Wurde nach 8 Jahren verlassen...

Benutzer150842  (34)

Ist noch neu hier
Freundin hat sich nach 8 Jahren Beziehung von mir getrennt. Ich komme damit einfach nicht klar. Ich liebe sie und verstehe nicht wie sie mich so plötzlich alleine stehen lassen kann.
Wir hatten nach meiner Meinung immer eine gute Beziehung gehabt, wir haben den gleichen Humor sowie die Interessen. Sie klebte regelrecht an mir in all den Jahren.
Erst 2014 als Sie Ihre Weiterbildung beendete und endlich selbst Geld verdiente wurde sie immer arroganter. Ich hab Sie in all den Jahren 2007-2014 Sie überall unterstützt ich spielte den Chauffeur war für sie alles mit mir konnte sie über alles reden es gab keine Geheimnisse zwischen uns. Sie prahlte ständig bei ihren Freundinnen, dass sie einen Treuen lieben Freund hat. Hab ihr immer Überraschungen gemacht. Sie schien mir immer Glücklich zu sein. Im September allerdings beklagte Sie sich das ich Sport machen und mir einen Top Körper antrainieren soll, da Sie dies auch macht. Ich war zuerst perplex da sie mir dies regelrecht befahl. Da ich gekränkt war ignorierte ich Sie. Allerdings meldete ich mich dann trotzallem im Oktober im Fitness Center. Mittlerweile habe ich 15 KG abgenommen und sehe so aus wie vor 8 Jahren als wir uns begegneten.
Leider zuspät da Sie ja im November schluss gemacht hatte, einfach per Telefon. Sie sagte wir müssen getrennte Wege gehen und das ich eine bessere Frau verdiene die mehr Zeit hat für mich und dass sie gerne Reisen möchte und für sich schauen. Da ich dann in den folgenden Tagen sie mit sms bombardiert hatte da mir ihr Grund nicht gefiel. Schreibte mir Sie ein SMS und sagte das Sie mich nicht mehr liebt. Einen Tag später sahen wir uns und sie wollte unbedingt das wir in einem Cafe uns treffen. Im Cafe weinte Sie ständig und ich hatte nicht die Kraft sie weiter auszuquetschen ich flehte sie an das ganze nochmals zu überlegen. Einen Tag kam nochmals ein SMS und sie sagte es sei endgültig vorbei und das sie mich nicht liebt. 4 Tage später bombardierte Sie mich plötzlich mit SMS und Anrufen und wollte mich Zurück.. Als ich einwilligte war sie sehr Froh. Sie sagte mir dass sie andere Männer seit kurzem auch spanned findet. Ich Ignorierte das.... Leider merkte ich das Sie in den nächsten Tagen mir kaum SMS schrieb sie war zurückhaltend wollte nicht abmachen. Als ich dann fragte sagte sie das sie unssicher sei. Darauf hin habe ich das ganze beendet. Wochen Später bot sie mir Freundschaft an und ich nahm es an in der Hoffnung Sie dazuzu bringen das Sie mich liebt.
Leider ging alles Schief sie machte mir erneuert klar das Sie sich mit mir nur Freundschaft vorstellen kann. Wochen Später im Januar loggte ich mich in ihr Facebook Account ein und sah wie sie sich mit jemanden unterhielt. Ich konnte die nachrichten lesen. Ich zerbrach daran, es stellte sich heraus das Sie einen Arbeitskollegen intressant & sexy findet und das sie bereits bei Ihm zu Hause war.Sie schwärmte so sehr von Ihm. Nun war mir alles klar wieso sie mich verlassen hat. Es war wegen Ihm. Sie hat mir schonmal von Ihm erzählt das er ein super Sportler sei und ich nun konkurenz habe. Leider habe ich damals das als Scherz aufgenommen. Ich machte mit ihr nochmals ab und habe sie beschimpft wie sie mir das antun konnte. Sie zeigte keine Reaktion Sie war kalt. Sie sagte nur das es halt nun so gekommen sei und das es ihr Leid täte...
Kürzlich an unserem Jahres Tag schrieb sie mir das niemand mich ersetzen kann und ich immer ihrem Herzen bleibe und das Ihr alles Leid täte.. Einen Tag später blockierte sie mich wieder im Wahtsapp. Vorgestern rief mich eine Kollegin von Ihr an und erzählte das sie sehr glücklich ist ohne mich und das sie wahrscheinlich mit dem anderen Typen zusammen kommt.
Ich verstehe einfach nicht sich jemand so verändern kann. Und einem treuen Lebens Begleiter links stehen lässt und sich einen neuen angelt.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gesammelt? Wie kommt Ihr klar damit?
Fühle mich ersetzt und mein Selbstwertgefühl ist so am boden.. Bin 28 und habe das Gefühl als wäre mein Leben vorbei..Besteht noch Hoffnung das Sie zurückkommt... oder muss ich wohl oder übel damit abschliessen..
 

Benutzer149590  (21)

Benutzer gesperrt
Die komische Frau weiß auch nicht was sie will. Wer weiß, sie geht mit ihrem neuen Lover genauso um wie mit dir. Erst liebt sie ihn ist 8 Jahre zsm und dann behandelt sie ihn genauso schlehct wie du.

Außerdem ist sie oberflächlich wenn sie nur leute liebt wegen dem körper und so.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Nun viel tröstlich kann man eh nicht sagen, klar das du das jetzt erstmal verarbeiten musst.
Aber eigentlich der normale Lauf der Dinge, Gefühle kommen und gehen und man kann sie nicht wirklich festhalten oder steuern.
Sie sind das Glück des Augenblicks.

In 8 Jahren entwickelt man sich gewaltig ( je jünger man gestartet ist umso gewaltiger) und das logischerweise nicht zwingend miteinander, sondern ganz klar entstehen neue Bedürfnisse und Wünsche und dann geht man emotional und im Alltag getrennte Wege.
Sicher ist es auch für sie nicht immer leicht, hinter ihrem Schritt zu stehen, daher auch immer mal ein leichter Schlingrkurs.
Letztlich ist es ja so das durch die Trennung nicht alles umsonst oder falsch oder gar eine Lüge war, dass dürft ihr beide nicht so sehen. Es waren 8 vermutlich tolle Jahre und das ist doch schonmal was, es gehört für immer zu euren Leben, daher nicht bitter zurückblicken, sondern dankbar und mit den Erfahrungen in eine noch toller Zukunft gehen.
und wenn man es sich auch nicht vorstellen kann , es wird mit diesen Erfahrungen besser denn je beim nächsten.
[DOUBLEPOST=1422728413,1422728279][/DOUBLEPOST]
Die komische Frau weiß auch nicht was sie will. Wer weiß, sie geht mit ihrem neuen Lover genauso um wie mit dir. Erst liebt sie ihn ist 8 Jahre zsm und dann behandelt sie ihn genauso schlehct wie du.

Außerdem ist sie oberflächlich wenn sie nur leute liebt wegen dem körper und so.
Na vermutlich wollte sie einfach sicher gehen, das er optimal auf den zukünftigen Partner Markt vorbereitet ist und nicht so lang leiden muss und bald wieder in gute glückliche Hände gelangt.
Frauen denken an sowas.
 

Benutzer133729  (29)

Beiträge füllen Bücher
Meine Schwester war mit Ihrem Freund 14 Jahre zusammen.
Er war Ihre erste Jugendliebe mit einer Unterbrechung von 3 Wochen im 1. Jahr.

Meine Schwester ist heute 27 Jahre alt, letztes Jahr im Sommer meinte Ihr Freund dann plötzlich zu Ihr das er nie Kinder haben möchte, lieber immer die neuesten Autos besitzen möchte, Motorrad fahren will und Reisen möchte und sein Geld nicht für ein Kind ausgeben mag.

Für meine schwester ist natürlich Ihre kleine Heile Welt zerbrochen.
Sie liebte Ihn immer noch und wollte mit Ihm zusammen bleiben.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Deine Story aehnelt der meinen derart, dass ich stellenweise meinte, ich selbst haette das geschrieben. Meine Frau verliess mich nach 10 Jahren, ebenso aus heiterem Himmel, mit genau den selben Begruendungen, oder eben Nichtbegruendungen. Und es erging ihr dann auch genau so wie Deiner Freundin.

Mit mittlerweile fuenf Jahren Abstand zu der Sache habe ich fuer mich selbst folgende Erklaerung gefunden, die moeglicherweise auch fuer Deinen Fall zutreffen koennte:

1. es passte nie wirklich ganz, zwischen uns. Jahrelang meinte sie, sie koenne sich damit arrangieren, aber als ich dann beruflich ein paar Monate weg war, hatte sie Gelegenheit, sich darueber klar zu werden, wie gross der Canyon zwischen uns war. Gelegenheit macht also nicht nur Liebe, sondern kann auch ihr Abklingen herbeifuehren. Ich war fuer eine Weile von der Bildflaeche verschwunden, die Kodependenz wurde ersetzt von neuem Selbstbewusstsein, und die Einsicht entstand, dass sie mich nicht wirklich braucht.

2. das Argument, sie wolle reisen, kam auch von meiner Exfrau. Inwiefern das unserem damaligen Lebensplan entgegenstand, ist mir schleierhaft, denn genau das haetten wir getan - ich arbeitete in China, Indien, und Frankreich, und sie haette lediglich mitkommen muessen. Das ungesagte Wort jedoch war wohl, "allein". Sie wollte raus aus der Kodependenz. Das verstehe ich mittlerweile auch gut.

Kurz: Deine Freundin hat durch die Beendigung ihrer Ausbildung wohl die Selbstsicherheitsluecke schliessen koennen, die Du bisher fuelltest. Nun geht sie den Weg, den ihr Charakter des weiteren von ihr verlangt. Und da trifft niemanden irgendwelche Schuld. Ein chemisches Mischungsverhaeltnis wurde veraendert, und die Substanz ist eine neue.

Ich verstehe gut, dass einem so etwas hart an den Karren faehrt, wenn man davon ausgeht, den Partner fuers Leben gefunden zu haben. Ging mir damals auch so, und es hat mich veraendert. Ich gehe mittlerweile nicht mehr davon aus, je einen Partner auf Dauer zu haben, und werde mich hueten, mich je wieder jemandem so weit zu naehern, dass ein Beziehungsabbruch mich treffen koennte.

Es mag hart klingen, aber ich bin im wesentlichen fertig mit der Idee, ein partnerschaftliches Happy End sei je erreichbar. Mit dieser Einstellung macht man auch nichts kaputt, vielleicht mit Ausnahme der eigenen Kinderseele. Aber man ist besser geschuetzt, man laesst die Partnerschaftspflege weniger schleifen, wenn man dann mal in einer Partnerschaft ist, und man kommt schneller drueber weg, wenn sich dann mal wieder eine abseilt. Meine jetzige Freundin weiss, dass ich so denke, und ich glaube, es hilft uns beiden, realistisch zu bleiben und die Partnerschaft von irgendwelchen Klippen im Sturm fernzuhalten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren