Wie würdet ihr hier reagieren?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer70345 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr,
es geht um folgendes. In meiner Uni war ein Stand im April einer großen Deutschen Zeitung bei der man Testabos (3 Ausgaben umsonst) bestellen konnte. Da meine Freundin und ich die ab und zu lesen, bestellten wir jeder ein Abo, sie ab Juni, ich ab Juli.

Uns wurde gesagt, einfach nach der ersten Ausgabe anrufen, wenn wir sie nicht mehr haben wollen. Natürlich mussten wir auch kontodaten angeben.

Es kam dann der Juni, die erste Ausgabe meiner Freundin kam und für mich die auch :ratlos: Das wunderte mich schon. Wir riefen beide dort an, bestellten ab. Alles war okay und bestätigt.

Nach den 3 Ausgaben bekam meine Freundin natürlich auch keine weitere mehr - ich schon. Ich rief wieder dort an, man sagte mir, sie wüssten nicht warum ich die Zeitung immer noch erhalten würde, ich hätte ja angerufen das ich sie nicht mehr will und ich würde sie auch nicht mehr bekommen.

(Kurze Zwischeninfo: Zum Juni hin hatte ich einen Sparkassenumzug gemacht, weil ich umgezigen war kurz zuvor. Die hatten noch meine alten Kontodaten)

Nachdem ich erneut eine Ausgabe erhielt, rief ich wieder an. Wieder sagte man mir man wisste nicht wie das komme. :ratlos:

Mit der nächsten ungewollten Ausgabe (die dritte inzwischen) bekam ich auch noch ein Geschenk dazu. Und einen Brief mit den Kosten für ein Abo.

Plötzlich überwies mir die Zeitung knapp 160€ auf mein konto.

Ich war wirklich genervt und rief erneut dort an. Man sagte mir, irgendetwas sei da wohl schief gelaufen. Man hatte versucht mir von meinem Konto fälschlicherweise das Geld für ein 1-Jahres Abo abzuziehen. Dieses funktionierte aufgrund des Sparkassenumzuges aber nicht, weil ich ja ein neues Konto habe. Sie buchten wir nach meinem letzten Anruf das Geld allerdings zurück und dieses kam auch bei mir an, da ich bei der selben Bank geblieben bin wurde das auf mein neues konto weitergeleitet.

So, nun habe ich einen Brief erhalten. Ich soll natürlich das Geld zurück bezahlen was sie mir überwiesen haben - klar. Aber zusätzlich auch noch die 3 zusätzlichen Ausgaben die ich erhalten habe.

Meine Überlegungen: Ich finde das nicht fair. Ich habe alles richtig gemacht, der Fehler liegt bei denen. Ich bin nicht bereit, die 3 Ausgaben zu bezahlen, die ich gar nicht wollte. Oft habe ich da angerufen, lange mit denen telefoniert, natürlich auch auf meine Kosten. Ich finde das sollte berücksichtigt werden.

Das ich nie wieder irgendwo ein kostenloses Testabo bestelle ist mir klar, obwohl bei meiner Freundin ja alles geklappt hatte, naja. :ratlos:

Wie würdet ihr das Problem lösen?

PS: Achja, ich soll das bis zum 31.07 bezahlen. Also wärs schön, wenn ihr schnell ne Lösung parat hättet :tongue:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Klassisch: abgezockt.
Paragraphen suchen, mit Anwalt drohen, nichts annehmen, Zahlung verweigern. Rechtsberatung ist hier aber verboten.
 

Benutzer91198  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde als allererstes alles mal schriftlich machen! Denn diese Telefongeschichten... Nachher weiß keiner mehr was davon und Du hast die Probleme am Hals
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren