Wieviel Bier trink ihr durchschnittlich in der Woche?

D

Benutzer

Gast
Nö der Tee den ich auf der anderen Seite zitiert hab


Also. Naja... wenn ich trinke, will ich´s auch spüren. D. h. dann will ich ein wenig beschwipst sein. Da bringt 1 Glasl nix...


Egal jetz. Blödes Thema. Deshalb find ich alles was über 1 Halbe die Woche hinausgeht einfach zu viel.
 

Benutzer10612 

Verbringt hier viel Zeit
kA, mal mehr, mal weniger...und dadurch ich großteils bier mische :-D ...kann ichs auch nicht so genau sagen.

öh wie bitte ? nur weil jemand 5 L in der woche trinkt bekommt man noch lange keinen bierbauch....
naja, 5 liter die woche summieren sich eben auch. und der bierbauch entsteht meist wenn man zum bier salzgebäck oder etwas anderes dazu isst.
 

Benutzer20720 

Verbringt hier viel Zeit
also ich finde es echt erschreckend, dass man mit einem bierkonsum von 1 l pro tag als alki hingestellt wird, dass ist doch noch vollkommen normal! ich mein für einen mann sind 80g alkohol am tag überhaupt nicht schädlich! ( hab ich mal gelesen, bitte verbessern wenn einer was genaueres weiß)! Also sind folglich 2 bier am tag nichts schlimmes und man ist sicher kein alki! ich würde mal sagen wer mehr als 3 l bier am tag trinkt, der muss sich sorgen machen! und an freitag, samstag, sonntag ist es auch ok, wenn man sich mal 5 liter bier oder noch mehr reinschüttet ....!

manche leute bevorzugen, dann aber auch härteres um nicht ständig am klo zu sein ....:zwinker:
 

Benutzer61384 

Verbringt hier viel Zeit
alkohol ist auch in mengen unter 50g/50ml pro tag schädlich, wenn über jahre hinweg getrunken wird. und 1L bier am tag und man hat mit 50-60 die leberzirrhose inklusive aller netter beigeschenke, wenn man pech und die falschen gene hat.
manche machen das aber mehr oder weniger problemarm auch noch jahrzehtne länger mit... kann man nicht pauschal sagen.
aber ein alkoholiker ist man strenggenommen immer wenn man alkohol in regelmäßigen/unregelmäßigen abständen säuft, gibt halt verschiedene typen davon.
aber jemand der am tag 1L bier trinkt, ist auch schon körperlich (leicht) abhängig, dafür umso stärker psychisch.

kurz gesagt, alkohol ist die an sich schädlichste droge von allen für den körper, wenn man mal vom rauchen absieht wo man anderen noch das große risiko einer unheilbaren zum qualvollen tod führenden krankheit aufhalst, ist also in etwa gleichzusetzen wie wenn man weiß dass man HIV/AIDS hat und trotzdem munter in der gegend rumvögelt... gleich verantwortungslos, gleich tödlich.
und ja, AIDS tötet meist auch erst nach jahrzehnten. und bei alk gibts zwar meistens gruppenzwang der zwar schon mehr als slchlimm genug ist, aber man KANN immernoch nein sagen, ohne sich permanent von der öffentlichkeit abzukapseln.
euer dr.med.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
also ich finde es echt erschreckend, dass man mit einem bierkonsum von 1 l pro tag als alki hingestellt wird, dass ist doch noch vollkommen normal! ich mein für einen mann sind 80g alkohol am tag überhaupt nicht schädlich! ( hab ich mal gelesen, bitte verbessern wenn einer was genaueres weiß)! Also sind folglich 2 bier am tag nichts schlimmes und man ist sicher kein alki! ich würde mal sagen wer mehr als 3 l bier am tag trinkt, der muss sich sorgen machen! und an freitag, samstag, sonntag ist es auch ok, wenn man sich mal 5 liter bier oder noch mehr reinschüttet ....!

manche leute bevorzugen, dann aber auch härteres um nicht ständig am klo zu sein ....:zwinker:
Erschreckend ist es, was du normal findest. Normal ist ein Liter Bier am Tag nämlich zum Glück überhaupt nicht, außer eben bei Alkoholikern.


Zitate einer Seite vom WDR zum Thema:

Schon bei 40 - 60 Gramm Alkohol täglich (4 - 6 Gläser (0,125 l) Wein oder (0,25 l) Bier) ist das Risiko für eine Leberzirrhose sechsmal höher als bei Abstinenzler, bei der doppelten Menge steigt es schon auf das 14fache – und das sind nur die Werte für Männer. Forscher haben ausgerechnet, dass das Risiko für Mundhöhlen- und Kehlkopfkrebs bei einem Konsum von 75 bis 100 Gramm täglich auf das 13fache ansteigt. Die Schleimhäute in Magen und Dünndarm entzünden sich durch den Alkohol und werden geradezu perforiert. Das Risiko für eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse steigt schon bei einem Konsum von 20 Gramm täglich.


Mensch, du hast recht. 80 Gramm am Tag (überleg mal, was du da sagst!) sind ein Kinderspiel, total gesund.
 

Benutzer62771  (39)

Verbringt hier viel Zeit
"der Weg zur Lunge muss geteert sein, damit der Tod nicht stolpert"

Früher hab ich am Tag meistens ein Sixpack mit Kumpels vernichtet, ich würd aber nicht sagen das ich etz süchtig danach bin
 

Benutzer22337 

Verbringt hier viel Zeit
In der Woche ganz selten, sodass man eigentlich von nie sprechen kann und dies vernachlässigen kann :zwinker:

Am Wochenende kann es schon sein, dass ich, bei guter Form, 6 Liter zusammenbekomme.
Ist aber eher seltener, dass ich 2 Tage hintereinander 3 Liter trinke.
 

Benutzer20720 

Verbringt hier viel Zeit
ist ja cool, dann gibt es jedes jahr bestimmt fast 5 Mio alkoholiker und die nur alleine auf der wiesn .....:smile:
 

Benutzer49877  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Süß, wieviele Leute hier eine völlig quere Ansicht dazu haben, wann man ein Alki ist. :rolleyes_alt: Aber Bücherwissen hat ja auch was für sich...

PS: Hier muss jetzt keiner auf die Barrikaden gehen. Ich weiß selbst, dass Alkohol schädlich ist. Nur lassen sich Leute, die sich abends mal ein Bierchen aufmachen, ungern gleich als Alkis bezeichnen (auch indirekt).

Prost :bier_alt:
 

Benutzer21152 

Verbringt hier viel Zeit
Unter der Woche 0 Liter, Wochenende wenn ich mit Auto unterwegs bin was oft vorkommt auch 0 Liter, aber sonst können es auch mal 10 werden :zwinker:

Achja Tannezäpfle rUlz :smile::drool:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich trinke null Bier, nur Wein oder Mixgetränke, und auch nur am Wochenende.
 

Benutzer48673 

Verbringt hier viel Zeit
Aber jemand der am tag 1L bier trinkt, ist auch schon körperlich (leicht) abhängig, dafür umso stärker psychisch.
AHA.
woher nimmst du denn diese information? DU kannst wohl kaum einschätzen wann ein mensch psychisch abhängig vom alkohol ist.
meiner (eigenen) definition zufolge ist eher die motivation zu trinken (und damit meine ich besaufen) ausschlaggebend. bedeutet: wenn man sich regelmäßig (also meinetwegen jeden 2ten tag) die birne wegschießt um probleme zu vergessen, um nicht nachdenken zu müssen, um mit seinem leben überhaupt klar kommen zu können.
wenn ich das gefühl von angeduselt sein mag (nicht besoffen...aber selbst das wär nicht schlimm), wenn ich mit meinem freund abends nen cocktail trinke, wenn ich (mitten in der woche!) n paar bier trinke wenn ich mit leuten zusammensitze oder mir am kiosk das dritte bier kaufe bevor ich in die disco gehe, bin ich noch lange nicht psychisch vom alk abhängig. ich genieße nur mein leben, habe spaß.

uiui..."aber man kann doch auch ohne alkohol spaß haben!"...KLAR. du kannst auch spaß an einem leben ohne sex haben! ein leben ohne schokolade! ein leben ohne schicke klamotten! is alles kein problem...TROTZDEM kann man spaß haben!
logisch!
aber all diese dinge sind nur eine bereicherung des lebens, sie machen das leben schöner und ich wüßte keinen grund warum ich darauf verzichten sollte mein leben schöner zu machen! und ob ich nun nen glücksrausch kriege weil ich schoki futter oder n kühles weizen meine kehle runterschütte is doch sowas von egal!

sich einfach abends hinsetzen zu können und (ohne schlechtes gewissen) n schönes kaltes bier zu trinken hat für mich auch ein stück weit was mit lebenseinstellung zu tun.
entspannter mit seinem leben umgehen, sich nicht um unnütze dinge sorgen zu machen, eine gute einstellung zu sich selber. sich einfach pommes zu kaufen wenn man bock drauf hat und nicht über die kalorien oder fett nachzudenken. schon nachmittags mit nem pils durch die straßen laufen, ohne sich drum zu kümmern, was "die anderen leute" wohl denken könnten...

so. prosit liebe forumsgemeinde.

*diegwen*

übrigens: 152,8l alkoholische getränke wurden 2001 pro kopf in deutschland weggesoffen. Quelle
 

Benutzer8402 

Verbringt hier viel Zeit
@gwen:

kurz gesagt: Alkohol ist für viele Leute einfach nur ein Genussmittel :zwinker:
 

Benutzer49877  (39)

Verbringt hier viel Zeit
AHA.
woher nimmst du denn diese information? DU kannst wohl kaum einschätzen wann ein mensch psychisch abhängig vom alkohol ist.
meiner (eigenen) definition zufolge ist eher die motivation zu trinken (und damit meine ich besaufen) ausschlaggebend. bedeutet: wenn man sich regelmäßig (also meinetwegen jeden 2ten tag) die birne wegschießt um probleme zu vergessen, um nicht nachdenken zu müssen, um mit seinem leben überhaupt klar kommen zu können.
wenn ich das gefühl von angeduselt sein mag (nicht besoffen...aber selbst das wär nicht schlimm), wenn ich mit meinem freund abends nen cocktail trinke, wenn ich (mitten in der woche!) n paar bier trinke wenn ich mit leuten zusammensitze oder mir am kiosk das dritte bier kaufe bevor ich in die disco gehe, bin ich noch lange nicht psychisch vom alk abhängig. ich genieße nur mein leben, habe spaß.

uiui..."aber man kann doch auch ohne alkohol spaß haben!"...KLAR. du kannst auch spaß an einem leben ohne sex haben! ein leben ohne schokolade! ein leben ohne schicke klamotten! is alles kein problem...TROTZDEM kann man spaß haben!
logisch!
aber all diese dinge sind nur eine bereicherung des lebens, sie machen das leben schöner und ich wüßte keinen grund warum ich darauf verzichten sollte mein leben schöner zu machen! und ob ich nun nen glücksrausch kriege weil ich schoki futter oder n kühles weizen meine kehle runterschütte is doch sowas von egal!

sich einfach abends hinsetzen zu können und (ohne schlechtes gewissen) n schönes kaltes bier zu trinken hat für mich auch ein stück weit was mit lebenseinstellung zu tun.
entspannter mit seinem leben umgehen, sich nicht um unnütze dinge sorgen zu machen, eine gute einstellung zu sich selber. sich einfach pommes zu kaufen wenn man bock drauf hat und nicht über die kalorien oder fett nachzudenken. schon nachmittags mit nem pils durch die straßen laufen, ohne sich drum zu kümmern, was "die anderen leute" wohl denken könnten...

so. prosit liebe forumsgemeinde.

*diegwen*

übrigens: 152,8l alkoholische getränke wurden 2001 pro kopf in deutschland weggesoffen. Quelle

Amen. Und prost! :bier:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren