Zum Thema Urologen (Beschneidung)

Benutzer637  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Tjo ich habe da nochmal ne Frage. Undzwar ich habe kein allzu gutes Verhältnis zu meiner Mutter (Vater habe ich keinen) aus diesem Grund getraue ich mir echt nicht mit meiner Mutter darüber zu reden. Ich würde gerne mal zum Urologen gehen und mich etwas informieren (Fragen kostet ja nichts *g* - doch es ist nervig wenn die Vorhaut im erigierten Zustand "über" der Eichel ist)... Nun stellt sich die Frage ob ich da einfach hinspazieren kann ohne das meine Mom bescheid weiß???? Wird im Falle eines Falles die Beschneidung von der Krankenkasse bezahlt, oder wie? Mhmmmmm Sorry aber ich kenne mich in diesen Sachen nicht so aus (weil ich mir - um ehrlich zu sein - zuvor noch nie gedanken drüber gemacht habe)

...

Tjo :frown:

<FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 28. Juni 2001 15:36: Beitrag 2 mal editiert, zuletzt von Maik ]</font>
 

Benutzer207  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Die Krankenkasse bezahlt nur, wenn Du schmerzen hast z.B. durch eine Verengung oder ein zu kurzes Bändchen! Ansonsten fällt dies unter kosmetischer Chirugie und die kostet zwischen 350-600 DM!

Ich habe eine Vorhautverengung und lasse mich auch bald bescheiden! Es wird die koplette Vorhat entfernt!

Falls Du mehr über beschneidungen erfahren willst, schau dir mal diese Seiten an:

circlist.de
eurocirc.org
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren