wirkt die pille?

Benutzer10786 

Verbringt hier viel Zeit
hey, also ma angenommen man nimmt die erste pille aus einer neuen packung...so gegen 8 abends. und hat am selben abend so gegen 10.30 sex. wirkt die pille dann schon?? oder 'braucht sie ne weile bis sie ihre wirkung entfaltet' ?

lg
blacktears
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Aaaaalso:

Die erste Pille nimmst du ja am ersten Tag deiner Periode. Sollte vorher ein Eisprung stattgefunden haben, wird das Ei mit "herausgespühlt und ein neuer Eisprung wird ja durch die Pille verhindert. THEORETISCH bist du während deiner Tage unfruchtbar, da aber Sperma bis zu 7 Tage im Körper überleben kann, könntest du bei einem Eisprung direkt nach deinen Tagen schwanger werden. Das wird aber durch die Pille verhindert -> also bist du geschützt.
 

Benutzer10932 

Sehr bekannt hier
serenity hat ja schon alles gesagt...

theoretisch bist du geschützt...aber naja...theorie und praxis sind nicht immer ein und dasselbe...
 

Benutzer505 

Team-Alumni
sternenfängerin schrieb:
theoretisch bist du geschützt...aber naja...theorie und praxis sind nicht immer ein und dasselbe...
In dem Fall schon :zwinker: Der Schutz ist ab der ersten Pille da - sofern man keine Einnahmefehler macht.
 

Benutzer10932 

Sehr bekannt hier
Serenity schrieb:
In dem Fall schon :zwinker: Der Schutz ist ab der ersten Pille da - sofern man keine Einnahmefehler macht.

aber warum heißt's dann immer im ersten monat lieber zusätzlich verhüten? :ratlos:

mir tun sich ständig fragen auf *g*
 

Benutzer10786 

Verbringt hier viel Zeit
naja, hatte vorher schon die pille genommen. da hatte ich bei der packung aber eine vergessen somit hat sie nich mehr gewirkt, hab sie aber trotzdem weitergenommen und dann nach 7 tagen pause die neue packung angefangen.
also wirkt sie dann sofort? ohne einwirkungszeit?
 

Benutzer505 

Team-Alumni
sternenfängerin schrieb:
aber warum heißt's dann immer im ersten monat lieber zusätzlich verhüten? :ratlos:
Keine Ahnung. Eine medizinische Erklärung gibts dafür wohl nicht (jedenfalls hab ich bisher weder eine gefunden, noch konnts mir ein Fachidiot erklären..), ich kann mir höchstens vorstellen, dass es einen psychologischen Grund hat - schließlich hat man im ersten Monat noch keine Routine in der Einnahme und vergisst eher mal eine Pille.
 

Benutzer10932 

Sehr bekannt hier
blacktears schrieb:
naja, hatte vorher schon die pille genommen. da hatte ich bei der packung aber eine vergessen somit hat sie nich mehr gewirkt, hab sie aber trotzdem weitergenommen und dann nach 7 tagen pause die neue packung angefangen.
also wirkt sie dann sofort? ohne einwirkungszeit?

aaaachso *gg*

nee, wirkt trotzdem...
 

Benutzer10786 

Verbringt hier viel Zeit
*freu*
dann is ja gut
hatte irgendwie bedenken das es da so ne bestimmte einwirkzeit gibt...also kA...vielleicht erst so nach nem halben tag oder sowas
 

Benutzer505 

Team-Alumni
blacktears schrieb:
naja, hatte vorher schon die pille genommen. da hatte ich bei der packung aber eine vergessen somit hat sie nich mehr gewirkt, hab sie aber trotzdem weitergenommen und dann nach 7 tagen pause die neue packung angefangen.
also wirkt sie dann sofort? ohne einwirkungszeit?
*lach* Sag das doch gleich :zwinker: Wenn du die Pause nicht verlängert hast oder aus der Packung vorher weniger als 14 Pillen genommen hast, bist du beim nächsten Streifen auch geschützt.
 
E

Benutzer

Gast
Serenity schrieb:
[...]ich kann mir höchstens vorstellen, dass es einen psychologischen Grund hat - schließlich hat man im ersten Monat noch keine Routine in der Einnahme und vergisst eher mal eine Pille.

Hmm... ich finde, dass man es eher mit der Zeit vergisst, weil es alltagelich wird und man - wenn was nicht mehr so was besonderes ist - das shcneller vergisst oder vernachlaessigt (waehrend man anfangs absolut pflichtbewusst ist)... oder bin nur ich so? :grin:
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Das mit dem ersten Monat zusätzlich verhüten hat mir meine Gyn damals mehrfach erklärt (find ich auch recht plausibel)

Zum einen kann man in den selten Fall der Mädels gehören, das die Pille bei einem zu gering dosiert ist oder aufgrund der Hormonzusammenstellung nicht ausreichent wirkt.

Zum zweiten bezieht sich die Aussage mit dem sofort sicher darauf, das der Eisprung der Frau ja immer so um den 14-15 Tag oder gar später sein soll. Das heist bis der Eisprung ran wäre, hätte die Frau die Pille lange genug genommen (die Hormonumstellung wäre soweit vom Körper angenommen und okay), damit dieser dann doch noch unterdrückt wird.

Wenn man aber nunmal doch den Eisprung eher haben sollte (was wie wir wissen bei jungen Mädels ja keine Seltenheit ist) dann wäre die Konsequenz das die Hormonumstellung vielleicht doch noch nicht ganz geklappt hat, und der Eisprung noch stattfindet.

Kat
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Sylphinja schrieb:
Zum einen kann man in den selten Fall der Mädels gehören, das die Pille bei einem zu gering dosiert ist oder aufgrund der Hormonzusammenstellung nicht ausreichent wirkt.
Die einzige Chance, dass die Pille an sich nicht wirkt, ist eine Stoffwechselstörung die gegen die eigentlich körpereigenen Hormone arbeitet. Und da dürfte die Wahrscheinlichkeit höher liegen an einem Samstag bei Vollmond und 13,79°C einen 80 Millionen-Dollar-Jackpot im Lotto zu knacken.
Sylphinja schrieb:
Zum zweiten bezieht sich die Aussage mit dem sofort sicher darauf, das der Eisprung der Frau ja immer so um den 14-15 Tag oder gar später sein soll. Das heist bis der Eisprung ran wäre, hätte die Frau die Pille lange genug genommen (die Hormonumstellung wäre soweit vom Körper angenommen und okay), damit dieser dann doch noch unterdrückt wird.

Wenn man aber nunmal doch den Eisprung eher haben sollte (was wie wir wissen bei jungen Mädels ja keine Seltenheit ist) dann wäre die Konsequenz das die Hormonumstellung vielleicht doch noch nicht ganz geklappt hat, und der Eisprung noch stattfindet.

Kat
Es gibt keine Hormonumstellung in dem Sinne, dass der Körper da ein Wörtchen mitzureden hätte. Du nimmst die Pille und erklärst dem Körper "friss oder stirb", genau wie bei einer Schwangerschaft auch, sonst wäre ja jede 2. Schwangerschaft eine Zwillingsschwangerschaft.
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Zwillingsschwangerschaften entstehen anders, das sollte eigentlich bekannt sein. Nämlich entweder das die befruchtete Eizelle sich teilt (eineiige Zwillinge) oder das die Frau zwei Eisprünge hat und beide Eizellen befruchetet werden (zweieiige Zwillinge)

Und auch bei einer Schwangerschaft muss der Körper erstmal umschalten von nicht schwanger auf schwanger, sprich da findet eine Hormonproduktion statt, die im Laufe der Zeit eine Reihe an Prozessen auslöst.
Das heist rein theoretisch wäre das eine Erklärung für die Anweisung einiger Gynäkologen das man den allerersten EInnahmemonat noch verhüten soll. Ich persönlich finde diese Erklärung recht plausibel, denn der Körper einer Frau ist keine Maschine die sofort reagiert wenn irgendwas versucht sie neu zu programieren.

Kat
 

Benutzer10786 

Verbringt hier viel Zeit
danke für eure antworten :smile:
lg
blacktears

PS: habt mich echt erleichtert :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren