zu hoher Blutdruck

Benutzer26048 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo
ich suche Erfahrungswerte. Ich habe einen zu hohen Blutdruck und mein Arzt hat mir deswegen Beta-Blocker verschrieben, da der Blutdruck bei mir angeblich stressbedingt sein soll. Beta-Blocker sollen da besser helfen.
Ich hatte erst etwas stäkere, aber die habe ich nicht vertragen. Ich bekamm immer so ein komisches Gefühl im Kopf und die Entzugserscheinungen waren immer extrem heftig.
Jetzt bekam ich komplett andere, allerdings schwächere und ich habe schon wieder den depperten Druck im Hinterkopf. Der Schwindel den ich habe aufgrund des hohen Blutdrucks verschwindet, aber wenn ich die nehme bekomm ich so nen komischen Druck im Kopf. Lass ich die dann ganz weg lauf ich 1 Tag total benebelt durch die Gegend.
Ist klar, da die Wirkungsweise der Betablocker ja so abläuft, dass die Stresshormone nicht mehr ans Herz andocken können. Lässt die Wirkung der Pille nach hab ich natürlich einen Stresshormonüberschuss.
Jetzt wollt ich fragen ob die Probleme hier jemand kennt und vielleicht ne Lösung parat hat. Bin 22. ACE-Hemmer vertrag ich nicht. Krieg nach längerer Einnahme Hustenanfälle und nach Neuanahme immer Kopfweh da die ja gefässerweiternd wirken.
 

Benutzer1559  (35)

Sehr bekannt hier
Wenn der Blutdruck stressbedingt so hoch is... schon mal über Entspannungstherapien nachgedacht?!
Progressive MUskelentspannung oder autogenes Training sind sehr nett und haben mir auch geholfen.
 

Benutzer26048 

Verbringt hier viel Zeit
Du hasst schon recht. Bin auch schon dabei (Psychiater). Das ganze muss nur noch von der Krankenkasse genehmigt werden. Wird aber wohl nicht vor dem neuen Jahr passieren :grrr: . Aber solang muss halt was anderes her... Aber ich bin auch vorbelastet. Ich habs von meinem Vater geerbt.
 
T

Benutzer

Gast
wenn du es von deinem vater geerbt hast ist es doch nich stressbedingt.

ich bin kein arzt aber durch ausdauersport müsste der blutdruck runter gehen. geh doch einfach 3x die woche 30 min joggen oder schwimmen.

im alter ist die gefahr einen herzinfarkt zu bekommen natürlich hoch.
 

Benutzer14185 

Verbringt hier viel Zeit
"Das ganze muss nur noch von der Krankenkasse genehmigt werden."

Merkwürdige Einstellung! Nur wenn andere zahlen, möchte ich gesund bleiben. Das heisst, dir ist die Gesundheit nicht wichtig, dann lass es und warte auf den Herzinfarkt. Ich bezahle meinen Arzt stets selber und verzichte auf hohe Prämien. Das zwingt zur gesunden Lebensweise.

Ich würde mit einem Diuretikum probieren. Z.B. Hygroton. Die neueste Grossuntersuchung mit 35000 Personen über 20 Jahre hat gezeigt, dass Diuretika die wirksamsten und kostengünstigsten Mekikament gegen allgemeinen Bluthochdruck sind.

Sehr wichtig ist das Gewicht. BMI>25.
 

Benutzer25660  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Rolfus schrieb:
"Das ganze muss nur noch von der Krankenkasse genehmigt werden."

Merkwürdige Einstellung! Nur wenn andere zahlen, möchte ich gesund bleiben. Das heisst, dir ist die Gesundheit nicht wichtig, dann lass es und warte auf den Herzinfarkt. Ich bezahle meinen Arzt stets selber und verzichte auf hohe Prämien. Das zwingt zur gesunden Lebensweise.

Ich würde mit einem Diuretikum probieren. Z.B. Hygroton. Die neueste Grossuntersuchung mit 35000 Personen über 20 Jahre hat gezeigt, dass Diuretika die wirksamsten und kostengünstigsten Mekikament gegen allgemeinen Bluthochdruck sind.

Sehr wichtig ist das Gewicht. BMI>25.
also BMI > 25 würde ich mal net unbedingt sagen :grin:
sagen wir lieber einen BMI kleiner 25,
sollteste auf jeden Fall gucken, dass dein Gewicht im Normalbreich ist.
Dann gibts noch die gute alte salzarme Ernährung, Sport ist natürlich auch nicht zu verachten.
Wie siehts denn mit Carotis-Stenosen aus (Halsschlagaderverengungen?) darauf schon untersucht worden? wäre ja möglich, dass du den hohen RR nur hast, weil deine Gefäße zu sind damit wenigstens noch ein bisschen was im gehirn ankommt.

Ansonsten hat ein Kollege von mir auch zuerst Betablocker bekommen, die er nicht so gut vertragen hat und kommt jetzt mit seinem Diuretikum sehr gut zurecht.
 
S

Benutzer

Gast
Warum verträgst du ACE-Hemmer nicht? Wie sieht es mit AT1-Antagonisten aus? Die sind dazu eine nicht schlechte Alternative, wie aktuelle Studien zeigen. Frag einfach mal deinen Doc direkt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren