Wie steht ihr zu Tätowierungen / Tattoos

T

Benutzer188972  (21)

Klickt sich gerne rein
Tattoos haben in vielen Kulturen eine lange und manchmal auch rituelle Tradition. Ich denke man kann davon ausgehen, dass dieses in unserem Kulturkreis nicht so ist.
Ich möchte euch gern ein paar Fragen zu Tattoos und Tätowierungen stellen und hoffe auf eine rege Beteiligung.
  • Welches Geschlecht seid ihr?
  • Wie alt seid ihr?
  • Seid ihr tätowiert oder nicht?

Für die mit Tätowierungen:
  • Was war der ausschlaggebende Grund euch für eine Tätowierung zu entscheiden?
  • Wie alt wart ihr, als eure erstes Tattoo gestochen wurde und was war es für eins?
  • Welche Tätowierungen habt ihr im weiteren Verlauf noch machen lassen?
  • Wie viel Prozent eurer Haut ist tätowiert?
  • Empfindet ihr alle eurer Tattoos gelungen?
  • Gibt es Tattoos, die ihr gern wieder entfernen lassen würdet oder gar bereut?
  • Auf welche Tattoos möchtet ihr auf keinen Fall verzichten?
  • Zeigt ihr gern eure Tattoos anderen Menschen?
  • Wurdet ihr schon negativ oder positiv auf eure Tätowierung Tattoos angesprochen?

Für die ohne Tätowierungen:
  • Warum seid ihr nicht tätowiert?
  • Möchtet ihr euch irgendwann mal tätowieren lassen?
  • Gibt es Tätowierungen oder Tattoos, die ihr ablehnt oder besonders mögt?

Ich danke für eure Antworten und würde mich aber auch freuen, wenn ihr ein paar weitere erläuternde Worte schreibt.
 
P

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Wer's möchte ....
Ich habe keine Tattoos. Gründe: 1. zu teuer, 2. das Stechen tut weh, 3. gesund für die Haut ist es vermutlich nicht, 4. was macht man mit Tattoos, die man irgendwann peinlich findet?
 
Spongella

Benutzer187907  (32)

Öfter im Forum
Tattoos haben in vielen Kulturen eine lange und manchmal auch rituelle Tradition. Ich denke man kann davon ausgehen, dass dieses in unserem Kulturkreis nicht so ist.
Ich möchte euch gern ein paar Fragen zu Tattoos und Tätowierungen stellen und hoffe auf eine rege Beteiligung.
  • Welches Geschlecht seid ihr?

Weiblich
  • Wie alt seid ihr?
32
  • Seid ihr tätowiert oder nicht?

Für die mit Tätowierungen:
  • Was war der ausschlaggebende Grund euch für eine Tätowierung zu entscheiden?
  • Wie alt wart ihr, als eure erstes Tattoo gestochen wurde und was war es für eins?
  • Welche Tätowierungen habt ihr im weiteren Verlauf noch machen lassen?
  • Wie viel Prozent eurer Haut ist tätowiert?
  • Empfindet ihr alle eurer Tattoos gelungen?
  • Gibt es Tattoos, die ihr gern wieder entfernen lassen würdet oder gar bereut?
  • Auf welche Tattoos möchtet ihr auf keinen Fall verzichten?
  • Zeigt ihr gern eure Tattoos anderen Menschen?
  • Wurdet ihr schon negativ oder positiv auf eure Tätowierung Tattoos angesprochen?

Für die ohne Tätowierungen:
  • Warum seid ihr nicht tätowiert?

Wenn dann sollte das etwas sehr ästhetisches mit Inhalt sein, das einen für immer begleitet und ich dachte meine pupertären Befindlichkeiten sind da nicht so geeignet, genau wie die ersten überdramatisierten Lebensphasen. Und bisher hat sich nichts ergeben.
  • Möchtet ihr euch irgendwann mal tätowieren lassen?

Möglich wäre es, aber nicht geplant.
  • Gibt es Tätowierungen oder Tattoos, die ihr ablehnt oder besonders mögt?
Ich würde niemals was aus dem Katalog wollen, das muss mit einem Künstler entstehen und wachsen und einzigartig sein.
 
V

Benutzer163532  (38)

Beiträge füllen Bücher
Ich finde Tattoos manchmal schon ganz spannend anzusehen.
Selbst habe ich keine, bin wahrscheinlich auch nicht der Typ dafür. Habe einige Male überlegt, aber irgendwie... nee.
Ich mag die Vorstellung nicht, die Haut/den Körper dauerhaft absichtlich zu verändern.

Ablehnen... ja, wahrscheinlich einiges, das mir gerade nicht einfällt 😁. Generelle Ablehnung: Alles was rassistisch, sexistisch und generell diskriminierend ist.
Lehne ich für mich ab: Chinesische/japanische Schriftzeichen. Es gibt eine einzige Ausnahme, die was mit mir persönlich zu tun hat.
Namen meiner Kinder oder meines Partners. Uhr/Kalenderblatt mit Geburtsdaten meiner Kinder 😅.
Portraits.
Fällt mir so spontan ein.

Was ich mag: Vieles 😁. Was auch ein Grund ist, weshalb ich nicht tätowiert bin, mein Geschmack ist viel zu wankelmütig.
 
M

Benutzer186417  (45)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe und mag keine Tattoos.
Bin der Meinung, es sieht praktisch immer schlecht bis sehr schlecht aus, mit Ausnahme von unifarbenen geometrischen Tattoos, das kann mal noch interessant wirken.

Lieber ist mir aber ohne.

Lächerlich finde ich beispielsweise Frauen, die sich "GRL PWR" oder was in der Art stechen lassen.
 
kopfsache

Benutzer109947 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich finde Tattoos grundsätzlich besser als Piercings, aber ich bin jetzt nicht sooo der Über-Fan von Tattoos. Ich selbst habe keine und beabsichtige auch nicht, mir eines (oder gar mehrere) stechen zu lassen. Abgesehen davon, dass ich meine nicht der Typ dafür zu sein wüsste ich auch nicht mal, welches Motiv oder was ich mir auf (oder besser unter) der Haut verewigen lassen sollte 🙃 Und ich kenne mich... wenns in 10 Jahren scheiße aussieht oder mir nicht gefällt... nun ja... so einfach kriegt man es meines Wissens nach auch nicht mehr weg 😅 Dann lieber die Tattoos zum Aufkleben (aka "Abziehbildchen" :tongue: ) oder temporäres Bodypainting.

That said... manche Tattoos bewundere ich. Auch ich kenne auch Personen, die tatsächlich über den kompletten Körper tätowiert sind... wenn das gut gemacht ist, dann schaut das schon stark aus.
 
Sklaen

Benutzer175418  (41)

Öfter im Forum
Ich hab mich vor 8 Wochen das erste Mal tätowieren lassen.
Es hat die Größe eines 5 Euro Scheines und befindet sich auf meinem Fußrücken.
Ich hab sehr lange überlegt. Denn ich wollte nicht irgendwas, sondern etwas mit Bedeutung.
Geworden ist es nun ein Schmetterling. Meine Kinder haben bzw. bekommen auch beide einen Schmetterling. Das soll unsere Zusammengehörigkeit symbolisieren.
Eingearbeitet sind die Anfangsbuchstaben meiner Kinder und meines Mannes, das Datum meines 2. Geburtstages in römischen Zahlen, ein Symbol für meine chronische Erkrankung die mich seit 22 Jahren begleitet, ein Herz für alle Menschen die mir wichtig sind und ein Stern für alle die mich leider verlassen mussten.

Ich werde ganz sicher kein weiteres bekommen. Aber dieses eine hat mir sehr am Herzen gelegen.
Und da es so gut überlegt war glaube ich auch nicht das es mich irgendwann nerven wird.
 
blackinmind

Benutzer27300  (46)

Meistens hier zu finden
Welches Geschlecht seid ihr?
männlich

Wie alt seid ihr?
45

Seid ihr tätowiert oder nicht?
Jepp

Was war der ausschlaggebende Grund euch für eine Tätowierung zu entscheiden?
Tattoos gefallen mir und faszinieren mich, seit ich mit ca. 14 Jahren die ersten großflächigeren Tattoos bei damaligen Freunden und Bekannten gesehen habe. Damals waren die Tattoos jedoch noch relativ wenig verbreitet und definitiv nicht so im Mainstream angekommen wie heute.

Wie alt wart ihr, als euer erstes Tattoo gestochen wurde und was war es für eins?
Für mich selbst hat es dann noch ein paar Jahre gedauert, bis ich mir selbst mein erstes Tattoo abgeholt habe. Mit 40… Abgehalten hat mich all die Jahre im Grunde nur der Geiz. Ich wusste immer, wenn es eins geben sollte, dann bitte schön etwas Großes. Und das kostet dann halt, zumal wenn man jetzt nicht unbedingt zum nächsten Wald- und Wiesenstudio um die Ecke gehen will, sondern sich einen spezialisierten Künstler für einen bestimmten Stil sucht. Früher konnte ich mich einfach nicht durchringen einen entsprechenden Betrag für eine „Eitelkeit" auszugeben. Stechen lassen habe mir ich letztlich, über einen Zeitraum von ca. 1,5 Jahren in 12 Sitzungen und etwa 40h Stechzeit, ein Full Backpiece im asiatischen Stil.

Welche Tätowierungen habt ihr im weiteren Verlauf noch machen lassen?
Bisher keine weiteren. Sollte ich irgendwann jedoch mal wieder einen mittleren 4-stelligen Euro-Betrag haben, mit dem ich nicht weiß, was ich anstellen soll: 2 Fullsleeves würde ich mir gerne noch zulegen.

Wie viel Prozent eurer Haut ist tätowiert?
Dürften aktuell ca. 20% sein.

Empfindet ihr alle eurer Tattoos gelungen?
Ja.

Gibt es Tattoos, die ihr gern wieder entfernen lassen würdet oder gar bereut?
Nein.

Auf welche Tattoos möchtet ihr auf keinen Fall verzichten?
Keins?!?

Zeigt ihr gern eure Tattoos anderen Menschen?
Ergibt sich jetzt nicht wirklich oft, da ich im Regelfall bekleidet durch die Gegend laufe, wenn ich nicht gerade im Schwimmbad, am See oder Strand bin. Mal einfach ebenso den Oberkörper blank ziehen gibt es bei mir normalerweise eher nicht.

Wurdet ihr schon negativ oder positiv auf eure Tätowierung Tattoos angesprochen?
Die Reaktionen halten sich meist in Grenzen. Es ist heutzutage eben nicht mehr ungewöhnlich, Menschen mit Tätowierungen, auch großflächigen Arbeiten, zu sehen. Wenn Reaktionen kommen, sind die meist eher positiv oder überrascht, da man mir die bunte Haut durch die Kleidung halt nicht ansieht und manche einfach nicht damit rechnen, dass jemand den kompletten Rücken geinkt hat.

Gibt es Tätowierungen oder Tattoos, die ihr ablehnt oder besonders mögt?
Meine liebsten Stile sind Asia und Neo Traditional. Weniger begeistert bin ich von den ganzen Photorealistic Tattoos. Bin zwar einerseits immer wieder fasziniert, wie genau manche Artists diese Bilder initial unter die Haut bekommen, bin aber noch immer skeptisch, wie diese Arbeiten den Test of Time bestehen. Die Haut und die Tattoos altern, die Farbe verläuft im Laufe der Jahre etwas im Gewebe und die Bilder werden zunehmend „blurry" Ich weiß, dass es mittlerweile auch viele gute Beispiele für die Haltbarkeit solcher Arbeiten gibt. Ich persönlich bin aber eher Verfechter der Devise „Bold will hold!".

Was gar nicht geht? Ich bin absolut kein Fan von Letterings jeglicher Art. Werden in meinen Augen meist mäßig bis schlecht ausgeführt. Viele Leute denken, „ist ja nur Schrift, kann jeder". Aber auch dafür gibt es Spezialisten. Trotzdem gar nicht meins. Tribals gehen auch nicht, aber deren Zeit ist ja glücklicherweise auch weitestgehend abgelaufen.

Ansonsten wundere ich mich immer wieder über die vielen schlecht ausgeführten Tattoos da drausen, egal welcher Art. Viele Leute machen sich so viele Gedanken, welche Bedeutungen Sie ihren Tattoos zuordnen möchten, was sie alles damit auszudrücken und zu verewigen versuchen, wen sie damit ehren und wem sie alles damit gedenken wollen. Aber machen sich dann keine weiteren Gedanken, wer diese Wunscharbeit an besten umsetzen könnte oder sind nicht bereit, die Stundensätze eines guten Artists zu zahlen. Gehen dann letztlich zum erstbesten lokalen Scratcher-Studio um die Ecke und lassen sich da irgendeine schlecht ausgearbeitete Vorlage aus dem Vorlagenbuch von 1999 minimal anpassen und diletantisch unter die Haut stechen und sind hinterher sogar noch sicher, sich da eine "ganz gute Arbeit abgeholt zu haben". :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Lexana

Benutzer187928  (40)

Klickt sich gerne rein
Um es kurz zu machen.

Ich bin tätowiert, habe Piercings, bin 40, es folgen noch mehr Tattoos und finde diese Art von Modifikation toll.

Ich habe aber auch kein Problem mit Menschen, die sowas nicht haben oder mögen 😜
 
Schweinebacke

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Reinhäuter, habe keine, will keine :grin:

Manches finde ich schön anzuschauen, ich könnte mir auch ein paar Dinge vorstellen, die mir an mir gefallen würden, aber so groß ist die Motivation dann doch nicht, davon etwas in die Tat umzusetzen.

Am besten gefallen mir glaube ich meist welche im Watercolor Style.
 
A

Benutzer180757  (47)

Öfter im Forum
Ich habe keine Tattoos. Es gibt mehrere Gründe, aber der wichtigste ist für mich, dass sie den Menschen in meinen Augen nicht verschönern. Bei richtig vielen oder auffälligen empfinde ich den Anblick teils schon als unangenehm und je nach „Botschaft“ manchmal auch etwas peinlich. Ich muss da immer an den Ausspruch „Man pappt doch auch keine Aufkleber auf einen Bentley“ denken. Aber soll jede/r natürlich für sich entscheiden.

Geschlecht und Alter: siehe links. 😉
 
Ishtar

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich, weiblich, 40, hab mir mit 18 ein Tattoo (keltischer Drache, s/w) auf das linke Schulterblatt stechen lassen. Es ist etwa so groß wie meine Hand. Ich liebe es immer noch, bereue es nicht. Es tat schweinemäßig weh und war teuer, für mich persönlich aber von Bedeutung und gefällt mir immer noch.
Ich habe nicht vor, mir weitere Tattoos stechen zu lassen, insbesondere, da ich keine weiteren persönlichen Gründe habe, die ich durch ein Bild auf meiner Haut verewigt haben möchte, und ich würde mir nichts stechen lassen, nur weil ich ein Tattoo haben möchte oder ein Motiv schön finde.

Ich hab kein Problem damit, es auf Nachfrage zu zeigen (warum auch?). Und allein schon beim Schwimmbadbesuch sieht man es ja eh. 🤷‍♀️
Da es aber was ist, das ich für MICH und sonst niemand anderen gemacht habe, ist mir die Bewertung durch andere Personen da ohnehin grundsätzlich schnurzpiepegal.
 
Cookie_Fan

Benutzer101125  (31)

Meistens hier zu finden
Bin 31, habe seit fast 5 Monaten ein Tattoo und es werden definitiv noch weitere folgen.
Mein Tattoo ist eine Unendlichkeitsschleife mit unserem Hochzeitstag in römischen Zahlen und unseren Anfangsbuchstaben. Wir haben von Anfang unserer Beziehung gesagt, wenn wir mal heiraten, lassen wir uns zusammen ein Tattoo stechen.
Ein Tattoo wollte ich schon seit dem ich 18 bin. Hatte aber entweder kein Geld, war zu geizig oder habe kein Studio gefunden bei dem ich mich wohl gefühlt habe.
 
G

Benutzer

Gast
Ich mag Tattoos nicht und habe dementsprechend auch keine.

Akzeptabel sind maximal "Mini-Tattoos", die an unauffälliger Stelle mit Kleidung verdeckt werden können.

Absolut abschreckend finde ich großflächige Tattoos, die große Teile des Körpers bedecken ... wobei es bei Frauen aus meiner Sicht noch schlimmer wirkt als bei Männern.
 
HarleyQuinn

Benutzer121281  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hab einiges buntes auf mir. Wenig was bisher in S/W ist (vor allem dank REACH).

Das erste war Harley Quinn mit 27 (glaube ich :grin:) aufm rechten Oberarm. Inzwischen sind es einige mehr:
Triforce, Inquistions-Symbol aus Dragon Age Inquisition, mein eigenes Portrait als Comic (im Cosplay), ein Flugzeug, das Starfleet Command Logo, Son Goku, Yoshi mit Piranha-Pflanze, Sailor Moon und Purple Tentacle (DotT). Ich glaube das sind alle…

Tiefe Bedeutungen haben eigentlich keine. Ich mags einfach an mir. Punkt. :grin:
Zumal das Stechen für mich extrem entspannend ist.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • Welches Geschlecht seid ihr?
weiblich
  • Wie alt seid ihr?
41
  • Seid ihr tätowiert oder nicht?
ja
Für die mit Tätowierungen:
  • Was war der ausschlaggebende Grund euch für eine Tätowierung zu entscheiden?
ich mag Tattoos

  • Wie alt wart ihr, als eure erstes Tattoo gestochen wurde und was war es für eins?
20 und es ist ein chinesisches Schriftzeichen
  • Welche Tätowierungen habt ihr im weiteren Verlauf noch machen lassen?
ich hab inzwischen 7
  • Wie viel Prozent eurer Haut ist tätowiert?
keine Ahnung, aber mehr als 15% sind es nicht :zwinker:
  • Empfindet ihr alle eurer Tattoos gelungen?
ja alle
  • Gibt es Tattoos, die ihr gern wieder entfernen lassen würdet oder gar bereut?
nein
  • Auf welche Tattoos möchtet ihr auf keinen Fall verzichten?
auf keins :zwinker:
  • Zeigt ihr gern eure Tattoos anderen Menschen?
ja
  • Wurdet ihr schon negativ oder positiv auf eure Tätowierung Tattoos angesprochen?
nur positiv
 
Roja

Benutzer183300  (52)

Öfter im Forum
Ich, weiblich, 52, habe mir mit Mitte 20 ein Tattoo über dem rechten Schulterblatt stechen lassen.
Damals eine Spontanentscheidung, die ich auch nicht bereut habe.
Eine Kollegin, mit der ich die Ausbildung zusammen gemacht habe, hatte mich gefragt. Damals waren Tattoos noch so gar nicht in und ich habe mir gut überlegt, was ich haben möchte, habe mir das Motiv selbst gezeichnet.
Bereut habe ich es nie, überlege, ob ich es mal nachstechen lassen soll, weil es etwas verblasst ist.
Ein weiteres Tattoo wird es aber wohl nicht geben.
Negative Bemerkungen gab es nie und ich zeige es auf Nachfrage. Da ich oft im Schwimmbad anzutreffen bin, sieht man es aber ohnehin.
Ob es Jemandem gefällt oder nicht, ist mir aber absolut wurscht. Es gefällt mir, ich habe es ausschließlich für mich machen lassen.
 
Sun-Fun

Benutzer171320 

Sehr bekannt hier
  • Was war der ausschlaggebende Grund euch für eine Tätowierung zu entscheiden? Ich wollte es
  • Wie alt wart ihr, als eure erstes Tattoo gestochen wurde und was war es für eins? 27
  • Welche Tätowierungen habt ihr im weiteren Verlauf noch machen lassen? 3
  • Wie viel Prozent eurer Haut ist tätowiert? 2%
  • Empfindet ihr alle eurer Tattoos gelungen? ja
  • Auf welche Tattoos möchtet ihr auf keinen Fall verzichten? keines
  • Wurdet ihr schon negativ oder positiv auf eure Tätowierung Tattoos angesprochen? Ach jeder hat ne Meinung dazu und muss die ungefragt abgeben...
 
Roja

Benutzer183300  (52)

Öfter im Forum
Ich MUSS jetzt einfach fragen: Ist es ein Huhn?
Off-Topic:
:grin:
Nein, aber Hauptmotiv ist ein Tier, allerdings vierbeinig. :zwinker:

Edit: Und bevor LGO noch weiter rumspekulieren muss und womöglich noch dem Wahnsinn anheim fällt, verrate ich, dass das Tier ein Berglöwe ist. :grin:
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Benutzer

Gast
drachenhuhn-aus-thailand.jpg


:confused: ...................... :whistle:
 
G

Benutzer

Gast
Ich mag weder Piercings noch Tattoos an mir und bei (Sex-)Partnern kann ich das auch nur im begrenzten Maße ertragen.
 
Fuchs 027

Benutzer189843 

dauerhaft gesperrt
Ja ich habe welche, mir ist das auch Wurscht ob das anderen gefällt oder nicht.

Bereut habe ich kein einziges, sie sind gezielt ausgesucht! Das einzige was da mit bei ist, dass es natürlich auch mehr werden.
 
Spiralnudel

Benutzer83901  (37)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Erstes Tattoo: mit 18.

Tattoos auf Armen, Bein, Rücken.

Habe immer mal was stechen lassen, wenn ich Lust hatte. Wird sicherlich irgendwann auch wieder was Neues dazukommen, wenn ich Lust habe. 😄

Ich mag Tattoos einfach.
 
G

Benutzer192667  (16)

dauerhaft gesperrt
Ich bin nicht tätowiert und werde es in Zukunft wohl auch nicht sein, ist leider dauerhaft, wenn die Farbe mit der Zeit raus wachsen würde ich es machen.
Aber es gibt richtig schöne tätoos die ich mir gerne anschaue.
 
Damian

Benutzer6428 

Doctor How
Hab keins und will keins.
Es gibt Menschen, die damit echt gut aussehen. Mein Problem damit ist, dass das meiner Meinung nach nicht immer so bleibt.

Und da ich mich schon oft neu erfunden habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich sowas bereuen würde. Mich schmücken kann ich auch weniger permanent.
Und ich kann mir mich irgendwie echt nicht mit einem Tattoo vorstellen...das würde irgendwie....gar nicht passen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren