Wieso ignorieren mich diese beiden Mädchen?

T

Benutzer

Gast
Hallo ihr Lieben! :smile:

Wahrscheinlich werden viele sagen, dass ich mir meine Probleme selber schaffe, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wie ich eine Lösung finden soll.

Wir waren immer eine große Clique. Etwa 8 Mädchen, nen paar Jungs.
Wir sind 8 Mädchen, die sehr verschieden vom Charakter, Lebensweise etc. her sind.
Ich habe 3 richtig gute Freundinnen, auf die ich mich eigentlich 100 % verlassen kann. Wir verstehen uns sehr gut, sind auf einer Wellenlänge und haben wirklich alle vier den gleichen Humor. Dadurch haben wir auch echt viel zu lachen. Ich fühle mich bei/mit den drei Mädels echt wohl.
Wir haben auch schon viel zusammen erlebt, waren oft gemeinsam im Urlaub. Ich treffe mich 2-3x die Woche mit ihnen/einer der drei.

Die anderen Mädchen mag ich auch eigentlich. Wir sind nicht so eng befreundet, aber sie sind nett. Da sind aber 2 Mädchen, mit denen ich irgendwie nicht klarkomme. Wir sind nett zueinander und es ist auf keinen Fall so, dass wir uns irgendwie anzicken, aber ich werde mit diesen Beiden irgendwie nicht warm. Es könnte daran liegen, dass sie mir manchmal etwas falsch und arrogant vorkommen. Sie haben nicht den gleichen Humor wie ich und legen jedes Wort, was du sagst, auf die Goldwage. Das nervt mich einfach total.

Wenn ich mit diesen beiden Mädchen zusammen bin, kann ich nicht sein, wie ich bin. Ich merke selber, wie ich mich verstelle, um so zu sein, wie sie es (meiner Meinung nach) am liebsten sehen wollen!

Nun ist es aber so, dass meine anderen 3 Freundinnen sich relativ gut mit diesen beiden Mädchen verstehen. Sie haben (komischerweise) den gleichen Humor, wenn sie zusammen sind. Sie kommen einfach besser miteinander aus.

Anscheinend merken sie, dass ich sie nicht so gerne mag, wie die anderen. Denn es ist so, dass sie mich teilweise echt ignorieren. Eine der beiden Mädels behandelt mich echt manchmal, als wäre ich was Schlechteres als sie selber. Sie schaut mich von oben herab an, spricht kaum mit mir und bleibt nur bei mir stehen, wenn niemand von den Anderen da ist. Kaum kommen die Anderen, bin ich sowas von uninteressant.

Ich habe aber Angst, dass ich ausgeschlossen werde. Ich habe total Bammel davor, dass ich auf einmal nicht mehr dazugehöre. Es ist nun schon öfter mal vorgekommen, dass ich nicht gefragt wurde, wenn es um Gruppenaktionen ging. Manchmal war es unabsichtlich, okay.

Das letzte Mal war erst vor ein paar Tagen. Ich war zum Lernen mit einer der beiden "doofen" Mädels verabredet. Wir haben einen gemeinsamen Biologie-Kurs und wollten für die Klausur lernen. Ich habe sie gefragt, was sie noch so vorhat und sie meinte: "Ich gehe noch zu A, wir schauen Doctors Diary mit X,Y,Z..." (einige der Anderen). Ich habe dann gefragt, ob es okay wäre, wenn ich auch noch kommen würde, da meinte sie: "Naja, A´s Zimmer ist ja nicht so groß!" Sie hat dann zwar noch hinzugefügt, dass ich aber doch einfach mitkommen sollte, aber ich meine, was ist das denn bitte für eine Begründung???

Ich traue mich nicht, einfach zu sagen: "Hey,lass die doch in Ruhe. Du verstehst dich zwar mit ihnen, aber du musst dich doch nicht abmühen, um dich mit ihnen anzufreunden!" Das kann ich einfach nicht.

Ich bemühe mich schon wie verrückt, endlich einen Draht zu den Beiden aufzubauen, aber egal, was ich mache - auch wenn ich mich genauso wie meine Freunde verhalte und wir ja auch den gleichen Humor haben etc. - klappt es nicht. Ich zwinge mich schon, mich mit den beiden Mädchen zu treffen, damit ich meine Beliebtheit bei ihnen zumindest ein bisschen steigern kann. Wenn ich mit einer der Beiden was alleine mache, ist auch immer alles super, aber sobald noch wer dabei ist, bin ich wirklich ABGESCHRIEBEN!

Ich weiß nicht, wie ich weiter damit umgehen soll. Es belastet mich wirklich, dass ich Tag für Tag darum kämpfen muss, Aufmerksamkeit von 2 Mädchen zu bekommen, die mich ignorieren (teilweise), nur damit ich dazugehöre?!

Helft mir bitte! :cry:
 

Benutzer91926 

Benutzer gesperrt
Dein Problem liegt in deinem Selbstwert(gefühl). Es heißt immer Immitation sei der höchste Grad sozialer Anerkennung, genau dies trifft auch in deinem Fall zu:
Ich merke selber, wie ich mich verstelle, um so zu sein, wie sie es (meiner Meinung nach) am liebsten sehen wollen![...]
Eine der beiden Mädels behandelt mich echt manchmal, als wäre ich was Schlechteres als sie selber.
Dadruch, dass du dich verstellst, um ihnen zu gefallen, stellst du sie (in der sozialen Herachie) weit über dich, weil du dich, von ihrer Meinung abhängig machst. Dadurch zeigst du ihnen direkt, dass sie "mehr wert" sind als du.
Möchtest du etwas an deiner Situation ändern, musst du nur aufhöhren, dich so von der Meinung der beiden abhängig zu machen. Nämlich erst dadurch, dass du es tust, gibst du den beiden die Chance dich gezielt auszuschließen.

Ich habe dann gefragt, ob es okay wäre, wenn ich auch noch kommen würde, da meinte sie: "Naja, A´s Zimmer ist ja nicht so groß!" Sie hat dann zwar noch hinzugefügt, dass ich aber doch einfach mitkommen sollte,
Das war ne ziemlich klare Ansage: Sie wollte dich nicht dabei haben, konnte es dir aber nicht direkt sagen, weil ihr beide mit den anderen Mädchen der Clique befreundet seid.

Ich bemühe mich schon wie verrückt, endlich einen Draht zu den Beiden aufzubauen, aber egal, was ich mache[...]
Höhr auf damit. Höhr einfach auf, dich um sie zu bemühen.
Dadurch, dass du dich weiterhin darum bemühst, die Freundschaft mit ihnen auszubauen, obwohl sie dich schlecht behandeln, bestätigst du sie nur in ihrem Verhalten.
Ignorier sie einfach selbst und zeig ihnen damit, dass du ihr Verhalten dir gegenüber weder tolerierst, noch gutheißt.

ThirdKing
 

Benutzer98079 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich denke auch, dass du aufhören solltest, alles zu machen, von dem du denkst, dass sie das so haben wollen. sie sind doch auch nicht so, wie du es gerne hättest.
oftmals ist es so, dass man arrogant wirkt, wenn man unsicher ist. du scheinst unsicher zu sein in gegenwart der beiden, vielleicht kommst du dann arrogant rüber und sie haben das gleiche problem mit dir wie du mit ihnen?

mach dir keine sorgen, dass du ausgeschlossen werden könntest. immerhin verstehst du dich mit 3en sehr gut.
du bist 18, ich habe es so richtig mit 20 in der uni gelernt: in der sog. o-woche (orientierungswoche) habe ich eine kennengelernt, von der ich dachte, dass wir uns gut verstehen könnten. ich nenne die mal A.
3 tage später, also am 4. tag der o-woche kam eine hinzu, ich nenne die hier B, die sich dann total an A ranhing. ich mochte B überhaupt nicht, sie war mir einfach nicht sympathisch. dazu kam dann noch, dass die beiden zufällig sehr nah beieinander wohnten und immer mit dem zug zusammen fahren konnten, ich wohnte in der stadt der uni und musste das nicht. zunächst fühlte ich mich ausgeschlossen. aber irgendwann fiel mir auf, dass wenn A sich mit B so gut versteht, wie sie es tun, dann wäre ich mit A auf dauer nie zurecht gekommen. denn dann schien sie ja B sehr ähnlich zu sein.

jedenfalls hab ich mich von denen abgewandt und andere "gefunden", mit denen ich mich viel besser verstanden habe.
was ich damit sagen will: sollten sich alle 3 deiner freunde tatsächlich von dir abwenden, dann ist es eure freundschaft nicht wert.
es ist ohnehin so, dass sich viele der freundschaften nach der schule auflösen. alle gehen in verschiedenen orten studieren oder beginnen eine ausbildung. das halten die wenigsten freundschaften aus.
ich weiss, dass dir das nicht praktisch hilft, aber denk einfach drüber nach. sollten deine 3 freunde dich hängen lassen irgendwann, dann sind sie keine guten freunde. dann verlierst du nichts mit ihnen.

aber ich denke, dass es soweit nicht kommt :smile:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Andere Frage: Bist Du auf die beiden angewiesen? Du hast ja doch noch andere Freundinnen. Von daher solltest Du die Zeit, die Du mit den beiden Mädels verschwendest, für Deine anderen Freundinnen besser nutzen. Davon hast Du mit Sicherheit mehr.
Aber Dich wegen anderen abzumühen und Dich gar zu verstellen, damit Du in ihr Schema passt und deswegen Anerkennung erwartest, ist definitiv sinnlos. Denn glücklich wirst Du dabei nicht.
Es scheint Dich ja sehr zu beschäftigen, sonst würdest Du uns nicht um Rat fragen.
 
T

Benutzer

Gast
Hey,
danke für eure lieben Antworten!
Ich habe mir zwar schon gedacht, dass ich mich irgendwie falsch verhalte, aber dass es so krass ist...?!

Ja, ich werde das jetzt nicht mehr machen!

Es ist ja auch nicht so, dass sie immer so sind. Manchmal ruft mich die (die auch meinte: "A´s Zimmer ist ja nicht so groß!") Eine auch an und fragt, ob ich Zeit habe etc.

Aber ich kann sie auch nicht ignorieren, dann werde ich gar nicht mehr gefragt! :frown: :frown: :frown:

Und meint ihr, dass sie mich mehr beachten/bemerken werden, wenn ich sie einfach mal ignoriere???!!!

Achso, noch was: Morgen hat eine Freundin Geburtstag. (die ist eher mit den Beiden befreundet, aber versteht sich mit allen, auch mit mir gut!) Ich weiß jetzt schon, dass ich wieder ignoriert werde von den Beiden. Aber ich will diesmal nicht wie eine Bekloppte um Aufmerksamkeit kämpfen, aber wie soll ich mich verhalten? Was ist gut?

Ich möchte ja, dass sie mich irgendwann mögen, aber das klappt anscheinend nur, wenn ich anders zu ihnen bin!
 

Benutzer98079 

Sorgt für Gesprächsstoff
wichtig ist, dass du nicht mehr von den beiden gemocht werden willst.
das ist der erste schritt. nicht jeder kann jeden mögen. wir menschen sind alle verschieden und einzigartig.
je früher du lernst, dass du es NIE JEDEM recht machen kannst und es aufgibst, desto besser.
sei einfach du selbst. wenn dir morgen nicht danach ist, mit denen zu reden, lass es einfach. grüß sie einfach und dann warte ab. es ist nicht schlimm, wenn kein gespräch zustande kommt.
kämpf nicht um die aufmerksamkeit der beiden, du brauchst sie nicht!
 
T

Benutzer

Gast
Ja, das ist alles richtig! Während ich deinen Beitrag (und auch die der anderen) lese, ist mir total klar, dass es falsch ist, was ich mache.

Aber dann bin ich wirklich die Einzige, die sich nicht mit ihnen unterhält, nicht mit ihnen rumalbert.
Wir wollen später noch in die Disco gehen und, ach ich weiß auch nicht...

Würde mein "neues" Verhalten denn vielleicht was ändern?
 

Benutzer98079 

Sorgt für Gesprächsstoff
das ist schwer vorauszusagen. wenn du es wirklich verinnerlichst, ändert es zumindest insofern was, dass du für dich weiterkommst.
wenn es dir ganz ehrlich egal ist, was die beiden von dir halten (und du dir das nicht nur einredest), wird das ganze entspannter. vielleicht ändert das dann was.
ansonsten ... wie ists denn, lachen auch die jungen mit? wirklich alle? bist du die einzige von allen, die das nicht lustig findet?
 
T

Benutzer

Gast
Nein, es ist nicht so, dass alle mitlachen.
Aber es ist so, dass wir eben diese 8 Mädchen sind und dazu gehöre ich (noch). Aber wenn ich mich von den beiden Mädchen abwende, wende ich mich gewissermaßen auch von meinen anderen Freunden ab.
Wir machen viel in der Gruppe (also auch mit den beiden Mädels), ich kann sie einfach nicht ignorieren, dann werde ich doch nicht mehr gefragt, ob ich dabei sein will.
Das ist ja sogar manchmal jetzt schon so!

Aber ich werde versuchen, deinen Rat zu befolgen. Das wird mir schwer fallen, aber ich werds versuchen!
 

Benutzer98079 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, ich merke das schon. du weißt, dass dein verhalten nichts ändern wird, aber bist noch nicht so weit, dies zu verinnerlichen und auch zu ändern.
das kommt aber mit der zeit.
wenn ihr zu 8 seid, dann wird noch nicht jeder mitlachen. und du wendest dich ja nicht gleich ab. einfach nur, wenns zu extrem ist. ihr seid doch eine große clique. dann sprichst du mal mit den jungen.
du sollst ja nicht alle vor den kopf stoßen. mach dich nicht verrückt, du machst dir einfach zu viele gedanken, die anderen sehen es wahrscheinlich gar nicht so extrem, dass du dich abwendest oder so.

und wenn ihr 8 mädels seid, ists vielleicht einfach gar nicht möglich, dass man sich immer zu 8 trifft. du triffst dich ja auch mit den 3en regelmäßig. vielleicht denken die anderen beiden dann auch "na toll, mich fragt keiner".
bei den treffen, wo dich mal keiner fragt: sind da die anderen 7 alle da?
 
T

Benutzer

Gast
Nein, es sind nicht immer ALLE da, aber die Situation ist meistens so:

Wir stehen in der Schule in der Pause zusammen und auf einmal meint einer der beiden Mädchen: "Wie siehts denn aus heute abend?!" Ich bekomme das dann immer so mehr oder weniger mit und stelle mich dann direkt dazu, frage, was los ist etc.
Und dieses eine Mädchen (von den Beiden) schaut nur die Anderen an, aber nicht MICH!
Sie ignoriert mich, beachtet mich nicht.

Ich habe schon überlegt, ob ich einfach mal mit ihr rede?!
 

Benutzer98079 

Sorgt für Gesprächsstoff
wenn du das kannst und willst, klar! hast doch nichts zu verlieren!
 
T

Benutzer

Gast
Ich habe nur Angst, dass sie es dann rumerzählt bei den Anderen..
 

Benutzer98079 

Sorgt für Gesprächsstoff
was wäre daran schlimm?

du sprichst sie darauf an, dass sie dich ignoriert. sie wird sich vermutlich überlegen, ob sie dies herumerzählt, denn sie weiß ja, dass du recht hast.
 
T

Benutzer

Gast
Hey,

gestern war die Party von einer gemeinsamen Freundin.
Es war wirklich alles ganz wunderbar, da meine beste Freundin und ich schon ein bisschen früher da waren. Das Geburtstagskind und noch ein paar andere Leute (die wir nicht sooo gut kannten) waren auch schon da und wir haben uns wunderbar unterhalten.

Meine beiden anderen besten Freundinnen wollten etwas später kommen und (wie ich mir schon gedacht hatte) die "Doofe" mit ihnen.

Ich habe gemerkt, dass sobald SIE auftaucht, bei mir irgendwas im Gehirn durchbrennt. Ich habe sofort das Gefühl, dass ich es HEUTE endlich richtig machen will, dass sie heute endlich erkennen soll, wie TOLL ich doch eigentlich bin!

Mir ist irgendwie klar geworden, wie abhängig ich meine Laune von diesem Mädchen mache! Es ist unglaublich!

Ich habe mich dann bewusst zu meiner besten Freundin gesetzt und habe mich prächtig mit ihr und ein paar anderen Leuten amüsiert!
Ich habe einen alten Kumpel wieder getroffen, bei dem ich gar nicht wusste, dass wir gemeinsame Bekannte haben und wir haben uns lange, lange unterhalten.

Später habe ich mich dann zu meinen anderen besten Freundinnen gesetzt, wo auch die "Doofe", nennen wir sie mal Milena, saß.

Und plötzlich hat Milena auch ab und an MICH mal angeschaut, wenn sie was erzählt hat.
Ich habe einfach mal mein Verhalten geändert.
Sonst habe ich immer geduldig zu gehört, WENN sie mir mal was erzählt hat. Aber diesmal habe ich sofort eine andere Unterhaltung begonnen, sobald sie sich jemandem anderes gewidemt hat, obwohl wir noch gesprochen haben.

Und dann haben wir sogar ein Gesprächsthema gefunden.
Leider ging es nicht den gesamten Abend so. Als wir später noch Tanzen waren, hat sie mich wieder mehr oder weniger ignoriert, aber das hat mich nicht wirklich gestört.

Nun, was sagt ihr dazu? Wie sollte ich mich weiter verhalten? Sollte ich irgendwas beachten?

Ich möchte unbedingt, dass es so bleibt und dass sie mich irgendwann vielleicht so anerkennt, wie meine beiden anderen Freundinnen!
 

Benutzer42447 

Meistens hier zu finden
Ich verstehe nicht, wieso du das so unbedingt willst?
Du bettelst ja regelrecht um ihre Anerkennung. Kannst du sie nicht eher als Bekannte sehen? In größeren Cliquen ist es doch eh meistens so, dass da nochmal so Untergruppen bestehen von Leuten, die bisschen mehr Zeit zusammen verbringen als andere usw.

Oder hat sie eine besondere Position in der Clique..wird sie von vielen "angehimmelt", bzw. erwähnen die anderen oft, dass sie toll, lustig oder ähnliches ist?
 

Benutzer98079 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich versteh es ehrlich gesagt auch nicht...
wenn du so weitermachst, änderst du ja nichts an deinem bisherigen verhalten...und das wolltest du doch, oder?
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Merkst Du was?

Du ordnest Dich einem starkem Gruppenzwang unter, wo auf lange Sicht Deine eigene induviduelle Persönlichkeit abhanden kommt. Ist das etwas, was Du Dir vom Leben erwartest?

Denk mal darüber nach.
 

Benutzer88878 

Verbringt hier viel Zeit
Dann such dir doch schlicht und ergreifend andere Freunde. Es gibt nun wahrlich wichtigeres im Leben als irgendwo dazu zu gehören. Und ich käme mir auch blöd vor, meine Zeit in so was zu investieren. Mit 18 sollte es dir das auch sein.
 
T

Benutzer

Gast
Ja, natürlich habe ich eigentlich keine Lust, dem Mädel ständig hinterherzulaufen. Ich muss mir auch einmal selber auf die Schulter klopfen: Ich habe mein Verhalten ein wenig geändert. Es hört sich komisch an, aber es fiel mir nicht leicht.

Ich möchte ganz sicher nicht meine Persönlichkeit einschränken/hemmen, aber es ist nunmal so, dass wir eine große Clique sind und meistens diese beiden Mädchen fragen, ob wir was in der Gruppe machen. Sie sind es auch, die öfter mal abends weggehen und wissen, welche Clubs angesagt sind etc. Genau deswegen werden SIE immer gefragt, aber ich irgendwie nicht.

Die Eine hat mich jetzt gefragt, ob ich mit ihr und noch einer Freundin am Freitag was mache. Ich habe zugesagt und dann habe ich heute mitbekommen, wie sie eine andere Freundin (von mir) gefragt hat, ob sie am Freitag Zeit hat, sie könnten ja abends nen Film schauen! Das verstehe ich nicht!
Was soll das?
Ich könnte teilweise kotzen: Wir stehen in der Pause alle unten an der Treppe und reden. Dann schaut Milena eine meiner Freundinnen an und fragt sie (mehr oder weniger heimlich, habe ich das Gefühl), ob sie am Wochenende Zeit hat, abends wegzugehen. Ich stelle mich dann dazu und frage, worum es geht und was los ist usw., sie ignoriert mich, schaut weiter meine Freundin an und tut so, als ob sie mich nicht gehört hätte.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren