Wo habt ihr euer BOGY (Berufserkundung) in der 11.Klasse gemacht?

§

Benutzer

Gast
In der 11. Klasse gibt es in BW (ich weiss nicht ob es das auch in den anderen Bundesländern gibt) die Möglichkeit, eine Woche in einen Beruf reinzuschnuppern und ich habe echt keine Ahnung wo ich das machen soll. Ich weiss noch nicht was ich nach dem Abi machen will deshalb will ich die woche einfach wo verbringen wo die arbeit spass macht.:zwinker: Wo habt ihr eure berufserkundung gemacht und was für erfahrungen habt ihr dort gemacht?
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Bei mir war das in der 10.

Ich war damals in einer Anwaltskanzlei. Den größten Teil der Zeit habe ich Akten sortiert... :geknickt:
Und dann ein paar Besuche bei Gericht, wo ich dann an den Verhandlungen teilnehmen durfte und als Praktikantin vorgestellt wurde.

Allg. kann man sagen, dass eine Woche echt zu kurz war... Aber doch lang genug um mir zu zeigen, dass Jura nicht so ganz mein Fall war :grin:
 

Benutzer51250 

Verbringt hier viel Zeit
Hieß bei uns in HH Berufspraktikum und war in der 10 Kl (Gym). War die 3 Wochen lang bei den Hamburger Wasserwerken und hab Akten und Eier geschaukelt. Das war sooooo langweilig.:grin:
 
G

Benutzer

Gast
Ich war 2 Wochen lang beim Physiotherapeuten (ambulant + stationär). Hat viel Spaß gemacht und das wäre definitiv auch eine Berufsalternative gewesen.
 

Benutzer37171 

Verbringt hier viel Zeit
da ich auch aus BaWü komme, wurde ich auch durchs Bogy geschleift. Ich war bei der Polizei, war recht interessant, aber kein richtiges reinschnuppern, eher ein Woche der offenen Tür bei der Polizei. ich glaube bei niemandem aus meiner Stufe hat diese Woche ausschlag auf die Berufswahl gegeben.

Der Vorteil von Bogy bei der Polizei waren die "Arbeitszeiten": 9-12 Uhr :zwinker:

Ein Kumpel war in einer Autowerkstatt und hat einiges gelernt, andere waren bei der Lokalzeitung und wurden dann freie Mitarbeiter, wieder andere waren einfach bei Papa in der Firma

überleg einfach, was du schon immer mal wissen wolltest, es muss ja nicht dein beruf draus werden.
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
Ich war im Jugendamt.

Interessant war es auf jeden Fall, aber ich durfte eigentlich nichts selber machen. Ich hab halt zugeschaut.

Andere waren bei uns:

Bei nem Anwalt, in ner Käserei, beim Steuerberater, in ner Klinik, bei ner Zeitung, in ner Buchhandlung...
 

Benutzer34113 

Verbringt hier viel Zeit
Lokale Tageszeitung

war ganz okay, recht locker + hat die letzten Tage sogar Spaß gebracht
 

Benutzer27833 

Verbringt hier viel Zeit
Bei uns heißt das Praktikum und wird in der Realschule in der 9.Klasse und im Gymnasium in der 11. Klasse gemacht. Ich war damals für drei Wochen bei einer Tierärztin und es hat mir sehr gut gefallen.

LG Diva
 

Benutzer25933  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir wars in der 9. Da war ich auf der Kreisverwaltung.
 

Benutzer47620  (36)

Verbringt hier viel Zeit
ich hatte es zweimal. in mal in der 8. und einmal in der 10.

das erstemal war ich in eine firma, die video spiele auf fehler und so getestet haben bevor sie auf den markt kommen.

das zweite mal war ich bei ne web agentur, die machen die seite von lotto.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
In der 11. hatte ich ein zweiwöchtiges Praktikum bei Gericht gemacht. War super.
 

Benutzer48618 

Verbringt hier viel Zeit
bei mir war es damals nur 3 Tage lang - ich war in Stuttgart bei der LBS..

war ganz nett - zwar ein Tag Poststelle, aber auch zwei Tage PC-Arbeit kennenlernen...
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Ich war in der Bücherei bei mir im Ort. :zwinker: Weiß gar nicht mehr, ob das 10. oder 11. war? Ich glaub 10. Klasse... Hatte noch keine Ahnung, was ich später mal machen wollte, und na ja, das war ein ganz lockerer Job. War da eh schon "Stammkunde" und es war ganz nett, mal auf der anderen Seite der Theke zu sitzen und die "Hintergrundarbeit" mitzubekommen. :smile:

Für die spätere Berufswahl hat mich das allerdings überhaupt nicht weitergebracht (kenne ehrlich gesagt auch niemanden, wo das irgendwas gebracht hätte... ok, einige haben gemerkt, was sie NICHT machen wollen...). Heute studiere ich Jura und bin zufrieden damit - etwas, was ich mir in der 11. Klasse noch überhaupt nicht hätte vorstellen können (wollte das früher NIE, weil's mein Vater ja auch gemacht hat und ich nicht gedacht hätte, daß es mich interessieren könnte, erst ganz kurz vor dem Abi hab ich mich dazu entschlossen).

Sternschnuppe
 

Benutzer10925 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe in der 9. Klasse für 2 Wochen Praktikum in einer Kfz-Werkstatt gemacht. Habe einiges gelernt und es war super.
Dieses Jahr mache ich auch noch ein 2 wöchiges Praktikum bei einer Krankenkasse. Mal gucken wie es wird.
 

Benutzer5902 

Verbringt hier viel Zeit
die ersten 3 tage in einer apotheke. war sehr grausam. ich durfte die ganze apotheke putzen, 9 stunden lang (obwohl 7 stunden nur erlaubt waren, aber "ansonsten kannste dir eine neue stelle suchen"). teilweise auch dinge 3- oder 4-fach (also, die ich zuvor schon geputzt hatte). ich war stinksauer und hab jeden abend geheult, als ich zu hause war. den 4. tag bin ich einfach nicht hingekommen und hab mir eine neue stelle sehr kurzfristig gesucht und meiner schulleiterin bescheid gesagt, denn die apotheke vermisste natürlich die neue putzfrau. ging noch ewig hin und her, denn "sowas sollte auf dem zeugnis stehen". gott sei dank hat die schulleiterin nur über diese idioten gelacht.
die zweite woche war ich dann bei einer physiotherapie. das war ziemlich toll :smile: zwar auch 9 stunden arbeit durch hausbesuche und pflegeheime, aber es hat ne menge spaß gemacht, weil ich sehr viel selber machen durfte und alles erklärt wurde. allerdings war's auch echt anstrengend, bei patienten, die auf nichts mehr reagierten und nur noch im bett lagen .. denn die mussten auch bewegt werden, hingesetzt werden usw.
 

Benutzer22337 

Verbringt hier viel Zeit
ich habe in der 10. klasse zwei wochen bei der bank gearbeitet.
dsa negative war, dass es eine filiale am ende der stadt war, wo eh nur renter leben und alle 20 minuten mal einer vorbeikommt.
von daher wars eher langweilig, was die kundenbetreuung betrifft :zwinker:
die anderen einblicke in das bankgeschehen waren wirklich interessant...
 
D

Benutzer

Gast
ich hab mein praktikum eine woche lang (in der 9.klasse) in einer kindertagesstätte gemacht.
 

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
mein schulpraktikum hab ich beim tierarzt gemahct, hatte zwar was interessantes war aber auch irgednwie total langweilig. Dann hab ich och nen praktikum auf nem reiterhof gemacht, war ziemlich geil :smile: aber halt auch anstrengend. Und nun eine Woche in einer Security Firma. halt rumsitzen und quatschen :grin: War aber ohnehin mehr kennenlern woche als richtiges praktikum...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren