YouTuber werden wie und was braucht man!?

Benutzer161956  (19)

Benutzer gesperrt
HALLO ZUSAMMEN AN ALLE :smile:
ich heiße Julien bin 15 Jahre alt
Ich will später YouTuber werden und vielleicht auch groß werden
Entweder will ich was mit games also let's plays machen,Musik so wie juliensblogbattle falls den jemand kennt und denn halt so ehnlich wie er das macht aber auch mit normaler Musik nicht nur rap oder was mit Fakten oder so...
Nur mein Problem ist die Sachen die man braucht sind ja nicht günstig und ich habe schon gut Taschengeld und viele so welche YouTuber ja Verträge haben damit sie das vielleicht von den kriegen glaub ich und ich glaube die kriegen ihren Lohn auch von denn und nicht von YouTube ich hoffe ihr könntet mir vielleicht etwas weiter helfen! :smile:

Meine Rechtschreibung ist nicht so gut ich weiß sorry deswegen! :/
Ich freue mich um jede Antwort! :smile:

LG Julien :smile:
 

Benutzer149315 

Öfters im Forum
Das Equipment am Anfang ist irrelevant. Beginne mit dem was du hast und erstelle Videos und wenn du entsprechend eine Gefolgschaft hast und da auch schon bisschen was verdienst, kannst du damit dein Geschäft erweitern.
Es ist letztendlich nicht anders, als jede andere geschäftliche Betätigung.

Bevor du davon träumst, davon leben zu können, solltest du einfach mal paar Videos machen und da schauen, dass durch Werbung paar Euros zusammen kommen. Dann kannst du weiter sehen.

Erwarte aber nicht allzu viel.
 

Benutzer161956  (19)

Benutzer gesperrt
Mit Werbung meinst du die man fast immer auch in 5 Sekunden über springen kann oder?
Und danke für deine Antwort :smile:
 

Benutzer6428 

Doctor How
Mit dem Youtube berühmt sein, ist es wie mit dem anderen brühmt sein auch: Man kann das durchaus hinbekommen..dabei ist das Equipment nichtmal so wichtig..jede Billigkamera bekommt mittlerweile akzeptable Qualität hin.
Was wichtig ist: Arbeit, Arbeit, Arbeit.
Selbst diejenigen, denen das rein zufällig passiert ist, müssten ganz schön ranklotzen, sonst fällt alles wieder auseinander.

Dazu zählt:
- im Internet intensiv nach Informationen suchen
- rechtliches wie auch praktisches recherchieren (auch zum Equipment..weil man für wenig Geld durchaus gute Sachen, aber eben auch viel Schrott bekommen kann)
- Themen recherchieren, die interessant für andere sind
- Techniken recherchieren, wie man eine Moderation aufbauen kann und nicht einfach was macht, dass dann für andere langweilig ist
- Machen (und zwar immer wieder versuchen, auf die Nase fliegen, nochmal versuchen)

Wenn man's dann geschafft hat, davon leben zu können, kann ich mir vorstellen, dass es sehr sehr wenig Freizeit gibt und man deutlich mehr machen muss, als jemand, der in einem Büro sitzt...macht einem die Arbeit Spaß -> win.... :zwinker:
 

Benutzer118204 

Meistens hier zu finden
Entweder will ich was mit games also let's plays machen,Musik so wie juliensblogbattle falls den jemand kennt und denn halt so ehnlich wie er das macht aber auch mit normaler Musik nicht nur rap oder was mit Fakten oder so...
Bedenke das all diese Felder schon gut besetzt sind. Du musst also schon sehr gut sein damit du dort noch eine nennenswerte Stellung bekommst mit der sich auch verdienen lässt.
Nur mein Problem ist die Sachen die man braucht sind ja nicht günstig und ich habe schon gut Taschengeld und viele so welche YouTuber ja Verträge haben damit sie das vielleicht von den kriegen glaub ich und ich glaube die kriegen ihren Lohn auch von denn und nicht von YouTube
Andersherum wird ein Schuh daraus. Diese YouTuber werden gesponsert und bekommen Geld weil sie erfolgreich sind und so einen Werbeeffekt bieten.

Ich sehe es wie chosy chosy , mach ein paar Videos und schau ob es dir Spaß macht und ob du damit Menschen erreichen kannst. Erst dann würde ich mir darüber Gedanken machen ob und wie du es professioneller aufziehen kannst.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Vielleicht noch ein Gedanke: Ich habe mal einen Bericht über Youtuber gesehen..die meisten verdienen fast nichts..bekommen mal ein Gerät oder irgendwas anderes zum testen gesponsort...mehr aber auch nicht. Auch die bekannteren...
 

Benutzer143944 

Verbringt hier viel Zeit
Mit dem Gedanken dahinter berühmt und groß zu werden wird das eher nichts, wenn das die einzige Motivation darstellt.
Viele Bereiche (ganz besonders Let's plays :grin:) sind schon längst überlaufen und die kleinen Fische eifern den wenigen prominenten & etablierten Größen nach, verfallen dann in die Gewohnheit, diese zu sehr imitieren zu wollen (wie z.B. im VGM-Bereich bei FamilyJules7x, Erock und co.)

Off-Topic:
Juliensblogbattle wurde mir ein mal (warum auch immer) vorgeschlagen, ich fand das wirklich ätzend... technisch gut produziert aber unsympathisch as hell :unsure:


Du brauchst kein sündhaft teures Equipment, nur Ideen, Content, viel Zeit, regelmäßige! Uploads, eine konstante Fanbase (inaktive Abonnenten sind nämlich auch nutzlos^^) / Zuschauerbindung, Videobearbeitung, und am wichtigsten ist der Spaß daran.

Starte das ganze am besten erst mal nebenbei als kleines Hobby und versteife dich nicht darauf, damit später deinen Lebensunterhalt zu bestreiten :grin: sieh es als Just4Fun-Projekt und gut isset. Was danach geschieht ist ungewiss.
Ergänzend oder als Alternative vorauslaufend als Rohcontent zu Let's Plays wäre Twitch evtl. eine Alternative, da man das eh zockt... und falls jemand zuschaut, gibt's auch direkt Feedback^^

Ansonsten, auch im Sinne der Rechtschreibung:
Siehe das, was Ruthe dazu sagt: Link :zwinker:
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ich mag falsch liegen, aber mein Eindruck ist dieser:
  • man kann am ehesten bezahlte Werbung auf seine Seite kriegen, wenn man eine hohe Anzahl Klicks nachweisen kann;
  • die hoechste Anzahl Klicks kriegt man u.a. mit Katzen/ Hunde/ Sexkram;
  • um gefunden zu werden, muss man gute Tags schreiben koennen.
Nach diesem Rezept sollte es wohl funktionieren, wenn man was Besonderes z.B. im Bereich Katzen/ Hunde/ Sex bieten kann, das so gut ist, dass es "viral" wird (so potenziert sich die Zahl der Anklicker), und auch moeglichst lange bleibt; und die Tags sollten eine ganz besonders grosse Menge Nutzer erreichen - ich wuerde z.B. auf englisch und spanisch, aber auch auf russisch und chinesisch taggen.

Aber wie gesagt, so stelle ich mir das nur vor, basierend auf dem, was ich so hoere. Vielleicht liege ich daneben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
"YouTuber werden" ist eben ungefähr so konkret wie "irgendwas mit Medien machen",

Wenn du Charisma, Charme, Ideen und moderative Fähigkeiten(!) hast - go for it. Ein paar Testvideos und die dann durch Freundeskreis und co. ein bisschen pushen und dir ehrliche Bewertungen abholen.

Schlechte YouTuber gibt's wie Sand am Meer. Schlechte Aussprache, "Ich schreie ins Mikro, weil PewDiePie macht das auch!!!!!", langweilige Moderationen, stilles Rumsitzen beim Zocken.... das gibt's viel zu häufig. Nicht jeder ist eben für eine Arbeit vor der Kamera geeignet und oft mangelt es einfach an kreativen Ideen.
 

Benutzer161956  (19)

Benutzer gesperrt
OK danke mir fallen nicht viele job ein die ich mal machen möchte sollte auch vielleicht Spaß machen und YouTuber sein finde ich cool und zur gamescom und so hin gehen alles irgendwie cool aber ich will gut verdienend sein so das ich am Ende des Monats genug habe
[doublepost=1469097308,1469097154][/doublepost]Oder pranks wie apored ist auch cool ich find allgemein youtuber sein cool haha :smile:
 

Benutzer130414 

Meistens hier zu finden
:ninja: ich geb mal nen gaaanz klassischen Tipp. Konzentriere dich nicht nur auf Youtube, sondern auch auf Schule. Das ist in 99,9% der Fälle der beste, leichteste und erfolgversprechendste Weg, eine Karriere, egal wo, zu starten
 

Benutzer118204 

Meistens hier zu finden
Nimms mir nicht übel, aber ich halte deine Ansichten über YouTuber für sehr naiv. Hinter den coolen Aktionen steht viel Arbeit, ein Leben geteilt mit der Öffentlichkeit und eine zweifelhafte Zukunft.
Aber um es überhaupt so weit zu schaffen muss du erst mal einiges an Zeit und Arbeit investieren ohne dir sicher sein zu können das es sich auszahlt. Die Chancen dürften ähnlich hoch sein wie erfolgreicher Profifußballer zu werden.
Außerdem ist fraglich wie lange dieser "Beruf" wirklich Einkommen liefern kann. Für mich ist das allenfalls eine Ergänzung zu anderen Verdiensten die sich zusätzlich ergeben sollten.
Auch wenn dir nicht viele Jobs einfallen, ich würde diese zumindest in Erwägung ziehen, denn alles auf die Karte YouTube zu setzen wäre sehr riskant und verantwortungslos.
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
bitte hol dir als erstes Satzbau, Zeichensetzung und Rechtschreibung.
 

Benutzer142299 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann dir einen YouTuber empfehlen, bei dem du dir abschauen kannst, wie man es NICHT macht: Den Drachenlord. Da gibt es dutzende Haterkanäle, die seine Videos satirisch auseinandernehmen und dessen Fehler aufzeigen. Also wenn du Gegenteil vom Drachenlord machst, bist du schon mal auf dem richtigen Weg :grin:.
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Youtuben bedeutet nicht, sich einfach vor eine Kamera zu setzen und reden.
Du musst einen gesamten Medienapparat bedienen, dazu gehören Recherche, Kamera, Ton, Moderation, Schnitt und ganz wichtig: Marketing. Video hochladen und ein paar Tags setzen reichen absolut nicht aus. Auf Youtube findet man dich so nicht (mehr :zwinker: ).

Desweiteren solltest du dir klar sein, was du machen möchtest und welche Nische du dabei besetzen kannst. Ziel sollte daher nicht "irgendwie Youtuber" sein, sondern eher "Experte für SciFi Games" oder sowas.

Was auch noch wichtig ist: Kommst du damit zurecht, von deinem Umfeld gesehen zu werden? Wie gehst du mit negativem Feedback um?

Grundsätzlich kann dir das Herumexperimentieren durchaus weiterhelfen. :smile: Du kannst dabei super viele Skills aufbauen, die dir im weiteren Leben helfen können, verlier deine schulische Laufbahn aber auf keinen Fall aus dem Auge!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren