Hardware Wieviel kann ich für meinen Laptop verlangen?

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Da ich mich überhaupt nicht auskenne bräuchte ich bitte Hilfe von euch. :zwinker:

Hier die Fakten:

- HP Pavilion DV5-1125 EG gekauft 2008 699€
- 2x neu aufgesetzt (einmal davon 80€ bezahlt)
- Austausch von alter auf neue Festplatte (2011) inkl. Arbeitszeit 140€
- Neuer Akku (Original 120€)
- Neues Stromkabel (70€)

- Kein Windows oben (Meldung: Echtheit dieser Kopie muss bestätigt werden)
- Keine Office Programme oben

- Alle Rechnungen vorhanden
- Bedienungsanleitung vorhanden
- Wiederherstellungsdisk vorhanden
- Pinnacle TV Center Pro dabei (Gekauft 2008 59,90€, funktioniert)
- HP Laptop Tasche dabei
- Maus

Er hat keine Gebrauchsspuren, sieht Top aus und er funktioniert (wieder). Was meint ihr könnte ich verlangen?

Vielen Dank!
capri
 
S

Benutzer

Gast
100 bis 200 Euro denke ich. Mehr ist die Technik nicht mehr Wert in anbetracht, dass du Neugerät schon um 400/ 500 Euro bekommst.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Mehr als 200€ sicherlich nicht, der ist ja schon ein paar Jährchen alt und absolut nicht mehr auf dem neusten Stand. Das kein Windows aufgesetzt ist, ist natürlich auch unschön. Dürfte vermutlich schwierig werden, den für den Preis, den er noch Wert ist, loszuschlagen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich hätt jetzt mit mehr gerechnet aber besser wie nichts. :smile: Danke euch beiden!
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Beträgt die HDD-Kapazität nach dem Tausch weiterhin 320GB?

Das Problem ist, dass man "vergleichbare" Notebooks neu für runde 400 Euro bekommt (je nach Angebot). "Vergleichbar" deshalb, weil die dann tatsächlich mit einem Core-i3, schnellerem RAM und in aller Regel mit Win 7 HP ausgestattet sind.

Das fehlende Betriebssystem ist schon ein Manko. Und die Reparaturen kannst du eben auch nicht in Rechnung stellen. Dass Notebook-Reparaturen in aller Regel überteuert und daher oft nicht rentabel sind, ist ja kein Geheimnis. Das investierte Geld kann man jedoch nicht auf den Verkauf umschlagen.

Realistisch würde ich auf maximal 150 Euro setzen, zumal das Gerät bald vier Jahre alt ist und man ja nicht weiß, in welchem Zustand die Hardware wirklich ist. Aber tröste dich, ich habe hier noch einen über sechs Jahre alten Laptop, der neu mal 1200 Euro gekostet hat, den werde ich vermutlich verschenken. :grin:
 

Benutzer98295 

Meistens hier zu finden
Für das, was du dafür bekommen würdest, wäre es schade, ihn zu verkaufen.
 
S

Benutzer

Gast
Grundsätzlich gilt: Verkaufst du Elektronik machst du Verlust. Dank technischem Fortschritt ist es so gut wie nicht möglich Elektronikartikel mit Gewinn oder akzeptablem Verlust zu verkaufen. In 50 Jahren könnte er vielleicht mehr Wert sein, da nostalgisches Flair aufkommen könnte.

Die andere Frage ist natürlich ob du das Geld aus dem Verkauf wirklich benötigst oder es einem guten Zweck zukommen lassen willst. Wenn man also nicht unbedingt angewiesen ist finde ich es eine gute und lobenswerte Geste. Wenn z. B. der Laptop an bedürftige Kinder/ Jugendliche geht. Damit bewirkt man mehr als mit 200 Euro.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich denke auch, mehr als 100 Euro wirst du dafür kaum bekommen, denn ohne Betriebssystem und in dem Alter kann man den höchstens noch zum Ausschlachten für Teile oder als Notfall-Ersatz benutzen.
Zumal man einen vergleichbaren Laptop ohne Betriebssystem auch NEU für unter 300 Euro bekommt heutzutage.

Was die Reparaturen gekostet haben ist übrigens für den Verkauf vollkommen irrelevant, die Kosten kannst du nicht weitergeben, zumindest würde das niemand mitmachen.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn man also nicht unbedingt angewiesen ist finde ich es eine gute und lobenswerte Geste. Wenn z. B. der Laptop an bedürftige Kinder/ Jugendliche geht. Damit bewirkt man mehr als mit 200 Euro.
Das werde ich mit meinem alten Laptop wohl auch machen. Dem fehlt zwar aktuell Windows, aber Linux ist drauf und kann drauf bleiben. Ich werde ihn einfach mal als "zu verschenken" in die Kleinanzeigen setzen, irgendein Jugendlicher, dessen Familie nicht viel Geld hat, wird sich bestimmt darüber freuen. :smile:

Off-Topic:
Ich verschenke gerade auch zum Teil Möbel, weil ich sie loswerden muss und sie keinen Geldwert mehr haben. Auf den Sperrmüll sollen sie aber nicht, weil sie dafür zu schade sind. So haben sie jetzt Abnehmer und verlassen mich in den nächsten Tagen. Und die neuen Besitzer freuen sich natürlich - wann bekommt man schließlich schonmal etwas geschenkt? :hmm:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Für das, was du dafür bekommen würdest, wäre es schade, ihn zu verkaufen.
Zum verstauben ist er aber auch zu Schade. :grin: Er steht nur rum.

Grundsätzlich gilt: Verkaufst du Elektronik machst du Verlust. Dank technischem Fortschritt ist es so gut wie nicht möglich Elektronikartikel mit Gewinn oder akzeptablem Verlust zu verkaufen. In 50 Jahren könnte er vielleicht mehr Wert sein, da nostalgisches Flair aufkommen könnte.

Die andere Frage ist natürlich ob du das Geld aus dem Verkauf wirklich benötigst oder es einem guten Zweck zukommen lassen willst. Wenn man also nicht unbedingt angewiesen ist finde ich es eine gute und lobenswerte Geste. Wenn z. B. der Laptop an bedürftige Kinder/ Jugendliche geht. Damit bewirkt man mehr als mit 200 Euro.
Brauchen würd ich das Geld schon, ich hab ihn jetzt ner Freundin angeboten die auf der Suche nach einem ist.

Off-Topic:
Ich verschenke gerade auch zum Teil Möbel, weil ich sie loswerden muss und sie keinen Geldwert mehr haben. Auf den Sperrmüll sollen sie aber nicht, weil sie dafür zu schade sind. So haben sie jetzt Abnehmer und verlassen mich in den nächsten Tagen. Und die neuen Besitzer freuen sich natürlich - wann bekommt man schließlich schonmal etwas geschenkt? :hmm:
Naja diesbezüglich bekommen meine Freunde alte (zu kleine) Kleidung von mir, alte CD´s und alte Bettwäsche. :smile:
Aber stimmt schon manchmal ist es klüger was herzuschenken.
 

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
hmmm, kein Windows?

Ich dachte, da ist ne Revovery-CD dabei? Da sollte auch Windows drauf sein, und nur, weil Win meckert, daß die echtheit bestätigt werden müsse, ist es ja nicht "nicht dabei". Nach der Neuinstallation will Windows eben nach Hause telefonieren, aber danach sollte es doch funktionieren, oder ist da was nicht ganz koscher abgelaufen?

Ansonsten finde ich solche Schätzungen wie hier eher ungeeignet, ich schau meistens bei den beendeten Ebay-angeboten, was die Leute so bezahlt haben - leider ist dein Modell momentan nicht dabei. Aber ich schätze auch, daß 200€ schon recht viel wären.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren