Wie wappnet ihr euch gegen die Kälte?

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Baby, it's cold outside...
giphy.gif


Daunenjacken, Skiunterwäsche, kleine Handwärmer,... Was sind eure Tricks, damit euch bei Minusgraden warm bleibt? Habt ihr Geheimtricks?
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
bei einem tag auf skiern auf jeden fall die zwiebeltaktik.. da hab ich mondestens 3-4 schichten an.. ansonsten bin ich nicht so kälteempfindlich und bin auch bei 0°C manchmal im t-shirt draußen.. hab da iwie ne eingebaute heizung die mich warm hält :grin:
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Warme Gedanken :ninja:

Spaß beiseite: Mir ist von natur aus eigentlich immer eher warm als kalt.
Außerdem halte ich mich kaum im Freien auf sodass das Thema Außentemperatur kaum eine Rolle spielt - in der Wohnung und im Büro läuft ja ggf. die Heizung.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Long Johns
Drahtgewebe-Einlegesohlen
Kapuzenparkas

Unschlagbar (Kanada- und Schweden-getestet, jahrelang).
 

Benutzer109947 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Boah, ich hasse Kälte...
Das heißt dann, heißer Tee, Bewegung und die Heizung aufdrehen (insbesondere im Büro hats tropische 25 Grad
smilie_water_063.gif
). Nach Feierabend dann auch gerne mal ein Gang in die Sauna :love:
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Ich pendele mit der Bahn zur Arbeit. Je nach Wetterlage gibt es Wanderschuhe mit Lammfelleinlagen, Thermostrumpfhose, lange Thermounterhose, Merinowolleunterhemd, warme Fleecejacke, Funktionsjacke Kälte/Nässe mit Kapuze, dazu eine Fleecemütze, Fleecehandschuhe und ein Buff aus feiner Wolle oder Fleece.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Stiefel, Jacke, Handschuhe, Schal, Mütze. Mehr brauch ich nicht.

Und für drin meine wärmflasche. Die ist aber schon lange täglich im Einsatz. :smile:
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Parka und Schal sind bei mir das höchste der Gefühle. Ich besitze keine Unterhemden, Strumpfhosen, Handschuhe oder Mützen mehr, weil ich die am Körper nicht leiden kann und brauche an meinem aktuellen Wohnort in der Regel (leider) nicht mal Stiefel. Generell vertrage ich Kälte um einiges besser als Hitze und ansonsten vermeide ich es einfach, allzu lange am Stück draußen zu sein.
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Sobald es im Herbst kühl wird, ist ein Schal absolute Pflicht bei mir. Teilweise auch im Haus.
Bei Graden im einstelligen Bereich packe ich die Handschuhe aus, sonst frieren mir die Pfoten ab (manchmal leider wahrer als ich gerne hätte :geknickt:). Unter Null kommt dann meist eine Strumpfhose unter die Hose. Dazu meist zweilagig TShirt und Pullover, je nach Kältegrad dicker oder dünner.
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Ja, warm anziehen, neh? :sneaky:


Ich finde Frieren ein völlig unangenehmes Gefühl, mit zunehmendem Alter umso mehr. Früher hatte ich die Tendenz, mich nicht dick genug anzuziehen. Das passiert mir heute nicht mehr.

An meinem Wohnort ist es gerne mal 'nasskalt', was bedeutet, dass sich mitunter schon + 8° wie der Gefrierpunkt anfühlen können.

Da hilft mir lange Thermounterwäsche und das gute Zwiebelschalenprinzip, mehrere Lagen übereinander gekleidet.
Außerdem besitze ich eine große Mützenkollektion unter anderem mit so einem Exemplar ...

MmO.jpg
Sagenhaft gut gegen Kopfkälte.

Schal ist auch gut, gegen Kälte. Trage ich aber nicht gern..
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich denke einfach an s Sommercamp 2016 kälter könnte ich s nicht haben.


Scherz bei Seite. Zwibelraktik und eben mehr bewegen, dazu habe ich spezielle Handschuhe an. Eine Sturmmaske. Bundespolizei Einsatzstiefel usw...
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich esse ein bisschen mehr und verhelfe mir zu einer "Winter-Speckschicht", ich kann mein Gewicht innerhalb einer Grenze beliebig variieren.
Sonst zieh ich mich einfach wärmer an. und für draussen eine Strickmütze, wegen den Ohren. Ich bin abgesehen davon relativ T-unempfindlich.

Nachts im Bett, wo ich im Winter manchmal nackt schlafe (im Sonner nie!) habe ich die Tchnik am Anfang einfach unbeweglich da lu liegen und das Bett mit dem Körper auszuwärmen.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
  • mehr essen, vor allem schön heiße Suppen
  • mehrere Schichten Kleidung
  • unbedingt warm gefütterte Stiefel/Boots
  • Mütze, Schal, Handschuhe
  • Bewegung!
  • nachts nackt aneinander gekuschelt schlafen und Körperwärme teilen
Bei -5 Grad mit dem Rad unterwegs? Kein Problem, geht alles. :smile: Am Ende ist mir Kälte lieber als Hitze, weil man einfach viel mehr selbst machen kann, um sich wohlzufühlen. :smile:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja ich renn ja nicht ständig draussen herum... Sondern nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Und ich trag halt entsprechend Unterziehpulli unter dicken Pullis, habe einen megawarmen Mantel und Schals halt. Das Übliche also.
Daunen, Wolle u.a. Tierprodukte kommen für mich natürlich aus ethischen Gründen nicht in Frage, weil ich niemanden ausbeuten möchte - und man benötigt diese Materialien auch nicht, um sich warmzuhalten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren