Wo und wieoft macht Ihr einen HIV-Test ?

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
Kein regelmäßiger Zahnarztbesuch z.B. mit Kalksteinentfernung, wo das Blut in Strömen fliesst ?
1 x pro Jahr sollte man doch als gesetzlich Versicherter zum Zahnarzt, um einen gewissen "Bonus" zu bekommen bei größeren teureren Behandlungen, und der entfernt bei vielen Patienten auch mit gesunden Zähnen in jedem Fall den Zahnstein....

nope bis dato nichts. inzwischen hab ich 2 weisheitszahn ops hinter mir möchte auch in nächster zeit nen test machen, möchte dazu aber nciht zu meinem normalen arzt gehen. Und da ich in nem kuhdorf wohne..und keine lust hab innerhalb von paar tagen 2mal wer weis wo hin zu fahren schieb ich das ganze mal auf bis ich ausbildung oder studium angfange- ode rin der zeit nachm abi lange weile hab :zwinker:
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Ich habe bisher 3 HIV-Tests gemacht. 2 Davon waren im Abstand von 4 Wochen...war da mals ne schlimme Zeit. Habe mich total verrückt gemacht. Und war definitiv um Gewissheit zu bekommen.

Den dritten habe ich in meiner ersten (jetztigen) Beziehung gemacht. War ungefähr 4 Monate nachdem wir zusammen gekommen sind. Er hat natürlich auch einen gemacht.
Für mich ist ein HIV-Test MUSS bevor man ohne Kondom Sex (inkl. OV) hat...Hab einmal den Fehler gemacht und daraus definitiv gelernt.

Habe alle 3 Tests in einem Labor gemacht. Der Grund war, dass man im Labor das Ergbnis schon am nächsten Tag bekommt. Konnte mich entscheiden ob ich es anomym oder mit Namen machen möchte...Hat ja auch seine Gründe.
Gekostet hat es 17,00€.
Und das Ergebnis bekommt man auch als Schreiben mit. Das ist ja beim Gesundheitsamt wohl nicht so wie ich gehört habe.
 

Benutzer17430  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich machte immer entweder einen, um eine verflossene Beziehung sauber ad Acta legen zu können, oder bevor ich mich auf ein neues Abenteuer, auch wenn dieses "nur" Sex beinhaltete, einliess. Und ich erwarte eigentlich, dassauch die jeweilige Partnerin einen macht. Erstens gebitet das das gebot der Fairness und gibt einem einfach die nötige Sicherheit.

Hier in Zürich ist das gar kein Problem. Zwischen 17 und 18 h zur Uniklinik, n Fünfziger aufn Tisch, einige Fragen für deren Statistik beantworten (und allenfalls eigene Fragen stellen), Blut zapfen lassen und 24h später anrufen. Das ganze ist vollkommen anony. Der Fragebogen und das Blutröhrchen werden mit einem Codewort versehen. Dieses kleben sie einem auch auf den Zettel wo die Telefonnummer für die Auskunft draufsteht. Wenn man anruft gibt man Datum des Tests und das Codewort an.
 

Benutzer53852 

Verbringt hier viel Zeit
naja aber vielelciht können nicht alle so mit fünfzigern um sich werfen :smile:
 

Benutzer51081 

Verbringt hier viel Zeit
Hi, da das mit dem HIV-Test beim Gesundheitsamt geklärt ist, hätte ich da ein paar weitere Fragen zu dem Thema:

Kann man sich beim Gesundheitsamt auch auf andere Krankheiten wie Hepatitis testen lassen? Anonym und kostenlos?

Wie sieht das ganze beim (Haus-)Arzt aus? Kosten?

Ich hatte mal vor einiger Zeit eine meldepflichtige Lebensmittelvergiftung. Der Arzt hatte das dann vernünftigerweise beim Gesundheitsamt gemeldet, ich bekam Post und habe einen ausgefüllten Zettel zu dem Amt zurückgeschickt. Ob und was in irgendwelchen Akten über diesen Vorfall drin steht, interessiert mich nicht weiter, es kann ja jeder mal auf einer Grillparty an verdorbene Lebensmittel geraten.

Grundsätzlich halte ich das für eine gute Idee, sich vor ungeschütztem Verkehr auf Krankheiten untersuchen zu lassen. Einmal hatte ich mit einem Bekannten darüber gesprochen und der hatte mich deswegen ausgelacht.... :kopfschue da kann ich nur den Kopf schütteln.

Ist es extrem zu verlangen, auch vor geschütztem Verkehr sich untersuchen zu lassen? Immerhin gibt es ja auch Krankheiten, vor denen Kondome nicht zu 100 Prozent schützen, wie z.B. eine schwach ausgeprägte Herpes....
 

Benutzer45287 

Verbringt hier viel Zeit
:cry: ich möchte auch gerne sagen können ich hätte bereits einen gemacht... mein Freund und ich haben abgemacht, dass wir erst ungeschützten Sex haben wenn wir beide nen test haben machen lassen. Leider ist es aber wohl (im Falle einer Krankheit) eh schon zu spät, wir hatten auch OV (ohne kondom..)
nun ist mein Problem aber, dass ich eine totale Angst vor Spritzen habe!!! :flennen: Schon jetzt beim schreiben krieg ich feuchte Hände, einzig aus diesem Grund habe ich's auch noch nicht machen lassen.

Wo sie mir Blut abnehmen dürfen weiss ich noch nicht. Sicherlich nicht im Krankenhaus in meiner Nähe, da ich dort gearbeitet habe. Whs. beim Gynäkologen (habe dort nächstens einen Termin) oder aber bei einer Freundin. Diese arbeitet bei einem Arzt, könnte mir so bei sich zuhause Blut abnehmen, nachdem ich auch ihr Blut abgezapft habe (hilft Wunder zur Beruhigung!!).
 

Benutzer37753 

Verbringt hier viel Zeit
oje, hemmerling, da ist wohl ein kleiner verschwörungstheoretiker unterwegs...:zwinker:

also: der hiv-test beim gesundheitsamt ist anonym, da füllt man nichts aus und sagt denen auch den namen nicht - nur eine nummer kriegt man und ein passwort, mit dem kann man dann das ergebnis ne woche später holen. was übrigens meiner meinung nach nicht besonders lang ist. viel schneller gehts beim hausarzt auch nicht.

was du für probleme hast, wenn die kasse erführe, dass du hiv-positiv bist, verstehe ich nicht ganz - denn die zahlt letzten endes die HAART (hiv-therapie) ohnehin...

blutspenden zum hiv-testen halte ich für absolut unmoralisch und nicht ungefährlich. denn gerade deine besagten "swinger" halten sicherlich nicht immer den nötigen sicherheitsabstand zum letzten ungeschützten sex ein. ganz nebenbei muss man vorher mit seiner unterschrift bestätigen, dass man sich nicht hemmungslos durch die gegend vögelt - wenn dann doch was passiert, ist man dran.

allerdings werden natürlich ALLE blutspenden auf hiv u.a. getestet - und das nicht nur per hiv-antikörpertest, sondern auch per PCR, was das diagnostische fenster verkleinert.
was die spritzenphobie von cara betrifft - das ist natürlich schlecht, wenn man nen hiv-test machen will...

PS bei zahnarztbesuchen muss man sich mit sicherheit keine sorgen über eine mögliche hiv-infektion machen, genau wie bei allen anderen arztkontakten auch!!
 
L

Benutzer

Gast
hi leute...

bei mir in tirol wars so, dass ich bei der aids-hilfe ganz anonym und ohne irgendwelche kosten einen test machen hab können.

mein freund hat mir das damals vorgeschalgen.
1. aus dem grund weil er keinen gummi nehmen wollte:smile:zwinker: ich ja auch nicht - u.a. hatte ich ja die pille)
2. weil er mir damit auch zeigen wollte dass er nix hat.

das rechne ich ihm hoch an!

tja, wir waren dann dort blut abzapfen und haben 2-3 tage später das ergebniss mündlich mittgeteilt bekommen, ich denk mir wenn wir was schriftlich haben wollten, hätten wirs auch bekommen...
 

Benutzer47912  (59)

Benutzer gesperrt
Habe alle 3 Tests in einem Labor gemacht. Konnte mich entscheiden ob ich es anomym oder mit Namen machen möchte...Hat ja auch seine Gründe.
Gekostet hat es 17,00€.
Und das Ergebnis bekommt man auch als Schreiben mit..
Das klingt preislich und verfahrensmäßig weil anonym interessant ( auch für die Swinger :ratlos: )

Vielleicht gibts diese Labore ja doch "überall" in Deutschland.
Das Angebot von meinem Arzt schon vor 10 jahren war DEFINITIV teurer ( er hätte als "Blutabnehmer" ja auch was dran verdient).

Was für einen Namen hatte das Labor, also "Labor für xxx" damit man mal im WWW nach suchen kann, oder hat das Labor zufälligerweise sogar eine Website ?
 

Benutzer41442 

Verbringt hier viel Zeit
Wie wäre es denn wenn du einfach mal Blut spenden gehst?
Dann musst du dir keine Gedanken über die Kosten machen, und wirst auf HIV und dazu noch auf Syphilis und Hepatitis getestet...
Und tust nebenbei noch was Gutes:zwinker:
 

Benutzer37753 

Verbringt hier viel Zeit
Wie wäre es denn wenn du einfach mal Blut spenden gehst?
Dann musst du dir keine Gedanken über die Kosten machen, und wirst auf HIV und dazu noch auf Syphilis und Hepatitis getestet...
Und tust nebenbei noch was Gutes:zwinker:
oh man, wie oft denn noch...
blutspenden als hiv-test zu missbrauchen ist scheiße!!
 
C

Benutzer

Gast
Also bei mir in Wien bin ich zur Aidshilfe gegangen und dort kann man anonym und kostenlos einen Test machen.
1 Woche später hab ich mir das Ergebnis abgeholt und dann bekommen auch alle automatisch eine schriftliche Bestätigung.

Das war sehr unkompliziert...und sie haben nicht sehr viel gefragt - natürlich ein wenig schon denn so ein Beratungsgespräch beim Test machen und beim Abhohlen ist Pflicht aber sie waren alle sehr nett.
 

Benutzer34119 

Verbringt hier viel Zeit
mein freund und ich haben uns am anfang unserer beziehung zusammen beim hausarzt testen lassen, der war erst einmal ziemlich baff, wahrscheinlich hat er noch nicht oft erlebt dass hiv-tests zur vorsorge gemacht wurden.
hat 25,- euro gekostet, also nicht so billig. das ergebnis wurde uns ein paar tage später telefonisch mitgeteilt, meins war allerdings erst einen einen tag später da, das war schon ein bisschen komsich :ratlos: war aber alles ok :smile:
 

Benutzer32813  (45)

Verbringt hier viel Zeit
Beim Betriebsarzt regelmäßig, auch Hepatitis B und C !!
 

Benutzer45214  (35)

Verbringt hier viel Zeit
ich mach alle paar monate spätestens quasi einen HIV test "nebenher" beim blutspenden.. :smile:
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Das klingt preislich und verfahrensmäßig weil anonym interessant ( auch für die Swinger :ratlos: )

Vielleicht gibts diese Labore ja doch "überall" in Deutschland.
Das Angebot von meinem Arzt schon vor 10 jahren war DEFINITIV teurer ( er hätte als "Blutabnehmer" ja auch was dran verdient).

Was für einen Namen hatte das Labor, also "Labor für xxx" damit man mal im WWW nach suchen kann, oder hat das Labor zufälligerweise sogar eine Website ?

Das macht so gut wie jedes Labor...die Blutproben von den Ärtzen und den Gesundheitsämtern geh ja auch in die privaten Labore (zumindest die der Ärzte). Und alle Labore die ich kenne bieten so gut wie jede Blutuntersuchung an. Mein Labor bietet um die 40 Untersuchungen an. Und es ist natürlich billiger, da die Transportfahrt vom Arzt zum Labor wegfällt.
 

Benutzer10932 

Sehr bekannt hier
ich hab bisher 1x nen test beim gesundheitsamt gemacht und der war defintiv anonym. kein name, keine adresse. nichts.
ich konnte fragen stellen, wenn ich wollte. ansonsten hat due ärztin mir einfach blut abgenommen und das war's. ergebnis gab's noch 5-7 tagen. fertig.
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hab' einmal einen gemacht, als ich mit meinem ersten Freund zusammen war.
Wieso ich den gemacht hab'? Keine Ahnung. Einfach mal wissen, wie sowas abläuft und das Risiko ausschließen, von ihm irgendwas bekommen zu haben.

Ich hab' den Test beim Gesundheitsamt in Altenkirchen machen lassen, das war kostenlos.
Da gab' es erst noch so eine Art Beratungsgespräch, also da wurde einfach besprochen, wie der Krankheitsverlauf ist und all sowas. Dann durfte ich mir aussuchen, ob ich den Test anonym machen will oder nicht.

Hab' ihn dann letztlich anonym gemacht, hab' ne Nummer bekommen und durfte mir eine Woche später das Ganze in einem verschlossenen Umschlag abholen.

Ich denk' mal, ich werd' demnächst nochmal einen machen lassen. Einfach nochmal zur Kontrolle. Tut ja nur kurz bissel weh, aber dafür hat man dann die Sicherheit.
 

Benutzer35588  (37)

Verbringt hier viel Zeit
hab auch mal einen beim gesundheitsamt machen lassen. ging dort wie am fliesband. war anonym und kostenlos. hat 7tage gedauert, weil die nur einmal die woche für hiv-tests geöffnet hatten. Schrifftlich gabs natürlicherweise nix.
Hatte das mit meiner ersten Freundin zusammen gemacht, hatten ab dann ohne Gummi Sex.
das einzige was war, die tante dir mir das blut abgenommen hatte, hatte keine ahnung oder einfach nur einen schlechten tag, jedenfalls hats noch ewig geblutet.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren