Wo beginnt für DICH fremdgehen?

Benutzer15664  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Kopfsache

Also meiner Meinung nach, beginnt fremd gehen schon im Kopf. Was hab ich davon, wenn SIE nur noch an einen anderen denkt?! Dann ist es wohl nur noch eine frage der Zeit, bis es zu mehr kommt.

Natürlich hat diese Kopfsache nix mit der ganz normalen Schwärmerei zutun, wie zum Beispiel für irgendwelche Stars oder Promis.
 

Benutzer15722  (49)

Verbringt hier viel Zeit
PatrickMellow schrieb:
Ich hasse es wenn meine Freundin anderen Typen hinterher starrt!

Uuups, dann hätten wir ein Problem. Mein Schatz und ich starren auch gerne mal gemeinsam. Macht doch Spaß, und ein Problem für die Beziehung sehe ich darin nun wirklich nicht. Eher im Gegenteil :zwinker:
 

Benutzer17107 

Verbringt hier viel Zeit
Da muss ich Green Eye recht geben. "Fremdgehen" beginnt im Kopf. Wenn es im Kopf nicht frühzeitig wieder Klick macht, wird aus dem "gedanklichen" Fremdgehen sehr schnell ein "aktives" Fremdgehen - schneller als man glaubt.

Und "aktiv" gesehen ist ein intensiver Kuss schon genug Fremdgehen!!
 

Benutzer10534 

Verbringt hier viel Zeit
Hmmm...

Fremdgehen....*grübel*....


Also ich denke beim Fremdknutschen hört es auf...oder fängt es an *überleg*

...wie dem auch sei, Fremknutschen würde ich schon nicht mehr tolerieren, wäre irgendwie ein Vertrauensbruch...

Anderen hinterherschauen emfpinde ich als nicht so schlimm...ich meine wo wäre da die Grenze ?!?!

Fazit...Fremdknutschen ist absolut Tabu...wäre nen Trennungsgrund...weil Vertrauensbruch...!!!
 

Benutzer1863 

Ex-Moderator
schon beim Küssen

aber solange es nur ein freundschaftlicher Kuss auf die Wange ist würde es mir denke ich mal nix ausmachen :smile:
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
PatrickMellow schrieb:
Ich hasse es wenn meine Freundin anderen Typen hinterher starrt!
Warum? Du guckst doch bestimmt anderen sexy Mädels hinterher!Ey und gucken darf man doch, so lange es nicht mehr (pfeifen oder anquatschen) ist, finde ich das okay! Aber na ja muss jeder selber wissen!!!

Ich sage meinen Freund sogar immer noch: "Guck mal, Schatz, sieht das Mädel da nicht hübsch aus?" oder er sagt: "Mausi die da sieht ja geil aus!". Und genau so anderes rum "Schatz der hat ja nen geilen Arsch!" oder "Mausi guck mal so ne Typen findeste doch erotisch?!". So lange wir nur gucken ist das voll okay. Und manchmal lustig zu sehn, was für einen sch... Geschmack der andere manchmal hat.
 

Benutzer21203  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also, nicht direkt fremd gehen, aber wenn er mit mir intim ist und dabei ganz bewusst an eine andere denkt. Oder schon etwas in die verknallt ist, aber nicht genug, um mit mir Schluss zu machen (wobei ich jetzt mal nicht auf diese Unverschämtheit eingehe, sondern nur ein Beispiel gesucht habe), dann empfinde ich das schon irgendwie als fremd gehen... schwer zu beschreiben, was ich meine.
lg, étoile
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
petite étoile schrieb:
schwer zu beschreiben, was ich meine.
Nö ich versteh das. Und ich kann es voll nachvoll ziehen, doch LEIDER kann man nicht in den Kopf einen Menschen gucken und herausbekommen, was er wirklich denkt und fühlt. Schade eigentlich!!!
 

Benutzer21203  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt doch jetzt so ein Ding das das Bellen des Hundes übersetzt (QKC), so etwas müsste es auch für Männer geben :zwinker:
lg, étoile
 

Benutzer23616 

Verbringt hier viel Zeit
bjoern schrieb:
Ich bleibe also bei meiner Definition: Fremdgehen ist alles, wobei das Vertrauen des Partners in Bezug auf die Beziehung gebrochen wird. Wo genau diese Grenze verläuft, muss dann eben jedes Paar für sich selbst definieren. Solange dabei Einigkeit erzielt wird, kann das in weiten Bereichen variieren.

das ist eine wunderbare definition, weil sie sagt "man kann das nicht allgemeingültig definieren" :zwinker:

Aber das is auch meine meinung.
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
petite étoile schrieb:
Es gibt doch jetzt so ein Ding das das Bellen des Hundes übersetzt (QKC), so etwas müsste es auch für Männer geben :zwinker:

Wollen wir beide das erfinden? :zwinker:
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Bin recht tolerant ..... ich schätze mal, ich würde mißtrauisch werden, wenn sie heiratet (nicht mich !) :zwinker:
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
Grinsekater1968 schrieb:
Bin recht tolerant ..... ich schätze mal, ich würde mißtrauisch werden, wenn sie heiratet (nicht mich !) :zwinker:
Ist das dein Ernst? Wärst du nicht sauer und verletzt wenn deine Frau/Freundin mit einem anderen Mann schläft? Wenn nicht, dann glaube ich weißt du nicht was Liebe ist!?
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Schneggchen schrieb:
Ist das dein Ernst? Wärst du nicht sauer und verletzt wenn deine Frau/Freundin mit einem anderen Mann schläft? Wenn nicht, dann glaube ich weißt du nicht was Liebe ist!?

Darüber hab ich lange mit meiner Ex hin und her diskutiert und oft genug Krach gekriegt, aber ich behaupte weiter hin : Nein, eher nicht....
Denn für den, der aufrichtig liebt, ist Treue kein Korsett und keine Verpflichtung, sondern ein inneres Bedürfnis, auf das ich mich als Partner ganz verlassen kann.
Liebe ist nichts, was den Anderen zwangsweise zu etwas verpflichtet, was dieser nicht will. Wer meint, den Anderen anketten zu müssen, weiß in meinen Augen selbst nicht, was Liebe ist..

Ich wäre vermutlich verletzt, wenn ich herausfinde, daß meine Partnerin heimlich mit jemandem anderen ins Bett geht - mir es nicht offen sagt - weil dies in meinen Augen eine Art von hintergehen darstellt ; und wenn sie Sex haben möchte mit jdn anderes, würde ich mich natürlich fragen, warum das sein muß - aber ich würde es eher hin nehmen, denn Sex ist ein Grundbedürfnis, was ich ebenso wie den Umgang mit Freunden, Arbeiten, Essen / Trinken usw. niemandem "verbieten" kann, - auch nicht als fester Partner.
Mag ja sein, daß ich damit ziemlich naiv oder "lieblos" wirke, wo ich so gar keine Wutanfälle über meine Eifersucht kriege, aber so sehe ich es eben im Moment. Vielleicht sehe ich es mal anders, wenn ich tatsächlich vor der Situation stehe, einen "untreue" Freundin zu haben.
Die Frau, mit der ich derzeit schlafe, hat neben mir noch mindestens zwei andere Männer, und das juckt mich nicht sonderlich, da uns nur freundschaftliche Gefühle und guter Sex verbinden. Wir sind nicht ineinander verliebt. Dennoch, oder gerade deshalb gilt der Grundsatz : Wir tun uns gegenseitig nicht weh - ich möchte nicht verletzt werden, und ich verletze auch niemand anderen absichtlich.
Ich find, auch wenn das keine Liebe ist, hat das doch auch viel mit dem zu tun, worauf es in der Liebe ankommt.

Irgendwo MERKT MAN DOCH auch, ob der Andere einen noch liebt oder nicht, egal was er / sie mit wem auch immer macht...
 

Benutzer9514  (35)

Verbringt hier viel Zeit
oha...

also bei mir beginn fremdgehen schon bei nem zungenkuss.. ok.. aufn mund küssen ist bei einigen ganz "normal", von daher würd ich das noch akzeptieren, aber mehr auch nicht...!!
 
G

Benutzer

Gast
Ich mache "fremdgehen" nicht an irgendwelchen besonderen Taten wie Zungenkuss oder Sex fest.
Fremdgehen ist für mich, wenn ich etwas tue, von dem ich weiß dass es meine Freundin verletzen würde (wenn sie es wüsste) und ich ihr obwohl ich das weiß, es ihr nicht sage.

Denn dann ist das Vertrauen zwischen uns zerbrochen und der erste Schritt in den Abgrund getan.
Wenn ich mit der Erlaubnis meiner Freundin Sex mit einer anderen hätte, dann wäre das für mich z.B. kein fermdgehen.
Nicht dass ich jetzt das Bedürfnis danach hätte.
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Galatea schrieb:
Fremdgehen ist für mich, wenn ich etwas tue, von dem ich weiß dass es meine Freundin verletzen würde (wenn sie es wüsste) und ich ihr obwohl ich das weiß, es ihr nicht sage.

Das trifft genau des Pudels Kern, kann Dir nur zustimmen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren