Reisen/Urlaub Work and Travel?

Benutzer149565  (21)

Ist noch neu hier
Ja, hallo zusammen!
Ich bin echt mit der Überlegung am spielen, wenn ich 18 bin Vier oder Fünf Monate Work and Travel in Neuseeland, Norwegen oder Kanada zu machen.

Hat da jemand Erfahrung?
Erzählt mal von euren Erlebnissen. :smile:
 

Benutzer135422  (43)

Benutzer gesperrt
Ob Kanada Work and Travel anbietet!? Am ehesten Neuseeland/ Australien.
Ich wollte auch mal nach Australien, hab es aber nie durch gezogen.
Nun geht die Tendenz eher in Richtung USA. Dahin zu gehen, wird aber wesentlich schwieriger werden, als nach Australien. Zb für 1 Jahr. Du sollest auch deine Kenntnisse in Englisch stark verbessern, sofern sie nicht ausreichend sind. Dies, ist immer hilfreich.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ohne Organisation im Nacken sollte auch das funktionieren!
Wie meinst du das denn? Ohne Organisation wird Work & Travel etwas schwierig.

Gerade wenn es das erste Mal ist siehst du ohne Ansprechpartner ehrlich gesagt ziemlich alt aus.
Ich würde nie davon ausgehen das alles glatt laufen wird. Hoffe das Beste und rechne mit dem Schlimmsten. Daher ist es meiner Meinung nach einfach sinnvoll eine Organisation "Im Nacken" zu haben.
Mit Organisation weißt du nämlich was dein erster Job sein wird und wo du vorallem schlafen kannst.
 
R

Benutzer

Gast
Wie meinst du das denn? Ohne Organisation wird Work & Travel etwas schwierig.
Nein, meistens ist eine Organisation wirklich rausgeschmissenes Geld. Viel machen die nicht für einen.

@TS: Lies dich doch mal durch diverse Berichte im Netz - hier wirst du vielleicht nicht viele finden, aber es gibt ja unendlich viele Seiten, auf denen Menschen vom W&T berichten. Und du hast ja noch 4 Jahre Zeit, bis dahin solltest du alle wichtigen Infos gefunden haben. :grin:
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Wie meinst du das denn? Ohne Organisation wird Work & Travel etwas schwierig.
5 Leute aus meinem Freundeskreis (meinem Freund eingeschlossen) haben 2013/2014 Work & Travel gemacht - alle ohne Organisation. Der Freund von einer Freundin ebenfalls - mit Organisation.
Fazit: die Leute ohne Orga sind deutlich günstiger davon gekommen, haben immer was zum Schlafen gehabt, schnell einen Job gefunden. Der Freund mit Orga hat deutlich mehr gezahlt (vorallem für den Flug) und hat von einer Organisation nicht wirklich Nutzen gehabt. Sie haben ihm zwar Jobangebote rausgesucht, aber die waren entweder alle völlig überlaufen mit mehr als 100 Bewerbungen. Hostels haben sie ihm welche angeboten, aber die waren auch alle deutlich teurer als andere.

Such dir Hilfe in speziellen Foren dazu, es gibt auch bei Facebook Gruppen, wo man Erfahrungen austauschen kann. Du hast noch genug Zeit dich darauf vorzubereiten und zu informieren. :smile:
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Die Organisationen sind wirklich sinnlos und überflüssig. Jeder in meinem Freundeskreis, der mit Organisation W&T gemacht hat, hat es total bereut. :smile:

Ich würde auch sagen: such im Internet nach Erfahrungsberichten. - Allerdings kann ich mir Work and Travel in Norwegen nicht so recht vorstellen. Auf meiner Reise habe ich nur "normale" Backpacker getroffen, niemals einen einzigen W&Tler. Ich glaube, Neuseeland und Konsorten sind da geeigneter.
 

Benutzer135422  (43)

Benutzer gesperrt
Gerade in Australien, ist es eigentlich "einfacher" mit Work and Travel zu reisen. Im Vergleich dazu die USA.
Ob solche Orgas völlig sinnlos sind, darf jeder seine Meinung zu sagen. :zwinker:
Bevor man in unbekannte Länder zieht, zb für 1 Jahr nach Australien, sollte man sich über deren Länder informieren. Wie verhalte ich mich in der Wüste, wenn ich mal irgendwo stecken bleibe und weit und breit ist kein Dorf und kein Mensch zusehen, und man ist mit dem PKW liegen geblieben und man hat kein Handynetz.....
Denn zwischen den Städten liegen oft, zb in Australien, hunderte Km. Anders, als man es hier gewohnt ist.
Vor allem, sollte man englisch sprechen können. Ist immer hilfreich.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
In Norwegen ist es wohl gängiger, zu WWOOFen, ein Visum brauchst du dafür nicht. Du musst dich lediglich nach zwei Wochen bei der norwegischen Polizei anmelden, wenn du beabsichtigst, länger als drei Monate im Land zu bleiben.

Organisation/keine Organisation: die Visumbeantragung ist wirklich simpel. Besonders für Neuseeland und Australien. Ein Hostelbett ist online (z.B. über www.hostelworld.com oder www.hostelbookers.com) in 5min gebucht, eine Prepaid-Kreditkarte reicht aus.
Wer das nicht auf die Reihe bekommt, sollte auch noch mal überdenken ob er mehrere Monate in der Ferne sein will. :tongue:

Ich persönlich war lieber 6 Monate auf Weltreise ohne zu arbeiten, ich denke, ich habe dabei mehr von den Ländern gesehen. Dafür habe ich die auch "erst" nach dem Master-Studium gemacht. War aber gut so, so konnten wir problemlos in allen Ländern Autos mieten, Bier kaufen und in Bars gehen.

allexm78 allexm78 : Auch für die USA gibt es mehrere Möglichkeiten. Einmal das Summer Job J-1 (bis zu 4 Monate gültig), dann das Trainee & Internship J-1 (bis zu 18 Monate). Allerdings brauchst du für beide Kategorien bereits einen Arbeitsvertrag, bevor du das Visum beantragen kannst.

Darüber hinaus ist es aber recht einfach, längere Zeit in den USA zu bleiben, wenn man zum Beispiel einen Fernwanderweg wie den Appalachian Trail oder den Pacific Crest Trail laufen will. Dafür wird in der Regel ein Visum für 6 Monate bewilligt. Arbeiten kann man dann aber natürlich nicht, finanzielle Mittel muss man auch vorher nachweisen (das gilt aber auch für Work & Travel in Neuseeland und Australien).
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren