Zigaretten

Benutzer28504  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Hi ich kann zwar nicht direkt auf deine frage antworten aber ich versuchts mal. Ich selber rauche auch wie ein Schlot und das seit 7 jahren. Bei mir sind es so 30 Kippen am Tag. Abwer meine jetztige Freundin oder fast Freundin stört das auch total und wenn wir uns sehen rauche ich auch nicht und vorher auch nicht damit sie es nicht riecht. N bischen lässt es sich aber nicht vermeiden. Und wenn das was richtig festes wird, werde ich auch sicher aufhören. Und genauso solltest du das deiner Freundin auch klarmachen. also, das du sie zwar liebst, aber halt die Kippen zwischen euch stehen (ich finde die stinken fürchterlich, denn als ich n halbes jahr aufgehört hatte durfte kein Raucher bei mir in der Nähe sein).
Da es dich ja scheinbar sehr belastet mir dem Rauch, stell ihr einfach n Unltimatm. Sie soll nicht in deiner Nähe rauchen und auch nicht vor Treffen. (oder wohnt ihr schon zusammen?ich gehe mal nicht davon aus da ihr ja noch nicht lange zusammen seid). Und wenn sie es nicht lassen kann musst du halt nochmal intensiv über ne Zukunft nachdenken. Wenn sie dich liebt wird sie sicher nen ernsthaften Versuch unternehmen es zu lassen. Aber es kann gut seind ass sie da mehrere Versuche braucht. Da musst du einfach für sie da sein. Gut funktioniert es mit Kaugummies am Anfang. Also, hilf ihr dabei wenn sie es will. Wenn nicht vergiss es. Aber nicht aufgeben wenn sie es nicht gleich beim ersten Anlauf schafft.
Viel Erflog
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Mich überrascht, dass sie nicht von selber drauf kommt, dass ich das stören könnte. Ich selber bin auch Raucher und hab zwar wenig NR-Freunde, trotzdem nehm ich auf die Rücksicht und rauch sie nicht voll. Im Schlafzimmer rauche ich nicht mal, wenn ich nen Raucher zum Freund habe und gelüftet wird bei mir dauernd...

Ihr aber ein Ultimatum zu stellen halte ich für sinnfrei. Weil kein Raucher aufhört, weil es ein anderer so "befiehlt". Zumindest würde das langfristig kaum funktionieren.

Ich würde sie eher (nochmals?) höflich, aber bestimmt bitten, doch etwas mehr Rücksicht zu nehmen, mal zu lüften, dich nicht unmittelbar vollzupaffen etc. Und mal abwarten, ob sich was bessert...
 
P

Benutzer

Gast
Ein freund von mir ist erfolgreicher sportler....fitnessstuido, tennis,fußball.
Ist son richtiger "traummann" :grin:

Und er hat ne freundin, die raucher ist....und er meint, ihn stört esüberhuapt nicht.

tja, musst du enztscheiden.
 

Benutzer20305 

Meistens hier zu finden
Mach den Mund auf und sag es ihr, so einfach ist das ...
 

Benutzer10457  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Also bin auch Nichtrauer und mich würde es nicht im geringsten aufregen. Meinst du nicht, dass du aus einer Mücke einen Elephanten machst?

Ich glaube nicht, dass du durch das "kurzzeitige Passivrauchen" gleich Krebs oder so bekommst.

Wie hast du es eigentlich dann damals in den Discotheken ausgehalten? :grrr:
 

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
Echt ey, wat is am Rauchen nu soooo schlimm? Wenn du die "Liebe" zu deiner Freundin am Rauchen scheitern lässt, bist du es eh nich wert mit ihr zusammenzubleiben. Tut mir leid, so is eben meine Meinung.
nixweiss.gif
 
G

Benutzer

Gast
kann mir nicht vorstellen, dass du mit ihr offen und ehrlich geredet hast, hab selten raucher getroffen, die keine rücksicht auf nr genommen hätten. vielleicht musst du sie einfach nur drum bitten, weil es ihr nicht auffällt. deshalb unhöflich zu werden ist sicher kontraproduktiv und ich glaub, wenn du sie vor einen ultimatum stellst um sie zum aufhören zu zwingen, brauchst DU die beziehung nicht mehr zu beenden
 

Benutzer8216  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es vorallem nicht sooo schlimmm, weil du ja schon immer NR gewesen bist. Ich rauche seid einem halben Jahr jetzt nicht mehr und 99% meiner Freunde rauchen. Solange sie mir den Qualm nicht ins Gesicht pusten (was sie natürlich nicht machen) können sie doch rauchen soviel sie wollen. Bei mir braucht keiner zu Lüften oder sich woanders hinzusetzen. So schlimm ist es nicht. Bei mir zu Hause wird auch überall geraucht wie ein Schornstein, von daher bin ich einiges gewöhnt :smile: Naja, aber du übertreibst echt ein wenig. Außer im Bett, da sollte man es lassen, das habe ich aber auch als Raucher schon nicht gemocht.
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Sag' es, wie es ist!
Ich bin Nichtraucher und ich könnte mir nicht vorstellen, mit nem Raucher was anzufangen *pfui*

Und mein Freund meinte so, als wir uns kennenlernten: Rauchst du?
Ich: Nein, wieso?
Er: Weil das für mich ein Grund wäre, nichts mit dir anzufangen!

Also, sei ehrlich zu ihr, musst halt wissen, was du bereit bist, zu akzeptieren. Wie war das, ein Zigarette verkürzt das Leben um xx Minuten? Und das gilt auch als Passivraucher!

Sei stolz drauf, Nichtraucher zu sein und zieh' das durch!

Anni
 
G

Benutzer

Gast
Also ich kann dich gut verstehen. Ich selbst finde Rauchen auch scheiße. Ich vertrete zwar auch die Meinung, dass jeder rauchen soll, der es auch möchte, aber nur so lange, so lange niemand passiv mitbrauchen muss. Außerdem ist es das widerlichste beim Küssen überhaupt, wenn man als Nichtraucher einen Raucher küsst - das ist wie ein griff ins Klo! Zudem würde ich auch nicht mit einem Raucher/einer Raucherin wohnen wollen, da dann die ganze Bude und alle Sachen nach dem Rauch miefen. Und außerdem würde es mir ganz und gar nicht gefallen zuzusehen, wie sich jemand, den ich liebe, an so einem Scheiß sein leben kaputt macht und dann eventuell noch irgendwann zuzuschauen, wie er/sie dabei eingeht.
 
G

Benutzer

Gast
mich macht es auch ganz wahnsinnig, wenn leute total ungesund und fettig essen und sich so kaputt machen. trotzdem schau ich zu wie mein liebster sich fast food hineinschaufelt und würd nichts sagen, weils sein ding ist....
 
G

Benutzer

Gast
gwyneth schrieb:
mich macht es auch ganz wahnsinnig, wenn leute total ungesund und fettig essen und sich so kaputt machen. trotzdem schau ich zu wie mein liebster sich fast food hineinschaufelt und würd nichts sagen, weils sein ding ist....
Natürlich, nur belästigen die Leute damit niemand anderes, oder musstest du schon mal gezwungenermaßen das fettige Fastfood mitessen? Der kleine aber feine Unterschied zwischen Fastfood und Zigaretten ist außerdem der, dass wenn man Sport treibt, das ungesunde Essen keine bzw. keine bedeutenden Auswirkungen zeigt. Außerdem ist Essen - so ungesund es auch manchmal sein mag - zum Leben notwendig, Tabak allerdings ganz und gar nicht.
 

Benutzer22337 

Verbringt hier viel Zeit
also in meinem freundeskreis sind ziemlich viele, die raucher sind(auch mädels)
ich hab auch nix dagegen, wenn die in meiner gegenwart rauchen (meine eltern haben seit 2 jahren aufgehört, aber davor halt ziemlich viel geraucht, deswegen bin ich das irgendwie gewöhnt). ich hab auch nix dagegen mal die zigarette zu halten oder kurz neue kaufen zu gehen für sie, wenn sie keine zeit haben. ich bin aber nichtraucher und hab noch nie geraucht.
ich weiß aber nich, wie das wäre, wenn meine freundin rauchen würde.
denk aber, dass ich damit vielleicht schon probleme hätte, wenn sie viel raucht. auf jeden fall is es nich sonderlich anregend eine frau beim rauchen zu sehen. aber die erfahrung mit raucherinnen fehlt mir...(also eigentlich total sinnloser beitrag :grin: )
sprich einfach mit ihr und erähl ihr deine probleme damit..
 
C

Benutzer

Gast
Beziehungen zwischen Nichtraucher und Raucher? Warum denke ich an Zungen und Aschenbecher? :wuerg:


CM
 

Benutzer24203 

Verbringt hier viel Zeit
kuckuck! mmm ich selber rauche auch ziemlich viel und oft, bei jeder gelegenheit... sei es jetzt auf den bus warten oder vor dem computer, zum beispiel jetzt gerade. Wenn mein mitbewohner selber nicht auch rauchen würde, wäre ich auf dem Balkon...
Ich finde es als raucher extrem wichtig rücksicht auf die Nichtraucher zu nehmen, es gibt nähmlich nichts hässlicheres als abgestandenen Rauch. Früh morgens wenn ich in der FH bin und die Türe zum Flur offensteht... :kotz: wenn ich ein Projekt mit einem Partner habe der nicht raucht geh ich nur selten eins rauchen und wenn dann nehm ich mir im Nachhinein ein Kaugummi und wasch mir die Hände...
Ich finde soviel anstand sollte sein...
Was deine Freundin betrifft: sag es ihr klar und deutlich. Sag ihr das es dich stört und du unter solchen Bedingungen nicht mit ihr zusammensein kannst...
Für mich gehört die Zigarette danach dazu, wenn mein Partner aber nichtraucher ist dann unterlasse ich das...
es geht auch ohne! alles...
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
ich bin echt begeistert und überrascht von sovielen toleranten beiträgen.

ich kenne eigentlich nur die "militanten" nichtraucher, die wirklich sofort bei jeder gelegenheit meckern. mein freund ist auch so ein kerl. im moment rauche ich ihm zuliebe nur noch bei lustigen anlässen, mal ne feier oder mal wenn ich mit meiner besten freundin unterwegs bin. im alltag gar nicht mehr. ein bissl ärgert es mich, dass er sich so weich hat, auch wenn ich jetzt nicht der suchtmensch bin, ders unbedingt braucht.

tangoargentino: ich finde nicht, dass du zu streng bist. du solltest ihr mal klipp und klar sagen, wie stinkig du das findest und dass sie gefälligst nicht nur an sich selber denken soll. wenn ich mich mit kippe ins schlafzimmer oder auf den schoß meines mannes trauen würde, würd er sofort richtig derb motzen. er findet dass es total eklig riecht, selbst wenn es stunden her ist, dass ich geraucht habe. klar, es hängt ja im haar und an der kleidung. ich finds dann auch nicht so wirklich lecker.

so...besten dank, jetzt bin ich so richtig geil auf ne kippe...
 

Benutzer10457  (36)

Verbringt hier viel Zeit
klärchen schrieb:
i
ich kenne eigentlich nur die "militanten" nichtraucher, die wirklich sofort bei jeder gelegenheit meckern. mein freund ist auch so ein kerl. i

Genau sei mal ein bisschen toleranter gegenüber den Schwachen die Zigaretten brauchen :grin: (das Wort militant hat mir sehr gut gefallen :zwinker: )
Was bringt es Dir wenn sie weniger raucht oder gar nicht mehr. Es kostet Dich kein Geld, es riecht nur ein wenig. Wie wenn man vom Sport ungeduscht kommt. Na und?

PS: Bin wie zuvor bereits gesagt habe Nichtraucher
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
tangoargentino schrieb:
Irgendwie weiss ich ja, dass Druck keine Lösung ist. Von mir aus kann Sie ja auch rauchen, soviel sie will. Nur möchte ich nicht mitrauchen müssen.

Vielleicht stört mich auch, dass sie auf meine Signale überhaupt nicht reagiert. Hab beim letzten Mal, als sie den Aschenbecher ins Schlafzimmer getragen hat, die Augen verdreht und sie gefragt, ob sie wirklich im Bett rauchen muss...

Das hat sie ignoriert. Erst als ich Ihr angeboten habe mit Ihr in die Küche zu gehen, hat sie darauf verzichtet und mich dafür dort zugequalmt, indem sie sich mit Zigarette auf meine Schoss gesetzt hat...

Für mich ist das eine klare Grenzverletzung...

tja, selber schuld...signale geben helfen da nicht wirklich weiter..rede halt offen und ehrlich mit ihr darüber und versucht kompromisse zu finden...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren