Wie verändert Zusammenziehen den Sex?

Benutzer40734  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Tjo ich bin eben Einzelgänger, ein einsamer Wolf der niemanden anderes in seinem Revier duldet. Bin alleine groß geworden und den ganzen Tag allein gewesen bis meine Mutter sehr spät abends von der Arbeit heim kam und das zu Zeiten wo ich noch nicht mal in die Schule ging, wahrscheinlich habe ich daher den "Schaden" :grin:

Aber ich erzähle zu viel :cool1:

Ach, das ist doch kein "Schaden"! :zwinker: Vielleicht eher eine Einstellung die viele nicht verstehen, mir inklusive!
 

Benutzer52107  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab mal faktisch mit ner Ex von mir zusammengelebt...der Sex wurde immer weniger irgendwie...keine Ahnung, ob da ein direkter Zusammenhang besteht...

...aber ich glaube, daß der Reiz etwas verloren geht, wenn man sich tagaus, tagein sieht
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Die Leute machen sich vorher schon Gedanken über den Sex, bevor sie überhaupt zusammengezogen sind...natürlich ist er in den ersten Monaten noch geil...vielleicht auch in 1 oder 2 Jahren...aber lebt mal 5, 10, 15, 20 Jahre zusammen...ihr werdet schon merken, wie der Sex kontinuierlich den Bach runtergeht...die Nummern werden kürzer, die Abstände länger...es kann mir keiner erzählen, dass dies nicht den Tatsachen entspricht. Natürlich muss es nicht so sein, aber ich schätze mal, dass es bei 90 % der Menschen so ist, weil Vertrautheit und Vertrauen nicht unbedingt ausreichen, um nach Jahren immer noch geil zu ficken.
Der Mensch wird bequem, bemüht sich irgendwann nicht mehr richtig, außerdem sieht man sich ständig...alles keine guten Gründe, dass der Sex nach Jahren unbedingt immer noch besser und schöner wird.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Hatte sich bei mir selbst nach 4 Jahren zusammen wohnen nicht verändert weder die Quantität als auch die Qualität
 
D

Benutzer

Gast
die Nummern werden kürzer, die Abstände länger...
Der Mensch wird bequem, bemüht sich irgendwann nicht mehr richtig, außerdem sieht man sich ständig...


Damit hast du schon Recht.

Aber da muss man halt überlegen, was man will.
Vertrauen, Vertrautheit, schlechteren Sex, Harmonie und eine Familie.

Oder einfach nur geilen Sex, dafür geschieden, Single oder von einer Affäre in die nächste und kinderlos... Bzw. für immer und ewig in getrennten Wohnungen und sich nur 3 mal die Woche sehen, um alles "frisch zu halten".


Jedem das Seine :ratlos:
 

Benutzer47775 

Verbringt hier viel Zeit
Der Sex wird viel seltener und langweiliger. Einheitsbrei, Alltag...sucht Euch lieber zwei Wohnungen, die nahe beieinander liegen.
 

Benutzer31272  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Naja bei uns war das eher der negative Fall :frown: er wollte viel weniger als ich und ich kam damit gar nicht klar!
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
also die ersten 5-6 jahre hat sich da eigentlich nicht viel geändert.
klar, wenn man abends von der arbeit nach hause kommt ist das was anderes, als ob man wochenende hat. :grin:

aber bei uns ging das eigentlich vom sex her genauso weiter wie vorher.
 

Benutzer48508 

Verbringt hier viel Zeit
also ich finde man sollte sich da nicht so unter druck setzen oder die birne zermartern...dann findet man alles umso schlimmer wird unzufrieden mit dem sex auch wenn er noch so schön wäre!

Man muss halt bedenken, dass man am we das gute-laune-programm hat..probleme und stress werden auf montag vertagt und man lebt einfach nur in der zeit und hat ne menge spaß!
aber im alltag ist das eben anders...sehr wahrscheinlich das der sex weniger und anders wird...aber er wird vorallem intensiver, spontaner manchmal gehaltvoller, manchmal geschieht es aber auch nur aus purer geilheit!
Jedoch merkt man auch dass manchmal kuscheln und einfach die tägliche vertrautheit wichtiger ist! und wenn es beide wollen steht dem mehr ja auch nichts im wege....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren