Zitat: "Die in den Arsch-Gefickte" (Sex and the City)

Benutzer13056 

Verbringt hier viel Zeit
Hy, hab gerade noch mal die erste Staffel von Sex and the city angeschaun. Und dabei ist mir eine frage gekommen. Es geht um analsex. Charlotte meint in einer Folge, das sie nicht "die in den arsch gefickte" sein will und darum keinen analsex haben will. seht ihr das auch so? ist das eine psychische überwindung analsex zuhaben? ist das erniedrigend in den "arsch gefickte" zu sein, hört sich mindestens nach dem satz so an. was meint ihr dazu? Ist das das hauptproblem warum sie keinen analsex haben will, ober sind da noch andere gedanken die das abschrecken oder sogar ekelerregend erscheinen lässt? vielen dank an euch forumanerinnen!
 
C

Benutzer

Gast
Ne also hat find ich nichts damit zu tun, dass sie Analsex nicht mag :zwinker:
ich hab auch schon oft gehört: Ja dann bin ich wieder die Gefickte, hab das auch von Männern gehört!
Keine Ahnung woher der Ausdruck stammt :ratlos:
 
C

Benutzer

Gast
und mal ganz davon abgesehn,wird das sicher nich der grund sein,....*g*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren