Zeitproblem

Benutzer164633  (27)

Ist noch neu hier
Hallo erstmal.

Also meine Freundin (19) und ich (23) sind seit fast genau 2 Monaten zusammen, für uns beide ist es die erste richtige Beziehung. (Vor ein paar Jahren war ich zumindest mal kurz davor allerdings ist das nach 2 Wochen schon gescheitert, wahrscheinlich gibts dazu noch irgendwo in den Archiven dieses Forums die Story dazu, allerdings unter einem anderen Nutzernamen).

Nun, eigentlich hatte ich auch nie gedacht jemals eine Freundin zu bekommen da ich bisher so eher erfolglos blieb. Durch Kontakte (meine Patentante ist mit der Mutter meiner Freundin befreundet) habe ich sie kennen gelernt. Nach wenigen Wochen sind wir auch zusammen gekommen und haben uns bis dato gut verstanden.

Nur gibt es folgendes Problem: Wir beide haben ein gemeinsames Interesse am Fußball wobei ich nur Fan bin und sie außerdem selber noch spielt, studiert und noch Nachhilfe gibt um etwas Geld nebenbei zu verdienen. (Außerdem macht es ihr auch so Spaß). Zeitlich wirds nun schwierig, denn ich muss meist bis spätnachmittags arbeiten (sie hat morgens Uni) und abends eben hat sie unter der Woche immer Training außer am Dienstag wo wir nach der Nachhilfe uns für 2-3 Stunden noch sehen können. Normalerweise wäre dann Samstags etwas mehr Zeit (sofern sie nicht noch was anderes vor hat, Turniere etc.) So würde es dann sein wenn es in einer normalen Woche (also wenn jetzt nicht Pause ist oder ich Urlaub hab oder wie auch immer) optimal laufen würde. Es kann aber ja auch mal sein das sie was mit der Familie machen will oder lernen muss oder wie auch immer, dann kann mans auch wieder vergessen.

Ich mein ist ja in Ordnung allerdings für ne Beziehung ist da wenig Platz. Hatte sie auch drauf angesprochen, sie meinte nach der Klausurphase würde es besser werden und man müsse sich halt irgendwo Platz schaffen. Doch wo? Denn selbst wenn nix anderes wäre, wäre die Zeit, in der man sich sieht, sehr knapp. Und wirklich was unternehmen kann man dann auch nichts großartiges.

Manche führen ja eine Fernbeziehung, wo man sich teils sogar Monate nicht sieht oder nur an Wochenenden allerdings ist das nix für mich. Nur so fühlt es sich an, halt ohne große Entfernung (brauch etwa 20 Minuten mit dem Auto bis zu ihr). Jeden Tag wo ich sie nicht sehe, bin ich so ziemlich am Boden.

Weiß jetzt nur nicht was ich machen soll (Trennung wahrscheinlich) , ist ja ok wenn sie ihre Hobbys und ihr Leben hat allerdings ist die Zeit für ne Beziehung sehr eng gestrickt. Ich denke ihre Prioritäten liegen auch anders, da ich mehr oder weniger für sie überraschend in ihr Leben reingerutscht bin, auch weil sie noch nicht in anderen Dingen so weit ist und ich immer den nächsten Schritt machen muss.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
wenn sich am zeitproblem dauerhaft nichts ändern wird,weil sie das nicht will oder kann,und du nun einmal eine beziehung,in der man sich maximal 1 mal die woche sieht,nicht führen willst,macht das mit euch mMn dann wirklich schlicht keinen sinn.hinsichtlich des nähe- und freiheitsbedürfnis muss man sich nun mal einig sein,wie in bezug auf alle anderen beziehungsrelevanten themen ebenso.
ich kann dir da leider nur sagen,dass das mit euch keinen sinn hat und du dich trennen solltest.es passt dann halt nicht mit euch.eine beziehung soll ja die partner glücklicher machen,das leben bereichern-und einen nicht etwa unglücklich machen.und wenn ich lese
Jeden Tag wo ich sie nicht sehe, bin ich so ziemlich am Boden.
denke ich,du solltest im eigenen interesse diese beziehung nicht weiterführen.und ebenso ihr zuliebe nicht,denn bleibst du mit ihr zusammen,wird es künftig sicher öfter streit geben,weil sie eben wenig zeit für dich hat-ohne dass ihr da jemals eine lösung findet.
und für die zukunft kann ich dir nur den rat geben,mit potenziellen partnerinnen vor beginn einer festen beziehung darüber zu reden,wie die beziehung gestaltet werden soll.denn solche probleme lassen sich ja im vorfeld vermeiden...
 

Benutzer164633  (27)

Ist noch neu hier
Ja das mit dem im Vorfeld bereits drüber reden, da hätte ich dran denken sollen. Ist mir bereits bewusst geworden, allerdings war ich gedanklich vorher eher durcheinander und das ganze kam so unerwartet das ich die Chance darin sah, endlich mal zu erleben wie es ist, eine Beziehung zu haben.

Und joa...das mit der Trennung...scheint darauf hinauszulaufen :frown:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Und joa...das mit der Trennung...scheint darauf hinauszulaufen :frown:
tut mir leid für dich.aber wie gesagt,wenn dich die beziehung unglücklich macht statt glücklicher als du es vorher schon warst,dann kanns ja nicht das richtige sein.
aber versuch es dennoch positiv zu sehen,denn du hattest ja sicher auch schöne zeiten mit ihr (wenn auch leider nur wenige,weil ihr nur kurz zusammen wart),an die du dich erinnern kannst und du kannst aus dieser geschichte halt etwas wichtiges für die zukunft lernen.eben dass man offen drüber reden sollte,wie man sich eine beziehung vorstellt und wie eine solche für dich eben nicht sein sollte.das ist auch viel wert,zu wissen,was man nicht will.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Ich sehe es etwas anders. Ihr seid erst 2 Monate zusammen beziehungsunerfahren und es kam überraschend. Ist doch völlig normal das sie nicht ihr Leben völlig umkrempelt und vorsichtig an die Sache geht während du das andere extrem wählst (überspitzt gesagt) und am liebsten jede freie Sekunde mit ihr verbringen möchtest. Ob du es beendest ist deine Entscheidung klingt aber für mich nach Aufgabe vor dem Kampf.
Was hindert dich mit zu den Spielen zu gehen zum beispiel?
 

Benutzer164633  (27)

Ist noch neu hier
Naja jeden Tag bzw. jede Sekunde muss ja auch nicht sein, es wäre schon ok wenn man sich jeden 2. Tag oder so trifft und bisschen auch was machen kann. Allerdings wirds in der Woche unmöglich als wenns mal gut läuft die 2-3 Std Abends am Dienstag (wobei die jetzt schon wieder was anderes vor hat). Mich hindert nix daran auch mal zu den Spielen zu gehen, ich war ja erst jetzt am Wochenende beim Turnier dabei sonst hätte ich sie gar nicht gesehen nur mehr als für je paar Minuten zwischen den Spielen war dann auch nicht Zeit weil sie dann wieder zur Mannschaft musste. Wenn normaler Spieltag ist (bisher war halt Winterpause) würde ich sicher sie dann auch mal sehen können, das wäre dann halt Sonntag so meist gegen Mittag. Wäre aber auch nicht wirklich viel v.a. die Spanne unter der Woche....
 

Benutzer136524 

Meistens hier zu finden
Ihr könnt euch Dienstagabend sehen, Samstag (Turniere dauern ja nicht den ganzen Tag..?!) und Sonntag - von Samstag auf Sonntag könnt ihr ja auch gemeinsam übernachten oder nicht? Und wenn sie etwas mit ihrer Familie oder Freunden unternimmt, schließt dich das doch nicht automatisch aus oder?
Ich würde aus dem Ganzen nicht so ein Drama machen - such dir doch ebenfalls ein Hobby, das dich unter der Woche in der Zeit, wo ihr euch nicht sehen könnt, beschäftigt. Und dann würde ich gucken, dass man eben öfter telefoniert zB abends vorm Einschlafen (zumindest, wenn nicht gerade Klausurphase ist). Telefonieren ist ziemlich viel wert, finde ich, weil man in dem Moment nichts anderes tut, als dem Partner zuzuhören oder ihm etwas zu erzählen. Unterm Tag könnt ihr zwischendurch immer mal wieder per WhatsApp o.Ä. schreiben. In der heutigen Zeit hat man doch so viele Möglichkeiten.
 

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
Das sind zwar für mich komplett böhmische Dörfer, aber meine Meinung dazu ist folgende:

Eure Beziehung ist zwar noch ganz frisch, aber nicht jeder hat den Drang, jeden oder jeden zweiten Tag mit dem Partner rumzuhängen und persönlich würde ich meinen Verein und meine (universitäre) Ausbildung auch nicht hinter einen Partner stellen. Aber Mittel und Wege gab es bisher noch immer- Warum übernachtet ihr am Wochenende nicht beieinander?
Wenn es dich stört und du deswegen niedergeschlagen bist, versuch doch auch irgendwas zu unternehmen, wenn sie gerade on Tour ist.
 

Benutzer164633  (27)

Ist noch neu hier
"Turniere dauern ja nicht den ganzen Tag..?!"

Ne das Turnier hat sogar 2 ganze Tage gedauert und sie musste eh da komplett bleiben als Ausrichter des Turniers und auch woanders helfen (Aufbau, Verkauf, Abbau etc.).

"von Samstag auf Sonntag könnt ihr ja auch gemeinsam übernachten oder nicht? "

Schon, würde aber das Problem unter der Woche auch nicht lösen und immer geht das auch nicht.

"such dir doch ebenfalls ein Hobby, das dich unter der Woche in der Zeit, wo ihr euch nicht sehen könnt"

Das wirds auch nicht bringen. Selbst auf der Arbeit oder beim Laufen mit den Kollegen (einmal die Woche machen wir gemeinsam etwas Training) denke ich ja an sie nahezu permanent.

Ne das ganze würde dann ja so wie ihr es vorschlägt halt in so eine Art Wochenendsbeziehung hinausgehen (sofern das dann auch mal klappen sollte) und unter der Woche ist dann fast nix und das ist halt so ein Ding wo ich mich mehr als nur schwer tue. Ob die Beziehung noch frisch ist oder nicht, aber das würde sich ja auch in Zukunft niemals ändern da ihr Plan ja gleich bleibt.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Das wir haben wir bisher auch nur einmal hinbekommen an einem WE. Ansonsten hat selbst das nicht geklappt.
warum nicht?
Mein Mann war am WE, als wir noch Teenys waren, auch oft eingespannt: Zuerst als freiweilliger Tontechniker in seiner Kirchengmeinde, später wegen WE-Dienst als Zivi. Trotzdem habe ich dort übernachtet, auch wenn es hieß nur zusammen Abendbrot zu essen, ins Bett zu gehen und morgens zu frühstücken. Bin dann mit in die Kirche gegangen und habe geholfen die Tontechnik zu machen (alten Leuten Kopfhörer austeilen, Akkus kontrollieren, Mikros anmachen, etc). Die Zeit seines Zivis habe ich zum Lernen oder Ausschlafen genutzt.

Warum kannst du unter der Woche nicht bei ihr übernachten? Zum Beispiel Di auf Mi? Dann habt ihr einen ganzen Abend zusammen, schlaft bei (und evtl. auch miteinander) und du fährst ammorgen von ihr direkt zur Arbeit.
Bis wann hat sie denn unter der Woche Training? Kannst du sie nicht danach abholen und dann abends noch 1, 2 Stunden gemeinsam verbringen?

Hat sie denn jedes WE solche Turniere? Wahrscheinlich hatte sie schon vor eurem Beziehungsstart zugesagt, oder? Vielleicht könnt ihr darüber reden, dass sie solche WE-füllenden Sachen max 1-2mal im Monat macht? Und sonst eben nur Liga, aber das nimmt ja meist nicht mehr als 3 Std am Tag in Anspruch.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Niemand hier kann dich dazu überreden, für eure Beziehung zu kämpfen. Du scheinst auch kein großes Interesse daran zu haben. Hast du innerlich vielleicht schon abgeschlossen? Oder kann es sein, dass du gar nicht die großen Gefühle für sie hast?

Ich sehe das so: Wenn ich in jemanden verliebt bin, dann schöpfe ich erst alle Möglichkeiten aus und versuche alles, um eben eine Trennung abzuwenden. Sie wird sicherlich nicht ewig studieren und selbst, wenn es nich 5-6 Jahre sein sollten - gerade, wenn man verliebt ist, will man doch einen gemeinsamen Weg finden. Und im Studium ist man sooo flexibel, hat Semesterferien...

Aber wenn du dich lieber trennen willst, als alle Möglichkeiten auszuschöpfen, dann solltest du das tun. Spricht nämlich eben nicht dafür, dass du in sie verliebt bist.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Unter der Woche, besonders dienstags, bei ihr/dir übernachten ist denke ich schon drin, und schon sind's bis zum Wochenende nur noch 2,5-3 Tage, wenn man von Freitag Abend ausgeht.

Probiert es mal aus, ob ihr damit klar kommt, auch dann beieinander zu schlafen, wenn ihr morgens relativ früh los müsst. Die Person, die nicht früher raus muss, kann sich ja nach dem verabschieden wieder schlafen legen. Dafür würde ich gern früher aufstehen und vermutlich auch einen längeren Fahrtweg zur Arbeit auf mich nehmen.

Wenn ihr beide keinen Kompromiss finden wollt/könnt, müsst ihr es entweder so akzeptieren, wie es ist, oder ihr beendet es.
 

Benutzer136524 

Meistens hier zu finden
"Turniere dauern ja nicht den ganzen Tag..?!"

Ne das Turnier hat sogar 2 ganze Tage gedauert und sie musste eh da komplett bleiben als Ausrichter des Turniers und auch woanders helfen (Aufbau, Verkauf, Abbau etc.).

"von Samstag auf Sonntag könnt ihr ja auch gemeinsam übernachten oder nicht? "

Schon, würde aber das Problem unter der Woche auch nicht lösen und immer geht das auch nicht.

"such dir doch ebenfalls ein Hobby, das dich unter der Woche in der Zeit, wo ihr euch nicht sehen könnt"

Das wirds auch nicht bringen. Selbst auf der Arbeit oder beim Laufen mit den Kollegen (einmal die Woche machen wir gemeinsam etwas Training) denke ich ja an sie nahezu permanent.

Ne das ganze würde dann ja so wie ihr es vorschlägt halt in so eine Art Wochenendsbeziehung hinausgehen (sofern das dann auch mal klappen sollte) und unter der Woche ist dann fast nix und das ist halt so ein Ding wo ich mich mehr als nur schwer tue. Ob die Beziehung noch frisch ist oder nicht, aber das würde sich ja auch in Zukunft niemals ändern da ihr Plan ja gleich bleibt.

Was hast du dir denn vom Eröffnen dieses Threads erhofft?
Dass wir alle empört aufschreien, weil deine Freundin nicht ihr Freizeitleben nach dir neu ausrichtet?
Vorschläge scheinst du jedenfalls nicht zu wollen, da du alle im Keim erstickst.

Na und - dann hat das Turnier eben zwei ganze Tage gedauert. Du warst doch bei ihr, ihr wart zusammen, da ist es doch zweitrangig, wo man ist!

Ok, dann übernachte eben am Wochenende nicht bei ihr! Klar ändert es die Situation unter der Woche nicht, aber ich dachte, man nimmt vielleicht einfach was man kriegen kann! Würde ich zumindest! Und dann würde ich auch alles dafür tun, dass es eben schon jede Woche klappt - warum sollte es das nicht (bis vllt auf ein paar Mal im Jahr)?

Ich an deiner Stelle hätte wrsl auch schon längst ausprobiert, unter der Woche bei ihr zu übernachten und morgens von ihr aus in die Arbeit zu fahren. Wäre doch auch eine Möglichkeit oder? Das kannst du ja dann auch ein-, zwei- oder dreimal pro Woche oder jede Nacht so machen.

Weißt du, auf mich wirkt es so, als wolltest du ihr gar nicht mehr weiter entgegenkommen. Weil auf all die Ideen kommt man doch eigentlich selbst, wenn man den anderen vermisst und vor sich hin brütet.
Aber du scheinst zu wollen, dass sie etwas von ihrem Programm sein lässt und stattdessen Zeit mit dir verbringt.
Ich sage es dir mal aus meiner Sicht: nach 2 Monaten würde ich noch nicht mein Leben umkrempeln für einen Mann. Das würde ich erst, wenn er mir gezeigt hat, dass er es wert ist.

Wie ist denn das mit dem Fußballtraining 4mal pro Woche - besteht überhaupt die Möglichkeit, zB nur dreimal pro Woche trainieren zu gehen und trotzdem das Niveau/ die Position in der Mannschaft oder was weiß ich, zu halten? Hast du da mal mit ihr drüber gesprochen?

Und was sagt sie denn überhaupt zu dem ganzen Zeitthema? - du wirst sie ja garantiert öfter darauf ansprechen oder?
 

Benutzer164633  (27)

Ist noch neu hier
So erstmal: Halt Leute. So einfach ist das nicht. Ich liebe sie und bin auch bereit Kompromisse einzugehen und habe mich selbst bereits etwas verändert um sie entgegen zu kommen. Auch in anderen Dingen...Da sie ja nicht kann fahre ich ständig hin und her und damit kann ich leben. Als es ihr schlecht ging war ich da selbst spät abends um 22 Uhr bin ich noch zu ihr nur um halt bei ihr zu sein. Und sie ist ja noch nicht so weit und lass sie ja auch Zeit und Versuche bei jedem Treffen auch das wir nicht stocksteif nebeneinander sitzen (von ihr selbst kommt dann eher wenig wenn ich nicht den ersten Schritt mache) Und das ist alles kein Problem. Gerne würde ich bei ihr auch übernachten warum auch nicht? Das Problem wäre dann eher das mein Wecker sie wohl bereits um halb 7 wecken dürfte. Glaube nicht das es so gut wäre. Mir würde es selbst reichen wenn ich sag mal am Wochenende man ausnutzt und unter der Woche vll sich zweimal kurz sieht allerdings kann man einfach nicht wirklich planen. Wenn ich Frage ob und wann man sich treffen kann kommt meist weiß ich nicht, oder manchmal auch das sie eben was anderes vorhat. Ich bin bereit zu kämpfen allerdings fragt sich wie. Warten und hoffen das sie was ändert? Dazu hängt sie zu sehr an dem ganzen. Btw. Kompromisse eingegen: Das mit dem Laufen mit den Kollegen hab ich bereits schon Mal abgesagt und wäre auch bereit zu sagen OK lass ich ganz wenn ich zb Donnerstag was mit ihr machen könnte. Das mit dem Training muss ich sie Mal drauf ansprechen ob sowas geht...

Sie muss ja ihr Leben nicht umkrempeln und soll das auch nicht. Allerdings müsste zumindest bisschen was in der Hinsicht kommen.

Ich Frage mich gerade nur warum man auf die Idee kommen sollte das ich nicht bei ihr übernachten wollen würde...Nichts lieber als das o.0

Edit: Die genannten Vorschläge werde ich sicher mit ihr besprechen wobei ich aktuell nicht weiß was dabei raus kommt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer136524 

Meistens hier zu finden
K Kiba
Irgendwie liest sich da raus, dass ihr kein so vertrautes Verhältnis zu haben scheint. "Stocksteif nebeneinander sitzen", "alles geht von dir aus"...
"sie ist noch nicht so weit" - Wie genau meinst du das? Auf was genau bezogen ist sie noch nicht so weit?

Kann es sein, dass du gedanklich schon mitten in einer festen Beziehung stehst und für sie die Sache aber noch gar nicht so klar ist..?
Dann habt ihr kein Zeitproblem, sondern ein Verständigungsproblem.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich verstehe jetzt auch nicht, weshalb der TS der Blöde ist. :confused: Seine Freundin hat keine Zeit für ihn bzw. nimmt sich keine Zeit für ihn und ihm wird vorgeworfen, er würde sich nicht ausreichend engagieren. :ratlos:

Ich bin da ganz bei Stonic Stonic und könnte nachvollziehen, wenn sie nicht ihr ganzes Leben nach dir ausrichtet, wenn ihr noch nicht so lange zusammen seid.

Für mich klingt es jedoch mehr danach, als ob deine Freundin dich nicht so oft sehen will, wie du sie. In diesem Thread wurden schon viele gute Ansätze genannt, wie ihr mehr Zeit miteinander verbringen könnt. Jedoch bleibt die Frage, ob deine Freundin das überhaupt will?

Und ganz abgesehen davon: Und selbst wenn dein Wecker um halb 7 klingelt. So what? Wenn du weg bist, kann sie sich doch nochmal umdrehen oder einfach selbst mit aufstehen.
 
G

Benutzer

Gast
Das Problem wäre dann eher das mein Wecker sie wohl bereits um halb 7 wecken dürfte.

IdR klingelt mein Wecker immer vor dem meines aktuellen Partners.
Ich stehe dann auf, mache mich fertig, gebe dem Mann einen Kuss und gehe auf die Arbeit.
Bisher hat sich noch nie ein Mann darüber beschwert.
Wenn man natürlich noch 10x Snooz drückt, könnte es nervig werden. Ansonsten sehe ich kein Problem. Das dürfte in den meisten Beziehungen Gang und Gebe sein.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Das Problem wäre dann eher das mein Wecker sie wohl bereits um halb 7 wecken dürfte. Glaube nicht das es so gut wäre.
also mal davon ab, dass halb 7 jetzt echt nicht so unmenschlich ist... verschiedene weckertöne nutzen, nach nen paar mal checkt man schon im halbschlaf "das ist nicht mein wecker, ich kann weiterpennen" - so läufts jedenfalls meistens. wenn das also nur deine bedenken dazu sind und nicht ihre aussage würde ich das auf jeden fall mal ansprechen :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren