yasmin...langzeitnebenwirkungen

Benutzer79140 

Verbringt hier viel Zeit
beim surfen im internet bin ich auf eine seite gestoßen die mich etwas zum stutzen gebracht hat....
dort steht beschrieben, das bei frauen die die yasmin pille nehmen erhebliche nebenwirkungen festzustellen sind.
schwindel, sehstörungen, dauerndes erbrechen wie magen darm grippe, angstattacken, atemnot, depressionsschübe, starke müdigkeit, migräne, stimmungsschwankungen etc... die liste ist lang und nicht schön.
allerdings kommen diese nebenwirkungen erst nach 1,5 -3 jahren.

da ich diese pille nun selber seit fast zwei jahren nehme, mache ich mir doch meine gedanken.

was haltet ihr davon, habt ihr vielleicht auch erfahrungen damit gemacht?
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Jede Pille kann Nebenwirkungen haben. Zu jeder wirst du so eine Liste finden.
Die Nebenwirkungen können gleich von Anfang an auftreten oder erst nach einiger Zeit. Der Körper verändert sich ja auch mit den Jahren und deswegen kann es dann auch zu Unverträglichkeiten kommen.

Generell ist jeder anders und es muss gar nicht zu Nebenwirkungen kommen.

Red dir nichts ein und lass es einfach auf dich zukommen. Solange du keine Beschwerden hast, ist doch alles gut.
 

Benutzer79140 

Verbringt hier viel Zeit
ja das weiß ich ja auch...
aber gerade die yasmin ist ja bekannt dafür das sie "keine nebenwirkungen" hat, keine gewichtszunahme, gute haut etc.

und das es eigentlich immer erst nach 1,5 jahren zu diesen nebenwirkungen kommt find ich doch komisch.

und dann überlegt man doch was man so die letzte zeit für beschwerden hatte!
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Das stimmt zB gar nicht, dass die Yasmin keine nebenwirkungen haben soll.

Und auch das mit den jahren ist Quatsch. Wie gesagt, das liegt nicht an der Pille an sich, sondern, dass sich der Körper in der Zeit verändert. (Ich hatte auch 2 Jahre keine Probleme mit der Belara und dann total schlimm... und die Yasmin konnt ich auch nur ein halbes Jahr nehmen).

Und wegen dem nachdenken: genau das sollte man eben nicht machen :zwinker: Listen lesen und Sachen "einbilden".
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
und dann überlegt man doch was man so die letzte zeit für beschwerden hatte!
Klar überleg einfach mal und alles, was dir einfällt, schiebst du dann auf die Pille.
Nur worauf hättest du´s geschoben, wenn du das jetzt von der Yasmin nicht gelesen hättest??

Ich persönlich hab die Petibelle, die ja mit der Yasmin identisch ist über 6 Jahre genommen und hab weder nach 1,5 noch nach 2 Jahren irgendwelche der von dir beschriebenen Nebenwirkungen bemerkt. Ich hab in den ganzen Jahren nie das kleinste Problem mit der Pille gehabt.
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
dass hormonelle verhütung - und da ist es ziemlich egal welche! - im grunde nicht gut für den körper ist und dass das ganze zu zig NWs führen kann, sollte klar sein.

da muss man eben entscheiden, ob man das für sich akzeptieren kann, oder ob die zweifel zu groß werden/sind und man was ganz anderes wählt.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Jede hormonelle Verhütung hat NW und zu jeder wird man irgendwo irgendwelche "Horror"geschichten finden. Genauso wie zu ausnahmslos jedem anderen Medikament.

Ich habe jahrelang die Pille genommen, die erste nicht vertragen, abgesetzt, die zweite viele Jahre lang problemlos vertragen, nie NW gehabt, weder nach zwei Monaten noch nach einem Jahr noch nach fünf Jahren.

Wie krava sagt, kann man sich jede erdenkliche angebliche NW ausdenken, einreden oder tatsächlich finden und sie der Einfachheit natürlich auf die Pille schieben. Nützt einem eigentlich nur nix. Entweder man verhütet hormonell oder nicht, aber wenn man sich für ersteres entscheidet, hat man nunmal mit NW zu rechnen.

Mittlerweile verhüte ich nicht mehr hormonell, aber das war eine grundsätzliche Entscheidung.
 
6 Monat(e) später

Benutzer6820 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry wenn ich auch hier so reinplatze...

...aber mich würde mal interessieren welche Menge an Gewicht durch Wassereinlagerung speziell bei Yasmin zustande kommen kann und was nach komplettem Absetzen jeglicher Pille diesbezüglich passiert.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es KANN 1 Kilo sein oder auch mehrere, das kommt ganz drauf an.
Nach dem Absetzen der Hormone sollten die Wassereinlagerungen wieder verschwinden. Vorausgesetzt, die Gewichtszunahme war wirklich nichts anderes als eben solche Wassereinlagerungen.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
...aber mich würde mal interessieren welche Menge an Gewicht durch Wassereinlagerung speziell bei Yasmin zustande kommen kann und was nach komplettem Absetzen jeglicher Pille diesbezüglich passiert.
Auch das kann man wie üblich nicht pauschalisieren, es kann gar nix sein oder mehrere Kilos. Sofern es nur Wassereinlagerungen sind und die Gewichtszunahme auf nichts anderes zurückzuführen ist, verschwinden die Kilos im Normalfall nach Absetzen der Pille denn auch wieder.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren