Wie steht ihr in Zukunft zu eurer Beziehung?

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
sandee: gewohnheit? trägheitssatz? phlegmatismus?

mhh? Na mit Gewohnheit hat das ja nichts zu tun, ihnen war schon relativ am Anfang klar, dass sie mit den Partnern keine Zukunft haben möchten..

Hm ich weiß nicht, ich hatte auch schon 2 Freunde, mit denen ich mir keine Zukunft vorstellen konnte, liegt vllt daran, dass ich sie nicht geliebt hab. Das waren die typischen "Kinderbeziehungen". Man geht eine Beziehung ein, weil man auch mal einen Freund/in haben will und Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht machen möchte. Einen anderen Grund kann ich mir gerade nicht vorstellen. Irgendetwas stimmt dann nicht, oder man liebt den Partner halt eben nicht.

nun ja, ich bin noch nie eine Beziehung eingegangen aus dem Grund, dass ich hauptsache nen Freund habe. Ich könnte das auch gar nicht ohne das Gefühle im Spiel sind :ratlos:
Die beiden lieben ihren Partner aber auch sehr wohl, keine ahnung wieso sie so denken.
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
papageien bleiben im normalfall auch für immer zusammen, aber manches mal, da fliegen sie weg... einfach so
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
nun ja, ich bin noch nie eine Beziehung eingegangen aus dem Grund, dass ich hauptsache nen Freund habe. Ich könnte das auch gar nicht ohne das Gefühle im Spiel sind :ratlos:

Meiner Freundin ist es mal umgekehrt ergangen: Ihr Freund war erst gar nicht recht ihr Typ und sie kam mit ihm vor allem aus Langeweile zusammen ... heute sind sie verheiratet. :-D
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
schon, aber sie haben sich nicht schon, bevor sie aufeinandertrafen gedacht, dass sie irgendwann wegfliegen.

ich denke man sollte in beide richtugnen nciht planen, ich stell mir jetzt nciht vor wie es ist wenn wir 70 sind, aber ich mach mir auch keinen kopf drüber jetzt schluss zu machen!
 

Benutzer67864 

Verbringt hier viel Zeit
mit meinem jetzigen freund kann ich mir einfach keine gemeinsame zukunft vorstellen, deshalb werde ich mich nächstes wochenende von ihm trennen. ich lieb ihn nicht und dann hat es auch keinen zweck. schade eigentlich, hat so schön angefangen...
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Das Wort Lebensabschnittsgefaehrte kam mir auch sofort in den Sinn.

Mehr ist er einfach im Moment nicht. Mehr bin ich auch fuer ihn nicht. Ich weiss weder wie er zu Hochzeit noch zu Kindern steht, aber es ist mir auch ziemlich egal, weil ich da selber nicht drueber nachdenke. Ich sage niemals nie, aber wir leben in den Tag hinein, bis jetzt ist 7 Monate alles gut gelaufen aber im naechsten Jahr werden neue Probleme auftauchen.

Wir sind die Beziehung eingegangen, weil wir uns eben sympatisch waren und sind. Aber nur weil unser Leben und unsere Vorstellungen, Traeume und Wuensche jetzt hamoniesieren, muss das ja nicht immer so sein.
 

Benutzer23400  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
mit meinem jetzigen freund kann ich mir einfach keine gemeinsame zukunft vorstellen, deshalb werde ich mich nächstes wochenende von ihm trennen. ich lieb ihn nicht und dann hat es auch keinen zweck. schade eigentlich, hat so schön angefangen...

Es fängt eigentlich immer schön an, bis man die Person halt wirklich "richtig" kennengelernt hat. Wie man so schön sagt: Blind vor Liebe ...

Ich selbst hab keine Beziehung, also auch keine Gedanken über die Zukunft. Das mach ich dann, wenn es soweit ist :zwinker:
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Was die beiden Mädels sich jetzt so genau dabei denken, kann ich natürlich auch nicht wissen. Noch weniger Ahnung hab ich davon, welche Gedanken sich Papageien über ihre Beziehungen machen.

Den Erwartungshorizont der Ewigkeit brauche ich bei einer Beziehung jedenfalls bestimmt nicht. Es sollte keine stichhaltigen Gründe dafür geben, die gegen eine Beziehung sprechen und damit eine Zukunft verhindern, aber eine Beziehung auf unbestimmte Zeit ist realistisch und durchaus befriedigend. Ich weiss ja auch, dass ich sterben werde und nicht ewig leben, trotzdem kann ich ein schönes Leben führen.

Auf ein "Gefühl" das es ewig halten könnte gebe ich sowieso nichts, darauf baue ich keine Zukunft auf. Wenn man gemeinsam erfolgreich einen Teil des Weges gegangen ist und dabei auch schon Probleme bewältigt hat, beide den Willen gezeigt haben es gemeinsam zu versuchen, dann könnte man vorsichtig abschätzen, dass es auch in Zukunft gut geht. Wer kann das aber am Anfang einer Beziehung wirklich wissen?

Es kommt meiner Meinung nach weniger drauf an, ob man sich was vorstellen kann oder nicht, sondern ob man das dann tatsächlich ausführt oder nicht. Aus meiner persönlichen Erfahrung würde ich sagen, dass die die am meisten von Zukunft und ewiger Liebe gesprochen haben, sich am schnellsten wieder getrennt haben. :ratlos: Die Paare in meinem Umfeld die jetzt schon ewig zusammen sind, bei denen war das oft gar nie so das große Thema.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ich leb auch lieber im jetzt was das angeht und denke nicht sehr weit in die zukunft,zumal unsere beziehung immer noch auf etwas wackeligen beinen steht.das heißt allerdings nicht,dass ich ihn nicht über alles liebe.ich will lediglich realistisch bleiben.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich höre des öftern von Leuten, die ne Beziehung haben, aber sich keine Zukunft mit dem Partner vorstellen. Ich find diese Einstellung völlig schwachsinnig.
Wenn ich mit einer Partnerin zusammen war, ist doch klar, dass ich dabei auch ans Zusammenziehen/Heiraten/Familiengründung dachte und auch irgendwann in die Tat umsetzte. Sonst hat das doch alles keinen Sinn.
Oder sind "Beziehungen auf Zeit" heute ein Trend? Klär mich mal jemand auf, ich peil das ned...:ratlos:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Ich höre des öftern von Leuten, die ne Beziehung haben, aber sich keine Zukunft mit dem Partner vorstellen. Ich find diese Einstellung völlig schwachsinnig.
Wenn ich mit einer Partnerin zusammen war, ist doch klar, dass ich dabei auch ans Zusammenziehen/Heiraten/Familiengründung dachte und auch irgendwann in die Tat umsetzte. Sonst hat das doch alles keinen Sinn.
Oder sind "Beziehungen auf Zeit" heute ein Trend? Klär mich mal jemand auf, ich peil das ned...:ratlos:
Alsl, ich teile deine Einstellung zwar, aber ich würde nicht sagen, dass eine Beziehung ohne Zukunft "keinen Sinn" hat. Der Sinn kann doch einfach der sein, dass man für ein paar Monate jemanden zum Ausgehen und Kuscheln haben will ... jemanden, den man mag, in den man verschossen ist, bei dem man sich wohl fühlt, bei dem man aber weiß, dass er nicht die große Liebe ist, dass es mehr ein Strohfeuer ist und dass vielleicht auch die Zukunftspläne viel zu weit auseinander gehen, als dass man sich da was Gemeinsames vorstellen könnte. Es ist immerhin nicht so oberflächlich wie ein ONS, aber eben nicht genug Tiefe da, um es auf Dauer zu festigen.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
@ metamorphosen
Ich würde mal sagen, grundsätzlich hast du recht.
Aber nicht über etwas nachdenken und negativ darüber denken sind zwei ganz verschiedene Dinge.
Wenn es bei den Paaren nicht das große Thema war, heißt es ja, dass sie nicht wussten, dass sie nicht zusammenbleiben wollten. Das ist was anders, als wenn jemand weiß, dass er es sich nicht vorstellen kann, es also schon irgendwo Thema ist.

Und ich kann nur sagen, dass ich selbst in einer Beziehung zwar fähig bin, nicht viel über die Zukunft nachzudenken oder zu sagen: Man weiß sowieso nicht, was es bringt., aber ich könnte niemals darüber nachdenken und zu dem Schluss kommen, dass ich schon weiß, dass ich ihn in Zukunft nicht mehr brauchen werde können.

Ich weiß also nicht, ob mich mit meinem Partner zusammenbleiben werde, aber ich kann es mir sehr gut vorstellen, und das finde ich schon wichtig. Zwar bin ich sonst auch ein Mensch, der lieber im Jetzt lebt, aber die Vorstellung von der Zukunft gehört auch ins Jetzt und nicht in die Zukunft, jedenfalls für mich. Will mal so sagen: Die Zukunft selbst ist Zukunft genug und real. Die Vorstellung davon habe ich aber jetzt, und die muss auch nicht so eintreffen, um für meine Gegenwart wichtig zu sein.
 

Benutzer65548 

Benutzer gesperrt
Er ist meine große Liebe. Er wird hoffentlich mal meine Ehemann und der Vater unserer Kinder.

Ich stelle mir unsere Zukunft rosarot und himmelblau vor.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich weiß also nicht, ob mich mit meinem Partner zusammenbleiben werde, aber ich kann es mir sehr gut vorstellen, und das finde ich schon wichtig.

genau um das geht es! natürlich lebt man für den moment und ist zusammen weil man sich jetzt liebt, man weiß nie was irgendwann passieren wird! Ich fände es allerdings schon komisch wenn mein partner zu mir sagen würde, er könne sich keine Zukunft mit mir vorstellen, denn das würde ja heißen, dass ihm irgendetwas missfällt :ratlos:
 

Benutzer61736 

Verbringt hier viel Zeit
ich verstehe nicht, warum man eine beziehung eingeht bzw sie noch weiterführt, wenn man sich keine Zukunft mit seinem Freund bzw seiner Freundin vorstellen kann...sorry dafür hab ich überhaupt kein Verständnis :kopfschue

mit "gemeinsame zukunft" meine ich nicht unbedingt kinder kriegen oder heiraten, damit könnte auch einfach zusammenleben oder so gemeint sein...
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Aber nicht über etwas nachdenken und negativ darüber denken sind zwei ganz verschiedene Dinge.

Da gebe ich Dir recht.

Wenn es bei den Paaren nicht das große Thema war, heißt es ja, dass sie nicht wussten, dass sie nicht zusammenbleiben wollten. Das ist was anders, als wenn jemand weiß, dass er es sich nicht vorstellen kann, es also schon irgendwo Thema ist.

Aber auch da sehe ich zwei verschiedene Dinge darin. Das eine wäre, dass man sich das nicht vorstellen kann, weil etwas dagegen spricht das man ewig zusammenbleiben wird.

Das andere ist, und so ging es mit am Anfang meiner Beziehung, dass man sich einfach nicht vorstellen kann, mit einem Partner so lange zusammenzusein. Es gibt in dem Moment zwar keinen Grund aus dem die Beziehung auseinandergehen sollte, denn dann ginge es ja gar nicht um die Zukunft, sondern um die Gegenwart. Aber wenn man sich mal ohne rosa Brille umschaut, sieht man das es eben fast nie ewig hält. Man ist noch jung, hat viele Entwicklungen noch vor sich und sollte es meiner Meinung nach nicht als Selbstverständlichkeit hinnehmen, dass zwei Menschen sich bei diesen Entwicklungen eben nicht voneinander entfernen.

Ich konnte mir also tatsächlich nicht vorstellen ewig zusammenzusein weil es über mein Vorstellungsvermögen ging, zusammen zu wohnen weil es schon ein schwerwiegender Schritt ist und ein Gegner des Heiratens bin ich sowieso immer gewesen.

Nichtsdestotrotz sind wir jetzt fast 8 Jahre zusammen und inzwischen übersteigt es mein Vorstellungsvermögen, eben nicht mit ihr zusammenzuleben. :tongue:

Das ist eben eine Form von "nicht vorstellen" können, keine Ahnung ob das die Form ist, die die Freundinnen von San-dee meinen.
 

Benutzer10438  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Is doch irgendwie voll schwachsinnig, wenn man von Anfang an sagt, dass man mit einem Menschen nicht sein ganzes Leben oder ne längere Zeit zusammen bleiben will. Dann braucht man ja auch keine Beziehung anfangen.....sehr seltsame Einstellung sowas.

Mein Freund und ich sind uns sicher, dass wir in paar Jahren heiraten und Kinder bekommen usw. klar gibt es dafür keine Garantie, dass man sich auseinander lebt oder sonstwas.....aber gleich mit so'ner Einstellung ran zu gehen is doch idiotisch.......
 

Benutzer32811  (34)

...!
"ach, ich bin für jetzt und heute mit meinem Freund zusammen aber ich würde ihn niemals heiraten und kann mir nicht vorstellen jahre mit ihm zu verbringen...

Irgendwie finde ich das komisch!
Ich auch. :ratlos:
Ich kan ja verstehen, dass man die Zukunft und eventuelle Trennung nicht voraussehen kann, klar kanns passieren. Aber davon gleich ausgehen...nicht mein Stil.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich auch. :ratlos:
Ich kan ja verstehen, dass man die Zukunft und eventuelle Trennung nicht voraussehen kann, klar kanns passieren. Aber davon gleich ausgehen...nicht mein Stil.

Vielleicht ist das auch einfach eine Art von Eigenschutz: Wer grundsätzlich nicht damit rechnet, dass eine Beziehung nicht von Dauer ist, der ist weniger enttäuscht, wenn sie auseinander geht oder freut sich vielleicht etwas mehr über jeden Tag, den sie hält... :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren