wieviel Kontakt zu Ex ok (freundschaftlich)?

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Ja HALLO?
Warum soll ich mir als derzeitigem Partner vorschreiben lassen, wie ich mich dort zu verhalten habe!?
Spätestens diese Aufforderung würde mich zum Platzen bringen und ernsthaft an der Richtigkeit unserer Beziehung zweifeln lassen.
Naja, wer hat schon Lust auf schlechte Laune?
Wenn ich der Meinung bin, dass ich noch Kontakt zu meinem Ex haben möchte, dann muss mein Partner das auch akzeptieren!
Findet ihr es besonders schlimm, weil es der Ex ist, oder generell, weil's ein anderer Typ ist?
 

Benutzer81937 

Verbringt hier viel Zeit
Na dann will ich nix gesagt haben - gleiches Recht für alle.
Da kann er meines Erachtens nach auch nicht rumnölen.

P.S.: In welchem Zusammenhang trifft sich denn Dein Freund mit den Exen (Abends weggehen, Party...)?

Er hat seit dem er meinvz hat einige 2 Ex-Freundinnen wiedergefunden. Mit einer trifft er sich bald und mit ihrer Freundin zum Kaffe oder so (hatte mal mit ihr geknutscht lange nach der Beziehung zu seiner Ex) und zu seiner anderen Ex hat er auch noch Kontakt. Sie hat aber auch nen Freund und hab sich auch kennengelernt. dagegen hab ich nix. Find sie ganz nett.

Trotzdem macht mich das wuschig dass er sich mit denen treffen will.
 

Benutzer45016 

Verbringt hier viel Zeit
...Trotzdem macht mich das wuschig dass er sich mit denen treffen will.


Sorry Süße, aber wenn DU dich mit deinem Ex treffen bzw. befreundet sein willst, dann musst du auch die Pille schlucken das er gleiches tut! Du kannst dir nix rausnehmen, was du ihm nicht zugestehen willst.
 

Benutzer81937 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry Süße, aber wenn DU dich mit deinem Ex treffen bzw. befreundet sein willst, dann musst du auch die Pille schlucken das er gleiches tut! Du kannst dir nix rausnehmen, was du ihm nicht zugestehen willst.

er kann doch gleiches tun! Generell hab ich nix dagegen wenn man noch zu Ex-Freunden ein freundschaftliches Verhältnis hat. Nur mach ich keine Freudensprünge, ist ja ganz klar. Er genauso wenig.

Er sagt mir das auch gleich wenn er mit einer schreibt. und ich tu das ebenso.

Wollt nur wissen ob ich unrecht tu wenn ich zu dem b-day meines Exes gehen würde.
Weiß im Moment nicht was richtig und was falsch ist.
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
er kann doch gleiches tun! Generell hab ich nix dagegen wenn man noch zu Ex-Freunden ein freundschaftliches Verhältnis hat. Nur mach ich keine Freudensprünge, ist ja ganz klar. Er genauso wenig.

Er sagt mir das auch gleich wenn er mit einer schreibt. und ich tu das ebenso.

Wollt nur wissen ob ich unrecht tu wenn ich zu dem b-day meines Exes gehen würde.
Weiß im Moment nicht was richtig und was falsch ist.
Ich würd mal sagen in diesem Fall gibt es kein richtig und falsch!
Richtig ist, was du und dein Freund beide Akzeptieren könnt.
Ich an deiner Stelle würde mit meinem Freund darüber reden, dass ich halt gerne dahin gehen würde usw. und dass er es akzeptieren soll. Grade wenn er sich auch mit Ex-Freundinnen trifft, finde ich das ok (sonst aber eigentlich auch)
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich würde nich zu dem Geburtstag meines Ex gehen und ich würde auch keinen freundschaftlichen Kontakt zu Exen halten.
Wäre auch nicht erfreut wenn mein Freund das tun würde...gottseidank sind wir uns da mittlerweile einig.
Grund dafür ist dieser: https://www.planet-liebe.com/vbb/showthread.php?t=218450
Fazit: Exen bringen oft nur Ärger und machen alles kompliziert!
 

Benutzer84686 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry Süße, aber wenn DU dich mit deinem Ex treffen bzw. befreundet sein willst, dann musst du auch die Pille schlucken das er gleiches tut! Du kannst dir nix rausnehmen, was du ihm nicht zugestehen willst.

:jaa:

Und deswegen gilt bei mir ganz klar das Motto:
Ex ist Ex. Sonst wär sie keine Ex.

Schlußendlich bleibt immer -und Du bestätigst das mit Deinem Satz- ein fahler Beigeschmack bei solchen Treffen. Der eine ist mehr eifersüchtig und äußert das auch klar. Der andere wiederrum ist weniger (offen) eifersüchtig und läßt sich die innere Unruhe nicht anmerken. Egal welcher Typ von beiden man ist, es bleibt ein ungutes Gefühl.
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Ich versteh trotzdem nicht warum man nicht befreundet sein kann... Ich hab doch auch noch andere Freunde, nur weil ich mit dieser Person mal zusammen war?
Ich seh den Grund da nicht wirklich...
Ich hab auch noch Kontakt zu meinem Ex und wenn ich irgendwann mal einen neuen Freund haben sollte, dann muss dieser das wohl oder übel akzeptieren, weil ich nicht auf eine Freundschaft verzichten möchte!
 

Benutzer81662 

Verbringt hier viel Zeit
Ich versteh trotzdem nicht warum man nicht befreundet sein kann... Ich hab doch auch noch andere Freunde, nur weil ich mit dieser Person mal zusammen war?
Ich seh den Grund da nicht wirklich...
Ich hab auch noch Kontakt zu meinem Ex und wenn ich irgendwann mal einen neuen Freund haben sollte, dann muss dieser das wohl oder übel akzeptieren, weil ich nicht auf eine Freundschaft verzichten möchte!
__________________

Ja, ich kenne ganz viele die noch mit Exen befreundet sind und wos keine Probleme gibt.
 

Benutzer84686 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, ich kenne ganz viele die noch mit Exen befreundet sind und wos keine Probleme gibt.

Äußerlich mag das sein, aber ich glaube grundsätzlich nicht, dass sich der andere Partner gut dabei fühlt.

Nur wenn ich damit wirklich ein Problem habe und dies äußere, erwarte ich, dass meine aktuelle Partnerin das respektiert. Sonst muß ich mich doch ernsthaft fragen, wer ihr wichtiger ist.

Für mich gibt es nur eine Ausnahme und das sind geschiedene Eltern. Denn die Kinder dürfen nicht (noch mehr) unter der Trennung leiden. Da läßt sich ein Kontakt nicht vermeiden.
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Äußerlich mag das sein, aber ich glaube grundsätzlich nicht, dass sich der andere Partner gut dabei fühlt.

Nur wenn ich damit wirklich ein Problem habe und dies äußere, erwarte ich, dass meine aktuelle Partnerin das respektiert. Sonst muß ich mich doch ernsthaft fragen, wer ihr wichtiger ist.

Für mich gibt es nur eine Ausnahme und das sind geschiedene Eltern. Denn die Kinder dürfen nicht (noch mehr) unter der Trennung leiden. Da läßt sich ein Kontakt nicht vermeiden.
Aber jetzt erklär mir doch bitte mal, warum das so ein riesen Problem ist! Und ob das jetzt nur daran liegt, dass es der Ex ist!
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Äußerlich mag das sein, aber ich glaube grundsätzlich nicht, dass sich der andere Partner gut dabei fühlt.

Nur wenn ich damit wirklich ein Problem habe und dies äußere, erwarte ich, dass meine aktuelle Partnerin das respektiert. Sonst muß ich mich doch ernsthaft fragen, wer ihr wichtiger ist.

Für mich gibt es nur eine Ausnahme und das sind geschiedene Eltern. Denn die Kinder dürfen nicht (noch mehr) unter der Trennung leiden. Da läßt sich ein Kontakt nicht vermeiden.
Das sehe ich ganz genauso!
Der Vater meiner Kinder ist auch der einzige Ex zu dem ich noch Kontakt habe und auch nur wegen der Kinder. Ansonsten hätte ich den Kontakt auch schon lange abgebrochen.
Ex ist Ex-aus und vorbei!
 

Benutzer45016 

Verbringt hier viel Zeit
Ich versteh trotzdem nicht warum man nicht befreundet sein kann... Ich hab doch auch noch andere Freunde, nur weil ich mit dieser Person mal zusammen war? Ich seh den Grund da nicht wirklich...

Noch mal, nicht jeder Mensch kann mit so einer Situation umgehen! Schön das es dir keine Probleme bereitet, aber manch ein anderer tut sich damit sehr schwer. Ein Ex Partner ist für viele unterbewusst starke Konkurrenz und verbreitet, ob mit Absicht oder nicht, eine gewisse Angst. Manche lassen es sich nicht anmerken, aber es führt trotzdem zu Spannungen in der aktuellen Beziehung.



Ich hab auch noch Kontakt zu meinem Ex und wenn ich irgendwann mal einen neuen Freund haben sollte, dann muss dieser das wohl oder übel akzeptieren, weil ich nicht auf eine Freundschaft verzichten möchte!

Dann musst du aber eventuell auch akzeptieren, das die Beziehung auf Grund deines Entschlusses vielleicht in die Binsen geht. Niemand hört es gerne, das der Ex eine höhere Prio hat als man selber (a lá "friss oder stirb - wenn´s dir nicht passt, dann geh"), und die wenigsten werden das kommentarlos dulden!
 

Benutzer8236 

Verbringt hier viel Zeit
Ich seh da kein Problem. Ich hab auch noch Kontakt zu meiner Ex, und sollte sie mich einladen zu einer Party würd ich auch hingehen. Immerhin habe ich 4 Jahre meines Lebens mit ihr geteilt. Und wenn meine jetztige Freundin - mit der ich inzwischen 5 Jahre meines Lebens teile - ein Problem damit hätte, wäre es sehr schade. Immerhin, bin ich mit meiner IST zusammen und nicht mit meiner EX - trotzdem sehe ich nicht, warum ich eine Frau, mit der ich sehr sehr schöne Zeiten hatte, nicht mehr sehen sollte. Auf der Party wären ja genug andere Leute auch, und wenn sie sich freuen würde, wenn ich da hin komme... ja warum nicht?

Ich hab allgemein damit ein Problem, wenn manche Leute sagen: NUR ICH und EX ist TABU! Ich versteh das nicht so wirklich.. aber okay, vielleicht bin da auch nur ich so...

oblivion
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
Hallo!

Ich bin mit meinem Freund knapp 4 Monate zusammen. Läuft alles super! :smile:

Ich habe aber noch ein freundschaftliches Verhältnis zu meinem Ex. Das wusste mein Freund von Anfang an. Er hat vor Freude zwar keine Freudensprünge gemacht aber es ist ok für ihn.
Ich hab mich seit meiner neuen Beziehung auch nicht mit meinem Ex getroffen. Nur ab und zu telefoniert und gechattet.
Begeistert war mein Freund nicht davon. Klar wäre ich auch nicht.

Bis dahin wär ich zwar nicht begeistert, würde es aber akzeptieren.

Nun aber hat mich mein Ex zu seiner großen Geburtstagsparty eingeladen. Ich möchte gern dahin! ABER was ist mit meinem Freund? Ich halte es für nicht so gut, wenn ich ihn dahin mitschleppe. Könnte ne miese Stimmung machen, weil die sich erstens nicht kennen und zweitens weiß ich nicht wie die aufeinander reagieren.
Die würden sich zwar nix tun, weil es mir beide gesagt haben aber miese Stimmung wegen mir auf seiner B-day Party muss nicht sein.

Also würde ich auch gern allein hin. Wenn die beiden sich auf neutralen Boden kennengelernt hätten und sich verstehen würden, hätt ich meinen Freund gern mitgenommen.

Ich möchte gern beiden gerecht werden. Möchte die Einladung gerne annehmen aber auch meinen Freund nicht verletzen!
Mein Ex wäre bissl enttäuscht wenn ich ihm absagen würde!
Bin nu wirklich in der Zwickmühle...

Soll ich hingehen zum Geburtstag oder nicht hingehen zu liebe meines Freundes?

Und wenn ich zum Geburtstag gehe, wie soll ich das meinem Freund schonend beibringen?

Da fingen dann doch Bedenken bei mir an.

Gerade eben weil sich die beiden noch nicht kennen. Überleg mal was in seinem Kopf vorgehen wird: Party, Stimmung, dann noch der Alk und ein unbekannter Ex. Da kann nicht jeder mit umgehen. hatten wir da nicht noch kürzlich einen Thread von wegen Party, Alk und dem schon fast logischen " Ausrutscher " der Freundin.

Rede mit Deinem Freund und geh wenn Du unbedingt da hin willst nur mit ihm zur Party.
Zum einen werden sich die beiden dann endlich kennenlernen und es muß ja nicht automatisch Knatsch geben. Unter zivilisierten Menschen kann man so was ohne jeglichen Knatsch klären.

Außerdem sollten Dir die Gefühle Deines jetzigen Freundes doch wichtiger sein als die des Ex.
Und es macht Dich ja schon wuschig wenn er eine Ex zum Kaffetrinken treffen will. Was denkst Du, wird in ihm rumoren, wenn er hört das Du mit deinem Ex Party ohne ihn machen willst?
 
M

Benutzer

Gast
Einfache Frage: Was ist Dir wichtiger? Dein EX oder Dein IST?

Ich wäre -ähnlich wie Dein Freund- not very amused, wenn ich wüßte, dass meine Freundin noch mit ihm chattet oder ab und zu telefoniert. Aber damit käme ich klar.

Wenn sie jedoch zu seiner B-Party geht und ich müßte zuhause bleiben, na dann würd ich aber en großes Faß aufmachen! NO GO

Entweder ich komm mit. Oder -wenn das nicht geht- sie geht auch nicht.


Das übernehm ich so.
ich finde es geht garnicht, das die neue liebe zuhause bleibt, weil der ex damit nicht klar kommen würde, in welcher form auch immer. da hat er pech gehabt!
 

Benutzer84686 

Verbringt hier viel Zeit
Aber jetzt erklär mir doch bitte mal, warum das so ein riesen Problem ist! Und ob das jetzt nur daran liegt, dass es der Ex ist!

Ich denke, dass muß ich nach den vorangegangenen Posts nicht wirklich noch erläutern.
Cariat hat das sehr gut erläutert.
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Noch mal, nicht jeder Mensch kann mit so einer Situation umgehen! Schön das es dir keine Probleme bereitet, aber manch ein anderer tut sich damit sehr schwer. Ein Ex Partner ist für viele unterbewusst starke Konkurrenz und verbreitet, ob mit Absicht oder nicht, eine gewisse Angst. Manche lassen es sich nicht anmerken, aber es führt trotzdem zu Spannungen in der aktuellen Beziehung.

Hm, aber es hat doch irgendwie auch seinen Grunde warum es der EX ist...



Dann musst du aber eventuell auch akzeptieren, das die Beziehung auf Grund deines Entschlusses vielleicht in die Binsen geht. Niemand hört es gerne, das der Ex eine höhere Prio hat als man selber (a lá "friss oder stirb - wenn´s dir nicht passt, dann geh"), und die wenigsten werden das kommentarlos dulden!

Ich lass mir keine Freundschaften kaputt machen, davon hab ich genug, sowas ist mir wichtiger und wenn dann die Freundschaft mit meinem Ex betroffen ist, ist mir das auch wichtiger. Allerdings werde ich am Anfang bzw. auch noch vor einer neues Beziehung ganz klar machen, dass ich noch Kontakt zu meinem Ex habe und das auch nicht, dem neuen Partner zuliebe, ändern werde.
 

Benutzer84686 

Verbringt hier viel Zeit
Hm, aber es hat doch irgendwie auch seinen Grunde warum es der EX ist...

Ja genau. Weil es Dinge zwischen Himmel und Erde gegeben hat, die uns veranlaßt haben, nicht mehr zusammenzusein. Was meistens dazu führt, dass man sich einen neuen Partner sucht. Und der ist dann die neue No1.



Allerdings werde ich am Anfang bzw. auch noch vor einer neues Beziehung ganz klar machen, dass ich noch Kontakt zu meinem Ex habe und das auch nicht, dem neuen Partner zuliebe, ändern werde.

Warum machst Du das denn? Ist doch alles kein Problem sich mit Ex&Co. zu treffen... :zwinker:
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Ja genau. Weil es Dinge zwischen Himmel und Erde gegeben hat, die uns veranlaßt haben, nicht mehr zusammenzusein. Was meistens dazu führt, dass man sich einen neuen Partner sucht. Und der ist dann die neue No1.

Ja, klar, aber meine Freunde sind mir doch weiterhin wichtig, und wenn ich mich von meinem Freund getrennt habe, weil keine Gefühle mehr im Sinne von Liebe da sind, heißt es doch nicht, dass ich diese Person nicht mehr mag. Mein Ex ist mir immer noch wichtig und ich mag ihn als Menschen sehr gerne, ich werde mit Sicherheit trotzdem nie wieder mit ihm zusammen kommen oder irgendwas mit ihm haben.



Warum machst Du das denn? Ist doch alles kein Problem sich mit Ex&Co. zu treffen... :zwinker:
Warum mach ich was? :ratlos:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren