Wie viel Vertrauen habt ihr in Wikipedia?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (33)

Benutzer gesperrt
Brockhaus ist out und Wikipedia ist allgegenwärtig. Auch meine Kommilitonen schreiben seitenweise Text von Wikipedia-Artikeln ab. Ich tue sowas nicht.
Wie viel Vertrauen habt ihr in den Wahrheitsgehalt der Wikipedia-Artikel? Betrachtet ihr sie als Nonplusultra oder geht ihr davon aus, dass sie viele Fehler enthalten, weil sie nicht unbedingt von Professoren verfasst werden, sondern von irgendwelchen Leuten, die Lust dazu haben, Texte zu verfassen?
 

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Hast Du eigentlich noch keinen eigenen wiki-Eintrag? Das wäre doch langsam mal an der Zeit :jaa: :anbeten: :grin:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Hast Du eigentlich noch keinen eigenen wiki-Eintrag? Das wäre doch langsam mal an der Zeit :jaa: :anbeten: :grin:
stimmt - wer mag einen verfassen?:tongue:

---------- Beitrag hinzugefügt um 23:11 -----------

sondern von irgendwelchen Leuten, die Lust dazu haben, Texte zu verfassen?
also über dich würde ich schon einen verfassen - leider hälst du dich bzgl. deiner Privatsphäre sehr bedeckt - deswegen geh ich immer noch davon aus das du ein besonders intelligent programmierter Bot bist...:smile:
 

Benutzer56624  (33)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Hast Du eigentlich noch keinen eigenen wiki-Eintrag? Das wäre doch langsam mal an der Zeit :jaa: :anbeten: :grin:

nicht nötig :grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 23:14 -----------

[/COLOR]also über dich würde ich schon einen verfassen - leider hälst du dich bzgl. deiner Privatsphäre sehr bedeckt - deswegen geh ich immer noch davon aus das du ein besonders intelligent programmierter Bot bist...:smile:

Was ist ein Bot?
Übrigens soll in Wikipedia nicht hauptsächlich Privates drinstehen. Ist ja kein Facebook.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe noch keine schlechten Erfahrungen mit Wikipedia gemacht, d.h. dass irgendwas nicht stimmen würde. Wenn es aber etwas sehr Wichtiges ist, schaue ich nicht nur dort nach, sondern suche noch andere Quellen.
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Ich nutze Wiki oft um mir einen Überblick über ein Thema zu verschaffen. Ziemlich oft ist ja auch korrekt, was da drinsteht. Direkt ohne eine andere Quelle würde ich das aber nie in eine Arbeit übernehmen. Allerdings hilft es oft, schon mal die Information zu haben und dann gezielt suchen zu können. Auch stehen ja oft Quellen dabei - manchmal bringen die einen auch auf neue Ideen.
Ich vertraue Wikipedia also ziemlich, allerdings nicht genug um ohne weitere Beweise etwas in eine offizielle Arbeit zu übernehmen.
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
Ich nutze Wiki nur, um mich oberflächlich aus reiner Neugier über ein Thema zu informieren.
Meiner Erfahrung nach eignet sich Wikipedia auch nicht für mehr. Als ich mal Einträge zu Gebieten überprüft habe, die mit meinem Studium zu tun haben, sind mir schon einige Sachen aufgefallen, die nicht sein dürfen.
Theresamaus schrieb:
Auch meine Kommilitonen schreiben seitenweise Text von Wikipedia-Artikeln ab.
Das find ich unmöglich.
Einerseits ist es unwissenschaftlich, andererseits schmückt man sich mit den Lorbeeren anderer und dann ist da auch noch das Risiko, dass man Müll abschreibt oder der Prof den Artikel kennt.
Wenn ich Infos fürs Studium brauche, schaue ich mir die Literaturvorschläge in den Artikeln an und gehe damit in die Bibliothek.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich mag Wikipedia und nutze es oft. Mein Vertrauen ist da auch relativ hoch. Bisher keine schlechten Erfahrungen und häufig sind ja auch weiterführende Quellen angegeben, die man konsultieren kann.

1:1-Abschreiben würde ich aber nie. Das erscheint mir zu blauäugig.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
wikipedia enthält auch fehler, grade in fachbereichen der informatik.
das nette ist, dass anscheinend - so ich das bisher mitbekommen habe - die ihk-prüfungen sehr oft die wikipedia-antworten hören wollen, selbst dann, wenn diese falsch sind. also kanns mir relativ egal sein, wenns mir nicht grade persönlich auf die richtigkeit ankommt... und meistens stimmt ja auch, was da steht.
 

Benutzer85918 

Meistens hier zu finden
habe wikipedia oft in meinen realschulzeiten genutzt, dummerweise hats jeder lehrer sofort gemerkt und dementsprechend war dann auch die benotung :tongue:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Man kann sagen was man will, aber Wikipedia (die Deutsche und die Englische) spielt in einer ganz andern Liga als ein 25-bändiges gedrucktes Lexikon. Ob besser oder schlechter, sie können einfach nicht mehr mit halten.
Für die Lexikonverlage ist das vielleicht bedauerlich.

Die Idee dass alle das Wissen zusammentragen ist genial, die Qualität wird dadurch beeinflusst (positiv oder negativ).
Nach meiner erfahrung sind die Artikel in der Qualität unterschiedlich, von super bis Schrott gibt es alles.
Aber in welchem Lexikon kann man die Diskussion nach vollziehen? Welches Lexikon muss Belege bringen?

Dass Lexika Fehler enthalten, tendenziell sind oder unvollständig ->ein Thema, das extra für Wikipedia ausgegraben wurde. Was nim Brockhaus stand, hat man einfach geglaubt :rolleyes:
 

Benutzer56624  (33)

Benutzer gesperrt
wobei die Quellen selbst falsch sein können :cry:
 
D

Benutzer

Gast
naja irgendwoher muss man ja sein "wissen" holen .. und wer geht schon noch in eine Büchherei, für eine Doktorarbeit würde ich jetzt aber wikipedia auch nicht beutzen :tongue:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren