zu viel gepäck-wie viel am flughafen nachzahlen

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
nagut das essen ist da evtl nicht so schlimm wenn man es selber macht aber was ich so gehört hab wie das essen in restaurants da schmecken soll sehr schlimm +g+ die sollen sogar ihre pommes in essig tunken

aber haggis soll ganz lecker sein +g+
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
nagut das essen ist da evtl nicht so schlimm wenn man es selber macht aber was ich so gehört hab wie das essen in restaurants da schmecken soll sehr schlimm +g+ die sollen sogar ihre pommes in essig tunken

aber haggis soll ganz lecker sein +g+
Naja, ich hatte in zwei Jahren Restaurantbesuchen noch nichts was wirklich nicht geschmeckt hat. Den Essig zu den Pommes bekommst du auch nur wenn du ihn bestellst (ich mag uebrigens gar keine andere Pommesvariante mehr :smile:)
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
hab vor gut 10-15 jahren in südafrika urlaub gemacht und da gabs nur pommes mit essig wegen der hygiene und das war wiederlich wenn ich pommes will mag ich kein essiggeschmack

das mit den restaurants besonders in london hab ich aber fast ausnahmslos gehört also das es da richtig eklig sein soll +g+

überzeugt hab ich mich nicht +g+ hab nur haggis gegessen +gg+
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
nagut das essen ist da evtl nicht so schlimm wenn man es selber macht aber was ich so gehört hab wie das essen in restaurants da schmecken soll sehr schlimm +g+ die sollen sogar ihre pommes in essig tunken
Ich ess total gerne Salt & Vinegar Crisps, also Chips mit Salz und Essig (gibts abgepackt in Britenläden). Das ist mal was anderes als die ewig gleichen Chips und nach ner Gewöhnung schmecken die echt gut. :smile:
 

Benutzer14614  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, ich hatte in zwei Jahren Restaurantbesuchen noch nichts was wirklich nicht geschmeckt hat. Den Essig zu den Pommes bekommst du auch nur wenn du ihn bestellst (ich mag uebrigens gar keine andere Pommesvariante mehr :smile:)


Jo hab in London stets lecker gespeist. Von der Ofenkartoffel bis zu Pizza mit Pommes fand ich das alles erträglich :grin:
 

Benutzer51416 

Benutzer gesperrt
mal zurück zum thema :
hab antwort von condor bekommen, die meinten aber sie können nichts machen und ich solle mich ans reisebüro wenden.
werd ich dann mal tun.
ich glaube so einige haben denn sinn und zweck des lebensmittel mitnehmens noch nicht verstanden.
in warmen ländern besitzt mal bekanntlich nicht sooo großen hunger und man verspürrt eher hunger auf eine kleine suppe oder sondergleichen. wer jedoch schon mal in solchen ländern war, weiß, dass wenn hier eine tütensuppe 40 cent kostet, da mehr als 2 euro. als schüler steht einem natürlich nicht ach wie viel geld zu verfügung und man muss da schon drauf gucken. letztes jahr lebten mein freund und ich in den vier wochen mit 100 euro die woche (inklusive abends weggehen(getränke), lebensmittel kaufen, wie zum beispiel fleisch,milch,joghurts,getränke,früchte etc halt die grundnahrungsmittel ). zuvor hatten wie jedoch hier einmalig für knapp 40 euro eingekauft.
können wir diese produkte jetzt nciht mehr mitnehmen, müssen wir locker 150-200 euro für eine woche einrechnen. das sind in dem urlaub bis zu 400 euro mehr nur für lebensmittel (wir haben nämlich keinerleih frühstück, mittag, abendessen im hotel)
betrachtet man nun die differenz von 400 zu 40 wuro, zieh ich allemal die 40 euro vor!
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Ich muss gerade sehen, wie ich das Gepaeck von 10 Monaten Erasmusstudium in England nach Deutschland bekomme. Ich hab ja alleine schon 18 kg an Buechern (Uni-Kram und da zwischen 4 Nicht-Uni-Buecher). Woohoo. :flennen:

Je nachdem, mit welcher Airline du fliegst, kannst du das vorher auch als "besondere Ausnahme" anmelden. Gerade was Studium und Bücher angeht, sind da einige Airlines sehr kulant.

Gilt natürlich nicht für die Billigflieger, die meist eh schon knapp den Spirt kalkulieren :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren