wohnung

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Bis zur Beendigung deiner ersten Berufsausbildung, dem Abschluss des ersten Studiums, oder dem Ende des 26. Lebensjahr MÜSSEN deine Eltern dich finanziell unterstützen, und zwar nach Düsseldorferliste.
Bei Auszug stehen dir etwa 650€ von ihnen zu, soweit ich weiß + Kindergeld. Frag sie mal, ob sie die dir geben wollen. Wenn nein, MUSST du zuhause bleiben. Sollten sie dich rauswerfen und dir das Geld verwehren: Gehe zum Sozialamt und lasse dich beraten. Die Stellen dir zur Not einen Anwalt um das Geld einzuklagen.
Sonst gibt es noch Schülerbafög, dass kann aber nur beziehen, wenn es einen Grund gibt. Z.B.: Deine besondere Schule gibt es nur in einer weit entfernten Stadt.[DOUBLEPOST=1352540049,1352539970][/DOUBLEPOST]Hier die Düsseldorfer Liste geltend ab 1.1.2013 http://www.treffpunkteltern.de/familienrecht/Unterhaltstabellen/duesseldorfer-tabelle.php
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Bei uns in der Stadt werden jährlich dutzende Wohnhäuser abgerissen, weil es immer weniger Einwohner gibt. Es gibt frisch sanierte Wohnungen schon für 250 Euro/Monat Warmmiete (!) mit großem Balkon - und keiner will sie haben.
 

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Bei uns in der Stadt werden jährlich dutzende Wohnhäuser abgerissen, weil es immer weniger Einwohner gibt. Es gibt frisch sanierte Wohnungen schon für 250 Euro/Monat Warmmiete (!) mit großem Balkon - und keiner will sie haben.

In Köln hat man da (leider) andere bedingungen *g*
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Bei uns in der Stadt werden jährlich dutzende Wohnhäuser abgerissen, weil es immer weniger Einwohner gibt. Es gibt frisch sanierte Wohnungen schon für 250 Euro/Monat Warmmiete (!) mit großem Balkon - und keiner will sie haben.

Wo wohnst du?

Osten?
Wuppertal?
Duisburg?
....

Aber sicher nicht in Köln,Bonn, München oder Hamburg^^
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Bei uns in der Stadt werden jährlich dutzende Wohnhäuser abgerissen, weil es immer weniger Einwohner gibt. Es gibt frisch sanierte Wohnungen schon für 250 Euro/Monat Warmmiete (!) mit großem Balkon - und keiner will sie haben.
In Leipzig sollen 30.000 Wohnungen leer stehen..
Also auf nach Leipzig....:grin:
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ganz ehrlich?
Versuch es erstmal daheim mit De-Eskalation mit allen Mitteln und auf ganzer Linie...
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Wo wohnst du?
Osten?
Wuppertal? Duisburg?
.Aber sicher nicht in Köln,Bonn, München oder Hamburg^^

Im Osten, genauer: In Sachsen.

Klar, wenn man preiswert wohnen will, muss man halt in Gegenden wohnen die nicht ganz so attraktiv sind. Obwohl das eigentlich nicht stimmt: Leipzig und Dresden sind klasse Städte. Und Plattenbauten sind besser als ihr Ruf. Es kann nun mal nicht jeder Mensch in Köln oder München wohnen, die Nachfrage bestimmt den (Miet)Preis.
 
G

Benutzer

Gast
Es kann nun mal nicht jeder Mensch in Köln oder München wohnen, die Nachfrage bestimmt den (Miet)Preis.
Nunja, aber wenn die TS noch zur Schule geht (so habe ich sie zumindest verstanden), dann kann sie auch nicht mal eben von Köln nach Sachsen ziehen.

Da sie sich aber offenbar nicht mehr zu Wort meldet, muss man wohl eh davon ausgehen, dass ihr das Thema nicht mehr so wichtig ist.
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Nunja, aber wenn die TS noch zur Schule geht (so habe ich sie zumindest verstanden), dann kann sie auch nicht mal eben von Köln nach Sachsen ziehen.

Ganz zu schweigen das man dort auch leider nicht die bestdotiertesten Jobs findet :zwinker:

Die gibts dann eher in Düsseldorf,Köln,München,Hamburg...
 

Benutzer122238 

Ist noch neu hier
doch es ist mir wichtig hatte noch keine gelegenheit zu antworten deswegen bitte nichts unterstellen !
ja es ist halt ne große verantwortung und problem ich gehe noch zur schul eund mit meinen eltern kann man einfach nicht reden :frown:
ich habe auch schon nach wohnungen gesucht und sie sind sauteuer
ich gehe zwar arbeiten aber mein monatsgehalt reicht dafür auch nicht
was heisst denn jetzt sozialhilfe? ich will kein harz4
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Du wirst kein Hart4 bekommen, da du noch in der Ausbildung bist, also zur Schule gehst. Entweder Unterstützung der Eltern oder Schülerbafög. Gehe zum Sozialamt und lasse dich beraten. Rede mit einem Lehrer oder einem Sozialpädagogen an deiner Schule über dein Problem. Frage Verwandte/ Freunde deiner Eltern ob sie dir helfen können.
Dass du staatliche Unterstützung bekommst ist sehr, sehr unwahrscheinlich, da deine Eltern für dich zuständig sind.
BsP. für die blöden Regelungen: Mein Mann ist in eine 100km weite Stadt gezogen um dort zu studieren, damals nach dem Abi. Nach dem Bafög-Antrag kam raus, dass seine Eltern zu "reich" sind. Sie wollten ihm aber nicht mehr als 250€ im Monat geben. Auf Knien hat er beim Bafög-Amt gebettelt. Nichts, gar nichts. Zeit für eine Arbeit hatte sein Studium ihm eigentlich nicht gegeben, die musste er sich nehmen. Weil er jetzt nen 400€ Job hat, hat sich sein BA-Studium um fast 2 Semester verlängert. Die einzige Möglichkeit die er gehabt hätte wäre gewesen die Eltern auf vollen Unterhalt zu verklagen. Solche Prozesse gehen schnell durch, denn die Rechtslage ist da recht klar. Also: Lasse dich beraten und spreche mich erfahrenden Erwachsenen darüber.[DOUBLEPOST=1352829333,1352828435][/DOUBLEPOST]Nein du bekommst keine Sozialhilfe weil deine Eltern für dich Zuständig sind! Hartz4 steht nur Arbeitslosen zu. Du bist nicht Arbeitlos, du bist Schülerin. Du hättest nur Chancen auf Bafög.
http://www.das-neue-bafoeg.de/de/369.php
der orangene Kasten ist für dich interessant.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ganz zu schweigen das man dort auch leider nicht die bestdotiertesten Jobs findet :zwinker:
Die gibts dann eher in Düsseldorf,Köln,München,Hamburg...

Ok, das ist richtig. Aber die Tendenz ist, dass alle nur nach den bestdotiertesten Jobs suchen. Vor allem die gebildeten jungen Leute hier im Osten gehen alle nach Köln, München, Hamburg...und wundern sich dann dass sie dort keine billigen Wohnungen kriegen. So kann es doch nicht weiter gehen. :ratlos:
 

Benutzer36720 

Verbringt hier viel Zeit
BsP. für die blöden Regelungen: Mein Mann ist in eine 100km weite Stadt gezogen um dort zu studieren, damals nach dem Abi. Nach dem Bafög-Antrag kam raus, dass seine Eltern zu "reich" sind. Sie wollten ihm aber nicht mehr als 250€ im Monat geben. Auf Knien hat er beim Bafög-Amt gebettelt. Nichts, gar nichts.

Naja, blöd finde ich die Regelung eigentlich nicht. Warum soll die Allgemeinheit zahlen, nur weil die Eltern keine Lust dazu haben?
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Naja, blöd finde ich die Regelung eigentlich nicht. Warum soll die Allgemeinheit zahlen, nur weil die Eltern keine Lust dazu haben?
Naja, bei meinem Mann ging es um 50€, sonst hätte er wenigstens einige Euronen bekommen und hätte dann auch Chancen auf die vielen bafögabhänigen Stipendien gehabt und wäre bevorzugt beim Studiheim genommen worden (so musste er auf die längere Warteliste, was ein Semester täglich 5 Stunden pendeln zur Folge hatte). Ich wäre für ein noch mehr gestaffelteres System und vor allem Bafög, dann aber mit 100% Rückzahlung für alle die deren Eltern ja sooo reich sind, denn die Kredite für Studenten sind einfach zu krass, aber das ist jetzt OT.
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Noch eine kleine Anmerkung zum Wohnort, was du auch beachten solltest ist die Zweitwohnsitzsteuer.
Die gibts beispielsweise in Bonn und ist von jedem zu zahlen der mit Zweitwohnsitz in Bonn gemeldet ist.
Sind 12% der Jahreskaltmiete, also je nach Wohnung durchaus ein Posten von 400 Euro.
 

Benutzer124259  (31)

Ist noch neu hier
Hast du Gehaltsnachweise? Mit 19 kannst du auch eine Bürgschaft deiner Eltern vorweisen, die müssen dann die letzten drei Gehaltsnachweise mitliefern. Besprich das schon mit deinen Eltern, wenn du kaum Zeit hast, damit sie die Unterlagen schon mal bereit haben. Schau mal hier rein: Link wurde entfernt, da gibt es viele Wohnungen mit Makler, wo sich kaum Leute melden. D.h. für dich größere Chancen, die Wohnung zu bekommen. Du musst zwar Maklergebühren zahlen, aber bei einer geringeren Miete rentiert sich das ab ca. einem Jahr, wenn du in der Wohnung bleibst. Mein Bruder hat sich so mit 20 eine Traumwohnung geholt und wohnt mittlerweile seit 6 Jahren da.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer98492 

Verbringt hier viel Zeit
Schau mal hier rein: Link wurde entfernt, da gibt es viele Wohnungen mit Makler, wo sich kaum Leute melden. D.h. für dich größere Chancen, die Wohnung zu bekommen. Du musst zwar Maklergebühren zahlen, aber bei einer geringeren Miete rentiert sich das ab ca. einem Jahr, wenn du in der Wohnung bleibst.
Ich bin ja vor kurzem innerhalb von Köln umgezogen und kann sagen: Klar, wenn es einen Makler gibt, melden sich weniger Leute. Aber selbst die sortieren aus und laden am Ende "nur" 10-30 Leute zu Besichtigungen ein. Ist halt alles relativ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren