Wie wird man sein "Kummerkasten"-Image wieder los?

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Hör einfach auf, ihre Probleme ernst zu nehmen. Frauen heulen sich bei einem zu 90% sowieso wegen unwichtigem Scheiss aus, wenn man sich dann auf nette Weise noch ein bißchen drüber lustig macht, kommen die irgendwann auch nicht mehr mit so einem Mist an.

Dem muss ich aus eigener Erfahrung zustimmen. Über die meisten Dinge hatte ich auch nur 'OMG' *Augenroll* gedacht
Und ich musste auch mal den weniger eleganten Weg einschlagen, um vom Kumpel-Image wegzukommen - weil eine Fraue die sanftere Tour partout nicht kapieren wollte.:kopfschue
 

Benutzer85003 

Verbringt hier viel Zeit
in dem grossen Text ist Wahrheit drin...nett=freund
nicht nett= interessant+sexobjekt
 

Benutzer79515  (37)

Verbringt hier viel Zeit
in dem grossen Text ist Wahrheit drin...nett=freund
nicht nett= interessant+sexobjekt

Scheisse, ich muss wohl was falsch gemacht haben mein ganzes Leben lang.

Ich war immer nett und hatte trotzdem Sex (anders formuliert: ich war ein Sexobjekt, genialer Ausdruck) :frown:
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Hmm schwierig, mir ging das früher auch oft so. Zum Ausheulen war ich gut genug, im Bett war sie dann mit anderen...:kopfschue

Das Image bekommst du tatsächlich nur schwer wieder los. Zeige ihr Grenzen auf, mach ihr klar dass es nicht selbstverständlich ist dass du immer für sie da bist und womöglich (wie ich früher), auch noch alles für sie zahlst. Fordere doch mal eine Gegenleistung, womöglich auch sexueller Art!?:zwinker:
Sie wird zwar überrascht sein, aber so merkt sie sicher am schnellsten dass du auch andere Bedürfnisse hast!:smile:
 

Benutzer79392 

Verbringt hier viel Zeit
Ach ja? Ob der Ts wirklich ein netter Kerl ist, ist fraglich. Lies doch mal ein paar seiner Kommentare über Frauen und die Männer, die Freundinnen haben. Ich konnte da bis jetzt nichts Nettes entdecken, und ich hab schon einiges vom TS gelesen.


Ich glaube nicht, dass hier Texte für "zu nette" Kerle angebracht sind. Der TS ist nicht nett, auch wenn er sich so seinen Misserfolg mit Frauen "erklärt". Er TUT vielleicht nett, aber wie "nett" er wirklich ist, das sieht man ja daran wie er über die Frauen redet, die sich ihm anvertrauen. Ich wünschte die könnten das mal lesen, was er so - von ihnen natürlich unbemerkt - schreibt.

Sich vor anderen verstellen, das was man sagt gar nicht meinen und hinterrücks das wahre Gesicht zeigen - für so ein Verhalten fallen mir ne ganze Menge Adjektive ein, aber sicher nicht das Wort "nett".

Ja, du hast doch absolut recht. Ich kenne den Threadstarter nicht und habe auch keine Lust die ganzen anderen Threads von ihm zu suchen. Wenn man sich verstellt, ist es immer scheisse. Es fällt sowieso jedem auf und wenn man etwas sagt was man nicht zu 100% so meint, ist es ebenfalls nicht gut.
Trotzdem enthält der o.g. Text einige gute Denkanstöße. Das er so übertrieben geschrieben ist, ist wahrschinlich die Intention des Autors gewesen, damit man mal über sich und sein Verhalten nachdenkt.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Ach, immer die Typen die sich für zu nett halten. Dieser komische Text der hier immer wieder gepostet wird, beschreibt keineswegs eine nette Person, sondern ein "Arschloch" mit anderen Methoden. Wer die Probleme seiner Mitmenschen als "seelischen Müll" bezeichnet und nur so tut als ob er sich interessieren würde um das Mädel flachzulegen der ist kein netter Mensch.

Ich persönlich bin ja wirklich nett und habe Sex. Allerdings nicht mit jedem zu dem ich nett bin! :eek: Da mach ich wohl auch irgendwas falsch. :grin:

Ne, im Ernst, da kann ich zu dem Standardtext nur meinen Standardspruch bringen: Die Welt ist kein Puff und Nettigkeit ist nicht die Währung in der man die Nutten bezahlt! :jee:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
in dem grossen Text ist Wahrheit drin...nett=freund
nicht nett= interessant+sexobjekt

Sehr simple Sicht auf Frauen... auch wenn hier der Text bereits relativiert wurde und man sicherlich einmal darüber nachdenken kann, muss man sich doch eher selbst fragen, was man für ein Mensch sein möchte.

Dir missfällt es offensichtlich, dass gewisse Frauen ihren "seelischen Müll" bei dir abladen - aber warum lässt du das zu?

Wenn es dich stört, das Freundinnen das bei dir tun bist du kein sehr guter Freund (oder deine Freundinnen sind keine sehr guten Freundinnen, wenn sie nicht auch glückliche Momente mit dir teilen).
Wenn es dich stört, dass das flüchtige Bekanntschaften machen, mit denen du lieber das Bett teilen würdest, warum lässt du es zu? Du setzt dich scheinbar nicht durch und vertrittst keine Grenzen und willst nun irgendwelche Ratschläge haben, wie du dich charmant aus der Affäre ziehst.

Mein Tipp: Lern objektiv abzuschätzen, was in der Beziehung zur jeweiligen Dame an Vertrauen und Gesprächen angebracht ist. Wenn du nicht auf Freundschaft aus bist, signalisiere ihr das - sie kann nicht ahnen, dass sie dich in Wirklichkeit mit ihrem Geheule nervt. Klar kann es passieren, dass du sie dann los wirst, aber das ist weitaus fairer als das Maul nicht aufzumachen. Das hat nichts mit Arschloch zu tun, denn wenn es bspw. wirklich nur flüchtige Bekanntschaften für dich sind besteht keine notwendig für dich, dich darauf einzulassen.

Du tust es vermutlich trotzdem, weil du Hoffnung hast, dass die Frau Vertrauen zu dir fasst. Macht sie vielleicht auch - aber du musst schon wissen, was du willst und dementsprechend handeln...

Wenn du das Arschloch-image willst mach sie nieder und vergeß bitte nicht, gleich alle Frauen über einen Kamm zu scheren und mit Vorwürfen nicht zu geizen.
Wenn du der nette Kerl sein willst, beschwer dich nicht im nachhinein drüber.
Wenn du beides nicht sein willst, dann fang an zu lernen, was in Ordnung geht und was nicht. Deinen Charakter hinsichtlich dieses "Problems" zu entwickeln ist weitaus vorteilhafter, als eine dieser beiden Rollen gezwungenermaßen rauszukehren.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Hör einfach auf, ihre Probleme ernst zu nehmen. Frauen heulen sich bei einem zu 90% sowieso wegen unwichtigem Scheiss aus, wenn man sich dann auf nette Weise noch ein bißchen drüber lustig macht, kommen die irgendwann auch nicht mehr mit so einem Mist an.

so einen quatsch habe ich schon lange nicht mehr gehört. Aber wenn bei euch Männern ein Kratzerchen im Auto ist, dann wird geflennt, oooh :kopfschue :kopfschue
Schonmal was gehört, dass Menschen andere Prioritäten haben und es für manche Leute nur schlimm ist wenn ein nahestehender Mensch gestorben ist aber für wiederum andere schon, dass sie sehr großen Streit mit jemandem haben?

Ich sehe das übrigens genauso wie Sotto! Einfach mal keine Zeit haben, aber ins gesicht sagen, dass einem nichts interessiert ist wohl der falsche Weg.
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
hab n vlt passenden Tex dazu

Warum Frauen keine netten Kerle lieben:
Hand hoch! Wie viele verzweifelte Männer gibt es da draußen, die sich selbst als nett,

[........]

Nie wieder Angebote, beim Umzug zu helfen oder die komplette Wohnung zu renovieren.
Und speziell ein Ratschlag für "Max": Fahr sie nach dem nächsten Date nicht mehr bis an die Haustür, sondern setzte sie an der nächsten Bushaltestelle ab. Und vor allem: Ruf sie nie wieder an !

Brachial schwer zu lesen und imo etwas stereotyp.
Aber ein Stückchen Wahrheit steckt auf jeden Fall drin.
 

Benutzer79568 

Benutzer gesperrt
Ach, immer die Typen die sich für zu nett halten. Dieser komische Text der hier immer wieder gepostet wird, beschreibt keineswegs eine nette Person, sondern ein "Arschloch" mit anderen Methoden. Wer die Probleme seiner Mitmenschen als "seelischen Müll" bezeichnet und nur so tut als ob er sich interessieren würde um das Mädel flachzulegen der ist kein netter Mensch.

Was mich eigentlich an der ganzen Diskussion, die hier übrigens wirklich wie in einer Endlosschleife geführt wird, so stört, ist wie alle immer entweder in die Schublade "nett/lieb" oder die Schublade "Arschloch/Schlampe/Zicke" eingeteilt werden als ob es nichts anderes gäbe.

Für mich jedenfalls ist die Person aus der ersten Hälfte des Textes sicher kein Arschloch, sondern lediglich jemand, der zwar versucht, "nett" zu sein, was ihm aber gründlich misslingt, weil er wohl einfach eine seltsame Vorstellung davon hat, was "nett sein" bedeutet.
Ich glaube auch nicht, dass die Motivation der beschriebenen Menschen ist, für ihre Nettigkeit in jedem Fall eine Gegenleistung zu bekommen. Aber wenn eben jede Form der Anerkennung ausbleibt, dann ist es doch verständlich, wenn diese Menschen ihr Verhalten dahingehend verändern wollen, dass die Reaktionen ihres Umfeldes etwas positiver ausfallen. Und genau dazu soll der Text (zumindest die erste Hälfte, dem Teil mit Max und Kai kann ich nicht so viel abgewinnen) imho anregen:

Hilfsbereitschaft kann man eben nicht mit totaler Selbstlosigkeit gleichstellen. Der Text nimmt im Prinzip doch nur die bei vielen Leuten gängige Vorstellung von "nett" aufs Korn.
Wenns nach mir geht, braucht sich ein Mensch, der aufrichtig und fair im Umgang mit anderen Menschen ist, keine Gedanken darüber zu machen, ober er "nett" ist.

Genau den Tipp gebe ich auch dem TS: Wenn du nicht an den Problemen der Frauen interessiert bist, dann gib das auch nicht vor. Und welche Frauen deine Aufmerksamkeit verdient haben und welche nicht, ist eher eine Frage der Fairness.
Wenn dich eine Frau offensichtlich nur ausnutzen will, dann brauchst du dich wegen einer entsprechend abweisenden Reaktion sicherlich nicht gleich als Arschloch fühlen, auch wenn dies SottoVoce offensichtlich so sieht.


Hoffe, ich konnte dir damit helfen,
Tornadin
 

Benutzer81339 

Verbringt hier viel Zeit
Ach ja? Ob der Ts wirklich ein netter Kerl ist, ist fraglich. Lies doch mal ein paar seiner Kommentare über Frauen und die Männer, die Freundinnen haben. Ich konnte da bis jetzt nichts Nettes entdecken, und ich hab schon einiges vom TS gelesen.


Ich glaube nicht, dass hier Texte für "zu nette" Kerle angebracht sind. Der TS ist nicht nett, auch wenn er sich so seinen Misserfolg mit Frauen "erklärt". Er TUT vielleicht nett, aber wie "nett" er wirklich ist, das sieht man ja daran wie er über die Frauen redet, die sich ihm anvertrauen. Ich wünschte die könnten das mal lesen, was er so - von ihnen natürlich unbemerkt - schreibt.

Sich vor anderen verstellen, das was man sagt gar nicht meinen und hinterrücks das wahre Gesicht zeigen - für so ein Verhalten fallen mir ne ganze Menge Adjektive ein, aber sicher nicht das Wort "nett".
Nicht alle, die "nett" sind, sind Arschlöcher. Ich sehe eher einen Zusammenhang zwischen "nett" und mangelndem Selbstbewusstsein/Unselbständigkeit als zwischen "nett" und Arschloch.

Jemand, der aus der Schublade "nett" kommen will, muss andererseits natürlich nicht zum Arschloch werden. Er muss aber -wie das Arschloch auch- anfangen zu lernen, dass Respekt keine Einbahnstraße ist.
Im Falle des "Netten" bedeutet das, dass er nicht nur Respekt anderen gegenüber zeigt, sondern auch lernt, Respekt für sich selber einzufordern. Beim Arschloch ist es eher umgekehrt. :zwinker:
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Es ist völlig OK, wenn ein paar zu nette Eigenschaften in dir stecken. Du musst nur die Verhältnismäßigkeit wahren. Vielleicht sollte in deinem Kopf die Trennung von männlichen und weiblichen Freunden aufgehoben werden. Mit deinen männlichen Freunden redest du auch nicht nur über die lieben Problemchen und bist der Gefühlsmülleimer, oder?! Kleines Filmzitat: "Du darfst die Muschi nicht auf ein Podest stellen...". Wenn dir an der Freundschaft was liegt (und ich hoffe das ist so, und du bist keiner derjenigen, der für "Nett Sein" sexuelle Gegenleistungen erwartet, wie es bei den meisten ausnahmslos nur netten Männern insgeheim der Fall ist) - sei offen für ihre Wehwehchen, aber zeig ihr auch mal, dass du Eier in der Hose hast! Sei ehrlich und kriech nicht immer, behandle sie mehr oder weniger wie einen guten männlichen Freund. Lass dir mal lieber ein "Manchmal bist du ganz schön ruppig!" als ein "Du bist total lieb und nett!" gefallen - natürlich darf Ersteres nicht ausarten. Auch wenn du an einer Frau interessiert bist, gilt das: Sei nicht nur äußerlich ein Mann, sondern strahl das auch aus. D. h.: Sei höflich, sei auch ein Gentleman (du sprachst von "englischen Genen"), das macht gar nichts, aber mach nie einen auf verkappten Taxi-Fahrer, Geschenkzusteller oder Fußabtreter, wenn sie Stress mit ihren Mackern oder so haben. Manchmal ist es besser, mal nicht weiter auf eine Andeutung in der Richtung zu reagieren als sie gleich in den Arm zu nehmen und dazu einzuladen, ihr psychisches Gewölle über dir auszukotzen. Wenn wirklich was im Argen liegt, dann sei der Gesprächspartner, das Polster, das sie in der Situation braucht, aber lass dich nicht auf jede Lapalie ein, mit der sie dich als Kummerkasten vollstopfen will.
 

Benutzer82316  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Also @Te für mich klingt das ein bisschen, dass du einfach jeder Frau nachläufst und halt alles für sie machst weil du keine abbekommst.

Vielleicht ist es auch das Aussehen? die Ausstrahlung? Hast du dir schon mal überlegt, dass die Frauen einfach kein sexuelles Interesse an dir haben aufgrund von äusseren Merkmalen, aber trotzdem merken, dass du eigentlich nett bist und halt ein bisschen von sich erzählen?
Vielleichst solltest du dich einfach interessanter machen, sodass sie nicht nur von sich selber erzählen...
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Was mich eigentlich an der ganzen Diskussion, die hier übrigens wirklich wie in einer Endlosschleife geführt wird, so stört, ist wie alle immer entweder in die Schublade "nett/lieb" oder die Schublade "Arschloch/Schlampe/Zicke" eingeteilt werden als ob es nichts anderes gäbe.

Wenn die Leute die sich bisher in die Schublade "zu nett" gesteckt haben, aufgrund meiner Aussagen in die Schublade "Arschloch mit anderen Mitteln" stecken ist das ja ihre Sache.

Jemand der anfängt ein wenig nachzudenken, wird erkennen, dass er nicht tatsächlich so altruistisch und nett ist, wie er sich bisher vorspiegelt.

Und es ist doch wohl offensichtlich, das sie nicht selbstlos und ohne Hintergedanken "nett" zu Frauen sind.

Wichtig ist doch nunmal, auch nett zu sich selbst zu sein, also nicht immer aufzuopfern, sondern zu geben wenn man eben gerne gibt und Freude daran hat. Dann wird man auch nicht verbittert nach Gegenleistungen fragen und sich in Foren beschweren oder in die Arme von PUlern laufen.

Ich sehe schon, einen wirklich eleganten Weg scheint es wohl nicht zu geben :-(. Na ja, und wirkliche weibliche Freunde habe ich ja auch nicht. Entweder bin ich ihnen gerade gut genug zum Ausheulen oder ich darf ihnen ein paar Tips für ihren Sport geben. Das ist zumindest ein Gebiet, in dem ich mich ganz gut auskenne.

Die Theorie vom "zu nett" sein basiert meiner Meinung nach fast ausschließlich auf einem sprachlichen Missverständnis.

Die Frau sagt: "Du bist nett, aber..." und der Mann versteht: "Aha, ich bin zu nett, sonst stimmt eigentlich alles."

Die Aussage ist aber eine völlig andere. Das ist ähnlich wie ein Arbeitszeugnis, das grundsätzlich positiv formuliert wird, aber durchaus negative Sachen enthalten kann.

Nach dem "aber" könnte eine Reihe von negativen Argumenten kommen. Mit Kritik kann aber nicht jeder umgehen und auch nicht jeder kann Kritik gekonnt formulieren. Also lässt man üblicherweise den Rest im Dunkeln.

Wenn man andauernd den Job verliert und im Arbeitszeugnis nur steht: " Wir können Herrn x bestätigen, das er stets pünktlich zur Arbeit erschien." heißt das nicht, dass sich alle Unternehmen verlotterte unpünktliche Arbeitnehmer wünschen! Es heißt das da einiges nicht stimmte und deshalb kein Arbeitsverhältnis mehr in Frage kommt.

Es ist überhaupt nicht schlecht, nett und verständnisvoll zu sein. Man darf nur nicht ausschließlich nett, hilfsbereit und verständnisvoll sein, sondern muss auch ansonsten eine Persönlichkeit haben, die andere anzieht.
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist überhaupt nicht schlecht, nett und verständnisvoll zu sein. Man darf nur nicht ausschließlich nett, hilfsbereit und verständnisvoll sein, sondern muss auch ansonsten eine Persönlichkeit haben, die andere anzieht.


Moin...

da gebe ich dir völlig recht.
Ich habe einie eigene Persönlichkeit, doch leider sieht es wohl so aus, als ob niemand diese mag.

Zu etwas anderem. Ich ahbe eine gute "Freundin" gefragt aus gegebenem Anlass, was ich denn nun an meiner Ausstrahlung ändern könne, um attraktiver für Frauen zu werden.
Sie hat mir jedoch in keinster Weise geholfen und meinte nur, sie sei die falsche Person, um mir in dieser Hinsicht Ratschläge zu erteilen.

Das hat man nun davon.

Viele Grüße
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
Zu etwas anderem. Ich ahbe eine gute "Freundin" gefragt aus gegebenem Anlass, was ich denn nun an meiner Ausstrahlung ändern könne, um attraktiver für Frauen zu werden.
Sie hat mir jedoch in keinster Weise geholfen und meinte nur, sie sei die falsche Person, um mir in dieser Hinsicht Ratschläge zu erteilen.

Viele Grüße

Dann lern daraus!

Du siehst ja, was dabei rauskommt, wenn man zu freundlich ist.

Ich will doch hoffen, Du weißt, was Du der bei ihrer nächsten Haulattacke zu sagen hast.
 

Benutzer70797 

Benutzer gesperrt
Ich hab gelernt das die mädels von sich aus nur Interesse zeigen wenn man sie etwas "neckt", hin und wieder ein paar blöde kommentare macht und selbstbewusst auftritt.

Dieser Post gilt Forum übergreifend: NEIN ihr Langweiler habt den frauen nichts zu bieten.
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Dann lern daraus!

Du siehst ja, was dabei rauskommt, wenn man zu freundlich ist.

Ich will doch hoffen, Du weißt, was Du der bei ihrer nächsten Heulattacke zu sagen hast.

Ja,ich weiß, was ich zu tun habe. Auf solche Art von "Freunden"kann ich jedenfalls verzichten. Und ich Idiot hatte echt gegleubt, sie wäre nicht so wie die anderen, die mich alle nur ausnutzen. Na ja...hier greift dann wohl wieder Regel Nummer 1: Vertraue Niemandem. Absolut Niemandem.

Viele Grüße

Also @Te für mich klingt das ein bisschen, dass du einfach jeder Frau nachläufst und halt alles für sie machst weil du keine abbekommst.

Vielleicht ist es auch das Aussehen? die Ausstrahlung? Hast du dir schon mal überlegt, dass die Frauen einfach kein sexuelles Interesse an dir haben aufgrund von äusseren Merkmalen, aber trotzdem merken, dass du eigentlich nett bist und halt ein bisschen von sich erzählen?
Vielleichst solltest du dich einfach interessanter machen, sodass sie nicht nur von sich selber erzählen...

Nein, ich laufe nicht jeder Frau nach.

Ich habe ja auch schon überlegt, ob es vielleicht an meiner leicht schiefen Nase, den leicht abstehenden Ohren oder ganz einfach an meinem Geischt liegt. Das Problem ist nur, dass mir niemand sagen kann oder sagen will (weil er/sie zu feige ist), was mit meinem Äußeren nicht stimmt.

Viele Grüße
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Ohne Foto und ohne dich persönlich zu kennen können wir dir da wohl auch nicht weiterhelfen. Aber ich kann dir ein paar Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen nennen, vor denen Frauen wegrennen wie die Windhunde.

-Männer die zu schnell zu intensiv sind
-Männer die immer gleich verliebt sind
-Männer die langweilig sind
- Männer die keine Vorstellungen haben wo es beim ersten Date abends hingehen könnte und immer sagen "weiß nicht"und "such du was aus"
- Männer mit denen die Unterhaltung verkrampft und mühsam ist
- Männer die sich immerzu über was beklagen
- Männer ohne interessante Hobbies oder wengstens Präferenzen und Interessen
- Geiz und Egoismus kommen auch nicht gut, Selbstlob auch nicht (wer will schon den ganzen Abend zuhören wenn einer sich selber Lobeshymnen widmet)

Aber ganz wichtig, um Ausstrahlung zu kriegen: krieg doch erstmal Inhalt in den Leben! Lies tolle Bücher, geh reisen, mach irgendwas Verrücktes, hab was zu erzählen! Um was erzählen zu können muss man was erleben! Lache, sei witzig, nimm den Stock aus dem Po! Erkenne die Leichtgkeit des Seins.
 

Benutzer70797 

Benutzer gesperrt
-Männer die zu schnell zu intensiv sind
-Männer die immer gleich verliebt sind
-Männer die langweilig sind
- Männer die keine Vorstellungen haben wo es beim ersten Date abends hingehen könnte und immer sagen "weiß nicht"und "such du was aus"
- Männer mit denen die Unterhaltung verkrampft und mühsam ist
- Männer die sich immerzu über was beklagen
- Männer ohne interessante Hobbies oder wengstens Präferenzen und Interessen
- Geiz und Egoismus kommen auch nicht gut, Selbstlob auch nicht (wer will schon den ganzen Abend zuhören wenn einer sich selber Lobeshymnen widmet)

Das lustige ist das die meisten Mädchen/frauen die das fordern selbst genauso langweilig sind aber dank ihrem guten aussehen das so ca. total egal ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren