Wieviele Partner duerfte euer neuer Partner max. gehabt haben?

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Das ist mir vollkommen egal.
Obwohl, er sollte ruhig schon ein paar Partner vor mir gehabt haben, das ist mir lieber.
Zum Einen profitiere ich gerne von seinen Erfahrungen, habe außerdem keine große Freude daran, jemanden (im wahrsten Sinne des Wortes *g*) einführen zu müssen, zum Anderen weiß ich selbst, dass man sich besser auf etwas Langfristiges einlassen kann, wenn man sich schon ein wenig ausgetobt hat.

Und wenn es weniger um eine Beziehung, mehr um Sex geht, spielt Punk 1 eine noch größere Rolle.

Ich habe keine Höchstgrenze. Nun, sicher ist es verwunderswert, wenn er schon 50, 60 Frauen gehabt hätte und ab einer gewissen, hohen Anzahl, fände ich es möglicherweise nicht unbedingt löblich - aber es macht mir auch nichts aus.

EDIT: Missverständnis!

Ich war mal wieder zu schnell, und ging davon aus, wir reden von Sexualpartnern.
Bei der Anzahl der Beziehung sieht meine Meinung doch wieder anders aus.
Auch hier: keine Höchstgrenze. Aber irgendwann gibt es da ganz sicher ein "zuviel". Wenn er nun alle zwei Wochen seine Partnerin gewechselt hat, keine verständliche Gründe nennt, oder gar behauptet, es sei jedes Mal echte Liebe gewesen - nun, das würde mich sehr stark an der Ernsthaftigkeit seiner Gefühle zweifeln lassen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Also mein Freund hatte 1 Sexfreundin vor mir genauso wie ich 1 vor ihm hatte. Wenn er mehr gehabt hätte würde ich es natürlich verstehen weil er älter ist als ich aber recht recht wär mir das nicht. Deßwegen bin ich schon froh dass es so ist wie es ist.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Ist mir grundsätzlich egal. Wenn einer 20 "Beziehungen" à 3 Wochen gehabt hat und diese tatsächlich als Beziehung bezeichnet, finde ich das zwar lächerlich, mehr aber auch nicht. Auf eine beschränkte Beziehungsfähigkeit weist das für mich nicht hin - eine lange Beziehung bedeutet auch nicht, dass man tatsächlich beziehungsfähig ist und lieben kann, da kenne ich genug Gegenbeispiele. Die Anzahl der Sexpartner ist mir auch ziemlich schnurz, obwohl ich ab einer gewissen Zahl dann schon irritiert wäre. Davon abhalten, eine Beziehung einzugehen, würde mich das aber sicherlich nicht.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Je weniger, desto besser. Ne genaue Zahl gibt es nicht, die will ich auch gar nicht erfahren. Entscheidender ist, dass möglichst keine ONS dabei waren. Jemand, der Liebe und Sex gut trennen kann, passt einfach nicht zu mir.
So sieht es bei mir auch aus.
Wobei ich die Zahlt durchaus gerne wüsste...
Und ob sie jetzt noch überhaupt keine oder schon 1-2 Beziehungen hatte, macht für mich keinen großen Unterschied.
Nur eine größere Anzahl an vorherigen Beziehungen würden die Vermutung nahe legen, dass darunter doch auch recht kurzfristige Sachen waren und daher zweifel wecken, wie ernst sie eine Beziehung nimmt...
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich fänds eher gut wenn er wenig oder fast gar keine vor mir hatte. dann hätte ich zumindest ein bißchen das gefühl, bei ihm einzigartig zu sein. ich finds auch nicht besonders überragend, die ganze stadt durchgepoppt zu haben. :hmm:
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Mir ist die Zahl der Expartner relativ egal.
Wenn sie noch unerfahren ist, ist es interessant, mit ihr auf eine Entdeckungsreise durch ihren Körper zu gehen, und wenn sie schon viele Beziehungen hatte, ist es auch toll, weil sie dann weiß, was sie will und was ihr gefällt, sodass man sofort richtig loslegen kann ...
 

Benutzer86604  (38)

Benutzer gesperrt
Passt ja bestens mit deinem Namen überein...:tongue:

ich fänds eher gut wenn er wenig oder fast gar keine vor mir hatte. dann hätte ich zumindest ein bißchen das gefühl, bei ihm einzigartig zu sein. ich finds auch nicht besonders überragend, die ganze stadt durchgepoppt zu haben. :hmm:


finde eine Einstellung,glaube fast immer,korrekt...gibt ganz weniger solcher Frauen wie dich hier...TOP!:smile:
 

Benutzer85020  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ist mir eigentlich auch relativ egal - aber da ich sowieso weniger Erfahrung hab, ist es mir gerade Recht, wenn sie etwas Erfahrener ist.
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Und just in diesem Moment kriege ich auf genau diese Frage hier von meiner momentanen Nummer 1 die Antwort: "Etwa 15".
Und bin äußerst zufrieden.

Ich habe nicht gefragt, sie hat es mir fast von alleine gesagt.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Da gibt es für mich keine Grenzen..mir ist das egal wie viele mein Partner vorhin hatte solang er mich nun hat:grin:
 

Benutzer86003 

Benutzer gesperrt
Ist mir im Prinzip egal. Eine Grenze nach oben gibt es sicherlich irgendwo, aber an einer Zahl will ich das jetzt nicht festmachen. Sofern er als Mensch zu mir passt, wäre ich schön blöd, wenn ich ihn abblitzen lasse, weil er die "maximale Beziehungsanzahl" überschritten hat. :hmm:

Im Übrigen bedeuten mehrere kurze Beziehungen nicht zwangsläufig, dass derjenige beziehungsunfähig oder ein emotionaler Krüppel ist. Genauso wenig heißt eine lange Beziehung das Gegenteil. Wir reden hier von Menschen und es passt nunmal nicht jeder zu jedem. Solange man sich irgendwann gefunden hat und sprichwörtlich "angekommen" ist, ist es doch völlig irrelevant, wieviele Beziehungen derjenige vorher hatte.
Genau das. Ich habe in der Regel ein ganz gutes Gefühl dafür, wer es ernst mit mir meint, und eine gute Menschenkenntnis, ich bin da noch nie reingefallen. Insofern würden mich viele frühere Beziehungen nicht abschrecken, wenn ich sonst ein gutes Gefühl dabei hätte.

Genauso haben wenige lange Beziehungen ja auch nicht unbedingt das Gegenteil zu bedeuten. Es gibt ja auch Leute, die jahrelang in einer Beziehung feststecken, die von vornherein zur Sackgasse verurteilt war - aus Feigheit, Angst vor dem Alleinesein, Abhängigkeit, Konfliktscheuheit, Bequemlichkeit... ob das über den Betreffenden bzw. seine "Beziehungsfähigkeit" dann etwas so Positives aussagt, wage ich auch zu bezweifeln.
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Eine benennbare Grenze gibt es für mich nicht. Aber je weniger, desto besser. Ich kann Gefühle und Sex nicht wirklich trennen. Beides ist für mich etwas ganz Besonderes. Und je inflationärer man mit seinen Partnern umgeht, umso weniger wertvoll können einem diese sein. Logisch, zumindest bei Extremwerten. Sie soll ja auch von der Einstellung her zu mir passen und eine, die in meiner Altersgruppe 100 Partner hatte, wird wohl charakterlich sehr verschieden von einer sein, die 2 hatte.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Je weniger, desto besser würde ich mal sagen. Am Besten wäre so eine Freundin vor mir :grin:
Ansonsten wäre es mir relativ egal, solange er nicht ständig irgendwelche Frauen hatte...
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
Ist doch egal, oder? Männer übertreiben und Frauen untertreiben........und das manchmal ganz erheblich :rolleyes: Also woher soll ich wissen wieviele er/sie wirklich hatte? Eben........kann ich garnicht........höchstens ob er/sie sich in der Vergangenheit irgendeine Krankheit eingefangen hat........sofern er/sie sich freiwillig drauf testen lässt natürlich.........
 

Benutzer87074 

Verbringt hier viel Zeit
ich fänds eher gut wenn er wenig oder fast gar keine vor mir hatte. dann hätte ich zumindest ein bißchen das gefühl, bei ihm einzigartig zu sein. ich finds auch nicht besonders überragend, die ganze stadt durchgepoppt zu haben.
finde eine Einstellung,glaube fast immer,korrekt...gibt ganz weniger solcher Frauen wie dich hier...TOP!:smile:
Findest du das echt so außergewöhnlich? Ich kann mir auch nicht vorstellen mit jemanden zusammenzusein, der schon mit einigen Frauen Beziehungen hatte, da komm ich mir vor wie eine Nummer. Genau dieses "einzigartig sein" ist mir da echt wichtig.
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Mir ist das eigentlich ziemlich egal, so lange sie sich nicht durch die halbe Stadt "gevögelt" hat und mir jeder Zweite erzählt dass er mit ihr im Bett war!:smile: Das wäre ein absolutes K.o.-Kriterium...:kopfschue Es sollte schon noch eine überschaubare Anzahl sein.

Aber ich frage da eigentlich selten genauer nach, die Vergangenheit lässt sich sowieso nicht ändern.
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Am liebsten wären mir so zwei oder drei feste Freundinnen vor mir und keine sonstigen sexuellen Kontakte. Sprich: Erfahrung sollte schon da sein, aber am liebsten eben Erfahrung, die durch liebevolles Experimentieren und nicht wahlloses rumvögeln entstanden ist.
Das bedeutet aber nicht, dass ich, wenn ich mich verliebe, ihn nur deswegen nicht nehme, weil er schon Ones od. ähnl. hatte.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Da gäbs bei mir keine Grenze.

Bei mir auch nicht.

Hauptsache er ist nicht völlig unerfahren:grin: (dafür hab ich keinen Nerv mehr).
Ich hätte eher eine Mindestzahl sozusagen: 3-5 längere Beziehungen und mindestens 5-6 Sexpartnerinnen, würde ich von einem Mann in meinem Alter erwarten, damit wir auf einer Augenhöhe miteinander agieren können.

Mir kommt es da auch weniger auf die Beziehungserfahrung (dauer, Alltagserfahrungen können aber wichtig sein) und Sexerfahrung an, aber ich lege Wert auf Kennenlern- und vorallem Trennungserfahrungen, die finde ich wichtiger bei Menschen.:zwinker: Das fließt einfach in die Allgemeinbildung ein.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Es ist mir ziemlich egal, wieviele Sex- oder Beziehungspartner mein Freund vor mir hatte. Allerdings würde ich jemanden mit eher viel Erfahrung bevorzugen, wenn ich die Wahl hätte.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren