Wie wichtig ist euch die Bildung des Partners/der Partnerin

Wie wichtig ist dir die Bildung deines Partners / deiner Partnerin?

  • m: Bildung ist wichtiger als Aussehen

    Stimmen: 14 23,7%
  • m: Ausehen ist wichtiger als Bildung, aber beides wichtig

    Stimmen: 17 28,8%
  • m: Bildung ist nebensächlich

    Stimmen: 4 6,8%
  • w: Bildung ist wichtiger als Aussehen

    Stimmen: 15 25,4%
  • w: Ausehen ist wichtiger als Bildung, aber beides wichtig

    Stimmen: 7 11,9%
  • w: Bildung ist wichtiger als Aussehen

    Stimmen: 2 3,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    59

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Die Bildung kann etwas niedriger oder etwas höher sein als bei mir, aber ein Mindestmaß muss eben da sein. Ich mach das nicht an einer konkreten Schulbildung oder am Berufsleben fest, sondenr eher an einer gewissen Allgemeinbildung, ein paar Bereichen, in denen er sozusagen seine "Spezialgebiete" haben sollte, die dann auch für mich zumindest etwas interessant sein müssen und eine vernünftige Ausdrucksweise. Mein Freund hat jetzt z. B. nicht wie ich das Gynmasium und die Uni besucht, hat aber sicherlich keine geringere BIldung als ich, er ist mehr so der Autodidakttyp, der eine schnelle Auffassungsgabe hat und das so nebenbei mitnimmt. Ich hab mehr "Bücherwissen" und das gleicht sich schön aus, jeder hat so Gebiete, in denen er dem anderen Vorträge halten könnte und wir lernen gerne vom anderen dazu.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Schönheit vergeht - doch mit einer Partnerin, die mich blöd anglotzt, wenn ich "Beim Herakles!" ausrufe, möchte ich nicht zusammen leben.

Also Bildung vor Schönheit.

Off-Topic:
Was ist Bildung? Wissen, wovon die Rede ist? :grin:

Mir fällt immer auf, dass Literatur und bildende Kunst dazugehören, Musik dagegen nicht...
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Eine Akademikerin, die einen Hartz IV-Bezieher oder jemanden mit niedrigem Schulabschluss zum Freund hat, sieht man wirklich sehr selten.

Mag sein, aber ich denke auch, dass das etwas mit dem Milieu zu tun hat, in dem man sich bewegt.
Ich verbringe halt einen großen Teil meiner Zeit an der Uni. Da ist es naheliegend, dass ich am ehesten einen anderen Studenten als Partner finde, einfach weil ich dort am meisten Kontakt zu anderen Menschen habe.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Wenn man sich viele Diskussionen dieser Art anschaut, glaube ich auch nichtmal, dass es wirklich um Bildung im engeren Sinne geht. Ich nehme es eher so war, dass es gerade unter Akademikerinnen ein sehr ausgeprägtes Statusbewusstsein gibt, und man sehr viel Wert darauf legt, „unter seinesgleichen“ zu bleiben. Eine Akademikerin, die einen Hartz IV-Bezieher oder jemanden mit niedrigem Schulabschluss zum Freund hat, sieht man wirklich sehr selten. Gerade auch hier im Forum geht es immer mehr um Extreme: Auf der einen Seite diejenigen, die natürlich alle studieren und promovieren wollen, natüüüürlich alle hochbegabt sind und in ihrer Freizeit sicher nur kulturell hochwertiges machen und auf der anderen Seite gibt es hier x Threads über Unterschichtsnamen, Unterschichtsfernsehen usw.
:jaa:
Wenn ich mich so herum höre (die Antworten hier habe ich nicht ausgewertet), dann gewinne ich regelmäßig den bestimmten Eindruck, dass die Frauen, was die so genannte Bildung des Partners betrifft, im Durchschnitt höhere Ansprüche stellen als die Männer. Auch für meine Studienkolleginnen ist klar, dass sie es nicht unter einem Akademiker machen werden. Meint "Bildung" vielleicht etwas ganz anderes? Status und zu erwartendes Einkommen? (Welch ein Irrtum...) Oder Surrogat für die den Männern grundsätzlich abgehende Schönheit?

Mir ist immer nebenbei noch immer nicht klar, was Bildung heisst. Geht es darum, sich in einigen für kulturell bedeutsam geltenden Themen auszukennen? Dann stünde man ja am Ende der Schulzeit schon fast im Zenit.
Wer gebildet ist, weiss doch, was Bildung heisst...:grin:
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nun, mein Mann darf nicht dumm wie Brot sein. Ich habe tagtäglich mit "eingeschränkten" Menschen beruflich zu tun, da möchte ich wenigstens zu Hause ein gewisses Niveau.

Von der Wertigkeit her steht es auf der Gleichen Stufe, wie das Aussehen. Ich will keinen, der superintelligent ist, aber aussieht wie Quasimodo und ich will keinen Schönling, der doof ist. Es muss ingesamt passen.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Er muss nicht studiert haben und nicht aussehen wie aus der Mülltonne. So eine gesunde Mischung ist das Beste. Hauptsache ist für mich das er n guten Job hat und man sich mit ihm sehen lassen kann. Mehr muss nicht sein
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren