krass, wie sich die älteren Studenten auf die Erstie Frauen stürzen wollten. Kaum ginf die O-Phase los, bekam ich im StudiVZ Nachrichten...ob ich denn nen Freund hätte blabla..hab ich hale gesagt "ja hab ich" und als Antwort kam "ja gut, dann muss ich mich wohl mal unter den anderen Erstis umgucken" :what:. Später hab ich rausgekriegt, dass der Typ echt alle möglichen Mädchen angeschrieben hat, die einigermaßen gut aussehen. Und nen anderer hat sich auch alle Erstimädels versucht zu adden und dann aufzureißen.
Da stellt sich mir die Frage: Warum sind da so eine so krass frustriert? Ich mein, ich finde das schon irgendwie na ja...weiß nicht. Es spricht sich dann ja auch herum, wie einer drauf ist. Ich hab mich dann auch mit ner Freundin drüber unterhalten, die auch von dem einen angeschrieben wurde und als die gehört hat, dass der das gleiche zu mir geschrieben hat, war der erst recht unten durch. Diese offensichtliche Sucherei unter Erstis..keine Ahnung, aber ich fand das jetzt nicht sooo toll. Klar sind deutlich mehr Männer da, und viele der Mädels hatten auch schon vor der Uni nen Freund, wie ich eben auch. Aber man kann mir doch nich erzählen, dass die gesamten Discos in der Stadt nur mit Männern voll sind und man da niemanden kennen lernen kann. Die Uni ist eben nunmal keine Singlebörse oder so was. Klar darf man jetzt nicht auf Maschinenbaupartys ne Horde an Frauen erwarten...aber normal in der Stadt (wieß ja nicht WO du studierst, aber in Dortmund iset wild gemischt) iset in den Discos normal.
Jedenfalls such nicht krampfhaft nach ner Freundin, wenn kommt so was von allein und man spürt es, wenn jemand verzweifelt ist und das ist dann eben nicht so der Burner.


jetzt siehst du mal, wie die frauen umschwärmt werden bei uns. und auf partys, beim weggehen, in vereinen usw ist es bei den wenigen exemplaren nicht anders. und dann kommen besserwisser und meinen es läge daran, dass ich zu verkrampft wirke... in wirklichkeit werde ich jedoch nichtmal wahrgenommen, wenn jede dame permanent von allen seiten in anspruch genommen wird.

und wenn ich nicht aktiv versuche eine zu finden, dann wird es garantiert nix. schließlich war ich ja nicht die letzte zeit ununterbrochen auf suche, sondern oftmals anders beschäftigt und in dem fall lernt man auch nicht zufällig das traummädel kennen.
 

Benutzer57292 

Verbringt hier viel Zeit
Also mich würde mal interessieren, wie du so mit Frauen umgehst. Von deinen Beiträgen habe ich das Gefühl, dass du nur an Dates interessiert bist. Wäre dann kein Wunder, wenn die Hälfte abblockt.
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
So wie der TS hier postet, ist es ja eigentlich kein Wunder das nicht viel geht:

Frustriert, Samenstau, arrogant.

Glaubst Du, daß eine hübsche, intelligente junge Frau auf Dich angewiesen ist? Das sie kein Leben vor der Uni hatte und vielleicht schon einen Freund hat?
 

Benutzer9319 

Verbringt hier viel Zeit
es macht mich einerseits traurig, dass ich mich mittlerweile für frauen interessiere, die ich normal gar nicht wollen würde, jedoch aufgrund meiner notsituation nun doch gerne nehmen würde.
Diese Aussage ist ja wohl zum :wuerg:

Wenn Du eine Frau kennenlernen willst, mache etwas, was Frauen auch machen. Engagiere Dich irgendwo (Verein o. ä.). Gehe in Discos. Spreche eine Frau einfach mal. Und vor allem: respektiere die Frauen!

Dich wird nie eine Frau ansprechen, weil Du so toll bist es jemanden wie Dich nur alle 2000 Jahre gibt (und den letzten haben sie ans Kreuz genagelt) :zwinker:
 

Benutzer86291 

Sorgt für Gesprächsstoff
So wie der TS hier postet, ist es ja eigentlich kein Wunder das nicht viel geht:

Frustriert, Samenstau, arrogant.

Glaubst Du, daß eine hübsche, intelligente junge Frau auf Dich angewiesen ist? Das sie kein Leben vor der Uni hatte und vielleicht schon einen Freund hat?

dein post macht null sinn und ist noch beleidigender als grammatikalisch falsch.
 

Benutzer65352 

Verbringt hier viel Zeit
So wie der TS hier postet, ist es ja eigentlich kein Wunder das nicht viel geht:

Frustriert, Samenstau, arrogant.

Glaubst Du, daß eine hübsche, intelligente junge Frau auf Dich angewiesen ist? Das sie kein Leben vor der Uni hatte und vielleicht schon einen Freund hat?

Ja da liegt doch das Problem von TS..."das sie schon einen Freund hat"

Ich kann TS verstehen, es kommt ihm halt vor als käme er immer "zu spät".
Und zu Frauen kann ich dir nur eins sagen, nach 3 Wochen vergeben, das bedeutet nicht viel. Damit brüsten sie sich, weil sie sich ohne Freund so fühlen wie du dich !!!

Frauen haben dann ebend reichlich Auswahl und suchen sich aus der Masse einen aus, den sie kontrollieren können. Und wenn sich etwas Besseres findet...Es ist für eine einigermassen gutaussehenden Frau fast schon eine Beleidigung, wenn sie über 20 ist und keinen Freund hat. Das ist dann ca. so gleichzusetzen wie ---> Ich bin so hässlich, kein Mann will mich.

Männer haben dagegen nicht die große Auwahl, weil Männer der aktive part sein sollen. Da fallen manche, was mit dem Aussehen fast garnichts zu tun hat, aus dem Raster.

Mach dich nicht fertig, denn die meißten Frauen sind es garnicht wert :zwinker:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Frauen haben dann ebend reichlich Auswahl und suchen sich aus der Masse einen aus, den sie kontrollieren können.

Kontrollieren? Wo kommst du denn weg? :ratlos:
Wenn eine Frau was zum kontrollieren braucht, sucht sie sich einen Hund, und keinen Mann!

In der stereotypen idealisierten Version die du hier meinst anzusprechen, sucht sich die stereotype Klischee-Frau zumindest den Typen aus, der sie anspricht bzw. beeindruckt. Das man das als graue Maus in der Ecke nicht ist, sollte man sich selbst ohne technischen Studiengang noch ausrechnen können.

Und wenn sich etwas Besseres findet...Es ist für eine einigermassen gutaussehenden Frau fast schon eine Beleidigung, wenn sie über 20 ist und keinen Freund hat. Das ist dann ca. so gleichzusetzen wie ---> Ich bin so hässlich, kein Mann will mich.

Bitte? Das hört sich ja mittelalterlich an... :ratlos:
Eine selbstbewußte Frau brauch keinen Mann an ihrer Seite zur Bestätigung. Demnach kann es auch keine Beleidigung sein, wenn da jemand fehlt. Frauen sind nicht auf Männer angewiesen... und Männer übrigens auch nicht auf Frauen... :zwinker:

Männer haben dagegen nicht die große Auwahl, weil Männer der aktive part sein sollen. Da fallen manche, was mit dem Aussehen fast garnichts zu tun hat, aus dem Raster.

Kapier ich nicht. Nur weil Männer deiner Ansicht nach den aktiven Part haben sollen, ist ihre Auswahl geringer? Einen Freund bzw. eine Freundin zu finden ist keine triviale Angelegenheit - weder für Männchen noch für Weibchen. Es genügt nicht, sich einfach schön zu machen und dann einen aus der Masse rauszugreifen, wie du das hier darstellst. Da benötigt jeder mehrere Anläufe - und ein "Raster" haben beide Geschlechter...

Mach dich nicht fertig, denn die meißten Frauen sind es garnicht wert :zwinker:

Damit ist dem TS sicherlich geholfen... :kopfschue
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ja da liegt doch das Problem von TS..."das sie schon einen Freund hat"

Ich kann TS verstehen, es kommt ihm halt vor als käme er immer "zu spät".
Und zu Frauen kann ich dir nur eins sagen, nach 3 Wochen vergeben, das bedeutet nicht viel. Damit brüsten sie sich, weil sie sich ohne Freund so fühlen wie du dich !!!

Frauen haben dann ebend reichlich Auswahl und suchen sich aus der Masse einen aus, den sie kontrollieren können. Und wenn sich etwas Besseres findet...Es ist für eine einigermassen gutaussehenden Frau fast schon eine Beleidigung, wenn sie über 20 ist und keinen Freund hat. Das ist dann ca. so gleichzusetzen wie ---> Ich bin so hässlich, kein Mann will mich.

Männer haben dagegen nicht die große Auwahl, weil Männer der aktive part sein sollen. Da fallen manche, was mit dem Aussehen fast garnichts zu tun hat, aus dem Raster.

Mach dich nicht fertig, denn die meißten Frauen sind es garnicht wert :zwinker:
Was für eine kaputte Gedankenwelt.

Nur mal als Anregung: Wo sollen denn die ganzen Freunde der Mädels herkommen, wenn Männer angeblich keine große Auswahl haben? Haut mathematisch irgendwie nicht so hin, gell?
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
So hart es klingt... Nimm das was übrig bleibt oder lass es ^^
 

Benutzer65352 

Verbringt hier viel Zeit
Was für eine kaputte Gedankenwelt.

Nur mal als Anregung: Wo sollen denn die ganzen Freunde der Mädels herkommen, wenn Männer angeblich keine große Auswahl haben? Haut mathematisch irgendwie nicht so hin, gell?


Woher ??? Frag TS....er sagt doch, er wäre mittlerweile sogar bereit eine unter seinem Niveau zu nehmen :zwinker:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Du bist ja voll der Fuchs...meinst du dein Beitrag über stereotypen hilft ihm weiter??? :zwinker:

Japp - bin ich... und ja - in der Tat denke ich, dass es weiterhilft, wenn man sich keine Vorurteile über die Frauenwelt an der Uni (bzw. allgemein) bildet und sich eben kein solch klischeebeladenes Denken zu eigen macht, wie du es so propagierst.

Ansonsten wurde dem TS hier schon gut geraten - bspw. von happy&sad. Ich sehe wenig Raum für mich, hier noch etwas hinzuzufügen.

Vielleicht nur so viel: Das Problem der Männerdomänen ist mir nicht unbekannt. Ich bewege mich fast ausschließlich in welchen und mit der Informatik habe ich auch eines der Fächer gefunden, wo man (wenn es denn unbedingt jemand aus der Fachrichtung sein muss) seine Chancen enorm dadurch steigern kann, indem man schwul wird. :rolleyes:

Ist man zu diesem drastischen Schritt nicht bereit, bleibt einen nur, sich anderweitig zu orientieren. Sicher hat man trotz niedriger Frauenquote noch Chancen, aber wenn die einem trotz eifrigster Bemühungen nicht genügen, muss man in andere Kreise gelangen (durch Hobbys, Sport, Parties oder ähnliches) und es dort versuchen. Einfach.
 

Benutzer65352 

Verbringt hier viel Zeit
Ist man zu diesem drastischen Schritt nicht bereit, bleibt einen nur, sich anderweitig zu orientieren. Sicher hat man trotz niedriger Frauenquote noch Chancen, aber wenn die einem trotz eifrigster Bemühungen nicht genügen, muss man in andere Kreise gelangen (durch Hobbys, Sport, Parties oder ähnliches) und es dort versuchen. Einfach.


"...trotz eifrigster Bemühungen..."damit wirste für die Frauenwelt schonmal komplett uninteressant !!!

Wir sind hier nicht in deiner Informatikwelt, wo es einen Algorithmus gibt und du diesem bis zum Ziel folgst...If...then...Else...und am Ende hast du dein Ergebnis!!!

So einfach wie du das schilderst läuft das nicht !!!
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
dein post macht null sinn und ist noch beleidigender als grammatikalisch falsch.

Mein Post macht sicher mehr Sinn als der Unsinn und die Gedanken die Du von Dir gibst.

Kommunizierst Du in gleicher Weise mit Frauen und wunderst Dich echt, daß Dich keine will? Mich wundert das nicht im geringsten. Die haben auch Ansprüche.
 

Benutzer84833 

Verbringt hier viel Zeit
"Bemühungen" ist sehr allgemein gefasst, es versteht sich darunter in diesem Fall wohl jede Art von Bemühung um den Kontakt zu einer Frau im Studiengang, bzw. darum eine Freundin zu finden.
Wenn jegliche Bemühung (und nicht nur die angestrengte, bettelnde Suche) um eine Frau zu deren Desinteresse führt, ist die Lösung des Problems natürlich einfach: nichts mehr tun.
Davon abgesehen war der Rat von Fuchs nicht, dass man sich intensiv bemühen und abrackern sollte, sondern dass man gesetzt dem Fall alle Bemühungen im Studiengang sind erfolglos, sich anderweitig orientieren sollte.
Inwiefern er hier etwas als zu einfach dargestellt hat, ist mir schleierhaft.
Deine Vorurteile gegenüber Frauen helfen jedenfalls sicherlich nicht, da hat Fuchs schon recht - wenn es nur darum geht die Kontrolle über meinen Gefährten zu haben, ist mir mit einem gut erzogenen Hund besser gedient. Dass ich als Frau schon unten durch bin, wenn ich mal keinen Freund habe, ist mir auch neu - dass Frauen so etwas denken würde ich nicht verallgemeinern.

Zum TS:
Es ist bestimmt wirklich schwierig, in diesem Umweld eine Freundin zu finden - eine geringe Frauenquote macht das Ganze natürlich nicht einfach. Ich habe auch verstanden, dass auf Partys etc. es ähnlich aussieht und die Frauenquote über das direkte Uniumfeld hinaus sehr niedrig zu sein scheint.
Ich denke in so einem Fall würde ich mich von der konkreten Suche nach einer Freundin tatsächlich verabschieden und mein Sololeben genießen. Ansonsten gibt es vielleicht in deiner Heimatstadt (sofern sie nicht mit der Unistadt identisch ist) die Möglichkeit, jemanden kennenzulernen. Oder du musst es tatsächlich über das Internet mit den damit verbundenen Nachteilen versuchen.
Ansonsten würde ich mich einfach nett mit den wenigen Frauen unterhalten die da sind, egal ob sie einen Freund haben oder nicht. Wenn du nicht zum Ziel hast sie "abzuwerben", sondern einfach nur auch mit ihnen Umgang pflegen willst, ergibt sich ja vielleicht mal später was - immerhin sind tatsächlich nicht alle Frauen für alle Zeit vergeben und so kannst du wenigstens dazu kommen, dass dich einige Frauen kennenlernen. Frauen haben auch Freundinnen :zwinker:
Sonst fällt mir da leider nichts ein, tut mir leid.

Kierke
 

Benutzer65352 

Verbringt hier viel Zeit
Zum TS:
Ansonsten würde ich mich einfach nett mit den wenigen Frauen unterhalten die da sind, egal ob sie einen Freund haben oder nicht. Wenn du nicht zum Ziel hast sie "abzuwerben", sondern einfach nur auch mit ihnen Umgang pflegen willst, ergibt sich ja vielleicht mal später was
Sonst fällt mir da leider nichts ein, tut mir leid.

Kierke

Also SIE hat einen Freund und TS soll ein auf guten Kumpel machen...(bleibt somit im Orbit für die Dame) und naja wenn sie mal keinen hat, dann wird TS vielleicht interessant...Das ist typsiches Frauen denken...Toller TIP
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
Ansonsten würde ich mich einfach nett mit den wenigen Frauen unterhalten die da sind, egal ob sie einen Freund haben oder nicht.

Ich hätt jetzt aber auch nicht die große Lust vergebene Frauen zu bespassen wenn ihnen langweilig ist. Das würd ich nicht machen.
 

Benutzer84833 

Verbringt hier viel Zeit
Wie gesagt haben auch vergebene Frauen Freundinnen und man hätte die Gelegenheit, überhaupt mit Frauen in Kontakt zu kommen und sie kennenzulernen.
Wenn Kontakt zu Frauen nur unter dem Aspekt der Partnersuche und der Chance auf eine Beziehung wertvoll ist, dann sollte man das natürlich lassen :smile:
Ich denke, dass auch Freundschaften etwas wert sind und es durchaus möglich ist, darüber andere Frauen kennenzulernen, sich in Gesprächen mit Frauen allgemein zu üben und zumindest einige Frauen zu kennen, welche die Gelegenheit hatten, die "inneren Werte" des TS kennenzulernen. Er sagte nämlich in einem Beitrag, dass es nötig sei ihn kennenzulernen um seinen Wert zu schätzen, er aber dazu gar nicht käme. Durch diesen Umstand motiviert entstand die Teilaussage, die hier nun bemängelt wird.
Ich meine damit aber nicht, dass er allzeit bereit neben der Frau herdackeln muss und darauf hoffen sollte, sie für sich zu gewinnen, sobald sie keinen Freund mehr hat. Deswegen sprach ich auch davon, sie nicht "abwerben" zu wollen.
Es bleibt dem TS überlassen, ob er auch ganz normalen Kontakt zu Frauen schätzt, oder sie lediglich unter dem Aspekt der Begattung interessant sind.
Ich habe auch noch einige andere Punkte genannt, die er versuchen könnte und mich ansonsten entschuldigt, dass mir nichts besseres zu seiner Situation einfällt.
Die Beiträge von GerMen, die hauptsächlich darauf basieren Teilaussagen oder einzelne Sätze herauszupicken, die er anschließend angreift, haben mich dazu bewogen hier zu schreiben und dem Fuchs etwas Rückenwind zu geben.
Ich habe allerdings kein Interesse an einer weiteren "Diskussion" und niemand muss meinem Rat folgen :smile:

Ich wünsche trotzdem dem TS viel Erfolg,

Kierke
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren