Wozu das alles noch...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer151721  (37)

Benutzer gesperrt
wenn man nichts hat im Leben? Keine Liebe, keine Frauen, kein Sex, keine Träume, keinen Sinn mehr sieht. Was ist der Sinn des Lebens genau? Jeden Tag arbeiten gehen, schlafen, essen und dann Pornos gucken, weil man wieder keine abgekriegt hat? Bin einsam und fertig mit den Menschen. Ich hasse diese Welt. Nein ich denke nicht an Selbstmord dafür bin ich zu feige. Was kann ich denn sonst noch tun, um mit dieser Welt klarzukommen?
 

Benutzer90869  (27)

Benutzer gesperrt
Tja, manchmal denke ich sehr ähnlich...

Aber ich setze mir dann neue Ziele. Überlege mal, was dir Spaß machen könnte. Ich habe mich z.B. letztens dazu entschieden ab Mitte April mit Klavierunterricht zu beginnen.

Und fahr deinen Pornokonsum runter. Alle zwei, drei Tage ist ein besseres Maß. Sie lassen einen nur abstumpfen, wenn nicht gar verblöden.
 
F

Benutzer

Gast
Wenn man es ganz direkt und hart nimmt, lebt man tatsächlich für die Arbeit, ohne das würde aber die Menschheit nicht weiterkommen.
Wie mein Vorredner bereits schrieb, was hältst du von neuen Hobbys, vielleicht auch was wo ein paar Frauen bei sind? Tennis fällt mir spontan ein, das wäre doch bestimmt was.
Teste doch einfach mal deinen Marktwert und spreche ein paar Frauen an die dir gefallen, vielleicht findest du ja dann noch eine passende Frau für dich, mach dir keinen Kopf. Geh etwas vor die Tür, Restaurant, Bar oder auf Feiern, dort findet sich bestimmt was für dich, die passende Frau steht selten bei dir vor der Tür außer es ist die DHL Frau.
Kopf hoch :smile:
 

Benutzer100557 

Meistens hier zu finden
Eigentlich bin ich da einer Meinung mit dir, mein "Leben" findet vorwiegend nur auf Arbeit statt dementsprechend geht die Freizeit gen Null. Was mich aber nicht stört, ich mag meine Arbeit und bin froh jeden Tag was neues sehen zu dürfen.

"Der Sinn des Lebens" ist mMn das was jeder selbst daraus macht, wenn du mit deiner Situation unzufrieden bist dann ändere lieber was anstatt dich drüber zu ärgern wie schlecht es ist. Das zieht dich auf Dauer nur runter. Such dir zum Beispiel neue Dinge für deine Freizeit wie es die beiden vor mir schon schreiben, Unternimm was mit Freunden und so weiter. Und noch ein letzter Tipp von mir, wenn du dir jeden Tag Pornos reinziehst wundert mich das auch nicht das du fertig mit der Welt bist und keine Frau findest, fahr da den Konsum mal etwas runter und geh stattdessen mal aus, dann lernst du auch neue Leute kennen und sicherlich auch die ein oder andere nette Dame.
 

Benutzer109511  (28)

Planet-Liebe Berühmtheit
Versuche mal, dir in deiner freien Zeit bewusst Dinge vorzunehmen, die dir Spaß machen und gut tun. Ein Ausgleich zum alltäglichen Stress ist sehr wichtig!

Was arbeitest du denn? Du wirst doch sicher auch mal einen freien Tag in der Woche haben oder?
Was macht dir Spaß? Was machst du gerne, eventuell einen Sport? Was interessiert dich?
Wenn du neue Leute kennen lernen willst, ist es von Vorteil, wenn du auch mal raus gehst. Und in einem Verein oder anderer Interessensgemeinschaft lernt man häufig auch ganz gut Menschen kennen und kann Kontakte knüpfen. Und außerdem tust du auch was für dich dabei!
Und ansonsten: hast du es mal im Internet versucht mit Partnersuche?
 
B

Benutzer

Gast
Die Faktoren, die du aufgezählt hast, helfen sicher beim Lebensglück, ja. Ob sie die innere Leere aber ganz abtöten können, weiss ich nicht! Die allegmeine Stimmungslage hängt meist von reiner Biochemie ab, sprich: Einem gestörten Hormonhaushalt, bedingt durch Stress und ungesunden Lebensstil.

Die Wahrheit ist doch, dass das Leben gute und schlechte Seiten bietet und es gibt hierbei auch kein Punktesystem. Da du zu feige für Selbstmord bist (ich sage mal "zum Glück") ist es doch vielleicht pragmatischer, sich auf die guten Seiten zu fokusieren. Das heisst nicht, dass man sich vor den negativen Seiten versperrt und jegliche Gesellschaftskritik ablegt, aber dass man sich auch bewusst wird, was toll am Leben ist - und dazu wird jeder etwas sagen können!

Solche Phasen wie du habe ichauchimmer wieder, je "gesünder" ich lebe, umso seltener werden diese Schübe. Ich befasse mich daher oft mit diesem Thema und habe ein paar Ansätze für mcih heraus gepickt, die sehr helfen: Ein Dankbarkeitstagebuch schreiben; ich schreibe mir täglich drei Dinge in die Agenda, für die ich heute dankbar bin / die gut liefen. Und zwar wirklich dankbar, nicht zu verwechseln mit der "Dankesschuld", wonach man sich noch ein schlechtes Gewissen machen muss, wenn keine Dankbarkeit empfindet! Die Sache mit dem Stress ist ein Teufelskreis, man denkt nur an das Negative und irgendwann haben sich diese Muster im Gehirn richtig festgesetzt - dagegen muss man aktiv ankämpfen, um die Denkmuster zu durchbrechen!

Gibt es Dinge, die die Leere nicht abtöten, sondern dich erfüllen? Natur? Freunde? Kochen? Give it a try! Probiere Neues, um dem Alltag zu entfliehen, das muss weder teuer, noch extrem sein. Sich etwas Ausgefallenes zum Essen kaufen, eine schräge Artperformance ansehen, Streichelzoo, whatever!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren