Worauf legt ihr bei Pornos wert?

Benutzer161050 

Ist noch neu hier
Was macht eurer meinung nach einen guten porno aus? Was ist euch bei pornos ganz wichtig?
 

Benutzer161050 

Ist noch neu hier
Haha, wie lautet denn der titel? "Als ich mein leben verlor"? *achtung_ironie* :grin:
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
1.Authentizität bzw. gute Schauspielerei.
2. Gute Kameraführung
 

Benutzer161050 

Ist noch neu hier
Und dann immer diese unauffälligen, man darf schon "zensuren" sagen, wo man sich dachte: "Jaaaaa! Endlich sieht man was!" und schon kam das nächste Paar zum vorschein. Fürchterlich. :tongue:
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich losspritze ohne dass ich mein Ding berührt habe, das war dann sicher ein guter Porno. :grin:
 

Benutzer161050 

Ist noch neu hier
Hahahaha...:ROFLMAO:

Dann müsste man für ein paar Wochen den Sex und die Onanie einstellen. Zumindest würde es wahrscheinlich erst dann klappen. :tongue:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich hätte gerne die Ästhetik von Schwulenpornos mit Heteropärchen. Das wär mal schön. Gibt's aber (meines Wissens) nicht oder nur ganz ganz ganz selten.
 

Benutzer161050 

Ist noch neu hier
Ich habe noch keine schwulenpornos gesehen und möchte es auch nicht. :grin:
Weshalb ich es auch nicht beurteilen kann.
 

Benutzer161050 

Ist noch neu hier
Da ich heterosexuell bin, wage ich es zu bezweifeln. :grin:
 

Benutzer153784 

Verbringt hier viel Zeit
Nun, wenn ich die guten Pornos, die ich kenne, mal so vergleichend aneinanderhalte…
  • Es gibt eine Rahmenhandlung. Zumindest einen Kontext, der das Geschehen einer nachvollziehbaren Situation zuordnet. (In den Fällen, in denen ich selbst als Akteur im Film zu sehen bin, übertrumpft dieser Punkt natürlich alle anderen.)
  • Es gibt keine Schnitte. (»Schnitte« meint in diesem Fall plötzliche Zeit- Perspektiven- oder Achsensprünge, nicht die beteiligte Dame — nur um das klarzustellen, du ungehobelter Klotz).
  • Es gibt eine ästhetisch passende oder authentische Atmo-Spur (und keine nervige Musik in Endlosschleife).
  • Die Akteure handeln nachvollziehbar und auf ihre Weise überzeugend lustgesteuert. (Abturnend sind Ambitionslosigkeit und, im anderen Exrem: Overacting.)
  • Auch ein gewisses Maß an Dialog ist mir wichtig. Gerne verspielt, versaut bis explizit; aber doch immer im Rahmen zum letztgenannten Punkt. Was auch der Grund sein mag, dass die meisten meiner Lieblingspornos deutschsprachig sind.
  • Weder körperliche noch technische Sensationen stehen plakativ im Vordergrund. Es geht allein um Lust der Akteure und die Übermittlung dieser Lust auf den Betrachter.
 

Benutzer161050 

Ist noch neu hier
Sehr schön geschrieben. Habe dem nichts hinzuzufügen. :zwinker:
 

Benutzer151110 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das sie unterhaltsam sind und mich geil machen!
 
B

Benutzer

Gast
Länge: Je nach Zeit und Laune zwischen 2 und 30 min lang. Bei Letzteren komme ich noch ein zweites, oder gar drittes mal und verschnaufe dazwischen ein bisschen, indem ich mich auf den Streifen einlasse.

Handlung: Same here, je nach Lust und Laune. Meistens stehe ich auf sehr kurze Videos und möchte mich zusätzlich stimulieren lassen beim Masturbieren, aber manchmal empfinde ich auch eine ausführlichere Episode als entspannend. Schlecht finde ich zu lange Passagen ganz ohne Nacktheit und Sex, nur Sex ohne jegliche Rahmenhandlung ödet mich aber auch an. Ich konsumiere keine Bilder, sondern eine Fantasie; sei es nun im Gym, eine Orgie oder ein Quickie im Auto. Ach ja: Die Filme dürfen gerne ein wenig lustig sein!

Schauspieler: Es müssen keine Amateurpornos sein, aber zu aufgedonnerte / gut bestückte Darsteller erzeugen eine solche Distanz zum eigenen Sexleben, dass ich das nicht ernst nehmen kann. Am liebsten mag ich attraktive, aber alltagstaugliche Menschen.

Visuell: Ich fühle mich in die Rolle der Darsteller ein, deswegen ist es mir wichtiger, dass das, was sie da tun, sich auch geil anfühlt*, als dass gut dran gezoomt wird. Ja, Penetration in Aktion zu sehen, ist scharf, aber wen die Frau dabei einen SPagat macht, kaufe ich es ihr nicht so ab.
*Von mir aus auch nur theoretisch in meinem Kopf, falls ich das noch nie gemacht habe

...Im RL sieht das natürlich ganz anders aus, weil ich aus Zeitnot meine Ansprüche runterschraube. Bei den Darstellern gefällt mir bei Heterosex der Typ meist null und die Handlung beschränkt sich oft auf den typischen oral-vaginal-anal-Ablauf. Spule dann halt zu geilen Szenen vor.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren