wieviel geld kann ich verlangen(für nachhilfe)?

Benutzer23397 

Verbringt hier viel Zeit
Ich nehme 15€ pro Stunde, fuer Englishnachhilfe. (Real) ^^
 

Benutzer6487 

Verbringt hier viel Zeit
Ich mach das ein mal "professionell" und einmal privat.
Privat nehme ich 12€/60min, "prof." bekomme ich 20,50€/90min. Letzteres bedeutet aber auch nur, daß eine Agentur mir die Leute vermittelt und mich bezahlt.
Ansonsten fahre ich hin.

Ich gebe Mathe und versuche momentan einen durchs Fachabi und den anderen durch ne Nachprüfung zu bekommen.
Als Qualifikation habe ich allerdings auch 8 Semester Physik...

Also, es komt auf verschiedenes an: Wer fährt zu wem? Was für ein Fach (EIn Freudn hat früher 15DM für alle Fächer genommen, nur für Latein 17,50DM), welche Qualifikation hast du, und wie ist der Arbeitsmarkt, also gibts z.B. Studenten, die natürlich lieber genommen werden.
 
S

Benutzer

Gast
naja ich bin ja erst in der 10.klasse, d.h. ich komme nun in die 11.(gymnasium)... da kann ich noch nicht sooo viel verlangen. kann ja auch nur leuten nachhilfe geben die in den klassen unter mir sind.
der schüler hat sich leider nicht mehr gemeldet,... hat wohl nen anderen gefunden.
aber eigentlich bin ich froh...wenn ich mir so überleg einem mathe beizubringen der auf ner 5,5 steht :grin:
aber nachhilfe wollte ich schon immer mal machen, ich denke ich gebe nun in der zeitung ne anzeige auf dass ich nachhilfe in deutsch und englisch geb. darin bin ich recht gut und würde mir auch spass machen da ich die fächer gern hab. wird sich schon n dummer melden :grin:
 

Benutzer10612 

Verbringt hier viel Zeit
~sica~ schrieb:
aber nachhilfe wollte ich schon immer mal machen, ich denke ich gebe nun in der zeitung ne anzeige auf dass ich nachhilfe in deutsch und englisch geb. darin bin ich recht gut und würde mir auch spass machen da ich die fächer gern hab. wird sich schon n dummer melden :grin:
ein dummer wird sich schon melden, aber ob du deine nerven für diesen dummen aufgeben willst :grin:....
 

Benutzer16265 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte mal 'n paar Wochen Nachhilfe in Mathe.
Der hat 6€ die Stunde gewollt...
Gebracht hat's mir 0 *g*
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Denke als frisch gebackene Oberstufenschülerin kannst meiner Meinung nach auch so 6-8€ nehmen. Aber denk dran Nerven sind nicht zu ersetzen *g*
 

Benutzer14614  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich lasse mich mittlerweile auf Erfolgsbasis bezahlen. Unter normalen Umständen nehme ich als Abiturientin und angehende Studentin 8 Euro. Wenn die Eltern einverstanden sind, nehme ich dann für ne Stunde 4-5 Euro. Verbessern sich die Noten bekomme ich mehr. Hab zb mit eine Schülerin 11. Klasse Mathe Nachhilfe gegeben. Die Eltern wollten, dass die 5 verschwindet und es eine 2 oder 3 wird. Wird es ne 2 bekomme ich umgerechnet 10 Euro Stundenlohn, wird es "nur" ne 3 gibt's 8 Euro.
Finde das System so besser, denn nicht immer ist eine Nachhilfe qualifiziert genug um mir zu helfen. Übrigens hatte die Schülerin später ne 1 :grin:


LG Sara
 

Benutzer26729 

Verbringt hier viel Zeit
8 euro find ich gut...alles andere is meiner meinung nach zu teuer/zu viel.
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
Ich muss mir auch für die Fachabiklausuren ne mathenachhilfe suchen...

ich hab einen Nachhilfelehrer über den Freundeskreis gefunden, der nimmt je 60 Minuten 18 Euro - man muss hinfahren..

ne "Firma" .. also mehrere Leute, die zu einem nach hause kommen - also jeweils eine Lehrperson, nehmen 45 Euro je 90Minuten oO

vana
 

Benutzer35722 

Verbringt hier viel Zeit
Also, ne ehemalige Klassenkameradin (also jetzt auch Abiturientin) nimmt 6€ die Stunde, aber bei uns gibts ne Schülerhilfe, da kostets im Monat fest 130€, egal wie oft man hingeht oder nicht. Und dann gibts noch ne privatisierte Schülerhilfe (=Konkurrenz der normalen Schülerhilfe) da kostets 10€. Daher solltest du als Schülerin nicht mehr wie 7 € verlangen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren