Wieviel Körperkontakt mit Freunden des anderen Geschlechts?

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Hallo :smile:
Gestern hab ich ein Mächen gesehen, welches Arm in Arm eng umschlungen mit zwei Jungs gleichzeitig die Straße entlang gelaufen ist...Mein Freund meinte dann, er würde auch öfter so mit Freundinnen rumlaufen. Da war ich erst mal baff, weil ich finde, sowas gehört in eine Beziehung und nicht in eine platonische Freundschaft. Mir würde nie einfallen, so mit nem Kumpel rumzulaufen, weil zum umschlungenen Spazierengehen für mich eine gewisse Anziehung und Zuneigung gehört, die man aber doch für platonische Freunde nicht haben sollte, weil sich da bei einem von beiden meiner Erfahrung nach leider mehr entwickeln kann.

Wie seht ihr das? Wie viel Körperkontakt ist für eine Freundschaft mit dem anderen Geschlecht ok und ab wann wird es zu viel?
 
R

Benutzer

Gast
Ich hab keinen Körperkontakt mit meinen Kumpels, außer bei der Umarmung zur Begrüßung. Ich fände sowas zwar doof, aber ich vertraue meinem Freund einfach sehr, sodass es mir kein Kopfzerbrechen bereiten würde.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Würde mir nie einfallen, mit einem Kumpel so rumzulaufen.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Zur Begrüßung und zum Abschied bzw ab und zu zwischendurch: 2 Küsschen oder Umarmung.
Mit meinem besten Freund halte ich schon mal Händchen, früher fast immer, mittlerweile weniger, aber unsere Freundschaft is noch gleich. Ich bin ein kompletter Kumpeltyp. Bei mir kommt so ne Situation oft vor, wie du sie beschrieben hast, aber eher mit einem.. So nötig hab ich s nicht. Ein Kumpel nimmt mich oft in den Arm, wenn ich da bin. Unterschiedlich. Beim Feiern tanze ich mit Kumpels oft eng.
 
G

Benutzer

Gast
Würde mir nie einfallen, mit einem Kumpel so rumzulaufen.

Nee mir auch nicht. Absolut nicht. Ich bin aber auch nicht so der Typ, der groß auf Körperkontakt zu anderen Leuten steht, ausgenommen meinem Freund natürlich.
Ich habe daher auch nicht viel Körperkontakt zu männlichen Freunden. Zur Begrüßung eine Umarmung, das war's dann aber auch schon. Vielleicht hake ich mich mal kurz ein, aber das ist ja auch kein so enger Körperkontakt wie eng umschlungen durch die Gegend zu laufen.
 
L

Benutzer

Gast
Ich leg gern mal einen Arm um Freundinnen, aber das Schöne ist: Sie wissen, dass ich Umarmungen und Komplimente ohne Hintergedanken mache und nehmen mich dementsprechend nicht ernst. Dass sie sich trotzdem geschmeichelt fühlen, weiß ich natürlich, aber ich find's schön, dass ich ab und an so unverbindlich flirten kann.
 

Benutzer99413 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin auch eher ein Kumpeltyp, aber mit ihnen eng tanzen, Küsschen geben, Arm in Arm gehen etc. tue ich nicht. Da bin ich dann wirklich auch kumpelhaft und möchte entsprechend behandelt werden. Nur bei meinem besten Freund kann es viele Umarmungen geben, aber bei ihm & mir ist sowieso auch klar, dass es nur Freundschaft ist, da braucht sich auch niemand Sorgen zu machen.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
ich würde nicht so mit einem kumpel rumlaufen. :hmm:
selbst mit meinem sehr guten freund nicht. wobei wir schon gelegentlich körperkontankt haben. die umarmung zur begrüßung ist normal, man lehnt sich gelegentlich beim anderen an und wenn der andere es braucht gibt es auch eine umarmung. uns würde aber nie einfallen so durch die gegend zu laufen.

es ist jetzt die frage in welcher situation man das macht. wenn der andere ein wenig trost braucht, kann man es noch verstehen. das ganze kann ja auch einen scherzhaften hintergrund haben a lá "ach komm her".
ich würde ihm mal ganz klar sagen, dass dir das zuviel ist.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ist davon abhängig, wie lange man sich kennt und wie vertraut man miteinander ist. ich zb kuschel auch gern mal mit anderen typens rum, wenn freund nicht greifbar. mein freund weiß das auch, und dass das harmlos ist und auf keiner sexuellen oder liebenden basis steht.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, ich bin schon Arm in Arm mit platonischen Freundinnen herumgelaufen. Wieso nicht? Ich würde das sicherlich nicht mit jeder machen, aber mit "besten" Freundinnen schon. In der Regel war es übrigens so, dass das von der Freundin ausging und nicht von mir.
Übrigens: Es hat NIE etwas an der platonischen Freundschaft geändert.
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Mein Körperkontakt zu Freunden des anderen Geschlechts ist beschränkt auf Begrüßungsumarmungen, eventuell einen Begrüßungskuss, selbige Verabschiedungsrituale, Tanzen (niemals eng umschlungen) und Schunkeln.

Mag sein, dass ich etwas vergessen habe, aber von den regelmäßigeren Dingen dürfte es das ein. Arm in Arm zu spazieren würde mir nicht einfallen. Ich würde es zwar nicht kategorisch ablehnen, aber eigentlich gehört sowas wie schon erwähnt wurde in eine feste Partnerschaft.
 

Benutzer53548  (33)

Meistens hier zu finden
Ich hab generell viel und gerne Körperkontakt mit meinen Freunden. Zwei von meinen drei männlichen Freunden sind schwul, das ist also schon mal keine potentielle Gefahrenquelle :grin: und den anderen kenn ich seit 11 Jahren, er und ich beide in ner Beziehung.

Eng umschlungen, Händchen halten, sowas würde ich nicht machen, das gehört sich für mich nicht. Umarmung zur Begrüßung und zum Abschied, zwischendurch mal ne Umarmung, beim Reden mal über den Arm streichen, das find ich in Ordnung. Ich bin ein ziemlich harmonischer Mensch und drücke so, durch die Umarmung zwischendurch z.B., einfach aus, dass ich die entsprechende Person gern hab :smile:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Mich würde ja jetzt schon stark interessieren, wie alt dieses besagte Mädel und ihre Kumpels eigentlich waren...wer mit 2 Typen gleichzeitig engumschlungen herumläuft, der hat wahrscheinlich nichts anderes im Sinn als aufzufallen, provozieren oder sagen "hey schaut her, was ich für eine Tolle bin".

Natürlich habe ich auch hin und wieder Körperkontakt zu meinen männlichen Freunden oder Bekannten...aber engumschlungen gehe ich nur mit meinem Partner und würde es mit Sicherheit nicht wollen, dass er eine oder gar zwei Freundinnen/Bekannte im Arm hat, herumspaziert und sich in aller Öffentlichkeit als "Hahn im Korb" oder verliebter Gockel präsentiert, denn das hat für mich nichts mehr mit platonischer Freundschaft zu tun, auch wenn es so sein sollte. Basta.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mich würde ja jetzt schon stark interessieren, wie alt dieses besagte Mädel und ihre Kumpels eigentlich waren...wer mit 2 Typen gleichzeitig engumschlungen herumläuft, der hat wahrscheinlich nichts anderes im Sinn als aufzufallen, provozieren oder sagen "hey schaut her, was ich für eine Tolle bin".

Natürlich habe ich auch hin und wieder Körperkontakt zu meinen männlichen Freunden oder Bekannten...aber engumschlungen gehe ich nur mit meinem Partner und würde es mit Sicherheit nicht wollen, dass er gleich 2 Freundinnen/Bekannte im Arm hat, herumspaziert und sich in aller Öffentlichkeit als "Hahn im Korb" präsentiert.

Naja, vielleicht war der "Beispielfall" ja auch nur ein großer Spaß, aus irgendeiner Laune entstanden. Wer weiß? Da muss man doch nicht gleich eine narzisstische Persönlichkeit dahinter vermuten.

Also ich finde das alles völlig harmlos.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Bei Bedarf ist sogar Vollkontakt für mich tolerierbar.:grin:

Mein Mann udn ich haben da auch keine Scheu dafür mit Freunden des anderen Geschlechtes zu kuscheln oder Arm in Arm zu laufen, wobei es schon selten vorkommt und eben von dem Freund/Freundin abhängt.

Mit meiner besten Freundin habe ich aber auch einen sehr körperlichen Umgang und da wir beide bi sind könnte man da ja genausogut was denken, ist aber völlig harmlos.
 

Benutzer99782 

Sorgt für Gesprächsstoff
Kommt drauf an wieviel Kontakt man hat,bei denen die ich viel sehe kommen auf jedenfall Umarmungen zur Begrüßung und zum Abschied vor. Arm im Arm laufen kommt auch vor ^^
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mit einigen Frauen aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es Umarmungen zur Begrüßung und/oder zum Abschied.
Ganz selten lassen sich auch mal diese albernen Wangenküsse nicht vermeiden, auch wenn ich das überhaupt nicht leiden kann.

Vielleicht lehnt man sich auch mal noch aneinander an... und um sich zu trösten, nimmt man sich selten auch mal gegenseitig in den Arm.

Aber das war es dann auch schon. Mehr gibt es nicht.
 

Benutzer98356 

Verbringt hier viel Zeit
Mit meinen Besten Freunden verhalte ich mich eigentlich auch wie mit meinem Partner.. Bis auf das Küssen & sexuelles halt. :ratlos:

Händchenhalten, Kuscheln (bei tv oder so), arm in arm laufen, aufn schoss setzen - alles kein ding solange Ich single bin.

einer meiner besten freunde ist schwul, da mach ich das sogar wenn ich vergeben bin :tongue:
 

Benutzer49007  (33)

Sehr bekannt hier
Ich pflege wenige aber sehr enge Freundschaften mit denen ich sowohl Umschlungen als auch hin und wieder Händchenhaltend rumlaufe. Einfach weil wir das wollen weil wir uns ja auch sehr na stehen und gern haben. Das hat dann mit der Beziehung nix zu tun und mindert diese auch in keiner Weise.
dabei spielt mir das Geschlecht auch keine Rolle
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Mich würde ja jetzt schon stark interessieren, wie alt dieses besagte Mädel und ihre Kumpels eigentlich waren...wer mit 2 Typen gleichzeitig engumschlungen herumläuft, der hat wahrscheinlich nichts anderes im Sinn als aufzufallen, provozieren oder sagen "hey schaut her, was ich für eine Tolle bin".
Ich schätzte sie so auf Anfang 20. Dass sie damit angeben wollte, vermute ich auch, darum kam ich auch überhaupt erst mit meinem Freund auf das Thema zu sprechen und war dann halt umso erschrockener, dass er sowas wohl auch gerne macht :ratlos:
Für mich verwischen die Grenzen zwischen Freundschaft und sexueller Beziehung einfach zu leicht, zumindest hab ich das so erlebt.
Klar, ab und an mal Händchen drücken, über den Arm streicheln und ne Umarmung sind ja drin...aber so durch die Gegend laufen? Find ich zu viel und wenn ich meinen Freund so sehen würde, wär das für mich eindeutlig Grund zur Eifersucht :ratlos:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren