wie war eure fahrprüfung?

T

Benutzer

Gast
war bei mir eigentlich ganz ok. mein prüfer war nen ziemlich dicker kerl und die prüfung war im sommer. er saß vor allem schwitzend hinten im auto und hat sogar mal zwischendurch die augen zugemacht. :blablabla naja. mir blieben eigentlich zwei dinge im gedächtnis: ich musste rückwärts um die kurve setzen. dabei kam ich mit dem hinterrad an den bordstein. dadurch wurde ich so nervös, dass mein bein anfing zu zittern. habs aber dann wieder unter kontrolle gebracht :zwinker: dann klappte das auch. auf der autobahn meinte er ein mal "sie machen aber auch, dass einem der adrenalinspiegel steigt".


naja, bestanden ist bestanden :grin:
 

Benutzer32672 

Verbringt hier viel Zeit
meine prüfung war eigentlich a recht einfach...am vortag sima die beiden strecken die bei der prüfung in frage kamen abgefahren und die fahrlehrer haben uns gezeigt auf was ma alles aufpassen müssen...Beim autoführerschein waren die ganzen übungen am übungsparkplatz zu absolvieren (zielbremsung,rückwärts einparken, slalom fahren,...)wobei der prüfer und der fahrlehrer mir netmal zugeschaut haben (die beiden waren viel zu sehr mit meinem moped beschäftigt weil das in einem katastrophalen zustand war :tongue:) und dann noch a kleine runde durch die stadt und das wars...selber ablauf für den motorradschein...
also in summe 15min mitm auto und 10min mitm motorrad fahren und das wars :grin:
das einzige was mir am a**** gegangen ist war das sie mich um 9 zur prüfung bestellt haben und i dann fast 3h gewartet hab bis i drann gekommen bin :mad:
weils scho so spät war hat dann auch die BH schon geschlossen gehabt und ich hab 4 tage warten müssen bis ich mir den schein holen konnte...
also viel glück bei der prüfung :!: du schaffst das schon :zwinker:
 

Benutzer29677 

Verbringt hier viel Zeit
Ich war total nervös bei der praktischen Prüfung... war echt schlimm.

Wir waren zu 4. unterwegs - Fahrlehrer, Prüfer, noch ein Opfer und ich. :tongue:

Zuerst ist der Andere gefahren, raus aus der Stadt auf ne Bundesstraße - der hatte dann die ganze Zeit nen Traktor vor sich, und keine Überholmöglichkeit, also immer schön hinterher getuckert => der andere hatte bestanden.

Fahrerwechsel, ich war dran, so weiche Knie, hatte ich sonst nur bei Oralsex.. :link: Musste bergauf wegfahren, ja, gleich mal vergeigt, zurück gerollt und abgestorben. Fing ja perfekt an. Naja, dann halt so wieder zurück Richtung Stadt gefahren, dann wollt der Prüfer zu so nem Laden auf der anderen Staßenseite, der hatte ne eigene Einfahrt mit Parkplatz. Ich rüber gerissen, der Fahrlehrer war ziemlich bleich, weil er den Gegenverkehr doch recht nahe sah - dem Prüfer hats getaugt. :grin:
Eingeparkt, Prüfer ist einkaufen gegangen, dann zurück zur Fahrschule, bestanden. Habs gar net glauben können, war aber verdammt froh. :bier:
 

Benutzer10487  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Meine Fahrprüfung war ganz OK. Hab zwar fast zwei Fußgänger überfahren (OK, Scherz beiseite)... Ne, aber da sind mir zwei so Typen direkt nachm Kreisverkehr vors Auto gelaufen. Aber ist dann doch nochmal alles gut gegangen und ich hab beim ersten Mal bestanden. Allerdings knapp :tongue:

Musste wenden und rückwärts seitwärts einparken. Dann hat der Prüfer mir noch irgendne technische Frage gestellt.
Weiß aber schon gar nicht mehr alles so genau. Nur eins: Ich war soooooooooooooooooooooooooo froh, als ich den Lappen endlich hatte!!! :smile:
 

Benutzer28690 

Verbringt hier viel Zeit
Also meine Fahrprüfung war ganz in Ordnung. Habs auch direkt beim ersten Mal geschafft. Allerdings war ich im Vorfeld schon so nervös, dass ich schon drei Tage vorher angefangen hab Beruhigungsmittel zu nehmen, war ganz furchtbar. Habe dafür aber in der Nacht vor der Prüfung gut geschlafen, was wichtig war, weil ich um 8 schon dran war.
Um viertel nach sieben hatte mich mein Fahrlehrer schon abgeholt, damit ich vorher noch ein bisschen fahren konnte. Und diese dreiviertelstd war fast noch schlimmer als die Prüfung, habe nur Scheisse gebaut und mein Fahrlehrer hat mir schon vorrausgesagt dass ich durchfalle, wenn ich so fahre.
Aber irgendwie hat mich das dann angespornt und in der Prüfung bin ich denk ich dann ganz gut gefahren. War aber irgendwie wie in Trance, hab an alles gedacht aber war insgesamt bisschen lahmarschig glaub ich. Musste auch nicht so viel machen, Vorwärts einparken, wenden und Berg anfahren. Nur auf die Bundesstraße morgens um 8 mitten im Berufsverkehr draufzukommen, war nervtötend. Aber alles in allem war die Prüfung schon locker, obwohl der Prüfer mich hinterher noch voll angeschissen hat. Eigentlich voll lächerlich :"Sie haben bestanden, aber schlecht gefahren sind sie trotzdem!" Achso, alles klar....:zwinker:
 

Benutzer2069  (34)

Verbringt hier viel Zeit
wie war die prüfung bei euch?
--> Auto: Kurz... Bin nur 30 Minuten gefahren :zwinker:
Anhänger: Noch kürzer - 20 Min oder so...

was musstet ihr alles machen (parken, am berg anfahren etc)?
--> Auto: In der Stadt, außerhalb der Stadt (Landstraße) und Pseudo-Autobahn (Bundesstraße ohne Geschwindigkeitsbegrenzung), Rückwärts einparken. Berg anfahren musste ich nicht machen, weil ich bei jeder kleinsten Steigung mit Handbremse angefahren bin - das hat dem Prüfer genügt ;-) Hat mir mein Fahrlehrer aber auch als Trick verraten vor der Prüfung
Anhänger: Stadt und Autobahn (Landstraße glaub nicht), rückwärts links in eine Straße... Anhänger abkuppeln

habt ihr es gleich beim ersten mal bestanden?
--> Japp, beide :smile:

wart ihr sehr aufgeregt?
--> Jaaaaaaaaa... Beim Auto-schein musste ich fast 'ne Stunde am Wechselplatz warten, weil der Vorgänger so eeeeeewig gebraucht hat... Wir sind davor nochmal gefahren und dann warten, warten, warten... *seufz*... Ich hatte voll die Magenkrämpfe, alle haben natürlich gesagt "das ist die Aufregung" - naja - es war 'ne leichte Magen-Darm-Grippe *g*... Beim Anhänger-Schein hatte ich keine Zeit, nervös zu sein, weil uns jemand alle vier Anhängerreifen zerstochen hatte und wir da erst wechseln mussten usw. *grinz* Und dann hat zuerst noch jemand vor mir Prüfung gefahren (kurzfristig getauscht) und ich hatte Zeit über die Felder zu wandern und zu singen.

wenn ja, wie habt ihr die aufregung in den griff bekommen?
--> Auto: Gar nicht ^.^
Anhänger: Mit Singen und Spazierengehen.
 

Benutzer31086  (53)

Verbringt hier viel Zeit
Bin auch das erstemal durchgerasselt. Lief eigentlich ganz gut zuerst mit einparken, vorwärts und rückwärts und auch der Stadtverkehr war kein Problem. Gescheitert ists leider bei der Rückfahrt zum Ausgangspunkt an ner roten Ampel 500 Meter vor dem Ziel. Die Ampel stand ein wenig bergauf. Bin rangefahren, zum stehen gekommen und leider wieder von der Bremse gegangen. Zürückgerollt, Hintermann gehupt und das wars dann. Beim zweiten mal hatte ich ne Autobahnfahrt, da lief dann alles glatt.
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
mein prüfer hatte überhaupt keine zeit.. bin 100m gefahren, dann auf nem parkplatz wenden in 3 zügen, 300m weiter auf die autobahn, eine abfahrt gefahren mit 40km/h, weil das teilstück im bau war und dann zurück zum startplatz.. hat keine 15min gedauert... :grrr:
 

Benutzer32827 

Verbringt hier viel Zeit
Och, die war eigentlich in Ordnung. Ging erst ein paar Kilometer zur Autobahnauffahrt, dann über die Autobahn ans andere Ende der Stadt, dann ein paar Kilometer Landstrasse in ein Gewerbegebiet, dort ein Mal Einparken rückwärts zwischen zwei Autos meiner Wahl (großer Firmenparkplatz), dann zum nächsten Prakplatz und dort Einparken vorwärts in eine Lücke, die bestens anzufahren war. Natürlich war ich etwas aufgeregt, zumal alle beide vor mir bei dem Prüfer durchgerasselt sind. Aber was mir sehr geholfen hat: habe direkt vor der Prüfung eine Fahrstunde mit meinem Fahrlehrer gemacht - so war nicht nur der Wagen warmgefahren sondern ich auch. Einfach nur zwangloses Fahren, vielleicht das eine oder andere Spezielle mal ausprobieren - und vor allem locker werden und über alles mögliche reden, nur nicht über den bösen Prüfer und die ach so schwere Prüfung. Dann ist man (oder war ich zumindest) viel entspannter, wenns ernst wird.
 

Benutzer18423  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ui...meine Fahrprüfung...die war eigentlich ganz ok, allerdings bin ich voll langer hinter nem Fahrradfahrer hergefahren ohne den zu überholen...bis der Prüfer dann sagte:" Nun geben Sie mal Gas und überholen den mal!" :grin: Deshalb war´s wohl relativ knapp, aber ich hab den Lappen gekriegt. Nach so vielen Fahrstunden wär´s auch scheiße gewesen, wenn´s nicht geklappt hätte^^
 

Benutzer30520 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, bei mir wars recht locker, weil mein Fahrlehrer der ehemalige Ausbilder vom Fahrprüfer war. Ich hatte also schon quasi bestanden, als ich (die Ruhe selbst natürlich :grin:) mich ins Auto gesetzt hab' und gefragt hab', ob ich endlich losfahren darf, weil die beiden über irgendwelche Biersorten diskutiert haben. Ich werd' einfach mal den Prüfungsablauf beschreiben:
Parkplatz -> Rechts abbiegen -> eine Ampel -> 2 km gradeausfahren, weil die beiden über die beste Kneipe der Stadt diskutiert haben -> "Öhm, ja ... wenden sie doch einfach mal irgendwo, oder so." -> 2km zurück gefahren -> "Öhm, wart' mal Dieter (mein Fahrlehrer) ... Öhm fahr'n se mal hier links. ... Joar gut. Und jetz' einfach rechts ranfahr'n." (es ging übrigens grade um Frauen) -> "Ja, ähm ... Anhalten und so. Parkfertig ... sie wissen schon, was ich meine." -> "Öhm, Dieter ... haste mal 'nen Kuli? Ich muss dem Jung' doch sein' Führerscheinding hier unterschreib'n.

Fertig. Das wars. Kein Einparken, kein Rückwärtsfahren, kein Stadtverkehr, Keine Berge, 2mal blinken ... und der Prüfer hat nichtmal wirklich zugeguckt. Naja, das einzig nervige war, dass ich erst Theorie hatte und dann 2 Stunden in der Stadt gammeln durfte, bis ich Praxis hatte.

... Das klingt nach 'ner ganzen Menge Spaß ...
Der Emrys :bandit:
 

Benutzer25933  (34)

Verbringt hier viel Zeit
soooo... *g* jetzt kann auch ich von meiner prüfung berichten. aber erst einmal möchte ich mich herzlichst bei euch bedanken, dass ihr mir geschrieben habt, wie eure prüfung(en) so verliefen. dürft ihr natürlich auch weiterhin. :smile:

ich hatte heute meine praktische fahrprüfung. und wenn ich jetzt dran denke, wie ich gefahren bin, muss ich wirklich nur noch lachen *g* so schlecht wie heute bin ich schon etwas länger nicht mehr gefahren. aber: bestanden ist bestanden :grin: was ich machen musste: am berg anfahren, autobahn und überland fahren, ortschaften durchfahren, rückwärts-seitwärts und rückwärts einparken. ich glaube, das wars *g* bin mit 70 in eine ortschaft rein, weil man das ortschaftsschild nicht gesehen hat (es wurde umgedreht). mein fahrlehrer hat 2 mal mit den händen gezuckt, weil er angst hatte und schon eingreifen wollte *g* autobahn lief total gut. und ansonsten wars auch ganz nett. am schluss durfte ich mir dann noch vom prüfer anhören: "energie- und lärmsparende fahrweise, davon halten sie nichts, oder?" :grin: :grin: ich glaub, der hatte auch angst vor mir LOL

bin jetzt happy...

nochmal ein großes DANKE an euch alle für eure erfahrungsberichte.

liebe grüße, engel...
 

Benutzer7848  (36)

Verbringt hier viel Zeit
mal schaun, ob ich sie noch alle aufrufen kann...

nummer eins...war eigentlich recht ok

irgendwo in münchen/ramersdorf eine seitenstrasse...30 zone. ich bin links abgebogen...irgendwie hatte mein fahrlehrer das gefühl, ich fahr zu nah an den fetten geparkten mercedes ran, so hat er in mein lenkrad gegriffen --> aus war! :rolleyes2

nummer 2...
ich war gerade 2 minuten im auto..zweite ampel..musste bisher nur gerade aus fahren...da sagt der prüfer, dass ich gerde weiter fahren soll...ich war auf der dritten spur und bildete mir irgendwie ein noch kurz vor der ampel auf die mittlere spur zu wechseln...durchgezogene linie --> ende!! :frown:

nummer 3
bin schon 20 minuten gefahren..irgendwo in münchen. 30 zone. eine einbahnstrasse und zu allem überfluss auch noch ein ausladender umzugswagen...anstatt in den 1 gang zu schalten und auf schritttempo runter zu bremsen, bin ich im 2 gang (zwar auf der bremse, aber dennoch recht shcnell)an dem unzugswagen und den rechts parkenden autos vorbei gefahren..das war alles sehr sehr knapp...mein fahrlehrer griff wieder ins lenkrad---> aus war! :cry:

---- nervlich kaputt! 2 tage nur geheult..zumal da jetzt die 3 monatige pause eingehalten werden musste...ich habe den chef der fahrschle bekommen, der mich zur sau gemacht hat...etc.etc --------

nr.4..
absolut aufgeregt. ein nerval erster ordnung. am tag davor noch mal mit meinem vater die ganzen möglichen strassen abgefahren...da wos bisher gjedesmal losging...münchen/ramersdorfer kirche...
montag morgen...ich wusste wie die ganzen strasse aussahen..ich war gewappnet und da erzählt mir mein leiber fahrlehrer, dass wir dieses mal von wo anders losfahren..vom TÜV... :eek4: ....eine komplett neue strecke..mein herz hat gepocht, wie nie zuvor...mein fahrlehrer hat dann seine gitarre ausgepackt (als wir auf den prüfer gewartet haben) und mir lieder vorgspielt..zum beruhigen :angryfire dann ging es los...hab gezitter wie espenlaub...und gleich am anfang das doofe einparken...ich habe anscheinend einen sooo fertigen eindruck gemacht, dass mir sowohl mein fahrlehrer, als auch der fahrprüfer gesagt haben, wie ich denn jetzt mein lenkrad einzulenken hab, dass ich in die parklücke komm :schuechte naja...so hab ich das einparken doch recht schnell geaschafft..ich sollte noch mal 5 mal luftholen und dann weiter fahren...dann gings auf landstrasse, autobahn..innenstadt...und dann noch kruz vorher ein kleiner ablenkungsversuch " die nächste strasse links rein"...."eeehm...das ist aber ne einbahnstrasse..da darf ich nciht rein!" " na dann fahren sie nicht rein..."...dann sollte ich rechts ran fahren...mein fahrlehrer ist wutschnaubend aus dem auto...hat die türe zugehaun und dabeio gerufen " wieso amchst du das immer!?!"....mein herz ist mir in die hose gerutscht...ich habe schon angefangen mich zu entschuldgen...udn der fahrüprüfer_" jetzt lassen sie mich reden!"...."sie fahren zu schnell .. blablabla...haben genug praxis...blablablabla...hier ist der schein!"...ich hab so angefangen zu weinen...die tränen sind nru so gekullert..draussen standen die beiden fahrlehrer, der fahrschule...die beiden und der fahrprüfer haben sich achselzuckend angeschaut....der chef der fahrschule ist zu mir an die tpür gestürmt und die tür aufgehalten "dass ich nciiht gegen die fahrenden autos lauf"...und mein erster fahrlerhrer hat mich heim gebracht und auf der fahrt meine mutter angerufen, die sich so gefreut hat, dass ichs geschafft hab :-D...hach..das war jetzt bald 2 jahre her! :grin:

und noch kein unfall....klopfklopfklopf...
und noch nie von der polizei aufgehalten..klopfklopfklopf
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren