Yes-Day beim Thema Sex

Benutzer181236  (32)

Ist noch neu hier
Ich habe am Wochenende mal den Film „Yes-Day“ bei Netflix geschaut.
Im Prinzip geht es darum, dass die Eltern den Kindern einen Tag lang jeden Wunsch erfüllen und zu allem Ja sagen müssen.
Würdet ihr sowas auch mal gerne mit eurem Partner machen? :zwinker:
Einen Tag soll er sich komplett auf dich einlassen und dann natürlich ein Tag umgekehrt.
Bin gespannt, wie ihr das seht.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich mag solche Spielchen überhaupt nicht.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nein, ich finde das Konzept sowohl in der Pädagogik als auch in der Sexualität furchtbar.
 

Benutzer34914 

Meistens hier zu finden
Mmh das klingt nicht gut und könnte die Partnerschaft negativ beeinflussen.
So setzt man den Partner unter Druck wenn man Dinge von ihm verlangt, die er nicht machen möchte, und könnte in Streit geraten wenn dann doch ein „Nein“ fällt.

Beide sollen gemeinsam Spaß und Freude haben ohne Verpflichtungen und Zwang, deswegen halt ich nix von solchen Aktionen.
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn er etwas will, soll er es sagen. Dafür brauchen wir kein Yes-Day.

Wenn ich was will hat er bis jetzt nur nein gesagt, wenn es ihm schlecht ging. Da hat er aber nein zum Sex an und für sich gesagt. Daran würde ein Yes-Day auch nichts ändern.

Und auch bei einem Yes-Day würde ich die Praktiken ablehnen, die ich auch so ablehne. 🤷🏻‍♀️

Also was soll so ein Tag bringen?
 

Benutzer181361 

Klickt sich gerne rein
Für mich ebenfalls absolut nicht umsetzbar.
 

Benutzer175418  (39)

Öfters im Forum
Für den Fun fänd ich das ehrlich gesagt mal ganz witzig.
Ich hab aber auch ein so großes Vertrauen in meinen Partner, dass er mich nicht etwas tun lassen würde das ich niemals machen würde. Nicht nur auf Sex bezogen, sondern generell.
Umgekehrt könnte er sich da auch voll und ganz auf mich verlassen.
Ich glaube wir würden uns da eher so witzige Sachen machen lassen.
Hab jetzt keine Ahnung weshalb das unsere Beziehung negativ beeinflussen sollte 🤷‍♀️
 

Benutzer174836 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe das so in der Form noch nie gemacht, würde das aber wenn er es wollte durchaus machen und sehe es viel unproblematischer und undramatischer als der Tenor. Wie Sklaen Sklaen kenne ich den Meinigen doch ganz gut und weiß, daß alles worauf er im Bett steht für mich völlig okay ist.

Was wir schon gemacht haben, sind Dinge à la „heute darf ich dich so oft blasen wie ich will ohne Widerrede” Spielchen, das war ganz schön heiß und hat uns sexuell und emotional einander noch nähergebracht.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Für mich ein gelungenes Beispiel dafür, dass man nicht alles ausprobieren muss, was man im Fernsehen sieht. 😅

Also nein, weder auf pädagogischer noch sexueller Ebene für mich interessant.
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Ich will meinen Mann nicht durch ein Spiel zu Sachen zwingen, die er nicht machen will.

Und alles Andere macht er ja sowieso schon.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Ne, da sehe ich überhaupt keinen Vorteil drin, warum redet man nicht generell über seine Wünsche und schaut, was davon man zusammen umsetzen will und kann?

Obwohl man bei uns fast sagen könnte, dass für meinen Mann dank EPE jeden Tag Yes-Day ist.
Aber er weiß ganz genau, was geht und was nicht, im worst case ist ein Nein ein Nein und so gezwungen an einem Tag fände ich eh doof.
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Das ist gefährlich, weil jede Form von Grenze bricht. Schließlich "muss" ich heute "zu allem" zustimmen und die ganz persönliche sexuelle Tabuzone. Für jeden Manipulator ist dieses Konzept ein Traum.
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht hätte der TS dazu schreiben sollen, dass es sehr wohl "Ground Rules" in dem Film gab.

Ich geh auch ehrlich gesagt irgendwie schon davon aus, dass bei so einem Spiel mein Partner das nicht missbraucht. 😶Ich fände es schon fragwürdig, wenn er Sachen verlangen würde, die ich definitiv ablehne. Da wäre dann eine Grundsatz-Diskussion offen, wieso er sich so verhält und würde mich an ihn zweifeln lassen.
 

Benutzer163532  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Fände ich okay, würde ich mitmachen. Wir kennen uns lang und gut genug, um zu wissen, wie wir ticken und was wir dem Anderen "zumuten" können. Abgesehen davon, dass zur Not "Nein, möchte ich nicht" ohnehin immer eine Option darstellen würde, Spiel hin oder her.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn man es als "ja mit Kleingedrucktem" interpretiert - okay... Aber was macht dann noch das besondere aus? "Du darfst mich um sexuelle Dinge bitten und musst dich nicht schämen, aber ich darf auch immer nein sagen" haben wir an anderen Tagen.

Was bleibt ist vielleicht die ausdrückliche Einladung "sag doch mal aktiv was du genau jetzt gerne hättest, ich will dir explizit eine Freude machen" - okay, darauf kann ich mich einlassen. Aber ich kenne sie doch eh ganz gut, und wir mögen es ja - auch und gerade bei "Extrawünschen" - wenn die Initiative von der Partnerin ausgeht. :grin:
 

Benutzer181236  (32)

Ist noch neu hier
Also natürlich müsste es bei sowas grundsätzliche Regeln geben dabei und ich habe es nicht so gemeint, dass man jemanden zwingen soll zu etwas, das er gar nicht will.
Manche benötigen vielleicht mal einen kleinen Schubs aber ich würde nie Dinge verlangen bei denen ich weiß, sie möchte das absolut nicht.
Außerdem könnte man so einen Tag auch auf ganz andere Dinge umlegen als nur Sex.

War für mich auch nur hypothetisch gemeint, habe nicht vor so einen Tag zu machen. Wollte nur mal euere Meinung hören.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren