Zeit für Zeit

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
ich bin ein wenig nachdenklich, das letzte Mal war ich vor gut 2,5 Jahren wirklich verliebt. Und nun, puff, letzte Woche habe ich ein Mädel kennen gelernt und wir haben die Nummern getauscht.
In einer Woche haben wir mehrere Stunden lang telefoniert, am Fr, diesen Fr, haben wir uns getroffen, haben super gequatscht und auch sehr viel Körperkontakt aufgebaut und gekuschelt. Sie ruft mich gerne an, sie hat meine körperliche Nähe gesucht, ich ebenso! So einen Menschen habe ich schon lange nichtmehr gefunden, ich mag sie.

Nun aber zu dem Thema. Wir haben zwar Körperkontakt aufgebaut und super Gespräche gehabt, jedoch sind wir glaube ich beide so, dass wir den anderen ein bisschen zittern lassen. D.h. wir lernen uns kennen, aber wir gehen nicht gleich aufs Ganze, nicht wegen Schüchternheit, sondern wegen Spannungsaufbau, damit man den anderen Interessanter findet, sie glaube ich sogar um ein Eck mehr als ich.

Gestern hat sie mir wieder total lieb geschrieben, ich ihr auch zurück, aber ein wenig distanzierter, also nicht so als wenn ich sie anhimmel und am Fr das schönste Ereignis meines Lebens passiert wäre, nicht so, als wenn ich nur den ganzen Tag an sie denke und nichtsmehr anderes mache.
Am Nachmittag ruft sie mich an, dass sie am Rücken gekrault werden möchte und kuschelbedürftig ist. Ich so nüchtern, ja, ich bin nicht kuschelbedürftig, mit Ironie, und dass ich dann noch Musik und Sport treiben muss (ohne Ironie). Getroffen habe ich sie nichtmehr, da ich meinen Hobbys nachgegangen bin. Nun, heute hab ich sie angerufen, auch gemeint, dass ich es heute schön finden würde sie zu treffen, jetzt hat sie gesagt, dass sie keine Zeit hat und auch die ganze Woche nicht, wir uns erst in zwei Wochen sehen können, ist ok, sie muss sich ja nicht an mich richten, ihre Argumente klingen aber plausibel, sie ist im Vorabistress. Ich frage mich aber, ob sie vielleicht einen draufsetzen wollte ala "Du möchtest nicht zu mir, also lass ich dich nochmal fett länger warten auf mich". Jetzt hab ich aber Angst, dass sich das Ganze so aufschauckelt, dass ich sie garnicht wirklich so Gesicht bekomme, weil -wir beide den anderen ein bisschen hinhalten möchten (sie mehr als ich) -sie und vor allem ich sehr zeitintensive Hobbys ...und Nachmittagsdienste habe, d.h. wenn sie von der Schule fertig ist gehe ich erst arbeiten.

Nun ja, meine Frage, wenn man doch schon am Anfang so wenig Zeit füreinander hat, hat das einen Sinn? Klar, ich möchte sie jetzt nicht wie eine Klette an mir kleben haben, aber ja. 10min in einer Woche dürften doch drin sein, vor allem wenn man nicht so weit voneinander weg wohnt.

Sollte ich ich undeutlich gewesen sein, macht mich aufmerksam.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Spannungsaufbau durch Distanziertheit? Naja, wenn das für euch funktioniert, könnt ihr es ja machen. Ich finde, das wirkt meistens immer sehr künstlich und irgendwie trainiert man sich so ein seltsam inkonsistentes Verhalten an: man ist gerade heiß auf wen anders, verhält sich aber kühl? Finde ich sehr anstrengend. Ist vielleicht ganz nützlich, wenn man jemanden nur so herumbekommen möchte, aber in einer Beziehung möchte ich mich ja dem Partner auch so zeigen wie ich bin und mich ganz natürlich verhalten können.

Spannend finde ich dann eher, Zeit mit der Person zu verbringen, anstatt sie abzublocken. Sie mal in verschiedenen Situationen zu erleben, anstatt nur beim Labern und Cafe trinken. Wie reagiert sie bspw. auf meine freakigen Freunde? Kommt sie mit meinen nicht minder exzentrischen Hobbys klar? Ist sie schnell gelangweilt, hat sie Ausdauer? Das finde ich irgendwie spannend und um das herauszufinden bringt es mich irgendwie nicht weiter, sie am langen warten zu lassen oder mich künstlich mit ihr in einen Deadlock zu begeben.

Und was wenig Zeit füreinander betrifft: Da muss man sehen, was das für Umstände sind. Wenn sie gerade ihr Abi macht, ist das eine mehr als gute Ausrede. Ansonsten nimmt man sich halt Zeit, wenn einem der andere Mensch wichtig ist, eben weil man das selbst will. Auch da bin ich der Ansicht, das Hinterhaltereien und Reaktionen im Sinne von: "So? Du hast also keine Zeit für mich? Naja, dann habe ich auch keine für dich... püh!" nicht hilfreich sind und eher was über den Charakter offenbahren, was einem nicht unbedingt gefällt. Beziehungen sind ja kein Nullsummenspiel, wo immer alles 1:1 aufgeht und man Kuscheleinheiten oder dergleichen gegeneinander aufrechnen muss. Hoffe, du siehst, worauf ich hinaus will?

Also ich würde dir raten, dass du es nicht zu sehr mit deiner Distanziertheit übertreibst. Lass es lieber langsam angehen, so dass sich die Dinge halt nach und nach ergeben. Das ist viel spannender als einfach auf der Stelle zu treten oder (im anderen Extrem) gleich in die Vollen zu greifen und die durchaus schöne Zeit des Kennenlernens förmlich überspringen zu wollen.
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Am Nachmittag ruft sie mich an, dass sie am Rücken gekrault werden möchte und kuschelbedürftig ist. Ich so nüchtern, ja, ich bin nicht kuschelbedürftig, mit Ironie, und dass ich dann noch Musik und Sport treiben muss (ohne Ironie).

Also ich kenne Deine Freundin nicht...aber wenn ich so etwas zu einem Mann sage und er antwortet so nüchtern und abwehrend wie Du es anscheinend (? der Ton macht die Musik) getan hast, würde ich das als klare Abfuhr werten und mich nicht mehr 'anbiedern'.
Immerhin hat sie sich mit diesem Satz ziemlich die 'Blöße' gegeben, und bam! zeigst Du Dich ganz schön desinteressiert.
Mag ja sein, dass Du schon verplant warst, aber wesentlich interessierter (an ihr) hätte es gewirkt, wenn Du etwas in die Richtung "*schmunzel* Heute ist es ganz schlecht (da Sport usw) - aber wie sieht es mit Sonntag aus?" gesagt hättest.

Wenn Freitag für Dich ein schöner Tag war, kannst Du sie das ruhig auch spüren lassen - und damit gibst Du Dir ganz sicher nicht die Blöße. Du musst ja nicht gleich mit Liebesbekundungen loslegen. Es gibt ja noch etwas zwischen Liebesbekundungen und Abfuhren der Coolness willen. Oder meinst Du, sie glaubt gleich Du himmelst sie an und denkst nur noch an sie, bloß weil Du nett bist?
 

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für die Antworten, ich habe mir das durch den Kopf gehen lassen.

Aber jetzt wieder mal was neues:
Gestern war ich bei ihr, hab gesagt, dass ich gerne zu ihr kommen möchte, hat sie zugestimmt.
Dann war ich bei ihr, haben gequatscht und wieder Körperkontakt gesucht, hat sie auch gelassen. Dann ein bisschen auf die Wange geküsst, sie auch gelassen, aber nach einer Zeit hat sie gesagt "Nicht so aufdringlich", gut, dass ich ein bis zu einem gewissen Grad aufdringlich war sehe ich ein, aber was soll ich machen, Hormone. Kuscheln wollte sie aber gestern nicht, und wir haben es auch nicht, obwohl sie mich ein bisschen "begrabscht", also angerührt hat. Ich habe sie probiert auf die Wange zu küssen, dann hat sie wieder ein bisschen machen lassen und hat dann wieder Ferne gesucht, so wie in nem Spiel. Wo sie gemeint hat dann "Nicht so aufdringlich" hat sie dann gelacht und dann gesagt "Ne, passt schon", aber so richtig rangelassen hat sie trotzdem mich nicht.
Zum Abschied haben wir uns dann wieder herzlich umarmt und Küsschen links/rechts, ich aber gemeint, dass ich einen kleinen Kuss möchte, sie zögerte wieder, aber dann bekam ich ein kleines. Sie hat aber nie den Anschein gemacht, als wenn sie genervt wäre, auch sagte sie, dass sie müde sei. Generell war sie eher spaßig drauf sag ich mal, so als wenn sie ein Spielchen mit mir spielen würde.
Ich hoffe auf die Vorstellungskraft der Leser, denn schreiben ist nicht so leicht wie zu erleben!
Was sagt ihr? Wer kennt Ähnliches?

---------- Beitrag hinzugefügt um 09:47 -----------

Also ich würde dir raten, dass du es nicht zu sehr mit deiner Distanziertheit übertreibst. Lass es lieber langsam angehen, so dass sich die Dinge halt nach und nach ergeben. Das ist viel spannender als einfach auf der Stelle zu treten oder (im anderen Extrem) gleich in die Vollen zu greifen und die durchaus schöne Zeit des Kennenlernens förmlich überspringen zu wollen.

Deswegen wollte ich sie gestern sehen.
Und noch was zum "aufdringlich", ich wollte sie keineswegs ins Bett bekommen, hab sie das so auch spüren gelassen, denn nur eine deftige Umarmung und Kuscheln bisschen Küssen hätten mir vollkommen gereicht.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Was heißt "ich habe sie gelassen", "ich habe sie auch ein bisschen machen lassen"? Hmm? Ihr seid doch alt genug, warum dieser Kindergarten? Nach einer Woche kann man wohl kaum dieses Distanzierte als Spannungsaufbau deuten? Naja, musst du wissen.
 

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
Was heißt "ich habe sie gelassen", "ich habe sie auch ein bisschen machen lassen"? Hmm? Ihr seid doch alt genug, warum dieser Kindergarten? Nach einer Woche kann man wohl kaum dieses Distanzierte als Spannungsaufbau deuten? Naja, musst du wissen.

Naja, eine Woche ist relativ, das erste Mal getroffen letzten Freitag.
Von mir aus gebe es keinen Kindergarten, mit der letzten bzw. vorletzten Aussage hast du recht, das finde ich übrigens auch, rosarote Brille habe ich keine, sondern Kontaktlinsen, aber dann bräucht sie mich nicht zu ihr kommen lassen und noch einen Tag vorher wollen, dass ich zu ihr kuscheln komme.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren