zu zweit ins netz!!!

S

Benutzer

Gast
hi ersma!
also bei uns inner familie gibt es zwei computer und wir haben dsl von arcor. jetzt haben die uns (die von arcor) gesagt dass wir auch zu zweit ins netz könnten also gleichzeitig aber wie genau man das macht haben sie net gesagt. wir haben einen router weil ein kabel zu kurz is und eigentlich müssten wir doch dann auch gleichzeitig ins internet gehen können. nur leider geht das nicht. müssen wir dafür erst etwas installieren oder können wir das gleich vergessen. ahja und zu arcor geh ich net nochma, war schon zweimal da und die wirklich helfen tun die net. gruß guardian
 
S

Benutzer

Gast
hm gute frage. da steht:
MINI Switch 500/800 von Lantech
conforms to the
IEEE 802.3 10BASE-T
IEEE 802.3u 100Base-TX
support UTP cables

kann mit allem net viel anfangen.
oder wollteste was anderes wissen?
gruß guardian
 

Benutzer631 

Verbringt hier viel Zeit
Klingt für mich nach nem ganz normalen Switch und nicht nach einem Router. Ist das Modem an diesem Gerät angeschlossen oder ist dieses Gerät auch euer Modem?
 
S

Benutzer

Gast
ne der is nur angeschlossen dran.
hmm dachte immer nen router wär des weil wir damit ma ne lanparty zu fünft gemacht haben und alle durch des dingen (wie auch immer es heisst) vernetzt ham. auf jeden fall vielen dank.
und wenn man son SR-103 hat dann kann mein einfach ohne probleme zu zweit ins netz? gruß guardian
 

Benutzer9224 

Verbringt hier viel Zeit
es gibt auch eine kostenlose variante.ics heisst das bei windows (InternetConnectionSharing)
das einzige was du brauchst is eine verbindung zum modem und eine verbindung zu dem 2.pc.

nachteil an der ganzen sache is,wenn pc1 nicht an is kann pc2 auch nich ins internert.

ich habe bei mir selber auch einen router stehen (dlink dl604) und muss sagen,wenn der erst vernünftig eingerichtet ist,hat man ne menge spass damit.ich würde schon zum router raten,aber wenn du nix ausgeben willst,is das mit einer der preiswertesten methoden.
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Hat allerdings den Nachteil dass das Dingen mehr Platz + Strom braucht, und i.d.R. lauter ist.

ICS oder andere Software-Router wären zwar auch möglich, würde ich aber eher von abraten, denn zum einen muss die Kiste auf der der Router läuft dann ständig ansein, zum anderen muss diese gut abgesichert sein.

Wenn du keine besonderen Ansptrüche hast sondern es nur darum geht mehreren Personen Internetzugang per DSL zu ermöglichen würde ich dir eher einen Hardware-Router empfehlen. Ein solchen Gerät kostet ab um die 40 € und hat i.d.R. einen 4x 10/100 Switch integriert.
 

Benutzer3979 

Verbringt hier viel Zeit
hab hier 2 pcs per wlan verbunden,hat mich 50 euro gekostet und klappt bestens :smile: installation war relativ einfach.


edit: ohne router, also auch ohne zusätzliche stromkosten :smile:
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
> edit: ohne router
Ohne Router oder irgendeine Art Proxy kann aber nur 1 ins Internet ...
 

Benutzer5628 

Verbringt hier viel Zeit
Kirby schrieb:
Hat allerdings den Nachteil dass das Dingen mehr Platz + Strom braucht, und i.d.R. lauter ist.
Das hatten wir doch schon irgendwann mal ausdiskutiert... :grin:

len schrieb:
hab hier 2 pcs per wlan verbunden,hat mich 50 euro gekostet und klappt bestens :smile: installation war relativ einfach.
Hast du wenigstens die Verschlüsselung an? Wenn nicht sag mir mal wo du wohnst das ich auf deine Kosten ins I-Net, dein Drucker mißbrauchen und deine Festplatten verwüsten kann!

btw: Hab von ICS und dem ständigem umstecken die Schnautze voll und mir jetzt nen SMC7008abr geordert...
 
S

Benutzer

Gast
anobach schrieb:
solltest Du noch einen alten 486er irgendwie rumstehen haben, kannst Dir auch auf andere Art einen kostenlosen Router bauen, Softwarerouter mit fli4l und paßt auf eine Diskette, brauchst keine Festplatte. Infos findest Du
http://www.fli4l.de/
Gruß anobach

Ich WUSSTE es doch, dass der gute Anobach Linuxer ist! :smile:

Bei mir routet ein alter 486er im Flur, stellt ausserdem noch Web-/Print-/FTP-/Fax-/ File- und Weissdergeierwas-Serverdienste bereit.

Aber das ist natuerlich nix fuer dich, sweet guardian.

Das mit dem Strom ist natuerlich ein Argument, aber auf der anderen Seite: die Vielseitigkeit ist super und eine elektrische Eisenbahn braucht auch Strom - und mein Server ist fuer mich sowas wie eine elektrische Eisenbahn (kostet unendlich viel Zeit, niemals ist man fertig...) :smile:

Safirstein
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
> und mein Server [...] kostet unendlich viel Zeit, niemals ist man fertig...
Klasse Argument für Linux :zwinker:

Btw: Auf nem Router irgendwas anderes als Routing und evtl. stateful Packet-Filter laufen zu lassen ist unter Sicherheitsaspekten Käse.
 
S

Benutzer

Gast
vielen dank ersma für die ganzen antworten!!!
sorry aber wie kann mein bruder z.b. über meinen pc ins netz? ich versteh das alles voll net tut mir leid. wie genau macht man das?
und wenn ich mir nen router kaufen würde, ich kenn leider keinen der ahnung mit sowas hat, zumindest keiner meiner freunde die ham des alle net nötig. und bei arcor naja also helfen tun die net wirklich, muss man dann da viel konfigurieren oder is des einfach? gruß guardian
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Habt ihr denn ein Netzwerk zwischen den beiden PCs?
Wenn ja ist es das einfachste wenn du an den Rechenr an dem "DSL hängt" die Internetverbindungsfreigabe (ICS) nutzt und an dem anderen PC diesen als Standard-Gateway & DNS einträgst; sollte sich eigentlich automatisch heinstellen (DHCP) wenn die IP-Adressen nicht per Hand festgelegt hast.
Empfehlenswert ist das aber nicht, warum s.o.

Ich würde mir an deiner Stelle einen kleinen Router kaufen - ist am einfachsten + im Regelfall stressfreisten. Viel konfiguriert werden muss da nicht, und das was eingestellt werden muss sollte aus der Anleitung hervorgehen.
Falls es dennoch Probleme gibt kannst du ja einfach hier nachfragen, oder schau mal bei www.adsl-support.de - da gibt es auch ganz schöne Anleitungen
 
1

Benutzer

Gast
Schließe mich Kirby an: Router und gut is. Wenn ihr keine exzessiven Filesharing-Programme wie eMule, eDonkey oder Overnet benutzt tut's ein günstiges Modell. Für 40 bis 50 € solltest du einen kriegen. Und wenn du das Ding für ein paar Öre mehr als bei ebay beim Computerfritzen um die Ecke holst und nett fragst können sie ihn dir bestimmt auch vorkonfigurieren (Zugangsdaten eintragen und so). Sollte dann auch für Laien machbar sein.

Gruß
hefe
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Netz in fünf Minuten

Hi, Sweet Guardian!
Also: Du hast einen Internetzugang, in Deinem Fall per DSL.
Du hast zwei (oder mehr) Leute, die den Zugang nutzen wollen.
Du brauchst in irgendeiner Form einen Router.
Du brauchst in jedem PC, der ins Internet soll, eine Netzwerkkarte.

Möglichkeit 1: eigener Router, kombiniert mit Netzwerkswitch.
Kostet um 45 Euro, stellt Verbindung ins Internet her und vernetzt die PCs untereinander. D.h., Dein Bruder und Du, Ihr könnt auch gegenseitig auf Dateien zugreifen - natürlich nur, wenn Ihr wollt.
Vorteil Router: Die Dinger können die ganze Zeit laufen und brauchen kaum Strom.
Nachteil: Kostet, wenn auch nicht viel. Ein mögliches Teil gibt es hier. Ich bekomme übrigens weder von D-Link noch vom K&M Provision...

Möglichkeit zwei: alter PC wird als Router eingerichtet.
Du brauchst: Den alten PC mit ZWEI Netzwerkarten (eine für DSL, eine für den Switch, den Du ja schon hast). Dein PC und der PC deines Bruders gehen über Switch und Router (=oller PC) ins Internet.
Vorteil: Wenn man 'nen ollen PC hat (Pentium 100 reicht, sollte es gebraucht billig geben), eine saubere und billige Lösung. Das Ding frisst allerdings ständig Strom oder muss ständig ein- und ausgeschaltet werden. Außerdem für jemand mit Deinem Kenntnisstand wahrscheinlich zu kompliziert.

Möglichkeit drei:
Dein PC oder der Deines Bruders wird mit zwei Netzwerkkarten ausgestattet (Du ahnst es: eine fürs interne Netz, eine für DSL), der entsprechende PC, der mindestens Windows 98 SE haben muss, übernimmt das Routing, bringt also den PC des anderen ins Internet.
Vorteil: billig
Nachteil: Ein PC muss immer laufen, wenn der andere ins Internet will, der betreffende Rechner ist anfällig für Angriffe von außen, die Windows-Routing-Funktionen sind nicht wirklich leicht zu bedienen.

Lange Rede kurzer Sinn: Kauft Euch einen Router/Switch.

Grüße

Katjes
 
S

Benutzer

Gast
Kirby schrieb:
> und mein Server [...] kostet unendlich viel Zeit, niemals ist man fertig...
Klasse Argument für Linux :zwinker:

Btw: Auf nem Router irgendwas anderes als Routing und evtl. stateful Packet-Filter laufen zu lassen ist unter Sicherheitsaspekten Käse.

Ach Kinnas, wollen wir damit *wirklich* anfangen???

ts ts ts....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren