Woran bin ich bei ihr?

Dedak   (31)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe Community,

ich benötige dringend rat wie es um meine Beziehung steht.

Ich schildere euch mal wie meine momentane Situation aussieht evtl kann mir jemand sagen was der richtige schritt als nächstes ist.

Ich bin mit meiner Freundin nun über 1 1/2 Jahre zusammen. Es lief alles gut wir hatten viele schöne Momente bis die ersten Streits einsetzten aber wir uns auch schnell wieder vertragen haben.
So verging die Zeit es passierten ein paar unangenehme Sachen wie z.B eine Schwangerschaftsabtreibung, wodurch sie seelisch sehr mitgenommen wurde und es mir bis heute vorhält das ich ihr mehr helfen sollte aber ihre Eltern und ich waren der Meinung das man in Ihrem Alter andere dinge braucht als ein Kind und wir konnten sie umstimmen.
Es verging weitere Zeit und wir verbrachten jedes Wochenende zusammen wir hatten spaß aber gammelten auch mal stunden im bett.
Irgendwann wurder der Sex weniger und sie fing an mir zu sagen das sie mich nicht mehr wirklich küssen könne. Bis dahin war mir nicht bewusst was der auslöser war.
Sie meinte sie würde gerne etwas mehr mit Freunden machen und ich sagte okay mit dem Hintergedanken das wenn sie mit Männer Freunden unterwegs ist immer was passieren könnte.
Ein paar Wochen später kam ich einen Tag zu Ihr und wir setzen uns hin und mir fiel auf das sie irgendwas hatte.
Ich fragte sie was los sei uns sie meinte es ist alles ok bis ich dann irgendwann mehr und mehr nachgefragt hab, bis sie mir endlich sagte was los sei. Sie meinte sie hätte keine schmetterlinge im Bauch bei mir ihre gefühle wären weg.
Sie hätte in ihrer jetztigen Klasse einen Vorfall mit einer Prellung am Fuss gehabt und einer der Jungs hätte sie wohl gestützt und ihre Hand gehalten und sie meinte sie hätte auf einmal Gefühle für diesen Typen den sie erst 2 Monate kennt die sie bei mir nicht mehr hat.
Ich sagte ihr das ich sie weiterhin liebe und das wir so einen schöne Zeit hatten und sie das ganze nicht überstürzt hinschmeissen soll. Die Schmetterling wären ja nicht ewig da und irgendwann kommt normalität rein nur sie meint für sie wäre es nötig das es weiterhin so ist. Irgendwann fing sie an zu weinen und ich tröstete Sie.
Wir verbrachten danach noch die Nacht zusammen kuschelten noch und ich fing an zu weinen als ich an die vielen schönen Erinnerungen mit ihr dachte und das es wohl bald vorbei sein würde.

Am nächsten Tag haben wir weitergesprochen und sie schlug vor (aus irgendeinem psychologie Buch) etwas zu diesem Thema gelesen zu haben und es eine möglichkeit geben würde das wenn man sich jemand anderem anvertraut und mit ihm die Gefühle auslebt das diese Gefühle für mich irgendwann wieder kommen würden.
Da ich Sie nicht verlieren will willigte ich ein das sie mehr mit diesem anderen Typen machen könne.
Als ich die nächsten 3 Nächte auch noch bei ihr verbrachte da ihre Mutter meine Hilfe benötigte war alles sehr merkwürdig. Am Tag half ich Ihrer Mutter sie langweilte sich wohl und schaute fern.
Immer wieder lief sie mit dem Handy rum und ich sah wie sie mit diesem Typen schrieb und schrieb und irgendwann Herzen in den Mitteilungen waren.
Mir tat es weh sie so mit einem anderen schreiben zu sehen man bekam sie kaum noch weg vom handy.
Als die Nacht anfing und wir beide ins Bett gingen suchte sie meine Nähe und wir kuschelten schauten fern bis wir einschliefen.
In der Nacht fing ich wieder an zu weinen weil mich die ganze Situation einfach total fertig macht.
Die Nächsten 2 Tage und Nächte liefen fast genauso bis auf das ihr zwischendurch doch mal ein Ich liebe dich über die lippen kam und sie mich wieder anfing zu küssen und sagte das alles wieder gut werden wird.
Als ich sie heute morgen zur Arbeit fuhr was sie wieder nur am Handy und erzählte mir das sie sich mit dem Typen am Samstag in einem zoo verabreden wolle. Einer ihrer anderen Klassenfreunde gab nen Kommentar ab das er die beiden Turteltauben nicht alleine lassen will und er auch mit wolle.
Also gehen woll die 3 am Samstag in den Zoo und ich habe bei dem Gedanken einfach nur Angst wenn ich mir vorstelle wie der Typ meine Freundin in dem Arm nimmt und evtl noch weiteres mit ihr anstellt.

Ich will ihr Freiraum lassen aber sie nicht verlieren. Ab nächster Woche werde ich wieder Vollzeit arbeiten und wir werden uns wahrscheinlich weniger sehen.

Ich weiss nicht wie ich mit der momentanen Situation umgehen soll auf der einen Seite will ich sie aufkeinenfall verlieren und auf der anderen Seite denke ich mir ob es noch sinn macht auch wenn es wohl schwer wäre sie loszulassen.

Ich hoffe hier hat jemand Ratschläge für mich.

Mfg
Daniel
 

Tessy  

Meistens hier zu finden
erstmal noch ein paar Fragen: Wie alt ist sie? Sie wollte das Kind also behalten und du und deine Eltern waren dagegen? Ist das noch oft Thema?
 

dede12345  

Meistens hier zu finden
Die Beziehung ist denke ich vorbei. Daran bist du eventuell auch nicht ganz unschuldig (bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege), denn du scheinst sie immer wieder etwas unter Druck zu setzen (Überredung zur Abtreibung, Kontrolle des Freundeskreises). Sie hingegen ist sehr ehrlich zu dir gewesen, als sie gesagt hat, dass die Gefühle für dich nicht mehr so da sind, wie früher.

Wie alt ist sie denn, wenn sie noch zur Schule geht? Auch der Altersunterschied könnte bei euch unter Umständen ein Thema sein.

Klar es ist nicht einfach, jemanden, den man liebt loszulassen und ziehen zu lassen. Niemand möchte so eine Situation. Zu einer Beziehung gehören aber immer zwei und die Interessen beider müssen berücksichtigt werden und sie scheint sich offensichtlich neu verliebt zu haben. Die Frage ist aber, wenn sie neu verliebt ist, warum kuschelt sie noch mit dir? Vielleicht bist du inzwischen nur noch etwas wie der beste Freund (nicht mehr Partner) für sie.

Und was soll euch die Zukunft bringen? Möchtest du paralell mit einem zweiten Mann laufen oder lieber, so schwer es anfangs auch sein mag, nach vorne schauen und selbst eine neue Beziehung suchen?
 

Dedak   (31)

Verbringt hier viel Zeit
erstmal noch ein paar Fragen: Wie alt ist sie? Sie wollte das Kind also behalten und du und deine Eltern waren dagegen? Ist das noch oft Thema?
Sie ist 16 wird im Dezember 17, ich bin 26 der altersunterschied ist groß war aber für uns beide nie eine wirkliche hürde da sie sich vom kopf her wie 20 gibt.
Ja sie wollte das Kind behalten aber da ihre eltern und ich aufgrund ihres alters dagegen waren gab es streit zwischen uns. wir fanden es in dem alter nicht richtig ein kind zu kriegen. es hat ihr viel zurredung gekostet von meiner seite ihrer eltern und meinen eltern bis sie zugestimmt hat. Sie hatte danach oft alpträume deswegen und ich hab ihr versucht darüber hinweg zu helfen danach haben wir nicht mehr das thema angesprochen aber sie reagierte immer sehr traurig wenn sie baby sieht oder es um das thema schwangerschaft geht im tv z.b.

@dede12345 ich will es wohl noch nicht ganz wahr haben und versuche mich daran zu klammern. Es tut einfach weh wenn ich sie verlieren würde.
Wir haben sie gemeinsam überredet da wir alle fanden das es das richtige für sie ist wir wollten ihr nichts böses damit tun.
Zur kontrolle des Freundeskreises sie sagt immer sehr schnell das es ganz plötzlich gute freunde werden bzw dann aufeinmal mehr wo man angst haben muss das sie was dummes tut deswegen die angst um sie und nicht das strikte verbot von freunden.
Der altersunterschied ist immer noch thema weil wir beide unsere eltern noch nicht eingeweiht haben das der unterschied so groß ist, das belastet wie wohl auch sehr ich habe ihr aber angeboten das ganze aufzuklären nur sie wollte es nicht.
ich weiss nicht inwiefern man von neuer lieber sprechen kenn wenn die beiden sich nur 2 mal die woche in der schule sehen.
Sie versucht wohl doch noch irgendwie gefühle für mich zu wecken und will mich wohl nicht weiter verletzen.
Das ist ein interessanter punkt ich weiss nur nicht ob ich sie direkt darauf ansprechen soll oder sie erstmal ganz in ruhe lasse.
Ich weiss es nicht ob die zukunft so gehen kann wenn sie neben mir noch jemand hat das werde ich sehen wir ich darauf reagiere.
 

lisalotte12   (31)

Ist noch neu hier
Ich lese mir deinen Beitrag durch und es kommt mir sehr bekannt vor. Sowas ähnliches hatte ich auch. Als wärst du mein Ex-Freund. Ich war mit ihm über 2 Jahre zusammen und habe mich plötzlich in einen anderen verliebt. Bei uns gab es einen ausschlaggebenden Grund warum das passiert ist. Ich denke, das ist bei euch nicht der Fall.

Mein Ex hat den Fehler gemacht, mich einfach loszulassen. Er hat es für mich sehr einfach gemacht und ich habe sehr große Schuldgefühle. Hätte er um mich gekämpft und mich dann natürlich meinem Schicksal überlassen, wäre ich vermutlich wieder zu im zurück. Aber er tat es nicht und somit hat er in mir einen Eindruck hinterlassen, dass er mich gar nicht geliebt hat und es ihm egal war. Er möchte mich nicht wieder haben.

Ich würde dir raten, um sie zu kämpfen, es wird ihr sehr weh tun, und dann Abstand nehmen, sozusagen aufgeben. Den Anschein erwecken, dass du es akzeptierst und vielleicht eine neue suchst.
Reibe es ihr nicht unter die Nase. Sei freundlich zu ihr und nicht verletztend. Sie wird dich glücklich sehen und möchte am liebsten wieder in deine Arme springen.

Nur überlege gut ob du so eine Frau möchtest?! Eine Frau muss genau wissen was sie möchte und was sie vom Mann erwartet. Wenn sie hin und her hüpft ist sie sehr verzeifelt und kann sich selber nicht helfen. Du bist schon in einem Alter, wo du dir eine Frau suchen solltest, die bestimmte Ziele verfolgt und nicht nach den Schmetterlingen im Bauch sucht.
 

seven-eleven   (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Mir wird ganz schlecht, wenn ich das lese. Das arme Mädchen! So jung ungeplant schwanger und dann weder Unterstützung vom Partner (der ja immerhin schon alt und reif genug sein sollte, um sie da zu unterstützen) noch von den Eltern. Egal ob 16 oder 30, eine ungeplante Schwangerschaft ist immer eine Heruasforderung, aber eigentlich immer (natürlich gibt es Ausnahmen) zu stemmen mit der Unterstützung von Familie und Partner. Das Mädchen wurde von genau den Menschen, von denen man sich Hilfe erhofft, zu etwas überredet, was sie gar nicht wollte. Im schlimmsten Fall wird sie das ihr Leben lang begleiten. Natürlich sind die Gefühle zu dir nicht mehr die selben wie früher, sie wird mit dir immer dieses Ereignis verbinden, sie wird mit dir immer den Verlust ihres Kindes verbinden. Eine Abtreibung ist immer ein einschneidendes Erlebnis und wenn es dann noch gegen ihren Willen war... Ich will mir gar nicht vorstellen, wie schlecht es ihr desshalb geht.
Stell dich darauf ein, dass sie sich von dir trennen wird. Das, wozu du (und schlimmerweise ihre Eltern auch) sie überredet hast, wird sie dir nie verzeihen können, ihren Eltern vielleicht auch nicht. Von dir kann sie sich immerhin trennen, von ihren Eltern wird sie wohl noch einige Jahre abhängig sein.
Und auch wenn du meinst "vom Kopf her ist sie älter", sie ist 16! Punkt! Gib ihr die Chance, eine Beziehung mit jemanden zu führen, der in ihrem Alter ist und der sie nicht zu Sachen drängt, die sich nicht will, sondern sie unterstützt wenn es mal schwierig wird.
 

Demetra  

Sehr bekannt hier
Ich persönlich würde niemals mit jemandem glücklich werden können, der mir die Eigenverantwortung über meinen Körper und mein Leben ausredet. Ich würde sagen es wäre ein feiner Zug von Dir, TE, sie gehen zu lassen.
 

Blue_eye1980   (40)

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht ist sie doch nicht so reif wie du meinst.

Mit 16 hat man noch ganz andere Sachen im Kopf.

Und vielleicht passt es einfach nicht zwischen euch, auf der ganzen Ebene.

Sie will Spaß haben mit einem anderen Typen...

Vielleicht hat sie das mit der Schwangerschaft doch auch mehr mitgenommen, als man meint.
 

Dedak   (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ihr findet es also richtig das sie das Kind mit 16 bekommen sollte? in einem alter wo sie gerade dabei ist ihr leben aufzubauen? mit welchen finanziellen möglichkeiten sollte sie das baby groß ziehen?

Selbst wenn sie das baby behalten hätte wäre ich bei ihr geblieben das sage ich so und meine es auch. Aber es war in dem moment nicht richtig es zu behalten.

Ich persönlich würde niemals mit jemandem glücklich werden können, der mir die Eigenverantwortung über meinen Körper und mein Leben ausredet. Ich würde sagen es wäre ein feiner Zug von Dir, TE, sie gehen zu lassen.
Geht es bei einem baby nicht um 2 seiten würdest du durch diese entscheidung das leben deines partner ggf nicht auch zerstören?
 

seven-eleven   (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wer Sex hat, muss auch Verantwortung tragen können!
Es ist weder "richtig" noch "falsch" ein Kind in dem Alter zu bekommen. Aber es ist falsch, jemanden zu etwas zu drängen, was er nicht will! Du bist erwachsen und weißt, dass Sex zu einer Schwangerschaft führen kann und du wirst auch gewusst haben, dass im Falle einer Schwangerschaft, immer noch die Schwangere das Recht hat über den Verlauf der Schwangerschaft und ihren Körper zu bestimmen.
Und es haben schon viele junge Frauen Kinder bekommen und trotzdem ihr Leben wunderbar auf die Reihe und das Kind toll groß gekriegt. Das ist natürlich leichter, mit der Unterstützung seines Umfeldes.
Und bei einem Baby geht es um diverse Seiten, die Mutter, den Vater, das Baby, gerade bei Minderjährigen auch um die Großeltern, aber trotzdem geht es um den Körper und auch um die Psyche der werdenden Mutter, sie ist die jenige die die meisten Folgen tragen muss, sowohl wenn sie das Kind austragen will, und auch bei einem Abbruch und da hat ihr keiner was rein zu reden!
 

Dedak   (31)

Verbringt hier viel Zeit
ja das weiss ich wohl. es war aber ungewollt sie hat es am anfang gar nicht gemerkt bis es ihr irgendwann schlechter ging. sie wollte es erst nicht hat sich dann aber langsam gewöhnt das es in ihr ist aber wie schon gesagt es gab einfach genug gründe die dagegen gesprochen haben die nicht alleine von mir kamen sondern aus beiden teilen unserer familien. und zu wenig was dafür gesprochen hat.
 

Demetra  

Sehr bekannt hier
Geht es bei einem baby nicht um 2 seiten würdest du durch diese entscheidung das leben deines partner ggf nicht auch zerstören?

Nein. Würde es nicht. Mein Partner kann ja immer noch gehen. Das ist dann seine Entscheidung und so hätte dann jede Partei erwachsen und verantwortlich die Möglichkeit gehabt, am Entscheidungsprozess wahrzunehmen.
Jemandem auszureden, ein Kind zu bekommen - einer Person, die jung, unerfahren, leicht beeinflussbar und in einem Abhängigkeitsverhältnis befindlich war - ist in meinen Augen absolut furchtbar.
 

RedHair  

Verbringt hier viel Zeit
Und was habt ihr dann zu euren Eltern bzgl eures Alters gesagt?
Ihr habt sie ja schließlich angelogen.
Wieso bezeichnest du das Mädel denn als reif?
Sie lässt sich ohne genaue Diskussion auf eine offene Beziehung oder meinetwegen "nur" einen geplanten Seitensprung ein, wollte ein Kind von dir haben (ich lasse das mal ganz bewusst frei von jeder Bewertung, Euer Problem ist ja noch größer), belügt ganz bewusst ihre und deine Eltern...das ist für dich Reife?

Was habt ihr denn gemeinsam?
Du steckst (bestenfalls) im Beruf oder Studium, sie hat mit beidem noch nicht losgelegt, ihr Leben dreht sich um Schule. Und ich hab mit 16 ehrlich gesagt noch lange nicht gewusst, was ich wollte. Wieviele Lebensphasen meinst du denn ganz ernsthaft, dass du mit ihr noch durchstehen kannst?
So schön es ja auch sein mag, jeden Tag zu leben, siehst du eure Zukunft? Wenn ja, wie?
 

InLoveIWonder   (27)

Verbringt hier viel Zeit
So wie es klingt hast du gar keine Ahnung wie es in ihr aussieht.
Wenn sie wirklich so reif wäre wie du behauptest, hätte sie sich von niemandem das Kind ausreden lassen. Natürlich ist das Leben mit Kind in dem Alter dann etwas schwieriger, aber wozu hat sie denn Eltern? Wozu hat sie dich denn?
Der Grund warum ich penibel darauf achte immer brav meine Pille zu nehmen ist, weil mir allein der Gedanke an die Entscheidung ob ich abtreibe schon das Herz bricht. Nun stelle dir einmal vor wie das bei einer 16-jährigen ist, die dann auch noch von allen Seiten unter Druck gesetzt wird. Ich wette du hast ihr nicht nur einmal deine Gründe dargelegt und mit ihr darüber diskutiert sondern immer wieder wochenlang, bis sie endlich nachgegeben hat. Du hast ihr ihr erstes "ich behalte das Baby" nicht abgenommen und hast ohne Respekt für ihre Entscheidung weiter auf sie eingeredet.
Dazu kommt, dass ihr nichteinmal euren Eltern von eurem Alter erzählen wollt, wie wollt ihr denn bitte eine Beziehung führen, wenn ihr nichteinmal zueinander steht?
Ich kann mir gut vorstellen, dass es sich für sie schlecht anfühlt, denn in dem Alter lässt man sich oft und gerne noch zu Dingen bringen, die man eigentlich nicht will, aber sie weiß das leider noch nicht, sie weiß noch nicht wie sie das gut unterscheidet.

Ich glaube auch nicht, dass ihre Schmetterlinge je wiederkommen. Anders als du gesagt hast gehen die bei einer echten Liebe nicht weg, sie hören nur auf hyperaktive Flatterviecher zu sein und werden eher zu sanften Streichelschwingen im Bauch. Aber ihr fehlt dieses warme Gefühl anscheinend so sehr, dass sie dich nichtmal mehr küssen wollte. Gib ihr Zeit, gib ihr Freiraum, rede nicht auf sie ein und lasse sie ihre eigenen Wege gehen. Aber bitte bitte dränge sie nicht wieder zu etwas das sie nicht will und anschließend ihr Leben lang bereut.
 

SweetHoney  

Ist noch neu hier
Ich habe hier jetzt nicht alle Beiträge gelesen... Kann also sein das es meine Antwort schon gibt. Also... Sie ist 16, klar wirklich noch sehr jung quasi noch ein Kind (du sagst vom Kopf her wie 20, bedeutet für Sie du empfindest sie als reif) sie war von DIR schwanger und wollte es behalten... Sie hat sich da DU sie überredet hast für eine Abtreibung entschieden. Damit hast du es tut mir leid die Beziehung schon zum Fall gebracht. Ich sehe es ja auch so das sie zu jung ist das leben noch vor sich hat etc. Aber ihr habt ihr das Kind genommen was sie sich gewünscht hat. Das Gefühl kann eh kein Mann auf der Welt verstehen, was da in einer Frau vor sich geht. Da deine Freundin noch jung ist und ihr für die entschieden habt will sie jetzt ihr Ding durchziehen. Ich glaube nicht, das es eine Zukunft für euch gibt denn deine Freundin lernt jetzt andere Dinge kennen...
 

Unisex  

Meistens hier zu finden
wie krank ist das denn. sie ist 16 !!!! ein schwangerschaftsabbruch ungewollt ist da doppelt so schlimm wie für eine frau die schon mit beiden beinen im leben steht. Normalerweise müsste man dir dafür noch einen rein drücken. sowas ist einfach nur krank. erstmal bist du alt genug um auch zu verhüten ! es sind nicht immer frauen die das machen müssen. und grade mit 16, falls sie schon die pille nimmt sollte man davon ausgehen das die mädels in dem alter noch nicht so verantwortungsbewusst sind das mal fix eine pille vergessen wird. du solltest in deinem alter die reife besitzen ein kondom zu benutzen grade damit 16 jährige nicht schwanger werden. du hättest voll und ganz hinter ihren wunsch,nämlich dem baby stehen müssen ! ob du es für gut ansiehst oder nicht ist vollkommen irrelevant. das interessiert niemanden die bohne. das du bzw ihr euch mit dieser entscheidung über das wohl der jungen frau weg setzt ist einfach nur eine schande.
nun besitz wenigstens den mumm und lass sie gehen damit sie mit dir und den traumatischen erlebnissen ein für alle mal abschließen kann
 

Tessy  

Meistens hier zu finden
Vorallem finde ich, dass es ein ordentlicher Unterschied ist, ob man von einem gleichaltrigen schwanger ist (der dann eben auch kein Geld hat) oder von jemanden, der schon im Leben steht und sein eigenes Geld verdient (oder tust du das nicht?) und sie ggf. unterstützen kann. Das hätte von Seiten der Eltern vielleicht auch ein anderes Bild auf die Sache geworfen.
Spätestens wenn sie noch etwas älter ist, wird sie einen anderen Blick auf die Sache haben und sie wird dann nicht mehr mit dir zusammen leben wollen, vermute ich mal. Ich könnte mir jedenfalls nicht vorstellen mein Leben mit einem Mann zu teilen, der so wenig Verantwortung für mich und unsere Beziehung aufbringt.
Ich verstehe auch, dass du nicht 20 Jahre für ein Kind zahlen willst, dass du nicht wolltest, aber ich finde es doch sehr egoistisch, dass dafür deine Freundin (die du liebst!) vielleicht ein Leben lang mit dieser Schuld leben muss.
Sorry, aber ich denke, dass eure Beziehung über kurz oder lang enden wird.
Ich denke
a) sie ist einfach jung, will sich ausprobieren und da eure Beziehung durch diese Aktion einen ordentlichen Knacks bekommen hat, weis sie einfach nicht mehr, ob ihr die noch wichtig genug ist. Oder...
b) sie kann dir das einfach nicht verzeihen und sucht sich die Nähe und Geborgenheit, die dadurch kaputt gegangen ist woanders.
Einen Rat kann ich dir da leider nicht so richtig geben. Auf jeden Fall würde ich sie nicht unter Druck setzen und wenn du mit ihr redest, lass sie reden, hör ich einfach zu, mach ihr keine Vorwürfe, sei für sie da, gesteh evtl auch Fehler ein. Mach dass sie sich bei dir geborgen und aufgehoben fühlt. Aber: auch wenn das Sch*** ist, was du gemacht hast, musst du nicht daran kaputt gehen, dann lass sie gehen.
 

Tahini  

Beiträge füllen Bücher
Ganz ehrlich, von Mann zu Mann? Die haelt Dich lauwarm, weil sie sich mit dem neuen Typen noch nicht ganz sicher ist. Aber die Art, wie sie das tut, ist eine Frechheit Dir gegenueber. Ich wuerde jetzt klare Verhaeltnisse schaffen, und die Sache beenden. Denn Du wirst sehen, sie wird es tun. Tu Dir und Deinem Selbstwertgefuehl den Gefallen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren