Will er nur noch Sex?

Benutzer86019 

Sorgt für Gesprächsstoff
Vor einem halben Jahr habe ich einen Mann kennengelernt, wir haben uns kennengelernt und verliebt und sind nun auch zusammen.
Vor kurzem hatte ich mein erstes Mal mit ihm. Ich hatte mich schon früher bereit dafür gefühlt (auch vor ihm), wollte es aber mit jemandem tun, den ich sehr mag. Und das habe ich dann auch.
Von Haus aus bin ich sehr neugierig und experimentierfreudig. Wir reden sehr gerne über unsere Vorlieben und was wir alles ausprobieren wollen. Er ist dann immer Feuer und Flamme. Ich bin immer total gespannt und aufgeregt, weil er mich einfach verrückt macht, bla bla, im positiven Sinne, versteht sich :zwinker:

Und mein Problem? Es ist kein wirkliches Problem ... er hat mir immer gesagt, dass seine Exfreundinnen und Affären nie irgendwas ausprobieren wollten. Aber manchmal hab ich das Gefühl, dass er nur noch an Sex denkt. Ja, ich auch zum Großteil, aber ich merke ja, dass ich mich in ihn verliebt habe, dass ich alles mit ihm machen möchte. Er sgat das zwar auch, aber - naja, wer weiß. Versteht ihr, was ich meine? Ich denke manchmal, dass er wegen dem mit mir zusammen ist. Er hat das am Anfang natürlich auch nicht gewusst. Ach, ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll. Es ist so ein komisches Gefühl in mir. Dass der Sex gerade Prio A hat und nicht wir beide, versteht ihr?
Meine Freunde sagen, dass am Anfang das Verlangen nach Sex mit dem Partner natürlich am größten ist, dass man kaum die Finger voneinander lassen kann. Und das kann ich nicht. Aber er möchte nun nur noch Sex haben ... was mich ja im Prinzip null stört - nur, will er Sex oder will er Sex mit mir?


Ichhoffe, ich hab mich ein bisschen verständlich ausgedrückt...
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Verstehe ich das richtig? Ihr seid verliebt, glücklich, führt eine Beziehung, findet einander anziehend und geil und habt beide gerne Sex und du fragst, ob er nur deswegen mit dir zusammen ist.
Wieso schaffst du dir eigentlich unnötig Probleme, wo es überhaupt gar keine gibt?

Mensch, es ist doch logisch, dass ein Mann, der vorher irgendwelche Frauen hatten, die vielleicht Blümchensex schon versaut ansahen und sonst kaum Interesse am Sex zeigten, jetzt plötzlich Feuer und Flamme für seine aufgeschlossene, willige und sexhungrige Freundin ist.
Oder wäre es dir vielleicht lieber, er würde dich kaum beachten und du müsstest ihn schon fast vergewaltigen, um deinen Spaß zu haben?

Guter, geiler und befriedigender Sex dürfte doch einer Beziehung mehr nützen als schaden und das Fundament festigen.
Sollte dein Kerle aber nichts mehr anderes wollen außer ficken, so dass gewisse Dinge völlig in den Hintergrund geraten (wie z. B. auch mal außer Haus gehen, vernünftige Gespräche führen, ausreichender Zärtlichkeitenaustausch u.s.w.) dann liegt es an dir, dass du ihm das auch verklickerst.

Glaub mir: Du kannst einen Mann nicht nur für längere Zeit an dich binden, weil du ihm den Sex bietest, den er sich so sehr wünschte, denn irgendwann wird das auch eintönig und zur Normalität.
Du wirst sicherlich noch andere "Qualitäten" besitzen, warum er dich toll findet und zur Freundin hat.
Denk mal darüber nach.
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Ich glaube du machst dich verrückt.
Du willst den Sex, er will ihn. Prima oder? Ich verstehe nicht, wie du aus großem Sexverlangen deines Freundes entnimmst das es ihm "nur" um den Sex geht.

Seht ihr euch nur zum Sex? Redet ihr über nichts anderes? In diesen Fällen wäre deine Sorge vvlt. berechtigt, aber so?

Alles gut!
 

Benutzer101817 

Verbringt hier viel Zeit
Verstehe ich das richtig? Ihr seid verliebt, glücklich, führt eine Beziehung, findet einander anziehend und geil und habt beide gerne Sex und du fragst, ob er nur deswegen mit dir zusammen ist.
Wieso schaffst du dir eigentlich unnötig Probleme, wo es überhaupt gar keine gibt?

Mensch, es ist doch logisch, dass ein Mann, der vorher irgendwelche Frauen hatten, die vielleicht Blümchensex schon versaut ansahen und sonst kaum Interesse am Sex zeigten, jetzt plötzlich Feuer und Flamme für seine aufgeschlossene, willige und sexhungrige Freundin ist.
Oder wäre es dir vielleicht lieber, er würde dich kaum beachten und du müsstest ihn schon fast vergewaltigen, um deinen Spaß zu haben?

Guter, geiler und befriedigender Sex dürfte doch einer Beziehung mehr nützen als schaden und das Fundament festigen.
Sollte dein Kerle aber nichts mehr anderes wollen außer ficken, so dass gewisse Dinge völlig in den Hintergrund geraten (wie z. B. auch mal außer Haus gehen, vernünftige Gespräche führen, ausreichender Zärtlichkeitenaustausch u.s.w.) dann liegt es an dir, dass du ihm das auch verklickerst.

Glaub mir: Du kannst einen Mann nicht nur für längere Zeit an dich binden, weil du ihm den Sex bietest, den er sich so sehr wünschte, denn irgendwann wird das auch eintönig und zur Normalität.
Du wirst sicherlich noch andere "Qualitäten" besitzen, warum er dich toll findet und zur Freundin hat.
Denk mal darüber nach.

wie wahr, wie wahr - weise worte:anbeten:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren