Wollen über alles ein Baby!!!!Mit 17?!?

Benutzer11086  (42)

Verbringt hier viel Zeit
CassieBurns schrieb:
Ach wisst ihr was, am Besten lassen wir Frauen uns alle jetzt so lange knallen, bis wir alle endlich schwanger geworden sind. Dann können wir wenigstens an der Arbeitslosigkeit was tun. Die ganzen Karrierefrauen müssen dann ja alle ersetzt werden. Und am besten werden alle Frauen sowieso sofort, wenn sie aus der Schule kommen, an den Herd angebunden.
Du sprichts mir echt 100% aus der Seele!!!

@m-mq Klar, man sammelt das ganze Leben lang weiter Erfahrungen. Aber in jungen Jahren verändert sich die Persönlichkeit eben noch sehr stark. Das heute-in-morgen-out-Denken von Jugendlichen ist prima und auch sehr wichtig für eine gesunder Entwicklung. Erst mit der Zeit festigt man sich zu einer relativ stabilen Persönlichkeit, die zwar noch um Erfahrungen bereichert wird, die sich aber nicht mehr grundsätzlich ändert. Und eben das braucht ein Kind. Es muss sich darauf verlassen können, dass Mamas Hobby nicht heute ein Baby (oder doch ein BabyBorn?) ist und morgen lieber wieder ScoobyDoo-Bänder.
Und dass man ein Kind "irgendwie" ge-managed kriegt, wenn es denn da ist, will ich gar nicht bezweifeln. dann hat man es genauso lieb, wie ein geplantes. Aber wenn einem "irgendwie" von vorneherein gut genug ist, dann besteht entweder ein beträchtliches Reifedefizit (Probleme nicht sehen) oder ein perfider Egoismus (Probleme billigend in Kauf nehmen). Naja, oder man ist doof wie drei Meter Feldweg und weiß nicht, dass sowas von sowas kommt. soll´s ja auch immer noch geben. Stichwort "Ich dachte beim 1. Mal kann man nicht schwanger werden"
Alles nicht prima für so ein neues Menschlein.
 

Benutzer21668  (50)

Verbringt hier viel Zeit
ich würde sagen, thema abgehakt....
wahrscheinlich ist das baby grad in arbeit weil sie sich gar nicht mehr meldet :grin:
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
augenverdreh* ich hoff ja eigentlich immer noch, das dem nicht so ist, das die schon an der Kinderüberraschung basteln.

Kat
 

Benutzer21668  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Sylphinja schrieb:
augenverdreh* ich hoff ja eigentlich immer noch, das dem nicht so ist, das die schon an der Kinderüberraschung basteln.

Kat

müssen sie bis weihnachten noch hinkriegen...
ihre mutter bekommt dann einen gutschein für :

- das kosten übernehmen eines säuglings für die nächsten jahre
- aufpassen und babysitten
- kind groß ziehen falls sich die junge mutter doch noch zu einer ausbildung besinnt
- seelentrösten wenn die junge mutter vom vater des kindes verlassen wird weil ihm der ganze hick-hack auf den keks geht und er es nicht mehr aushält


jaaa, sie wird sich sicherlich freuen....
:grin:
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Dasding schrieb:
HALLO *Klopf klopf*
Ich WEISS dass es alles möglich ist, solange man es nur will und das sagt hier niemand und das, nur das ärgert mich eben!
Bin nun seit 3 Jahren stolzer Papa und weiss durchaus wovon ich rede und wir leben alleine von "UNSEREM" Geld. Da hast Du mt Deinem Filius noch 3 Jahre um mal an die Erfahrung ranzukommen!! :angryfire
Ist ja auch kein Wunder...27!!! Typisch Karriere eben...man könnte ja etwas verpassen.
Ich hör lieber auf und halte an mich...wird besser sein!


leider wurde mein beitrag an dich gelöscht... aber ich bin zu faul ihn noch mal zu schreiben.. nur soviel: du hast keine ahnung.. von gar nix... du weißt weder, wieviele kinder ich habe.. oder hatte!!!! noch wie viele abgänge, fehl- oder totgeburten... also halt doch einfach den mund...

der rest is nehm ich an dass, warum der beitrag gelöscht wurde...
es enthielt mutmaßungen über dich, dein leben, deine intelligenz und reife.. letzteres hauptsächlich über den ratschlag einer minderjährigen gegenüber, sie solle doch ein kind bekommen

schimpfworte hab ich übrigens keine benutzt...
 

Benutzer14348  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Beastie schrieb:
leider wurde mein beitrag an dich gelöscht... aber ich bin zu faul ihn noch mal zu schreiben.. nur soviel: du hast keine ahnung.. von gar nix... du weißt weder, wieviele kinder ich habe.. oder hatte!!!! noch wie viele abgänge, fehl- oder totgeburten... also halt doch einfach den mund...

der rest is nehm ich an dass, warum der beitrag gelöscht wurde...
es enthielt mutmaßungen über dich, dein leben, deine intelligenz und reife.. letzteres hauptsächlich über den ratschlag einer minderjährigen gegenüber, sie solle doch ein kind bekommen

schimpfworte hab ich übrigens keine benutzt...
Sag mal, was geht denn jetzt? Hab ich Dir etwa den Mund verboten oder ähnliches?? Klar, ich weiss net ob oder wieviel Du überhaupt schon durchgemacht hast oder nicht und DAS habe ich ja auch net angesprochen. Mir fiel ganz einfach nur auf, dass hier sehr viele nur die Negativseiten aufzeigen, was ja einerseits sicherlich ein Argument ist und ich mich nicht wirklich 100% dagegen stelle, nur, und das hast Du net verstanden, ich eben auch die stark auf die seelische Gefühlsebene achte. Du warst ja sicherlich auch richtig happy mit Deinem Neugeborenen???? Dumme Frage, da sie sich ja eigentlich selbst beantwortet, natürlich mit Ja logischerweise. Du bist glücklich über Deinen Filius, wie ich über meinen und viele andere junge Eltern, aber Ihr würdest Du es nicht gönnen, weil Du Sie für ZUUU jung hälst und weil Du überzeugt bist, dass ausgerechnet Sie es nicht schaffen würde alles zu meistern.
Aber weisst Du das auch sicher, dass es so kommt???
Gibt halt mehrere Seiten die man auch bedenken sollte. Nicht nur die Geld/Aufpassen/... Seite sondern auch was es aktiv auch gutes in einer Beziehung bringen kann.
In Zukunft bitte ich Dich auch eher sachlich zu bleiben und net so persönlich zu werden von wegen "Halt den Mund" usw.! Jeder darf hier seine Meinung kund tun und das ist auch ok so!

Dasding :bier:
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
"aber Ihr würdest Du es nicht gönnen, weil Du Sie für ZUUU jung hälst und weil Du überzeugt bist, dass ausgerechnet Sie es nicht schaffen würde alles zu meistern.
Aber weisst Du das auch sicher, dass es so kommt???
Gibt halt mehrere Seiten die man auch bedenken sollte. Nicht nur die Geld/Aufpassen/... Seite sondern auch was es aktiv auch gutes in einer Beziehung bringen kann."


Es ist nicht nur eine Tatsache das die meisten sie für zu jung halten, sie ist einfach zu jung.
Sie hat doch noch nichtmal selbst ihr Leben im Griff. Keinen Abschluß, keine Ausbildung alles gut behütet in Mamis Schoß.
Auch ihr Freund hat noch keine Ausbildung sondern macht im MOment irgendne ABM Masnahme vom Arbeitsamt.
Mit der Aussicht hoffentlich nächstes Jahr ne Ausbildung zu bekommen.

Und klar es gibt mehrere Seiten, aber ein Kind lebt nunmal nicht alleine von Luft und Liebe. Und ein Päärchen auch nicht.
Und da du dein Kind ja schon ne Weile zu haben scheinst, scheinst du gar keine Vorstellung zu haben wie sowas heute abläuft. Oder aber was es auch für Bunedslandunterschiede für werdende Mütter gibt.
Für jeden Furz muss man heute extra bezahlen, seis ein Toxoblasmoscreening was mit ca 50 € zu Kasse schlägt, seis für Akkupunktur, seis für bestimmte Geburstsvorbeireitente Kurse usw......
Man hat haufenweise Rennerein neben den Schwangerschaftsproblemen mit der Krankenkasse, dem Gynäkologen, der Hebame, der Klinik oder dem Geburtshaus. Und je nachdem aus welcher Gegend man kommt ist das Gerenne mehr oder weniger groß, in Sachsen ist es zum Beispiel ein ewiger Hickhack, die Krankenkassen und den Gyn und die Hebame davon zu überzeugen das man vielleicht doch lieber ins Geburtshaus möchte usw.

Man hat dann im dümmsten Fall Rennerein mit dem Mutterschutzgeld, das die Krankenkasse das pünktlich überweist. Man hat nach der Geburt den Behördenhick hack mit Erziehungsgeld und Kindergeldanträgen.

Und man darf net vergessen, das sie nebenher noch ihr Abi machen will, ich frage mich woher sie die Zeit dafür nehmen will. Es sei denn es ist ihr scheiß egal wie sie das Abi macht.

Und ich waage zu bezweifeln das es nur aktiv gutes in ne Beziehung bringt. Wenn ich bedenke wie jung beide sind, haben beide noch keinen gefestigten Weg im Leben, irgendwann könnte das Kind eventuell als zusätzliche und schlimme LAst empfunden werden. Sprich es könnte Zoff geben weil das Kind eben da ist.

Und ich denke eben nicht das man unter so schweren Bedingungen bewust ein Kind in die Welt setzen sollte, mit dem hohen Risiko dahinter das man es vielleicht irgendwann doch bereut (wenn die Nächte immer noch lange schlaflos sind, wenn das Abi scheiße ausfällt, das Studium net klappt, oder die Ausbildung auf Kippe steht) und es dann im Endeffkt am Kind hängen bleibt.

Alleine wegen dem Risiko sollte sie lieber noch warten und das Kind dann in die Welt bringen, wenn sie dem Kind auch wirklich ein sicheres Umfeld bieten kann!
Alles andere ist spielen auf Riskio und mit Menschenleben zu spielen nur weil man seinen eignen Eggoismus nicht im Zaum halten kann, ist pervers.

Klar kann man wieder die Arrgumente auf den Weg bringen, andere schaffen das ja auch, aber das sind wie schon oft hier erwähnt meist, Notfälle.
Sprich es war ne ungeplante Schwangerschaft und die Frauen haben sich gegen die Tötung des Kindes entschieden, und versuchen das beste aus der Situation zu machen.

Kat
 
W

Benutzer

Gast
Ein überhöhter Ansturm an Feminin würde ich diesen starken Drang zur Mutterschaft in den jungen Jahren mal nennen...
Vielleicht besitzen die beiden ja die nötige Reife - das zu kritisieren oder an zuzweifeln steht hier niemanden in keiner Weise zu - aber reicht das alleine aus??

Wie sie schon erwähnt hatte, will sie von dem Geld ihrer Mutter das Kind groß ziehen...und kommt mir jetzt bitte nicht mit diesem Unfug von wegen nur die Liebe, Zuneigung und derlei zählt.
Klar sind dies äußert wichtige Bestandteile aber man kann nicht nur von Luft und Liebe leben...leider Gottes befinden wir uns in stark materialistischen und kommerzialistischen Welt in der dies leider nicht möglich ist...
Wie schon oft genug erwähnt wurde ist vor allem eine (sehr) gute finanzielle Absicherung erforderlich und ich für meinen Teil würde es dem kleinen gegenüber für absolut verantwortungslos halten wenn diese finanzielle Absicherung nicht da ist.

Ich sehe es momentan bei mir...ich lerne mir einen Wolf um mein Studium vielleicht mit Auszeichnung zu schaffen und mache nebenbei so manche Zertifikate und Diplome um mir so etwas wie einen kleinen Schutzpolster - was finanzielles betrifft - aufbauen zu können.
Hoffe, wie wohl die meisten, irgendwann einmal eine Familie zu gründen und da will ich meiner Liebsten und meinen Kindern doch auch etwas bieten können, denn schließlich will man als Elternteil ja auch das es dem Kind so gut wie nur möglich geht :zwinker:
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
Windforce schrieb:
schließlich will man als Elternteil ja auch das es dem Kind so gut wie nur möglich geht
ja und sie kann ihrem kind dafür NICHT garantieren - schließlich ist das das geld ihrer mutter und ich glaube kaum dass eine erwachsene frau sich darüber riesig freuen wird dass ihre teenie-tochter ein baby für mamas geld großziehen will...
und kommt mir jetzt bitte nicht mit diesem Unfug von wegen nur die Liebe, Zuneigung und derlei zählt.
sag DAS nicht! wir hatten mal bekannte, die haben gemeint für das geld kann man alles kaufen - auch das gehirn für ihre kinder. der jüngere lernte mit 3 (!!!) in einem elite-kindergarten englisch. mit 7 konnte er noch nicht einmal seine muttersprache.
der ältere hat nur 6 im zeugnis gehabt - der vater hat dann einfach jedes jahr ein unbeschriebenes zeugnis bei der direktorin gekauft (war ja ned in deutschland, der fall) und die gewünschten noten selber eingetragen.
die kinder haben haufenweise taschengeld und spielzeug. man findet KEIN einziges buch im kinderzimmer. außer den staubigen schulbüchern.
die mama kümmert sich um ihre schönheit mehr als um die kinder. sie steckt die in die teuren designer-klamotten und denkt sie hätte damit ihre pflicht erfüllt.
is ja nur meine persönliche meinung aber ich finde nicht dass DAS die richtige erziehung ist. vielleicht versteht mich jemand. :ratlos:
 
M

Benutzer

Gast
hi!
du wohnst bestimmt in nürnberg.
da seh ich nälich jeden tag junge (sehr junge!) mütter.
ich finde jeder sollte selber entscheiden wann es der richtige zeitpunkt ist.
du solltest dir nur klar machen,´dass es nicht alles so einfach geht wie du dir das vorstellst zb brauchst du ein fernstudium gar nicht erst anfangen, da das sowieso total schlecht anerkannt wird!
 
C

Benutzer

Gast
@kirby wollte nur anfügen,dass du noch NIE eine freundin hattest,nicht einmal 1 jahr.. :rolleyes2
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
[caelum_^_^] schrieb:
@kirby wollte nur anfügen,dass du noch NIE eine freundin hattest,nicht einmal 1 jahr.. :rolleyes2
Ja, und?
Hat nicht wirklich was mit dem Thema zu tun und ändert nichts an dem Fakt dass 1 Jahr nicht sonderlich lange ist.
 

Benutzer8865  (34)

Meistens hier zu finden
Also ich muss Kirby da wirklich mal recht geben. Finds ungeheuerlich , dass
Du ihm sowas an den Kopf wirfst! Ernsthaft...

Ein Jahr ist definitiv NICHT lange.. was ist schon ein Jahr,wenn man be-
denkt wie schnell es rumgeht? Und vor allem , wenn man jung ist..

Wenn ich zurückdenke ( meine Beziehungen waren alle nicht kürzer als
ein Jahr..) war es im Endeffekt nicht viel.. Nur soetwas wie ein Lidschlag,
ein Atemzug.. Ruckzuck vorbei... ehe man sich versieht..


Tinu ..
 

Benutzer11727  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also ein Jahr ist mehr oder weniger lang, kommt ganz drauf an wie man es betrachtet.

Allerdings würd ich beim wunsch eines Kindes erstmal ein ordentliches Fundament schaffen, worauf auch richtig aufgebaut werden kann, sprich sichere Zukunft mit Schulabschluss, Ausbildung, Vermögen etc..

Naja, jeder soll für sich selbst leben und wissen was für sich selbst richtig ist. Für mich wäre das nichts und ich bin ein Jahr älter, sprich 18.
 

Benutzer8035  (38)

Verbringt hier viel Zeit
leider kann man sich mit schulabschluss und abgeschlossener ausbuldung nciht mal mehr sicher sein ob man seinem Kind ein Zukunft bieten kann --> arbeitslosikeit .. und sich ein vermögen aufzubauen ist auch nciht so einfach ... ob es wirklich den richtigen Zietpunkt gibt ? ich denke bald nciht ...auch wenn man mit 30 ein kInd bekommt kann man das pech haben und arbietlos werden und vom staat leben müssen -.- das man es von anfang an drauf anlegt find ich aber auch nciht so gut .. man muss ja auch vorbild sein in einer art und weise ..
 

Benutzer12147  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Also wie du schon sagst, heutzutage kann man nie sicher sein, ob man einem Kind eine Zukunft bieten kann, daher muss man immer in gewisser Weise vabanque spielen - aber...

illina schrieb:
das man es von anfang an drauf anlegt find ich aber auch nciht so gut .. man muss ja auch vorbild sein in einer art und weise ..

"find ich nicht so gut" drückt nur sehr schwach meine Meinung aus. :zwinker:

diejenigen, die sich ein Kind wünschen, sollten wenigstens eine Ausbildung abgeschlossen haben und zwar darum, damit sie wissen, wie es ist, wenn man etwas vergleichsweise einfaches bis zum Schluss durchzieht.

Naja, wenn es anders kommt... das ist ganz einfach: kein Fehler wird so hart und so prompt bestraft wie ein Fehler beim Verhüten.
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
CassieBurns schrieb:
diejenigen, die sich ein Kind wünschen, sollten wenigstens eine Ausbildung abgeschlossen haben und zwar darum, damit sie wissen, wie es ist, wenn man etwas vergleichsweise einfaches bis zum Schluss durchzieht.
:anbeten: :anbeten: :anbeten:
aber ich denke die threadstarterin ist schon seit wochen intensiv damit beschäftigt das lang ersehnte kind zu zeugen... *kopfschüttel*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren