XP so sicher wie möglich machen?

Benutzer3753 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

ich wollte nur mal paar allg. Fragen stellen, wie ich meinen PC am besten sicher mach, da ich in dem ganzen Fachjargon keinen Durchblick habe :smile:


Also Firewall brauch ich, aber was für eine, reicht die von XP aus, oder soll ich die deaktivieren und eine andere draufspielen?

Anti-Virus, auch klar. Was sollte sie können, updates haben, email?

Ad-Aware? Was ist das


Was brauch ich noch, was nicht?

Worauf wäre noch zu achten?


Schonmal danke im Vorraus


lg, LeZz
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
1. Wenn du einen Router hast, dann reicht die Windows Firewall auf jeden Fall.

2. Virenscanner reicht eine kostenlose Version, da ist jeder Monat ein anderer der "bessere". Im Moment fährst du mit avast! ganz gut.

3. Das einzige was du sonst noch brauchst ist ein wenig gesunder Menschenverstand. Frauen heißen nicht ".exe" mit Nachname und ob du den Link zu Link wurde entfernt anklicken musst, das solltest du dir auch überlegen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer3753 

Verbringt hier viel Zeit
LOL, ok.

Das ist doch schonmal einiges an Info.

Das mit .exe ist schon klar, aber nicht mit den Seiten .... nicht jede ist so offensichtlich wie dein beispiel, wenn eine seite nun einen sehr normalen namen hat, woher weiß ich ob ich da drauf klicken sollte oder nicht, gibt es kein programm das die sicherheit von soetwas überwacht?
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Softwarefirewalls sind recht sinnlos, wenn überhaupt dann die von Windows nehmen.

Wenns wirklich extrem sicher sein soll, würde ich auch noch über Verschlüsselung und insbesondere Keypass nachdenken.
 

Benutzer3753 

Verbringt hier viel Zeit
Könntest du evtl. kurz erklären was die beiden Sachen für Funktionen haben?


EDIT: Brauch ich auch sowas wie einen AntiSpyware irgendwas?
 

Benutzer80112 

Ist noch neu hier
Antispyware am besten Spybot - Search & Destroy, gibts da
Is auch noch kostenlos!
Jo dann natürlich ne vernünftige Antivirensoftware. Ich weiß die einen schwören mehr auf Avast die anderen auf Antivir. Ich persönlich finde Antivir besser und perfomanter. Musst du selber entscheiden!

Achso jo und dann noch Brain.exe ^^-> da
 

Benutzer3753 

Verbringt hier viel Zeit
Also bis jetzt hab ich Vipre gehabt.... is das gut?
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wäre mir zumindest noch nie in einem aktuellen Test aufgefallen. Man braucht nicht auf den Außenseiter setzen, wenn man einen der Gewinner umsonst haben kann. :zwinker:
 

Benutzer93286 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meiner meinung nach (im Gratisbereich) ist eine Kombination aus ThreatFire (erkennt Schädlinge nicht durch Signaturen, sondern durch ihr Verhalten) und einem Scanner wie AVG oder Avira...

Am sichersten ist immernoch garkein Internet :grin:
 
V

Benutzer

Gast
Einen Virenscanner brauchst du nicht, wenn du mit Sinn und verstand dateien öffnest. Dazu einfach einstellen, dass die Dateiendungen eingeblendet werden und dann eben nur Sachen anklicken, die man auch haben will.

Du kannst dir allerdings Spybot S&D installiern und regelmäßig drüberlaufen lassen

Ansonsten Cookies deaktivieren, Javascript & Java nur auf Wunsch zulassen, Popups blocken und bei Firefox empfiehlt sich als Plugin Web of trust (zeigt ein Warnschild bei negativ bewerteten Sites), Adblock Plus (blendet nervige werung aus und dir werden potentiell "gefährliche" dinge gar net erst anzeigt)

Fürs Surfen kannst du einen Proxy nehmen, allerdings wird dadurch dein Internet langsamer.
 

Benutzer64931 

Verbringt hier viel Zeit
Einen Virenscanner brauchst du nicht, wenn du mit Sinn und verstand dateien öffnest. Dazu einfach einstellen, dass die Dateiendungen eingeblendet werden und dann eben nur Sachen anklicken, die man auch haben will.
Sehr, sehr gefährlich... Da braucht man nur ne alte CD einzulegen auf der ein Virus drauf ist und Zack verbreitet der sich munter weiter. Oder irgendeine Webseite speichert Daten im Temp inkl. Virus (auf so Seiten kommt man wenn man ahnungslos auf nen tinyurl Link klickt z.B.)
 
V

Benutzer

Gast
naja, die Virenscanner verlangsamen aber den PC. Hatte mir ja testweise extra eine Vollversion von einem Virenscanner von der Uni runtergeladen und entschieden, dass ich das nicht brauche.

zudem habe ich doch gesagt, dass man nicht ahnungslos Dateien / Cds öffnen soll :-P und eine CD sollte man auhc nicht automatisch starten lassen.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Für einen Virus brauchst du nur eine Internetverbindung... bei manchen musst du nicht mal was anklicken, die werden über Werbebanner, falsche Links oder sonst wie verbreitet.

Wenn der Virenscanner deinen PC merklich verlangsamt, dann ist der Scanner einfach schlecht (oder dein PC 10 Jahre alt).
 
V

Benutzer

Gast
das mag beides sein (scanner schlecht + pc alt), aber ich nutze momentan eh meinen Laptop (mit linux) zum surfen.

welcher virenscanner verlangsamt denn einen pc NICHT?
den, den ich da hatte war Sophos Anti-Virus
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wir reden allerdings von WinXP, das ist ein wenig anfälliger für Viren als Linux. :zwinker:

Es geht nicht darum, ob es den PC verlangsamt, sondern ob es ihn merklich verlangsamt. Weder Anti-Vir noch Avast verlangsamen meinen Rechner z.B. merklich. Installiert man sich natürlich z.B. ein Norton Monster, dann braucht es einen nicht wundern.
 

Benutzer64931 

Verbringt hier viel Zeit
Also Virenscanner verlangsamen einen Rechner nur dann merklich, wenn man Dateien kopiert, weil die Dateien dabei gescannt werden. Aber das ist eventuell nur bei ziemlich alten PCs problematisch.

Btw: Linux ist eigentlich genauso anfällig für Viren, allerdings haben es die Programmier mehr auf Windows abgesehen weil das deutlich verbreiteter ist.
 
V

Benutzer

Gast
Als ich sophos hatte, war mein PC immer langsam, selbst wenn ich nur in Word was geschrieben hab oder am Surfen war. Auf dem pc ist halt auch imemr noch win drauf, das mit Linux ist ja nur der Lappy ;-)
deswegen meine frage, ob das eher am sophos-programm lag oder am pc
 

Benutzer64931 

Verbringt hier viel Zeit
Dann lag es wohl an der Kombination. Ein guter Virenscanner (der durchaus auch gratis sein kann, z.B. Avira) belastet den PC nicht merklich (außer wenn viele Dateien kopiert werden, das dauert dann etwas länger).
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mit einem ordentlichen, kostenlosen Virencanner (z.B. AntiVir); einer Software-Firewall; einer Hardware-Firewall im Router, sowie einer Portion gesundem Menschenverstand sehe ich in Viren und ähnlichen Dingen keine große Gefahr für mich...
(Es kann sein, dass auch weniger reichen würde. Aber mich stören diese Dinge nicht und deshalb sehe ich keinen Grund darauf zu verzichten und mein Risiko evtl. ein wenig zu erhöhen)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren